created:
last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "mähren"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

56 Results found for "mähren"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
31.
Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen. Heft II [ebook]

Ernst von Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen - II. Heft, Enthaltend meist noch nicht oder wenig bekannte fossile Pflanzen. (Verlag von G. Mayer) Leipzig: 1-53.

 ... einstigen-Haltfäden waren, wie sie noch jetzt bei lebenden Algen vorkommen. (Das Nähere darüber weiter unten bei Asterosoma radicif01-me nobis.) Da Glocker am Capellen.berge von Kwassitz in Mähren mit Keckia annulata einen organischen Rest. GJJrojJhyllites Kwassizensis. welchen Geinitz . für vielleicht identisch mit Spongia Ottoi hält .fand, und wir ... 

32.
Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft (1849-1962)

Band (Jahr) durch archive.org oder BHL digitalisiert durch Google digitalisiert Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle 1 (1849) IABHL IAGoogle IAGoogle 2 (1850) IABHL IAGoogle IAGoogle 3 (1851) IABHL IAGoogle 4 (1852) IABHL IAGoogle IAGoogle 5 (1853) IABHL IAGoogle IAGoogle 6 (1854) IABHL IAGoogle IAGoogle 7 (1855) IABHL IAGoogle IAGoogle 8 (1856) IABHL 9 (1857) IABHL IAGoogle 10 (1858) IABHL IAGoogle 11 (1859) IABHL IAGoogle IAGoogle 12 (1860) IABHL IAGoogle IAGoogle 13 (1861) IABHL IAGoogle 14 (1862) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 15 (1863) IABHL IAGoogle IAGoogle 16 (1864) IABHL IAGoogle IAGoogle 17 (1865) IABHL IAGoogle 18 (1866) IABHL IAGoogle IAGoogle 19 (1867) IABHL IAGoogle IAGoogle 20 (1868) Register für 11-20 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 21 (1869 IABHL IAGoogle IAGoogle 22 (1870) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 23 (1871) IABHL IAGoogle IAGoogle 24 (1872) IABHL IAGoogle 25 (1873) IABHL IAGoogle IAGoogle 26 (1874) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 27 (1875) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 28 (1876) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle IAGoogle 29 (1877) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 30 (1878) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 31 (1879) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 32 (1880) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 33 (1881) IABHL IAGoogle IAGoogle 34 (1882) IABHL IAGoogle IAGoogle 35 (1883) IABHL IAGoogle IAGoogle 36 (1884) IABHL IAGoogle IAGoogle 37 (1885) IABHL IAGoogle 38 (1886) IABHL IAGoogle 39 (1887) IABHL IAGoogle IAGoogle 40 (1888) IABHL IAGoogle 41 (1889) IABHL IAGoogle IAGoogle 42 (1890) IABHL IAGoogle 43 (1891) IABHL IAGoogle 44 (1892) IABHL IAGoogle IAGoogle 45 (1893) IABHL 46 (1894) IABHL IAGoogle 47 (1895) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 48 (1896) IABHL IAGoogle IAGoogle 49 (1897) IABHL 50 (1898) Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 51 (1899) IABHL 52 (1900) IABHL IAGoogle IAGoogle 53 (1901) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 54 (1902) IABHL IAGoogle 55 (1903) IABHL IAGoogle IAGoogle 56 (1904) IABHL IAGoogle IAGoogle 57 (1905) IABHL IAGoogle 58 (1906) IABHL IAGoogle IAGoogle 59 (1907) IABHL IAGoogle 60 (1908) IABHL IAGoogle IAGoogle 61 (1909) IABHL 62 (1910) IABHL 63 (1911) IABHL 64 (1912) IABHL 65 (1913) IABHL 66 (1914) IABHL 67 (1915) IABHL 68 (1916) IABHL 69 (1917) IABHL 70 (1918) IABHL 71 (1919) IABHL 72 (1920) IABHL 73 (1921) IABHL 74 (1922) IABHL 75 (1923) IAGoogle 76 (1924) IAGoogle 77 (1925) 78 (1926) 79 (1927) 80 (1928) 81 (1929) IAGoogle 104 (1952) IAGoogle 106 (1954) IAGoogle 114 (1962) IAGoogle weiterführende Links: Auflistung der digitalisierten Bände der ZDGG (unsortiert) im Internet Archive durch die BHL digitalisierte Bände (gute Qualität) Google Books (gute Texterkennung) - mit US-Proxy bis 1908, sonst -140 Jahre)

 ... Posidonomya Becheri im Grauwackengebirge der Sudeten. A, - 12. 350. 80 Roemer, F., Posidönomya Beehr ri und andere, die Quirn-Schichten bezeichnende Fossilien in den Sudeten und in Mähren. A. — 12. 513. — Nautilus bilobatus im Kohlenkalke Schlesiens. A. — 13. 695. — Geologische Reise nach Russland. A. — 14. 178. — Diluvial- Geschiebe von nordischen ... 

33.
Tuppy, 1912. Die als cenoman beschriebenen Kreidesedimente von Budigsdorf und Umgebung [ebook]

Johann Tuppy, 1912. Die als cenoman beschriebenen Kreidesedimente von Budigsdorf und Umgebung. Zeitschrift des mährischen Landesmuseums (Mährische Museumsgesellschaft) Brunn 12 (1): 12–32.

 ... Hingegen sind die für die ehemalige „Historischstatistische Sektion" der k. k. mähr. Landwirtschaftsgesellsehaft bestimmten Sendungen au den „Deutschen Verein für die Geschichte Mährens und Schlesiens" zu richten. Für das Kuratorium: Prof. A. Rzehak, Vize-Präsident. 12] Die als cenoman bescMebenen Kreide-Sedimente von Bndiíísdorf und Uni«;ebnng ... 

34.
Velenovský & Viniklář, 1929. Flora cretacea Bohemiae III [ebook]

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1929. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně III. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. III. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 3: 1–33.

 ... aus dem plastischen, grauen Tone von Slivenec gehören einem bis zum vierten Grade gefiederten, großen Blatte an, welches wahracheinlich eine baumartige Farnart darstellt. In Mähren wurde ein größeres Blattfragment entdeckt, welches diese Vermutung bestätigt. Die achmallinealen, in sehr scharfen Winkeln vorwärts gerichteten Blattfiedern, welche an ... 

35.
Zahálka, 1924. Český útvar křídový v saské zátoce [ebook]

...besonders der böhmischen Kreide. Unter dem Namen „die böhmische Kreide“ verstehen wir die Kreide in Böhmen, im nw. Mähren, in Sachsen und Glatz. Die böhmische und schlesische Kreide nennen wir zusammen „die sudetische Kreide“. Die...

 ... mit der stratigraphischen Durchforschung der sudetischen, besonders der böhmischen Kreide. Unter dem Namen „die böhmische Kreide“ verstehen wir die Kreide in Böhmen, im nw. Mähren, in Sachsen und Glatz. Die böhmische und schlesische Kreide nennen wir zusammen „die sudetische Kreide“. Die gegenwärtige Arbeit ist der sächsischen Abtheilung der böhmischen ... 

36.
Menzel, 1909. Fossile Koniferen aus der Kreide- und Braunkohlenformation Nordböhmens [ebook]

...vorderen Hälfte verdickt und entbehren eines vor tretenden Nabels. Pinus Quenstedti Heer [Kreideflora von Moletein in Mähren, S. 13, Taf. II, Fig. 5—9; Taf. III.] hat lange zylindrische Zapfen mit sechseckigen, am oberen Rande teilweise...

 ... allerdings nicht deutlich hervortritt; die Schilder sind in der vorderen Hälfte verdickt und entbehren eines vortretenden Nabels. Pinus Quenstedti Heer [Kreideflora von Moletein in Mähren, 8, 13, Taf; II, Fig..5—9; Taf. III] hat lange zylindrische Zapfen mit sechseckigen, am oberen Rande teilweise bogenförmig begrenzten Apophysen, die denen unserer ... 

37.
Wegner, 1913. Tertiär und umgelagerte Kreide bei Oppeln (Oberschlesien) [ebook]

Einleitung. In der Umgegend von Oppeln in Oberschlesien hat die Forschungsarbeit der Geologen schon sehr frühzeitig eingesetzt. Bereits in der ersten Hälfte des XIX. Jahrhunderts hatten ihr C. v. Oeynhausen 1), Friedrich Adolph Roemer...

 ... erschien: des Mähr. Landesmuseums, Band XI, der Kreidebildungen von Podolien (Kosmos Band 34, 1909, p. 1160— 1165). Trauth, Die obereretacische Korallenfauna von Klogsdorf in Mähren. 1—104, Tab. I—IV. Brünn 1911, welche (p. 11 usw.) Zeitschrift weitere Angaben enthält.— 208 nicht unmöglich, daß einige der Hornsteinkorallen von Oppeln (etwa die mit ... 

38.
Bayer, 1903. Neue Fische der Kreideformation Böhmens [ebook]

Eingesendete Mittheilungen. Dr. Franz Bayer. Neue Fische der Kreideformation Böhmens.1) Seit dem Jahre 1878, in welchem A. Fritsch seine Monographie der Reptilien und Fische der böhmischen Kreide2) herausgegeben hat, erwarb das Prager...

 ... Mit thcilun gen: Dr. Franz Bayer: Neue Fische der Kreide- formation Böhmens. — Prof. A. Rzeliak: Spuren lies Listä und Dogger im Klippcujura der karpathischen Sandsteinzono Mährens. — It. J. Schubert: Zur Geologie des Kartenblatt- bereichea Benkovac—Novlgrad (29. XIII). III. Das (Jcbiet zwischen Poleinlk, Smilcie und Possedaiia. NB. Die Autoren lind ... 

39.
Danzig, 1875. Das Quadergebirge südlich von Zittau [ebook]

[...] Es bleibt uns nun noch Übrig, so weit es nicht schon im bisherigen Verlauf der Betrachtung geschehen ist, einiges über die oberen Schichten des oberen Quaders anzuführen. Die petrographischen und Lagerungs-Verhältnisse sind...

 ... Glied in jener langen Kette von Störungen in der ursprünglichen Lagerung der Gesteinsschichten, die sich vom nördlichen Harzrand durch Sachsen und das nordöstliche Böhmen bis Mähren erstreckt. Viel unbedeutender und weniger Wichtigkeit beanspruchend, wie die eben beschriebenen, sind folgende Vorkommnisse. Die im speciellen Theil näher zu betrachtenden ... 

40.
Zahálka, 1925. Bavorská a česká křída [ebook]

Le Crétacé de Baviere commence dans les Alpes de Baviere entre le lac de Constance et Salzbourg, oů il repose sur le Jurassique. Dans cette région le Crétacé ne forme à la surface terrestre qu'une bande étroite comprenant tous les...

 ... Nástin geologických poměrů území . mezi Benešovem a Neveklovem ve Středních Čechách . 197 Adalbert Liebus: Zum geologischen Aufbau der Karpathischen Vorberge im nordôstlichen Mähren . , . . 255 Radim Kettner, Ota Hynie a Odolen,Kodym: O geologických poměrech flyšového území v okolí Medzilaborců na vých. Slovensku . - «. Karel Ph. Sâzavatale čeněk ... 

41.
Petrascheck, 1905. Die Zone des Actinocamax plenus in der Kreide des östlichen Böhmen [ebook]

Daß sich die Plänersandsteinstufe der schlesischen Geologen weit nach Böhmen hinein verfolgen läßt, ist eine altbekannte Tatsache. Von Osten aus hat Beyrich diesen Horizont bis an die Gehänge des Aupaflußes verfolgt und in seiner...

 ... kann, ist es wahrscheinlich, daß dieser Zone eine viel größere nachweisbare Verbreitung in Ost- ') ]. c. pag. 646. 2) 1. c. pag. 545. ®) Beiträge zur geognostischen Kenntnis Mährens. Jahrb. d.k.k. zeol. R.-A. 1854 .(Bd. 5), pag. 721. 4 Über die kristallinischen Schiefer- und Massengesteine sowie über die sedimentären Ablagerungen nördlich von Brünn ... 

42.
Schander, 1924. Die cenomane Transgression im mittleren Elbtalgebiet Schander, 1924. Die cenomane Transgression [ebook]

Von besonderem Interesse ist in Sachsen noch eine Klippenfazies, als nördlichstes sächsisches Cenomanvorkommen, deren Fauna deshalb von Wichtigkeit ist. Es ist das Cenoman bei Oberau (östlich Meißen). Hier hat GEINITZ bei dem Tunnelbau...

 ... zur Oberen Dogger- und zur Malmzeit ist somit sicher nachgewiesen. findet sich hier deutschland ganz und Der sächsisch-böhmische Jura isoliert Ostbayern vor, sind Polen, die Mähren, Nordnächsten Juravorkommen. Zwischen Erzgebirge und Lausitzer Gebirge breitete sich dieses Jurameer aus. Es muß hier relativ ausgedehnt auf einen gewesen sein schmalen ... 

43.
Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 3. Die Iserschichten [ebook]

Anton Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten. 3. Die Iserschichten. - Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen (Františka Rivnáce) Praha 5 (2): 1–137.

 ... Nördlich reicht es bis Koldin, westlich ist es durch die Linie Vraclav,' Neuschloss, Desna begränzt, südlich reicht es über Leitomischel bis Lesnik und östlich bei Triebitz nach Mähren hin.Die petrographische Charakteristik besteht in dem Mangel von Quadersanden, denn man findet hier nur unreine kalkige Pläner von grauer, okergelber oder auch röthlicher ... 

44.
Zittel, 1878-1879. Studien über fossile Spongien. I - III [ebook]

I. Hexactinellidae. Systematische Stellung der Hexactinelliden. Unter den zahlreichen Entdeckungen O. Schmidts im Gebiete der Spongiologie hat in paläontologischer Hinsicht keine eine Bedeutung von so grosser Tragweite erlangt, wie...

 ... Abgesehen von kleinen Skelettrümmern, die möglicher Weise zu den Gattungen Farrea und Myliusia gehören aus eocänem Sandstein von Brüssel 42) und aus miocänem Sand von H. udi tz in Mähren. sowie einem miocänen Aphrocallistes aus 42) l{utot l. t'. vl. a. Fig. !33. :H. Russland kenne ich keine tertiären Hexactinelliden aus dem nördlichen und mittleren ... 

45.
Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung [ebook]

August von Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung. Weber-Verlag (Leipzig):1-108.

 ... einnehmen. Die Umgebungen des Oybin an der sächsischen Grenze unfern Zittau, die adersbacher Steine, die Heuscheuer im Glazischen, der Paß der Eisenbahn von Prag nach Brunn in Mähren, im Thale der Zwittawa, der Sandstein von Kaden an der Eger liegen an den Rändern dieser Fläche. Die einstige Verbindung des hier nach seinen Grenzen bezeichneten, der ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3|4

Nothing found? Try a search within the literature database.