Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/701

Zahálka, 1887. Beitrag zur Kenntniss der Phymatellen der böhmischen Kreideformation

tags: zahalka, porifera, phymatella
C. Zahalka: Über Kreideschwämme
C. Zahalka: Über Kreideschwämme
Čeněk Zahálka, 1887. Beitrag zur Kenntniss der Phymatellen der böhmischen Kreideformation. Bulletin de l'académie impériale des sciences de St. Pétersbourg (Sankt Petersburg) 31: 464-472.

Phymatella intumescens, Röm. sp. aus den Scaphiten-Schichten der Rohatetzer Anhöhe bei Raudnitz a.E.
(Fig. 1-8).

Eine Phymatella intumescens mit erhaltener Struktur der Oberfläche und Skelet wurde bisher in der böhmischen Kreideformation nicht aufgefunden. Im Folgenden mag auf erhaltene Phymatella intumescentes hingewiesen werden, welche sich überdies durch Mannigfaltigkeit der Form auszeichnen.

In den Scaphiten-Schichten der Rohatetzer Anhöhe "Na vinicích" 1), fand ich einige ganze Exemplare und eine grosse Anzahl von Bruchstücken der Phymatella intumescens. Dieser Meerschwamm wird im Verhältnisse zu anderen charakteristischen Petrefakten dieser Schichten selten vorgefunden.

Unsere Exemplare haben gewöhnlich eine walzenförmige, gegen oben zu sich verengende oder eine birnförmige Gestalt. Alle aufgefundene Exemplare sind etwas zusammengedrückt, so dass ihr Querdurchschnitt als eine Ellipse erscheint. Oft ist der obere Theil des Schwammes mehr oder weniger gekrümmt. Am Gipfel befindet sich eine grosse elliptische Öffnung. Wenn der obere Theil des Schwammes gerade und aufrecht ist, dann ist die Öffnung horizontal, ist aber der obere Theil gekrümmt, so hat dann die Öffnung eine schräge Lage. Die Basis des Schwammes ist immer mächtiger als der obere Theil. [...]

Auszug S. 464ff.

Quelle: http://biodiversitylibrary.org/page/34669876

download Zahálka, 1887. Beitrag zur Kenntniss der Phymatellen der böhmischen Kreideformation
Zahálka, 1887. Beitrag zur Kenntniss der Phymatellen der böhmischen Kreideformation herunterladen

Kommentare (0)






Erlaubte Tags: Kommentar hinzufügen: