Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/133

Google Booksearch - Digitalisierung von Büchern

tags: e-books, google books, geinitz, reuss, fritsch, digitalisierung
Google Books
Google Books
Die Google Buchsuche liefert einige Interessante Ergebnisse, die für den ersten schnellen Zugriff alter Werke von Vorteil sind. Neben GoogleBooks sind auch unter archive.org einige freie Publikationen verfügbar.

Den aktuellem Artikel zu "Digitale Sammlungen" finden Sie hier.

Jeder der nach Literatur zur Bestimmung seiner Funde recherchiert hat, stieß sicher schon auf Abhandlungen, die so alt waren, dass an eine Anschaffung im preislich vernünftigen Rahmen nicht zu denken war.

Ein von H.B. Geinitz geschriebenes Original-Werk wird bei ZVAB.com ab 1200 Euro gehandelt. Abhilfe - oder zumindest die ersten Ansätze dazu liefert GOOGLEs Büchersuche.

Es existieren 4 verschiedene Arten der zur Verfügung gestellten Bücher:

  • Keine Vorschau verfügbar
  • Auszugsansicht
  • Eingeschränkte Vorschau
  • Vollständige Ansicht

Letztere Möglichkeit ist wohl die Interessanteste.

Mehr über Googles Buchsuche finden Sie hier: Über Google Buchsuche

Hinweis zu Google Books

Während einige Werke zwar durchsuchbar sind, aber nicht komplett downloadbar, bleibt Einem nur übrig auf archive.org zu recherchieren und das dort hinterlegte Buch zu downloaden. Beinahe alle Werke, die auf Google verfügbar sind oder waren, können dort (archive.org) in verschiedenen Formaten genutzt werden - im Gegensatz zu Google. Dort ist nur das PDF-Format hinterlegt. Durchsuchbar ist der Text (OCR) der Datei ebenfalls nicht.

Für Nutzer außerhalb der USA gibt es einen weiteren Haken. Für diejenigen sperrt Google alle Werke, die nach 1868 erschienen sind, d.h. ein normalerweise vollständig verfügbares Buch, kann nicht direkt von google.com/books heruntergeladen werden. Die Unterscheidung erfolgt mithilfe der IP-Adresse.
Abhilfe schafft ein Proxy oder aber eben die Suche auf archive.org.

Dazu ein Beispiel:

Die Gastropoden der sächsischen Kreideformation von Karl Deninger (1905)
- ist bei einem Klick über eine deutsche IP-Adresse (http://www.google.com/books?id=pyArAAAAYAAJ) mit "Keine Vorschau verfügbar" deklariert, während


- mit www.googlesharing.net das Werk vollständig durchsuchbar ist und runtergeladen werden kann (PDF).

Mehr zum Thema:

E-Books auf Die sächsisch-böhmische Kreide

unter Literatur » e-Book der Woche.

Kommentare (0)






Erlaubte Tags: Kommentar hinzufügen: