created:
last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "geology"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

84 Results found for "geology"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
61.
Müller, 1888. Beitrag zur Kenntnis der oberen Kreide am nördlichen Harzrande [ebook]

Beitrag zur Kenntniss der oberen Kreide am nördlichen Harzrande. Von Herrn G. Müller in Berlin. (Hierzu Tafel XVI-XVIII.) Schon Friedrich Hoffmann beschrieb eingehend die Kreideablagerungen zwischen Blankenburg, Halberstadt und Quedlinburg...

 ... sich vereinzelt im »Emscher« von Zilly. BRAUNS führt sie vom Salzberg und Langenstein an. Gastropoda. 96. Pleurotomaria linearis MANT. sp. 1822. Trochua lineari8 MA11TELL, Geology ofSussex, p. 110, t. 18, f. 16, 17. 1872-75. PteuroWmaria lineari8 GEL"IITz, Elbthalgeb. II, S. 165, t. 29, f. 10. 1876. „ BRAu11s, Salzbergm. S. 356, z. Th. Von dieser ... 

62.
Kartenquellen

...de/wms/geologie/guek200/?SERVICE=WMS&REQUEST=GetCapabilities Datenquelle: GUEK200, © BGR, Hannover Geologickou mapu České republiky (GEOČR50) http://mapy.geology.cz/arcgis/services/Geologie/geocr50_EN/MapServer/WMSServer?request=GetCapabilities&service=WMS...

64.
Wegner, 1913. Tertiär und umgelagerte Kreide bei Oppeln (Oberschlesien) [ebook]

Einleitung. In der Umgegend von Oppeln in Oberschlesien hat die Forschungsarbeit der Geologen schon sehr frühzeitig eingesetzt. Bereits in der ersten Hälfte des XIX. Jahrhunderts hatten ihr C. v. Oeynhausen 1), Friedrich Adolph Roemer...

 ... Vorkommen: Im Öberturon und Untersenon Nordeuropas allgemein verbreitet. Terebratulina striatula 1822 Terebratulina striatula Mantell, 1822. TheTossils of the South Downs (Geology of Sussex), p. 131, Taf. XXV, Fig. 7, 8, 12. 1866 Terebratulina chrysalis Schloenbach, 1871 Terebratulina striatula 1872/75 Mantell Quenstedt, Terebratulina striatula Geinitz ... 

65.
Wer macht was - Spezialisten für die sächsisch-böhmische Kreide

Austern (Ostreen) Joachim Gründel (Berlin) - Freie Universität Brachiopoda Jan Sklenár (Prag) - Nationalmuseum Bryozoen Kamil Zágoršek - Nationalmuseum Cephalopoda Markus Wilmsen (Dresden) - Museum für Mineralogie & Geologie Jirí Frank (Prag) - Nationalmuseum, Twitter Martin Kosták (Prag) - Karls-Universität Crustacea Joachim Gründel (Berlin) - Freie Universität Martina Veselská (Prag) Echinodermata Jirí Zítt (Prag) - AS CR Fische Boris Ekrt (Prag) - Nationalmuseum Inoceramen Karl-Armin Tröger (Freiberg) - Technische Universität Korallen Hannes Löser (Hermosillo, Mexiko) - Nationale Autonome Universität Helena Eliásová (Prag) Nanoplankton (calcareous nannofossils) Lilian Švábenická (Prag) - Geological Survey Polychaeta, Serpulidae Tomáš Kocí (Príbram) Schwämme Radek Vodrážka (Prag) - Geological Survey, AS-CR Paläobotaniker Lutz Kuntzmann (Dresden) - Museum für Mineralogie & Geologie Jiří Kvaček (Prag) - Nationalmuseum

66.
Forschung: neue Veröffentlichungen zur Kreide

...interval: A comparison of the Boreal and Tethyan domains (NW Europe / Central Tunisia). Carnets de Géologie/Notebooks on Geology, Brest, Letter 2008/02 (CG2008_L02). Niederschlagsraten und atmosphärischer Wärmetransport während des...

67.
Fritsch und Kafka, 1887. Die Crustaceen der böhmischen Kreideformation [ebook]

VORWORT. Seit einer langen Reihe von Jahren bereitete ich nach und nach das Material zu dieser Arbeit vor und fand nur mit Mühe die zur Veröffentlichung nöthige Zeit. Die Arbeiten der Landesdurchforschung brachten in mehr als zwanzig...

 ... nur ungenügend erhaltene Exemplare von Kopfljrustschildern bekannt, und zwar : Gl. cretacea Mc. Coy, Gl. Carter! Bell und Gl. Neocomiensis Rob. Desw. — Th. Bell gibt in Dixon Geology of Sussex auf Taf. XXXVIII. ) Fig. 8. die Abliildung eines stark granulirten der G. Lundgreeni ähnlichen Cephalothorax aus turonen Schichten, ohne dieselbe zu l)enennen ... 

69.
Laube, 1885. Ein Beitrag zur Kenntniss der Fische des böhmischen Turons [ebook]

EIN BEITRAG ZUR KENNTNISS DER FISCHE DES BÖHMISCHEN TURON'S. VON Prof. Dr. GUSTAV C. LAUBE. VORGELEGT IN DER SITZUNG AM 10. APRIL 1885. Die untere Etage des böhmischen Turon's, Schloenbach's Zone des Inoceramus labiatus, wird in der...

 ... Schlüsse die unterscheidenden Merkmale der drei verwandten Elopiden noch einmal kurz einander gegenüber. OSMEROIDES LEWESIENSIS M an tell ??. 1822. Salmo Lewesien six Mantcll, Geology of Sussex, p. 235, tab. 33, fig. 12, tab. 34, fig. 1, 3, tab. 10, fig. 1. 1834. Osmeroidea Lewesiensis Agassiz, Recherches sur les Poissons fossiles. V. Bd., 2. Abth ... 

71.
Počta, 1884. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. II. Abtheilung: Lithistidae [ebook]

EINLEITUNG. In der I. Abtheilung dieser „Beiträge“*) habe ich die Hexactinelliden unserer Kreideformation beschrieben und schreite nun, dem entworfenen Plane gemäss, zur Beschreibung der Lithistiden, so weit sie mir aus den Sammlungen...

 ... Morris A Catalogue of British Fossils II Edi t 1854 Park Org Rem == Park ins o n Organic Remains of a form er World 1808 Phill Yorksh = J Phil l i p s Illustratfons of the Geology of Yorkshire 1829 Pictet Pal == F G Pictet Traite de Palaeontologie 1857 Poc Isol :::: Ph Po c t a Über isolirte Kieselspongiennadeln aus der böbm Kreideform Sitzgsb d köngl böhm Gesellsch d Wiss 1884 Quenst Handb = Q u e n s t e d t Handbuch der Petrefaktenkunde 1852 Sharp, Farrigd = Sh a rp e On the Age of the Fossiliferous Sands and Gravels of Far- rigdon and its Neighbourhood Qu11rterly Journ of geol Soc 1854 Vol X pag 176-198 Sollas Gen Siph == W J So 11 a s On

72.
Reuss, 1864. Über fossile Lepadiden : 3. Die Lepadiden der böhmischen Kreideformation [ebook]

3. Die Lepadiden der böhmischen Kreideformation. Unter den böhmischen Kreidegehilden sind es nur der Pläner und die Baculitenthone, welche Lepadidenroste geliefert hahen : den tieferen cenomanen Schichten scheinen sie ganz zu fehlen...

 ... Kreideform. 1 pag. 17, — 91; II, pag. 105, — 49; T.13, F, 86 T.5,F.45 T. 42, F. 17. 1. ce. ], pag. 16, T. 5, F. 40, 4; Pollicipes BronniReuss, T. 12, F. 4. Xiphidium maximum Dixon, Geology and fossils of the tert. and eret. form. of Sussex. p. 353, T. 28, Fig. 6—8. Darwin a monograph of the foss. Lepadidae, pag. 61, T. 3, F. 10. 3) Reuss, Die Versteinerungen ... 

73.
Geinitz, 1873. Über Inoceramen der Kreideformation [ebook]

Unsere Arbeiten über das Elbthalgebirge in Sachsen haben vor Kurzem zu neuen Untersuchungen der Inoceramen geführt, über die wir schon 1844, S. 148 in diesem Jahrbuche berichtet hatten. Seit dieser Zeit ist das damals zur Verfügung...

 ... 176. 1863. Hubert im, Butt.de la Soc. Ы. de France, 2. sér., t. XX, p. 620. v, Strombeck in Zeitschr. d. D. geol. Ges. XV, p. 119, Inoceramus problematic!** Dana, Manual of Geology, p. 475, 487. 1865—68. ?Inoceramus ambiguas v. Eichwald, LetJInoceramus Boss. II, p. 493. PInoceramus 21, f. 8. 1866. Inoceramus mytiloides Schlüter, in Zeitschr. d. D ... 

74.
Digitale Sammlungen - Nachtrag

...Google Books oder die HathiTrust für nötig halten (siehe Teil 1). ausgewählte Stichworte: Cretaceous, Paleontology, Geology, Palaeobotany nützliches Tool: "Bibliography by URL" URL: http://www.biodiversitylibrary.org/name/WissenschaftlicherName...

75.
Weinzettl, 1910. Gastropoda českého křídového útvaru [Die Gastropoden der böhmischen Kreideformation] [ebook]

Valentin Weinzettl, 1910. Gastropoda českého křídového útvaru [Die Gastropoden der böhmischen Kreideformation]. Palaeontographica Bohemiae (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha 8: 1-56.

 ... znaku ku porovnávání s druhy z krídy popsanými. Nekolik exempláru z Korycan a Premyšlan. 147. Cassidaria incerta d'Orb. Cassidaria incerta d'Orb. S o we r b y 1850: Dixon: The geology of Sussex pg. 350. Pl. XXIX. fig. 7. Pterocera incerta dO rb i g n y 1842: Pal. Franc, Terr. crét. II. pg. 308. Pl. 215. Strombus incertus dO rb i g n y 1850: Prodrome ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5|6

Nothing found? Try a search within the literature database.