created:
Last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "greif"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

150 Results found for "greif"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
101.
Aufschlusssituation: OPAL-Erdgastrasse

Timo Göhler, u.a. Mitautor von kreidefossilien.de, aus Freiberg hat heute einen Artikel auf seiner Seite über die derzeitige Aufschlusssituation bei Niederschöna veröffentlicht. Darstellung der Daten auf Grundlage der Geologischen...

102.
Roemer, 1841. Die Versteinerungen des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]

...Auditor Schuster zu Clausthal haben mit größter Bereitwilligkeit ihre Sammlungen zur Benutzung mitgetheilt und ergreifen wir daher die Gelegenheit, ihnen dafür unsern herzlichsten Dank zu wiederholen. Erst die letzten Tage ist uns...

 ... Freiberg, Salzschreiber Rettberg Zu Salzderhelden, Bergamts - Auditor Schuster Zu Clausthal haben mit größter Bereitwilligkeit ihre Sammlungen zur Benutzung mitgetheilt und ergreifen wir daher die Gelegenheit, ihnen dafür unsern herzlichsten Dank zu wiederholen. Erst die letzten Tage ist uns „Danmarks geognostiske Forhold af Dr. Georg Forchhammer ... 

103.
Galerie: Porifera

Wie in vielen anderen Bereichen der sächsischen Kreide ist der Bearbeitungsstand auch bei den Schwämmen schlecht. Funde, die bei Aufsammlungen in der Umgebung von Dohna (Seidewitztal, A17) gemacht wurden, konnten zahlreichen Typen zugeordnet werden. Einige davon wurden in der älteren Literatur (bisher nur) mit Fundpunkten in Böhmen in Verbindung gebracht. Eine übergreifende Neubearbeitung des sächsischen und böhmischen Materials wäre daher sicherlich sehr interessant. Weiteres in der Bibliographie der paläontologischen Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen, Abschnitt 2.2 Porifera

104.
Engelhardt, 1892. Über böhmische Kreidepflanzen [ebook]

...Erscheinen und ihre schnelle Ausbreitung zu erklären, auf uns unbekannte, wohl gar nur damals vorhandene Kräfte zurückgreifen, es hieße dies aber das Gebiet der Naturforschung verlassen und das Land der Wunder beschreiten. [...]

 ... erlebt worden ist. Wohl könnte man, um ihr plötzliches Erscheinen und ihre schnelle Ausbreitung zu erklären, auf uns unbekannte, wohl gar nur damals vor- handene Kräfte zurUckgreifen, es hierse dies aber das Ge- biet der Naturforschung verlassen und daa Land der 'Wun- der beschreiten. Wenden wir uns nun von dem Gebiete der Speku- lation zu dem der ... 

105.
Müller, 1929. Die geologische Sektion Deutsch-Gabel des Kartenblattes Rumburg-Warnsdorf [ebook]

B. Die Ablagerungen der Kreideformation. Böhmen wurde erst in der Mitte der Kreidezeit vom Meere überflutet. Auch in der Sektion D. Gabel dürften alle Ablagerungen dieses Meeres, also alle Stufen der Oberkreide vom Zenoman bis zum...

 ... Kontakthofes des basaltischen Welsbergschlotes: Das ist ein ungemein’ hartes, fast vollständig umkristallisiertes Gestein, das in großen muscheligen Stücken bricht und die viel durchgreifendere Wirkung des basischen Schmelzflusses zeigt. A. Die oberturonen Tonmergel und Sandsteine der Stufe des Inoceramus Cuvieri Goldf.-Schlönbachi Böhm. Während diese ... 

106.
Süß, 1927. Geologisches vom Plauenschen Grunde

Noch eine vierte Erscheinungsform des Cenomans, die sogenannte Klippenfazies, treffen wir, wenn wir auf der rechten Talkante ostwärts wandern bis zum »Hohen Stein«. Dieser ist ein einzelner Fels auf dem etwa sechzig Meter hohen, fast...

 ... bedeckten einen großen Teil ihres Bodens und erstarrten zu Porphyrit Don allen Seiten trugen die fließenden Wässer Gerölle und feinen Schutt in die flache Vertiefung Bei der durchgreifenden Verwitterung der losen Massen, bei den reichlich fließenden Wassermengen und bei dem feuchtwarmen Klima konnten üppige Wälder von riesigen Iarnbäumem Schachtelhalmen ... 

107.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

 ... mentioned fossil are Upper Senonian and are to be correlated with the Mucronatentreide of northwest Germany. Lower Senonian, or Quadratenkreide, seems to be wanting, but near Greifswald borings show Turonian, Cenomanian, and Gault. The chalk beds of Usedom and Wollin with Inoceramus brongniarti belong to the Turonian, while the numerous scattered ... 

108.
Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]

Clemens Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - II. Cidaridae. Salenidae. - Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 5 : 73-315.

 ... jugendliche Cidari8 8ubvesiculo8a vorliege, vielmehr wahrscheinlich, dass es einer anderen, aus gleichem Horizonte bekannten Art angehöre. Da bei den jugendlichen Gehäusen die durchgreifenden Merkmale noch nicht zur Entwicklung gelangt sind, kann bei der noch mangelnden Kenntniss des Entwicklungsganges dieser Arten überhaupt noch nicht die Species ... 

109.
Velenovský & Viniklář, 1929. Flora cretacea Bohemiae III [ebook]

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1929. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně III. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. III. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 3: 1–33.

 ... Sie war zur Kreidezeit in Böhmen und gewiß auch anderwärts in Europa allgemein verbreitet. Ihre Reste findet man überall, wo etliche Kreidepflanzen erscheinen. Es ist uns unbegreiflieb, warum Seward neuerdings (Fossil Plants, vol. III, p. 281) die Krannera-Stämme für Agatbis- Zapfen erklärt hat. Diese zapfenartige Gebilde haben gar nichts gemeinschaft ... 

110.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]

VI. Von Kötzschenbroda über Neucoswig1 nach den Plänerbrüchen von Weinböhla.   Diese halbtägige Excursion bewegt sich ausschliesslich im Gebiete von Section Kötzschenbroda und soll die geologische Zusammensetzung des Steilabfalles...

 ... Schneeberggebiet und die beiden vorhin berührten Dislocationsthäler von RothbergTscheche und Peiperz-Kalmswiese. Der ganze Me chanismus des Gebirgsabbruches wird hier geradezu greifbar deutlich. Scharf heben sich die gesunkenen und dabei aus ihrer horizontalen Lage gebrachten Schollen von dem noch unbeeinflussten Schneebergplateau ab, und wieder ein ... 

111.
Bergt, 1901. Der Plänerkalkbruch bei Weinböhla [ebook]

[...] Bekanntlich verläuft auf der rechten Elbseite von Oberau bei Meissen über Weinböhla, Hohnstein und Saupsdorf in Sachsen, Sternberg und Khaa in Böhmen bis zum Jeschkengebirge die sogenannte Lausitzer Hauptverwerfung. Das ist...

 ... die Steinbrüche von Weinböhla .... hier sind die Entblössnngen petzt so schön, dass das Unglaubliche selbst mit ganzer Eyidenz da liegt, im eigentlichten Sinn mit Händen zu greifen Man sieht den Syenit- Granit . .. ganz einfach ohne Widerrede auf dem Plänerkalkstein aufliegend^'. (S. 5.) Weiss' Darstellung ist ausserordentlich klar und erschöpfend ... 

112.
Andert, 1927. Zur Stratigraphie der turonen Kreide des sächsischen Elbtales

Die bisherigen Ansichten über die Stratigraphie des sächsischen Turons. Bei meinen geologischen Arbeiten über die obere Kreide zwischen der Elbe bei Schandau und dem Jeschken wurde auch das sächsische Elbsandsteingebirge in den Kreis...

 ... Sow. häufig gefunden wird, von gleichem Alter wie die Strehlener Mergel und Kalke. Bei der konkordanten Lagerung der sächsisch-böhmischen Kreideschichten ist es schwer zu begreifen, daß nach der bisherigen Auffassung zwischen diesen beiden, nur 40 km von einander entfernten, Verhältnismäßig dünnen Mergel- und Kalklagern, gleichzeitig Sandsteinmassen ... 

113.
Andert, 1933. Inoceramen aus dem sudetischen Oberturon und Emscher [ebook]

Bei Bearbeitung der Inoceramen der sächsisch-schlesisch-böhmischen Kreide hat HEINZ (1932) meine Kreidestratigraphie einer Kritik unterzogen. Im folgenden sei hierzu Stellung genommen. Zatzschke und Hinterjessen. HEINZ (1932, S. 28...

 ... scharf reichhaltiges einwandfreies Material von beiden Stellen vorliegt. Nach einzelnen Abbildungen von HEINZ ist das bei ihm nicht der Fall. Strehlen. Hexz erscheint: es unbegreiflich, daß ich in meiner kritischen Stratigraphie (1927, 8. 12—14) I. inconstans Woons em. AXDERT,232 H. Andert, ‘ der vom oberen Mittelturon bis ins oberste Oberturun hinaufsteigt ... 

114.
Fritsch, 1893. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 5. Die Priesener Schichten [ebook]

I. Charakteristik und Gliederung der Priesener Schichten. Die Priesener Schichten wurden ursprünglich von Prof. Reuss unter dem Namen Pläner Mergel beschrieben, später auch als Baculitenthone bezeichnet. Ein Theil dessen, was Prof...

 ... des Complexes der Korycaner Schichten Unterabteilungen je nach dem Alter festzustellen, obzwar manche Lokalitäten zu ähnlichen Versuchen aufmunterten. Die Hauptleitpetrefakten greifen durch alle die Schichten durch, welche ich hier als ein zusammenhängendes Ganzes darstelle, und trennen dieselben "sehr scharf von den darüber liegenden Weisseuberger ... 

115.
Pelz, 1904. Geologie des Königreichs Sachsen in gemeinverständlicher Darlegung [ebook]

XV. Das Kreidemeer. In verschiedenen Zeitperioden wurden die Gebirge von innen heraus wirkenden Kräften aufgewölbt und durch die äußeren Einwirkungen der Sonnenwärme, des Frostes, der atmosphärischen Niederschläge, der Flußläufe...

 ... die Sandsteinschichten nach Süden in rein kalkige Sedimente übergehen (Hundorf bei Teplitz, Laun, Postelberg) und daß Pflanzen(Perutz) und Geröllschichten am weitesten nach SW greifen. Paßt man die beiden Erscheinungen zusammen, so erhält man das Bild einer halbkreisförmigen Bucht, die sich von Osten bezw. Nordosten her nach Sachsen und Böhmen hineinerstreckte ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10

Nothing found? Try a search within the literature database.