created:
Last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "geinitz"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

245 Results found for "geinitz"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
31.
Zahálka, 1925. Bavorská a česká křída [ebook]

Le Crétacé de Baviere commence dans les Alpes de Baviere entre le lac de Constance et Salzbourg, oů il repose sur le Jurassique. Dans cette région le Crétacé ne forme à la surface terrestre qu'une bande étroite comprenant tous les...

 ... hleděl poznati též v přírodě samé soudobé vrstvy v západočeské křídě v čechách i Sasku. Při tom byli mu nápomocni také čeští a saští strati-[8] 821 grafové Krejčí, Frič, a Geinitz, kteří jej do svých klasifikací zasvětili a od nichž mnohé náhledy přijal, ale také badatelé v české křídě snažili se jeho zkušeností ve svých sledech vrstevných uplatniti ... 

32.
Fritsch & Schlönbach, 1872. Cephalopoden der böhmischen Kreideformation [ebook]

VORWORT. Dei dem Studium der böhmischen Kreideformation, welches sich das Comitee zur Durchfor­schung von Böhmen zur Aufgabe gestellt hat, und das zugleich auch von Dr. Schlönbach in Angriff genommen wurde, stellte sich bald das Bedürfniss...

 ... Baculites rotundus, Reuss ? 24. Aptychus cretaceus, v. Münst. . . Aptychus cretaceus Münst. 25. Aptychus complanatus, Gein. Aptychus complanatus, Gein. . Die Verbesserungen, welche Geinitz in seinem Buche: „Das Quadersandsteingebirge 1849" vornahm, bestanden darin, dass er 5 Arten nicht mehr als in Böhmen vorkommend anfuhrt: Belemnites minimus Ammonites ... 

33.
Petrascheck, 1897. Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge [ebook]

...betreffenden Sectionen***) ausführlich geschildert sind. Der Thon lässt sich von Zatzschke, wo er eine reiche, von Geinitz †) auf gezählte Fauna geliefert hat, im Elbthal mit einigen Unterbrechungen am rechten Ufer aufwärts bis in...

 ... deren Lagerungsverhältnisse in den Erläuter ungen zu den betreffenden Sectionen***) ausführlich geschildert sind. Der Thon lässt sich von Zatzschke, wo er eine reiche, von Geinitzf) auf gezählte Fauna geliefert hat, im Elbthal mit einigen Unterbrechungen am rechten Ufer aufwärts bis in die Gegend von Zeichen und am linken Ufer von Naundorf bis zur ... 

34.
Novák, 1887. Studien an Echinodermen der Böhmischen Kreideformation. I. [ebook]

Einleitende Bemerkungen. Vor etwa sieben Jahren übernahm ich als Assistent am Prager Landesmuseum die Aufgabe, die Echinodermen der böhmischen Kreideformation zu bestimmen und in die bereits bestehende Sammlung der Kreidefossilien...

 ... Kreideechinodermen beziehen, in chronologischer Reihenfolge zusammenzustellen. *) Micraster cO'/' anguinum nach Gttmbel. (N. Jahrb. 1867. p. 797) n) Hemiaster RegUlUBa'nUS nach Geinitz (Elbthalgebirge H. p. 15. Taf. 5. fig. 2. a-b , Geschichte der Literatur der böhmlischen K1'eideechinoderrnen. 1826. In Goldfuss Petref. Germ. p.157. wird erwähnt ... 

35.
Geinitz, 1846. Grundriss der Versteinerungskunde [ebook]

...schlecht) Scaphites aequalis Sow., S. 301, Taf. XII, Fig. 1: Aus dem Plänerkalke von Strehlen [Anm.: wohl ein S. geinitzi d'Orbigny (Wilmsen 2013)] Hamites armatus Sow., S. 304, Taf. XII, Fig. 2: Von der Seite. Aus dem Plänerkalke...

36.
Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England [ebook]

William James Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England - Bulletin of the British Museum (Natural History) Geology London 15 (3): 125-167.

 ... Som of rhythmic alternations of more or less calcareous marly chalk The whole sequence is intensely burrowed, the following burrow types are named: Thalassinoides saxonicus (Geinitz), T cf suevicus (Rieth), T ornatus ichnosp nov, T paradoxica (vVoodward), Spongeliomorpha sp, Spongeliomorpha? annulatum ichnosp nov and Chondrites sp Several other forms are discussed, including " Terebella" cancellata Bather and Keckia (?) sp Five burrow types too poor for detailed description are noted and discussed Two other trace-fossils, "laminated structures", regarded as related to T saxonicus and Pseudobilobites jefferiesi ichnosp nov (the "problematicum"

37.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]

...Gattung eigenthümlich. Placenticeras Memoria-Schlönbachi Laube u. Bruder. 1839. Ammonites Lewesiensis (Mant.), Geinitz: Charateristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges, pag. 39, Taf. 13, Fig. 4 ex...

 ... 13, Fig. 4 ex parte. 1849. Ammonites bicurvatus (Mich.), G ei n it z: Das Elbthalgebrige in Deutschland, pag. 112, Taf. 9, Fig. 2. 1871-75. Ammonites cf. bircuvatus (Mich.), Geinitz: Das Elbthalgebirge in Sachsen. Palaeontographica, Bd, 20, pag. 188, Taf. 34, Fig. 3. 1887. Placenticeras Memoria-Schlönbachi, Laube u. Bruder: Ammoniten der böhmischen ... 

39.
Ziegler, 1984. Family Pleurotomariidae from the Bohemian Cretaceous Basin [ebook]

...described by some authors, among which the most important were G. A. GOLDFUSS and G. z. MÜNSTER (1 826-1844 ) and H. B. GEINITZ (1839-1842 ). In the for ties H. B. GEINITZ (1843 , 1845 - 46, 1850 ) published additiona l three papers...

 ... futher studies. In the meantime, new pleurotomariids were described by some authors, among which the most important were G. A. GOLDFUSS and G. z. MUNSTER (1826-1844) and H. B. GEINITZ (1839-1842). In the forties H. B. GEINITZ (1843, 1845 -46, 1850) published additional three papers describing 7 new species of the family Pleurotomariidae SWAINSON ... 

40.
Schlüter, 1877. Kreide-Bivalven, Zur Gattung Inoceramus [ebook]

„Man darf sich nicht von einzelnen Exemplaren leiten lassen, das gilt für alle, oft verdrückte Inoceramen". von Strombeck, Z. d. d. g. G. 1859, pag. 49. Da der Wunsch, es möchten jene hervorragenden Formen unter den Inoceramen, welche...

 ... Arbeit, welche trotz so vielfacher Bemühungen, auch bis heute noch nicht völlig gelöset ist. Niemand ist, welcher sich so wiederholt über die Arten der Gattung geäussert hat, wie Geinitz. Unmittelbar nach dem Erscheinen des Goldfuss'schen Prachtwerkes machte Geinitz die Inoceramen der sächsischen Kreide namhaft 2 ). Er glaubte so ziemlich alle von ... 

41.
Schlönbach 1867. Über die Brachiopoden der Norddeutschen Cenoman-Bildungen [ebook]

Der Schichtencomplex, aus dem die auf den nachstehenden Blättern beschriebenen, bezw. einer kritischen Prüfung unterworfenen BrachiopodenArten stammen, ist in Norddeutschland in verschiedener Weise entwickelt; in  Folge dessen...

 ... Hildesheim Forstmeister von Unger in Seesen (Rrschw.) Dr. Griepenkerl in Königslutter (Brschw.) Dr. A. Fritsch in Prag Director Hörnes in Wien, ganz besonders aber Herrn Professor Geinitz in Dresden, der mich auch sonst vielfach mit Rath und Belehrung unterstützt hat, zu grÖ8stem Danke verpflichtet. — Ueberall, wo sich die Angaben im Text auf Exemplare ... 

42.
Otto, 1852. Additamente zur Flora des Quadergebirges in der Gegend um Dresden und Dippoldiswalde [ebook]

...ein alter Knabe. Die freundliche Aufmunterung meiner sehr geehrten Freunde, besonders die der Herren Professor Dr. Geinitz und Oberstleutnant von Gutbier in Dresden, sowie die ziemlich gewisse Vermuthung, dass mit mehrern hier folgenden...

 ... nur noch Lehrling in der Paläontologie, wenn auch sonst ein alter Knabe. Die freundliche Aufinunterung meiner sehr geehrten Freunde, besonders die der Herren Professor Dr. Geinitz und Oberstleutnant von Gutbier in Dresden, sowie die ziemlich gewisse Vermuthung, dass mit mehrern hier folgenden ganz identische Vorkommnisse noch nicht beschrieben und ... 

43.
Andert, 1929. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken, Teil 2: Die nordböhmische Kreide... [ebook]

Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung . ................................ 1 Einführung in das Gelände ......................... 2 Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau ............................. 4 Die Störungslinien...

 ... weißgrau und gelblich rasch -wechselnd, meist fk., kohlig, mergelig, . weich. An Versteinerungen .fand.ich . Pecten tJirgatus NILSS. Osirea vesicularis LAM. _ _ Peclunculus geinitzi n'Ona, -Oardium oUoi GEIN. . 08trea 8udetica Sour, EltOgyra cornu arietis.N ILSS. em. GRIEP. Oytherea kruschi var, elongata n, var, Tellina costulata GOLDF. 5,0 8. 8st ... 

44.
Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda [ebook]

Hanns Bruno Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda und Nachtrag zur Charakteristik des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 1–23.

Die Versteinerungen von Kiesingswalda und Nachtrag zur Charakteristik des sächsisch-höhmischen Kreilegehrges Dr. Hanns Bruno Geinitz Dresden und Leipzig Muesum Die Versteinerungen von Kieslingswalda und N a c h t rag ZUI I" Charakteristik des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, WO Il Hanns Bruno Geinitz, Dr. phil., Lehrer der Physik an der Königl ... 

45.
Langenhan, 1891. Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen [ebook]

Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen. Mit 6 Tafeln Abbildungen, nach der Natur gezeichnet von A. Langenhan und M. Grundey, Breslau. Einleitung: In dem Maaße, wie man gegenwärtig beim geographischen Unterrichte auch...

 ... eingehendere Beschreibung der Verhältnisse und der meisten der bei Kieslingswalde vor- kommenden thierischen Versieinerungen mit drei Tafeln Abbildungen hat Dr Hanns Bruno Geinitz, Professor der Mineralogie 2c., jetzt Hofrath in Dresden, bereits im Jahre 1843 (bezw. 1850) gegeben 8). Seit dieser Zeit sind wohl die Abbildungen einzelner Versteinerungen ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3|4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12 |13 |14 |15 |16 |17

Nothing found? Try a search within the literature database.