created:
Last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "gis"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

393 Results found for "gis"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
166.
Petrascheck, 1897. Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge [ebook]

...Elbthalgebirge. Von Wilhelm Petraczek in Dresden-Plauen. Bei der Aufnahme des Gebietes zwischen Pirna und Wehlen für die geologische Specialkarte des Königreiches Sachsen wurde von Beck eine Sandsteinschicht als Ueberquader ausgeschieden...

 ... Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge. Von Wilhelm Petraczek in Dresden -Plauen. Bei der Aufnahme des Gebietes zwischen Pirna und Wehlen für die geologische Specialkarte des Königreiches Sachsen wurde von Beck eine Sandsteinschicht als Ueberquader ausgeschieden, über deren Stellung bis her nichts Sicheres bekannt geworden ... 

167.
Müller, 1889. Die Rudisten der Oberen Kreide am nördlichen Harzrande [ebook]

Gottfried Müller, 1890. Die Rudisten der Oberen Kreide am nördlichen Harzrande. Jahrbuch der Könglich Preussischen geologischen Landesanstalt und Bergakademie (Simon Schropp) Berlin 10 (1889) : 137–148.

 ... jedoch weiter auf Ewald's Biradio lites hercynius Bezug zu nehmen. In meiner Abhandlung3) über die Obere Kreide am nördlichen Harzrande bezeichnete ich die im Göttinger geologischen Museum vorhandenen Stücke als Radiolites hercynius (nicht subhercynicus , wie es dort in Folge eines Druckfehlers irrthümlich steht), da ich damals auf Grund dieses Materials ... 

168.
Langenhan, 1891. Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen [ebook]

...Kreise umfassenden, und der Erschließung des Glatzer Landes dienenden Gebirgs-Vereins angesehen werden, auch die geologischen Verhältnisse der Glatzer Mulde näher ins Auge zu fassen und von. diesem Gesichtspunkte ausgehend in erster...

 ... und möchte als eine besondere Aufgabe unseres, weitere Kreise umfassenden, und der Erfchließung des Glatzer Landes dienenden Gebirg s-Bereins angesehen werden, auch die geologischen Verhältnisse der Glatzer Mulde näher ins Auge zu fassen und von. diesem Gesichtspunkte ausgehend in erster Linie einiger geologisch höchst lehrreicher Fundftellen zu gedenken ... 

169.
Scupin, 1907. Die stratigraphischen Beziehungen der obersten Kreideschichten in Sachsen, Schlesien und Böhmen [ebook]

Die stratigraphischen Beziehungen der obersten Kreideschichten in Sachsen, Schlesien und Böhmen. von Dr. Hans Scupin.   Durch eine große Zahl älterer und neuerer Arbeiten ist für die Kreide Sachsens, Böhmens und Schlesiens eine...

 ... 1907.EARfll SCIENCE! UBrtAKY Alle Rechte vorbehalten. Druck von Carl Grünlnger, K. Hofbuchdruckerei 7.u Gutenberg (Klett & Hartmann), Stuttgart.Inhalt. Seite Boehm. G. : Geologische Mitteilungen aus dem IndoAustralischen Archipel. III. J. Wann er: Zur Geologie und Geographie vou West-Buru. (Mit Taf. VI und 1 Skizze im Text.) IV. J. Wann er: Triaspetrefakten ... 

170.
Geinitz, 1868. Die fossilen Fischschuppen aus dem Plänerkalke in Strehlen [ebook]

I.Vorwort. Das Königliche mineralogische Museum in Dresden enthält in seiner geologischen Abtheilung eine sehr ansehnliche Sammlung Versteinerungen aus dem Quadergebirge oder der Kreideformation, worin Sachsen selbst würdig vertreten...

DIE FOSSILEN FISCHSCHUPPEN AUS DEM PLÄNERKALKE IN STREHLEN. DR. HANNS BRUNO GEINITZ, DIREKTOR DES KÖNIGL. MINERALOGISCHEN MUSEUMS UND PROFESSOR AN DEM KÖNIGL. POLYTECHNIKUM~ IN DRESDEN. MIT 4 TAFELN ABBILDUNGEN. DIE FOSSIIEN FISCHSCHUPPEN AUS DEM PIÄNERKALKE IN STREHLEN. 1. Vorwort. Das Königliche mineralogische Museum in Dresden enthält in seiner ... 

171.
Bedienelemente

Die Ebenen (Layer) sind teilweise in Gruppen zusammengefasst. Die Geologische Karten von Sachsen im Maßstab 1:50.000 umfassen zum einen die Karten der eiszeitlich bedeckten Gebiete (1994-1999), zum anderen die Geologische Karte Erzgebirge/Vogtland...

172.
Bruder, 1886. Neue Beiträge zur Kenntniss der Juraablagerungen im nördlichen Böhmen. II [ebook]

Georg Bruder, 1886. Neue Beiträge zur Kenntniss der Juraablagerungen im nördlichen Böhmen. II. Denkschriften der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe (Wien) 93 (3): 193–214.

 ... Über Einlagerung von Caleiumoxalat in die Zellwand bei Nyetagineen. (Mit 1 Tafel) [Preis 25 kr. = 50 Pfg.]. X. Sitzung vom 8. April 1886: Übersicht . 231 247 Ziatarski, Geologische Untersuchungen im centralen Balkan und in den angrenzenden Gebieten. Beiträge zur Geologie des nördlichen Balkanvorlandes Flüssen Isker und Jantra. zwischen den (Mit 3 ... 

173.
Velenovský & Viniklář, 1926. Flora cretacea Bohemiae I [ebook]

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1926. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně I. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. I. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 1: 1–57.

 ... Pflanzenteile (Zapfen, Früchte) zeichneten wir nach den Abdrücken in der Modellarmasse, wodurch ihre Form lebend hervortritt. Die Sammlungen der beschriebenen Kreidepflanzen sind im geologischen Institute der böhm. Universität Prag aufbewahrt unter der Aufsicht des Dr. L. Vinikläf. Dem H. Prof. Dr. Radim Kettner, Direktor des geolog. Institutes sagen ... 

174.
Häntzschel & Seifert, 1932. Groß- und Kleinrippeln im Elbsandsteingebirge [ebook]

Während in den letzten Jahren die geologische F'orschung im Elbsandsteingebirge zumeist stratigraphische Fragen zu klären versuchte, worüber eine Anzahl wichtiger Arbeiten vorliegt, fehlen sedimentpetrographische, Iilhogenetische...

 ... Paläogeographie des Oberkreidemeeres in Sachsen Von WALTER HÄNTZSCHEL und ALFRED SEIFERT, Dresden Mit 1 Karte im Text und 2 Figur en auf Tafel Während in den letzten Jahren die geologische Forschun im Elbsandsteingebirge zumeist stratigraphische Fragen zu klären versuchte, worüber eine Anzahl wichtiger Arbeiten vorliegt, fehlen sedimentpetrographische ... 

175.
Schulze, 1760. Betrachtung der versteinerten Seesterne und ihrer Theile [ebook]

Einige der abbgebildeten Stücke stammen aus der sächsischen Kreide. Vom "Petrefactenberg" von Krebs (Dohna) & Pirna-Zehista stammen die vermeintlichen "Korallengewächse" (entnommen aus Henkel, 1731); der Abdruck eines Seesternes...

 ... schuldigen Hochachtung lebenslang verharren Ew. Hochedelgebohrnen Dresden, im April 1760. ergebenser Christian Friedrich Schulze. gehorsam §. I. Es -Es ist keine unter allen mineralogischen Wissenschaften mit Z F mehreren Muthmaaßungen angefüllet, als diejenige, wel che von den versteinerten Dingen handelt. Dieses zeiget WGF sich insonderheit, wenn ... 

176.
Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]

Clemens Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - I. Glyphostoma (Latistellata). - Abhandlungen zur geologischen Specialkarte von Preussen und den Thüringischen Staaten Berlin 4 (1): 1-72.

Abhandlungen zur geologischen Specialkarte von Preussen und den Thüringischen Staaten. 1. BERLIN. Verlag der Simon Hof-Landkartenhandlung. (J. H. Neumann.) 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide von Dr. Clemens Schlüter, Professor an der Universität zu BonII. Glyphostoma (Latistellata). Herausgegeben von der Königlich Prellssischen ... 

177.
Zahálka, 1925. Bavorská a česká křída [ebook]

Le Crétacé de Baviere commence dans les Alpes de Baviere entre le lac de Constance et Salzbourg, oů il repose sur le Jurassique. Dans cette région le Crétacé ne forme à la surface terrestre qu'une bande étroite comprenant tous les...

 ... Anglii) tvoří, všeobecně řečeno, jeden petrografickopaleontologický celek. Je zajímavo, že k podobnému úsudku došel Giimbel (Geogn. 716) když píše: ,...Es nach auch von palaeontologischer Seite die Schlufifolge, zu findet welcher demwir bei Betrachtung der Verháltnisse der Gesteinsbeschaffenheit und Lagerung gelangt sind, ihre volle Bestätigung, daß ... 

178.
Zahálka, 1900. Ueber die Schichtenfolge der westböhmischen Kreideformation [ebook]

...detaillirte Profile der Schichtencomplexe in ganz kurzer Entfernung darstellt, dabei überall die petrographisch-petrologischen, physikalischen, palaeontologischen und Mächtigkeitsverhältnisse, auch ihre Meereshöhe, Streichen und...

 ... diese Umstände in unserer Kreideformation nicht bekannt waren, da sie die stratigraphischen Verhältnisse nicht ins Detail studirten, so ist klar, dass die Erklärung der geologischen Profile oft in kurzen Distanzen nicht befriedigend ausgefallen ist. Eine und dieselbe Zone in ganz kleinen Entfernungen wurde anders bestimmt. So wurde z. B. die Zone ... 

179.
Voigt, 1983. Zur Biogeographie der europäischen Oberkreide-Bryozoenfauna

Es wird erstmals der Versuch unternommen, die Bryozoenfauna der europäischen Oberkreide daraufhin zu überprüfen, ob auch bei ihr, ebenso wie bei anderen Fossilgruppen, eine klimatisch motivierte Differenzierung in meridionale ,südliche...

 ... There is evidence that, at least, two marked provinces may be distinguished. Between the Aquit-anian basin in South France, the fauna of which is highly in- *) E. Voigt, Geologisch-Paläontologisches Institut und Museum der Universität Hamburg, Bundesstraße 55, D-2000 Hamburg 13. fluenced by the Tethys, and the southwest comer of the Paris-basin (Touraine ... 

180.
Bölsche, 1866. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreidegebirges. [ebook]

...kritisch zusammenzustellen und zugleich einegrössere Anzahl von neuen Species hinzuzufügen. Die für das hiesige paläontologische Museum angekaufte Sammlung desverstorbenen Herrn Armbrust in Hannover bot mir ein reichhaltiges Material...

Zeitschrift der Deutschen geologischen Gesellschaft. XVIII. Band. 1866. Mit sechs zehn TafeIn. Berlin, 1866. Bei Willhelm Hertz (Bessersche Buchhandlung). Behren -Strasse No. 7. I 11 ]1 alt. ~t:'ite A. Verhandlungen der Gesellschaft . L 177.377. 61tH B. Briefliche Mittheilungen der Herren AnLT und WEISS 400 der Herren v. HELMERSE~, WEllSKY und v. DXGER ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12|13 |14 |15 |16 |17 |18 |19 |20 |21 |22 |23 |24 |25 |26 |27

Nothing found? Try a search within the literature database.