created:
Last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "T. lata"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

204 Results found for "lata"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
61.
Gümbel, 1868. Beiträge zur Kenntniss der Procän- oder Kreide-Formation im nordwestlichen Böhmen [ebook]

Weisser Berg bei Prag. Sobald wir über den Badschin hinaus durch das Strauber Thor vor die Stadt treten, begegnen wir sofort sandigen Schichten, welche auf Silurschiefer auflagernd der Reihe der Procängebilde angehören. Gleich vor...

 ... Rothwernsdorfer-Schichten. Winzerberg-Reinhausener-Schichten. III. Unterpläner: (Stufe des Peeten asper.) 6) U n t e r p l ä n e r - M e r g e l und G r ü n s a n d s t e i n mit Ostrea biauriculata , 0. columba, Pecten asper und P. aequico status. Tuchomeritz-PangratzerSchichten. Bannewitz-OberauerSchichten. 7) U n t e r p l ä n e r s a n d s t e ... 

62.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... unregelmäßig sich verästelnde Reihen bilden. Fundorte: Cenovian Plauen, Gamig Hübel, Kauscha, Groß-Sedlitz. Taf. I, Craticiilaria tenuis F. A. Roemer sp. (Cribro" spongia subreticulata). Der unregelmäßigflachtrichterförmige Schwamm erreicht nicht selten einen Durchmesser von über 30 cm. Die ovalen Kanalmündungen sind in Längs- und Ouerreihen angeordnet ... 

63.
Geinitz, 1839. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. [ebook]

Hanns Bruno Geinitz, 1839.Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. Der Tunnel bei Oberau in geognostischer Hinsicht und die dieser Bildung verwandten Ablagerungen zwischen Oberau, Meißen und dem Plauen'schen Grunde bei Dresden. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 31–62.

 ... ovoides Sowerby, die in ihrer grössten Entwickelung in mannichfachen Abänderungen am westlichen Ausgange des Tunnels sehr häufig vorkam. Trochus Rhodani Lamk., Terebratula alata Lamk., Pecten notabilis Mün., Lima aspera Mant., Ostrea carinata Brongn. sind in ihr besonders auch leitend. b) Merkwürdig ist eine Abänderung dieser Schicht, die 150 Ellen ... 

64.
Galerie: Gastropoda

Eine hohe Vielfalt an Schnecken findet sich im Ratssteinbruch (Dresden-Dölzschen, Plauenscher Grund). Der als submarine Schwelle (Flachwasser) interpretierte Fundort bot offensichtlich im oberen Cenoman gute Bedingungen für Vertreter der "Bauchfüsser". Die letzten umfangreichen Bearbeitungen fanden 1905 (Deninger) und 1910 (Weinzettl) statt. Die Nerineacea der sächsisch-böhmischen Oberkreide wurden 1998 (Kollmann) bearbeitet. Weitere Quellen unter 2.5 Gastropoda.

65.
d'Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia [ebook]

Étienne-Jules-Adolphe d'Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia: légués par M. Léveillé à la Société géologique de France. Mémoires de la Société Géologique de France, 2ème série Paris 2 (=1846) (1): 291–351.

 ... que les T. tornacensis , crassa, Bouei, Roemeri, Boubei, Roysti, rustica, revoluta et crassificata (pl. XIX) ont un double pli plus ou moins prononcé sur le front. Les T. capillata (pl. XX), arenosa , subarenosa (pl. XXI. gussignisensis et subeoncava (pl. XIX ) ont leur surface striée ou très finement granuleuse ; leurs formes sont arrondies et suborbiculaires ... 

66.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... 80werby, Miner. Conchol. tab. 176, die obere Figur. 1822. " Coupei, Brongniart, Envir. de Paris, p. 8S, tab. 6, ßg. 6. 1822. " tx.wiatIB, Mantell, Geol. of 811888%, var. tuberculata, p. 116. 1840. d'Orbigny, Pal. fran\i. terr. cr6t. I. p. 811 z. Tb. tab. 91, ßg. 1. 2. 6. (nonl ßg. 8-6). 1841. " Coupei, A. RlImer, Verstein. nordd. Kreideg. p. 89. 1868 ... 

67.
Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen. Heft II [ebook]

Ernst von Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen - II. Heft, Enthaltend meist noch nicht oder wenig bekannte fossile Pflanzen. (Verlag von G. Mayer) Leipzig: 1-53.

 ... II. p. 27. ,", ' Gyrophyllites Kwassizensis Glocker, H. p. 12. Halyserites Steruberg, H. p. 7. Halysedtes Reichi Sternberg, H. p. 7. Juliflorae dubiae, II. p. 47. Keckia annulata Glocker, 1. p. 4., H. p. 10. Keckia cylindriea v.Otto, I. p. 5., H. p. 9. Keckia nodulosa v.Otto, I. p. 9 .. Keckia vesiculosa v. Otto, 1. p. 8., H. p. 10. Lamin~rites Sternberg ... 

68.
Geinitz, 1840. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Zweites Heft. [ebook]

Hanns Bruno Geinitz, 1840. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Zweites Heft. A. Das Land zwischen dem Plauen'schen Grunde bei Dresden und Dohna. B. Fische, Crustaceen, Mollusken (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 31–62.

 ... Goldf. – 48 N Terebratula Gibbsiana Sou. C. striata m. - 52 ? N. nodosa m. - 47 T gracilis schloth. Cardium asperum Mün. - 52 N Nautilus Comptoni Sou. – 43 - 42 Natica canaliculata Fitt. C. dubium m. - 52 ? N. elegans Sow. C. Hillanum Sou. - 53 N Nerinea Borsonii Catullo. - 43 N T. triangularis Nilss. . – 38 Trigonia de Buchiim. - 50 N T. sulcataria ... 

69.
Galerie: Cephalopoda

Obwohl die Exemplare der sächsischen Kreide praktisch nie Details, wie etwa Lobenlinien besitzen, üben die Steinkerne eine gewisse Anziehungskraft aus. Insbesondere turone Funde sind oft genug zusätzlich sehr stark verdrückt, erreichen aber teils eine beachtliche Größe. 2013 erschien nach über hundert Jahren eine umfassende monographische Bearbeitung der sächsischen Ammoniten - allerdings beschränkt auf die Fauna des oberen Cenomans bis unteres Turon. Eine Auswahl der Literatur mit systematisch, paläontologischem Schwerpunkt findet sich unter Punkt 2.6 der Bibliographie.

70.
Galerie: Brachiopoda

Literaturhinweise finden sich in der Bibliographie der paläontologischen Literatur.

71.
Wegner, 1913. Tertiär und umgelagerte Kreide bei Oppeln (Oberschlesien) [ebook]

Einleitung. In der Umgegend von Oppeln in Oberschlesien hat die Forschungsarbeit der Geologen schon sehr frühzeitig eingesetzt. Bereits in der ersten Hälfte des XIX. Jahrhunderts hatten ihr C. v. Oeynhausen 1), Friedrich Adolph Roemer...

 ... Schichten mit verkieselten Schwämmen (Thecosi phonta nobilis A. Roemer). d) — darüber Tone mit zahlreichen Kreide-Foraminiferen (Haplophragmium irregulare, Cristellaria rotulata usw.). Obermiocaene Land- und Süßwasserconchylien Schichtenfolge, besonders reichhaltg sowie aber Säugetierreste fanden sich in der ganzen nur den Lignit führenden Schichten ... 

72.
Makowsky & Rzehak, 1884. Die geologischen Verhältnisse der Umgebung von Brünn [ebook]

VIII Kreide-Formation.(Nr. 10 und 11 der Karte).1. Literatur. K. Reichenbach: Geol. Mitth. aus Mähren; Darstellung der Umgegenden von Blansko. Wien, 1834.A, Reuss: Beiträge zur geognostischen Kenntniss Mährens. Jahrb. der k. k. geol...

 ... Lagen des Hadybergplateaus am Wege nach Ochos bildet und in den Steinbrüchen zur. Schottergewinnung aufgeschlossen ist. Bisher sind folgende Arten constatirt:') 1. Clymenia annulata Mst. (von 3 bis 8° In verschieden grossen Exemplaren Durchmesser) ist sie das häufigste, den Kalk fast anfüllende Fossil. 2. Clymenia cf. fleeuosa Mst., bisher blos in ... 

73.
Ettingshausen, 1867. Die Kreideflora von Niederschoena in Sachsen [ebook]

...Am auffallendsten ist die Verwandtschaft von Fagus prisca mit Fagus Feroniue; von Ficus protogaea mit Ficus lanceolata; von F. bumelioides mit einer in der fossilen Flora von Sagor vorkommenden noch nicht beschriebenen Ficus-Art...

 ... verwandten Analogien in der Flora der Tertiär p e r i o de. Am auffallendsten ist die Verwandtschaft von Fagus prisca mit Fagus Feroniae; von Ficus protogaeu, mit Ficus lanceolata; von F. bumelioides mit einer in der fossilen Flor.a von Sagor vorkommenden noch nicht beschriebenen Ficus-Art; von Artocarpidium cretaceum mit A. integrif'olium aus der ... 

74.
Eastman, 1894. Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina [ebook]

Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina mit besonderer Berücksichtigung von Oxyrhina Mantelli Agassiz von Charles R. Eastman. Hierzu Tafel XVI—XVIII. Historische Einleitung. Die fossilen Haifischzähne des Lamnidae-Typus, welche...

 ... Stacheln an dem oberen Schuppentheile und die einer breiteren Basalplatte an dem unteren Theile der neuen Zeit angehören. Zusammenfassung der Arten von Oxyrhina. 1. Oxyrhina subinflata Agassiz. 1843. Oxyrhina subinflata L. Agassiz. Poiss. Foss. Bd. III, S. 284, Taf. 37, Fig. 6, 7. 1852. — — P. Gervais. Zool. et Paleont. Franc. Taf. 76, Fig. 1. 1872 ... 

75.
Federwürmer & Kalkröhrenwürmer aus dem oberen Turon der sächsisch-böhmischen Kreide

Nahe der nordböhmischen Stadt Lovosice (dt. Lobositz im Ústecký kraj) befindet sich der Steinbruch Úpohlavy (Zementwerk). Der Kalksteinbruch wird derzeit durch die Firma Lafarge Cement betrieben und ist ein guter Fundpunkt für turone...

 ... Pyrgopolon (Septenaria) macropus (J. de C. Sowerby), Neovermilia ampullacea (J. de C. Sowerby), Dorsoserpula wegneri (Jäger), Serpula?(Cementula?) biplicata (Reuss), Josephella subanulata Regenhardt and Neomicrorbis crenatostriatus (Münster in Goldfuss) with the subspecies N. c. crenatostriatus. Data gained from the Úpohlavy quarry allows us not only ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5|6 |7 |8 |9 |10 |11 |12 |13 |14

Nothing found? Try a search within the literature database.