created:
Last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "quellen"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

97 Results found for "quellen"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
1.
Petrascheck, 1933. Der böhmische Anteil der Mittelsudeten und sein Vorland [ebook]

Die Kreideformation. Zwei Faziesgebiete, die zweckmäßigerweise getrennt besprochen werden, sind zu unterscheiden: Die Adersbach-Wekelsdorfer Mulde, die sich gegen Süd in das Hochplateau der Heuscheuer fortsetzt und das innerböhmische...

 ... durchaus für wahrscheinlich, daß die Mehrzahl der Funde auf Verschleppung durch vadose Zirkulation zurückgeht und Fällung durch geeignete Substanzen. Daß heute noch vadose Quellen vielleicht Cu führen, zeigt für das Gebiet der aus rol hervorkommende Säuerling von Trtic (W. P. 1904, S. 470 und 1909, S. 284). Im Idastollen wurde die Cu-Spur ein wenig ... 

2.
Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung [ebook]

Das Westende des Tunnels bei Oberau (F. 1?) können wir füglich als einstigen Uferrand der Meeresbildung ansehen. Dort lagert zum Quadersandstein gehöriger Grünsandstein als unterste Schicht über den das Grundgebirge bildenden Gneisklippen...

 ... Wasserfälle und Niesentopfbildung, — Gottleube- thal, — Nebenthäler der rechten Elbseite, — Wolkenbrüche, — Kalktuff. — Wasserführung, — Sumpfige Hochflächen, — Schwihwasser, — Quellen : dei obern Bielagrundes, der Plänerregion, des untern Nielagrundes, des Elbgehänges, — Hauptbäche und Wasserarmuth der rechten Elbseite. — Kamnihgrund, — Vegetation ... 

3.
Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft (1849-1962)

Band (Jahr) durch archive.org oder BHL digitalisiert durch Google digitalisiert Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle 1 (1849) IABHL IAGoogle IAGoogle 2 (1850) IABHL IAGoogle IAGoogle 3 (1851) IABHL IAGoogle 4 (1852) IABHL IAGoogle IAGoogle 5 (1853) IABHL IAGoogle IAGoogle 6 (1854) IABHL IAGoogle IAGoogle 7 (1855) IABHL IAGoogle IAGoogle 8 (1856) IABHL 9 (1857) IABHL IAGoogle 10 (1858) IABHL IAGoogle 11 (1859) IABHL IAGoogle IAGoogle 12 (1860) IABHL IAGoogle IAGoogle 13 (1861) IABHL IAGoogle 14 (1862) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 15 (1863) IABHL IAGoogle IAGoogle 16 (1864) IABHL IAGoogle IAGoogle 17 (1865) IABHL IAGoogle 18 (1866) IABHL IAGoogle IAGoogle 19 (1867) IABHL IAGoogle IAGoogle 20 (1868) Register für 11-20 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 21 (1869 IABHL IAGoogle IAGoogle 22 (1870) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 23 (1871) IABHL IAGoogle IAGoogle 24 (1872) IABHL IAGoogle 25 (1873) IABHL IAGoogle IAGoogle 26 (1874) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 27 (1875) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 28 (1876) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle IAGoogle 29 (1877) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 30 (1878) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 31 (1879) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 32 (1880) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 33 (1881) IABHL IAGoogle IAGoogle 34 (1882) IABHL IAGoogle IAGoogle 35 (1883) IABHL IAGoogle IAGoogle 36 (1884) IABHL IAGoogle IAGoogle 37 (1885) IABHL IAGoogle 38 (1886) IABHL IAGoogle 39 (1887) IABHL IAGoogle IAGoogle 40 (1888) IABHL IAGoogle 41 (1889) IABHL IAGoogle IAGoogle 42 (1890) IABHL IAGoogle 43 (1891) IABHL IAGoogle 44 (1892) IABHL IAGoogle IAGoogle 45 (1893) IABHL 46 (1894) IABHL IAGoogle 47 (1895) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 48 (1896) IABHL IAGoogle IAGoogle 49 (1897) IABHL 50 (1898) Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 51 (1899) IABHL 52 (1900) IABHL IAGoogle IAGoogle 53 (1901) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 54 (1902) IABHL IAGoogle 55 (1903) IABHL IAGoogle IAGoogle 56 (1904) IABHL IAGoogle IAGoogle 57 (1905) IABHL IAGoogle 58 (1906) IABHL IAGoogle IAGoogle 59 (1907) IABHL IAGoogle 60 (1908) IABHL IAGoogle IAGoogle 61 (1909) IABHL 62 (1910) IABHL 63 (1911) IABHL 64 (1912) IABHL 65 (1913) IABHL 66 (1914) IABHL 67 (1915) IABHL 68 (1916) IABHL 69 (1917) IABHL 70 (1918) IABHL 71 (1919) IABHL 72 (1920) IABHL 73 (1921) IABHL 74 (1922) IABHL 75 (1923) IAGoogle 76 (1924) IAGoogle 77 (1925) IAGoogle 78 (1926) 79 (1927) 80 (1928) 81 (1929) IAGoogle … 104 (1952) IAGoogle 106 (1954) IAGoogle 114 (1962) IAGoogle weiterführende Links: Auflistung der digitalisierten Bände der ZDGG (unsortiert) im Internet Archive durch die BHL digitalisierte Bände (gute Qualität) Google Books (gute Texterkennung) - mit US-Proxy bis 1908, sonst -140 Jahre)

 ... unteren Kaukasus. P. — 24. 796. — Ueber die vulcanische Thätigkeit in den Gebirgsländern zwischen dem Kaspischen und dem Schwarzen Meere. P. — 29. 635. — Das thrialetische Thermalquellensystem in Karthalinien vom geologischen Standpunkte betrachtet. A. — 29. 820. ACHENBACH. Geognostische Beschreibuno- der Hohenzollernschen Lande. A. — 8. 331. d'Achiardi ... 

4.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... Geschichte des Mineras logischen Museums in Dresden von H. B. Gei n i t z , daß die Darstellung modernen wissenschaftlichen Anforderungen nicht genügt, weil sie auf unzulänglichen Quellen beruht. Diesem Mangel abzuhelfen und die Geschichte des Dresdner Museums auf eine gesicherte Grundlage zu stellen, ist die Auf, gabe des vorliegenden Werkes. Veranlaßt ... 

5.
Pietzsch, 1922. Die geologische Literatur über den Freistaat Sachsen aus der Zeit 1870–1920

Vorwort. Als erste Veröffentlichung der im Frühjahr 1872 unter der Leitung von HERMANN CREDNER ins Leben gerufenen Geologischen Landesuntersuchung von Sachsen erschien im Jahre 1874 die von ALFRED JENTZSCH bearbeitete Zusammenstellung...

 ... Überschwemmungen und ihre Wirkungen auf Bergbauanlagen 3. Grundwasser und Wasserversorgungsanlagen 196 196 199 201 201 210 . 210 . 2.2. all Artesischa Wässer . 2: 2 Co vn Quellen . 2: Co Coon Radioaktive Quellen . : 2 2 oo nn Sonstige Heilquellen . 22222. EEE X. Bodenkunde . 22. Co Co Xl. Morphologie. 1. Allgemeines . 2. 2. om rn. 2. Lausitz 2.2 ... 

6.
Hettner, 1887. Gebirgsbau und Oberflächengestaltung der sächsischen Schweiz [ebook]

II. Gliederung und Lagerung der sächsischen Kreidebildungen. Quadersandstein und Pläner. Die Schreibkreide, welche der Kreideformation oder, wie wir nach den Beschlüssen des geologischen Kongresses jetzt eigentlich sagen müssten...

 ... Klüfte. Erklärungsversuche. Entstehung bei der Gebirgsbildung. VII. Verwitterung und Abtragung Die geognostische Zusammensetzung der sächsischen Schweiz. Wasserführung und Quellen. Mechanischer Charakter der Verwitterung. Sandbildung. Transport des Sandes, Leisten, abgerundete Felsblöcke, Karrenbildungen. Löcher, Höhlen und Ueberhänge. Thore u. dgl ... 

8.
Obst, 1909. Die Oberflächengestaltung der schlesisch-böhmischen Kreide-Ablagerungen [ebook]

Kapitel I. Der geologische Aufbau der schlesisch- böhmischen Kreideformation. Grundlegend für alle späteren Arbeiten über die Geologie unseres Gebietes waren ohne Zweifel die vorzüglichen Forschungen Beyrichs, wenngleich ihn auch...

 ... sudetischen Randbruch in: „Über den Bau der schlesischen Gebirge". Geogr. Zeitschrift, Bd. 8, 1902. Heft 10, Seite 562 ff. *) F. Frech : Reinerz als Zentrum der Glatzer Mineralquellen. Seite 9. 8 ) Vergl. : Führer für die geologischen Exkursionen in die Grafschaft Glatz , bearbeitet von K. Flegel und E. G. Friedrich, herausgegeben von F. Frech*. Seite ... 

9.
Müller, 1929. Die geologische Sektion Deutsch-Gabel des Kartenblattes Rumburg-Warnsdorf [ebook]

B. Die Ablagerungen der Kreideformation. Böhmen wurde erst in der Mitte der Kreidezeit vom Meere überflutet. Auch in der Sektion D. Gabel dürften alle Ablagerungen dieses Meeres, also alle Stufen der Oberkreide vom Zenoman bis zum...

 ... den hohen Sand zu dringen. Am Südhange des Fuchsberges bildet diese Abteilung das Vorplateau der Brückellehne, auf deren Verwitterungsletten nach Regen Pfützen stehen, kleine Quellen austreten und eine Baumschule fruchtbare Erde findet. Am Westhange des Fuchsberges und am Nordhange des gegenüberliegenden Hügels Qu. 432 deuten plattige tonige Sandsteine ... 

10.
Kartenquellen

...Für Sachsen wird der hochauflösende Dienst der GeoSN verwendet. Layer WMS/WMTS/TMS/WFS Quelle/Zitierweise Layerquellen Collections: paleobiodb.org API (JSON, txt, ...) Paleobiology Database & contributors, Creative Commons CC-BY...

11.
Herrmann, 1899. Steinbruchindustrie und Steinbruchgeologie [ebook]

Technische Geologie, nebst praktischen Winken für die Verwertung von Gesteinen, unter eingehender Berücksichtigung der Steinindustrie des Königreichs Sachsen, zum Gebrauche von Geologen, Ingenieuren, Architekten, Steinbruchbetriebsleitern,Technikern...

 ... gesteinstechnischem Gebiete weiter gefälligst zugehen zu lassen. Losch witz bei Dresden, Februar 1915 Der VerfasserInhalt I. Zur Einführung Literatur Lehranstalten Sammlungen Bezugsquellen Photographie Fossilien Gesteinstechnische Bureaus Vereine und Verbände Prüfungsanstalten II. Die wichtigsten gesteinsbildenden Mineralien Quarzgruppe Quarz 20 ... 

12.
Bruder, 1904. Geologische Skizzen aus der Umgebung Aussigs [ebook]

III. Schlußfolgerungen aus dem Gebirgsbau. Das scheint ein weitläufiges Alphabet, Aber die Natur hat nur eine Schrift, Wenn auch verschiedene Lesarten. GOETHE. Liegen irgendwo verschiedenartige Schichten, wie z. B. die cenomanen Sandsteine...

 ... Wass,er als Kraftquelle; dasselbe wird jedoch in seiner schürfenden W,irkung von den Gesteinstrümmern unterstützt, welche über de'n~"Üntergttn1d hinweggeschleift werden. Die Quellen. Ungefähr ein Drittel der vom Boden aufgenommenen Niederschläge versinken in Tiefen von mehr als einem Meter und tragen zur Speisung der Grundwasser bei, deren Wasserführung ... 

13.
Seifert, 1955. Stratigraphie und Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächsischen Elbtalgebiet

INHALT Einführung Überblick über die neuere Literatur und methodische Bemerkungen Petrostratigraphische Gliederung Bemerkungen zu den präcenomanen Verwitterungsbildungen Cenoman Crednerien-Schichten Basale Grundschotter, Kiese und...

 ... Taubenbach- und Krippenbachtal nachgewiesen worden (siehe Bild 10; HÄRTEL und SEIFERT 1938, S. 14). Die Schicht ist zweifellos auch im Zwischengebiet, zumindest örtlich, vorhanden (Quellen bei Hammergut Neidberg bei Hermsdorf und nordöstlich der Hammerschleuse im Bielatal bis nach Königsbrunn hin). An der Forstmühle im Krippenbachtal liegt sie nicht ... 

14.
Beck, 1914. Geologischer Führer durch das Dresdner Elbtalgebiet zwischen Meißen und Tetschen [ebook]

Wir verlassen nun die Kalkbrüche und gehen in der alten Richtung auf Weinböhla weiter. Wir folgen erst noch der Spitzgrundstraße, gehen sodann ein Stück auf der Moritzburger Straße, am Oberen Gasthof vorbei und biegen in die Nizzastraße...

 ... die eindringenden Oberflächenwasser auf der Carinatenstufe , die in geringer Tiefe ansteht und brechen südlich von Eiland in den Forstabteilungen 3, 22 und 14 in 6 starken Quellen mit einer Gesamtergiebigkeit von 30 bis 32 Sl (Sekundenliter) hervor. Der in der Richtung des Bielatales fließende Grundwasserstrom auf dem Cenomanhorizont verrät sich allenthalben ... 

15.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

 ... V „ " 10 Die Störungslinien westlich vom Rauschenstein eine SO-streichende Linie l) auf, die, am W- und S-lfange des Großen Winterberges entlang streichend, oberhalu der 3 Quellen den Touristenweg zum Prebischtore kreuzt und bis gegen ign. 233,1 im Thorgrunde verlaufen mag. VII. Bei ign. 233,1 stößt an Linie VI im spitzen Winkel eine in WSW-Richtung ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3 |4 |5 |6 |7

Nothing found? Try a search within the literature database.