Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "C. carinatus"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

62 Ergebnis(se) für "carinatus" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Geinitz, 1846. Grundriss der Versteinerungskunde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Plänermergel von Böhmen Rostellaria Burmeisteri Gein., S. 363, Taf. XII, Fig. 16: Aus dem unteren Quader von Tyssa Fusus carinatus Röm., S. 372, Taf. XIII, Fig. 18, 19: Aus dem Pläner von Kreibitz und Kieslingswalda Pleurotoma induta...

2.
Hettner, 1887. Gebirgsbau und Oberflächengestaltung der sächsischen Schweiz [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Gümbel), Korycaner Schichten (Krejci und Fric), erste Zone oder Zone der Trigonia sulcataria und des Catopygus carinatus (Schlönbach). Bei Dresden liegt auf dem unteren Pläner, nur durch eine Thonschicht getrennt, der mittlere Pläner...

 ... Pläner (Geinitz), Unterplänersandstein und Unterplänermergel (Gümbel), Korycaner Schichten (Krejei und Fri£), erste Zone oder Zone der Trigonia sulcataria und des Catopygus carinatus (Schlönbach). Bei Dresden liegt auf dem unteren Pläner, nur durch eine Thonschicht getrennt, der mittlere Pläner von Geinitz, der, wie Gümbel nachwies, nach Pirna hin ... 

3.
Palaeontographica, 1846-1922 (Band 1-64)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Verbreitung der Arten 205 I. Im Unteren Pläner (Etage cenomanien d'Orb.) 207 1. Zone des Pecten asper und Catopygus carinatus (Tourtia) 209 2. Zone des Ammonites varians und Hemiaster Griepenkerli (Varians-Pläner) 212 3. Zone des...

4.
Grossouvre, 1894. Recherches sur la craie supérieure [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...peu plus tard, en 1840, d'Orbigny faisait connaître quatre nouvelles espèces, Ammonites Pailletteanus et Am. tricarinatus, de la craie des Corbières, Am. Lafresnayeanus du calcaire à baculites du Cotentin, et une autre espèce de...

INTRODUCTION . j CLASSIFICATION . 13 DESCRIPTION 'DES ESPÈCES . : . ; 2.2 FAMILLE DES ACANTHOCERATIDÉS. Genre ACANTHOCERAS. Uhlig, emend . : . Genre STOLICZKAIA. Neumayr . Genre NEOLOBITES. Fischer . , . Genre ACANTHOCERAS. Newnayr, emend . Genre MAMMITES. Laube et Bruder . Genre PRIONOTROPIS. Meek . , Genre TISSOTIA. Douvillê . Tissotia Ficheuri ... 

5.
Zahálka, 1928. Das Cenoman in der belgischen und böhmischen Kreide, Teil IV, 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

ÉTAGE CÉNOMANIEN DE LA BELGIQUE ET DE LA BOHÊME. (Le Crétacé sudétique et ces équivalents dans les pays occidentaux de T Europe Centrale. Tome IV Partie 3.) Par Č. Zahálka Résumé du texte tchèque. Dans cette note, nous présentons...

 ... Pecten asper. (IV6). Pojednâm o kazdém z tëchto horizontû zvlâstë. 7. ZONE À PECTEN ASPER. Pâsmo s Pecten asper IV6 à Bohême (Zahâlka). Zone des Pecten asper und Catopygus carinatus à Allemagne du Nord (Schlüter). Tourtia de Tournai à Belgique (Mourlon). Sarrasin de Bellignies. Meule de Bernissart le plus supérieure (Zahâlka). 3e étage de Briart et ... 

6.
Laube & Bruder, 1887. Ammoniten der böhmischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gustav Laube & Georg Bruder, 1887. Ammoniten der böhmischen Kreide. Palaeontographica - Beiträge zur Naturgeschichte der Vorzeit (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart 33 (4-6): 217-239.

 ... vVoollgari MANT. sp. Schliiterianum L. u. B. papaliformc L. u. B. hippocastanum Sow. sp. naviculare MANT. sp. JIIantelli Sow. Zone der Trigonia sulcataria u. des Catopygus carinatus KorycauerScbichten l'enomaner (.lnader und Rudisten- Schicbten Zone der Inoceramus labiat11s 1 \Veissenherger Schichten Zone des Ac. 1fTool/gari n. Inoc. Brongniarti Mallnitzer ... 

7.
Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Anregung zu dieser Studie verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir die Sammlungen des Breslauer Mineralogischen Museum bereitwillig zur Verfügung stellte. Sodann war ich bemüht, durch eigene Aufsammlungen an Ort und Stelle...

 ... Sandstein weisen Acanthoceras Botomagense Defe. und Turrilites costatus Lam. auf die obere Abtheilung des Cenoman hin. Sowohl diese beiden Leitfossilien, wie der Gatopygus carinatus Golde, sind aber der böhmisch- sächsischen Facies fremd und beweisen eine nähere Verwandtschaft dieser Ablagerungen mit dem Cenoman Nordwestdeutschlands. — Während ferner ... 

8.
Woldřich, 1918. Die Kreidefauna von Neratovic in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Nördlich von der Eisenbahnbrücke an der Strecke der böhmischen Nordbahn wurde bei Neratovic bei der Flußregulierung unweit des rechten Elbeufers ein Fangdamm errichtet. Ehedem ragte hier bei normalem Wasserstande der felsige...

 ... Querstreifen, welche durch gleich breite Furchen getrennt werden. Sie werden von konzentrischen Längsstreifen gequert, so daß eine zierliche Gitterung entsteht. Von Grammatodon carinatus unterscheidet sich diese Art insbesondere durch den Verlauf des Vorder- und Hinterrandes sowie die deutliche Gitterskulptur. Bei Neratovie fand ich 2 linke Schalen ... 

9.
Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Čeněk Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente in den westlichen Ländern Mitteleuropas. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 65 (1/2): 1-176.

 ... newei» Dlco q. Inoceramus Mantelli De Mercell' Inoceramus digitatus Sow. lnocerannu Cuviet·i Goldf'. lnoceramus undulato-plicatus Roem. Ammonites Texanus Roem, Ammonites tricarinatus D'Orb. (Peroniceras subtricar'natum D'Orb. sp.) Pet oniceras Moureti t» Grossouvre Actinocomax Westphalicus Schlütel" Actinocomox verus Mill._ Micraster decipiens Bayle ... 

10.
Schlüter, 1867. Beitrag zur Kenntnis der jüngsten Ammoneen Norddeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Tafel: Figur Originalbezeichnung in Schlüter, 1867 revidierte Bezeichnung (Riegraf & Scheer, 1991) Bem. I: 1, 4 Ammonites coesfeldiensis n. sp Hoplitoplacenticeras coesfeldiense (Schlüter, 1867)   I: 2-3 - " - Hoplitoplacenticeras...

 ... Höhe des vorletzten U mgangcs Grösste Dicke des letzten Umganges Grösste Dicke des vorletzten Umganges 36 18 34 18 Bemerkungen. Unsere Art ist offenbar dem Ammonites subtricarinatus d'Orbigny, Prodrome 11, p.212 (Amm. tricarinatus d'Orbigny, PaI. Franc;. I, p.307, pl.91, fig.l, 2) nahe verwandt, indem sie mit diesem die geringe-Wachsthumszunahme und ... 

11.
Schlüter, 1877. Kreide-Bivalven, Zur Gattung Inoceramus [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

„Man darf sich nicht von einzelnen Exemplaren leiten lassen, das gilt für alle, oft verdrückte Inoceramen". von Strombeck, Z. d. d. g. G. 1859, pag. 49. Da der Wunsch, es möchten jene hervorragenden Formen unter den Inoceramen, welche...

 ... anguinum, welche er selbst mit dem Emscher-Mergel in Parallele stellt, von Lezennes nennt, und zwar wie in Westfalen vorkommend in Gesellschaft mit Ammonites Texanus, Ammonites tricarinatus, Inoceramus involutus, Belemnites Merceyi (= ? Actinocamax Westf oticus). Aus dem südlichen Frankreich war Inoceramus digitatus schon längere Zeit bekannt durch ... 

12.
Weinzettl, 1910. Gastropoda českého křídového útvaru [Die Gastropoden der böhmischen Kreideformation] [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Valentin Weinzettl, 1910. Gastropoda českého křídového útvaru [Die Gastropoden der böhmischen Kreideformation]. Palaeontographica Bohemiae (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha 8: 1-56.

 ... Miínst., Rostellaria ovata v. Munst, G o I d fu s s 1841/44: Petref. Germ. III. pg. 17. Tab. 170. fig. 3. Spinigera ovata dO rb i g n y 1850: Prodrome II. pg. 228. Strombus bicarinatus d'Orb. G e i n i t z 1850: Quadersandsteingb. pg. 136.· Tab. IX. fig. 4. ? K n e r 1852: Denkschr. d. k. k. Akad. d. Wiss. M. N. Cl. III.. pg. 307. Tab. XVI. fig. 10 ... 

13.
d'Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Étienne-Jules-Adolphe d'Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia: légués par M. Léveillé à la Société géologique de France. Mémoires de la Société Géologique de France, 2ème série Paris 2 (=1846) (1): 291–351.

 ... Castellane et de Barrême, où M. Des Moulins cite encore cette espèce. CATOPYGUS COLUMBARIUS, Ag., m. s., pl. XIII, Gg. 3, a, b, c. Nucleolites columbarie, Lam. et auctorum (non N. carinatus, Gold.). Corps oviforme, un peu déprimé, rétréci en avant, élargi en arrière, arrondi sur les côtés et atteignant sa plus grande élévation en arrière du sommet ... 

14.
Petrascheck, 1897. Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

IV. Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge. Von Wilhelm Petraczek in Dresden-Plauen. Bei der Aufnahme des Gebietes zwischen Pirna und Wehlen für die geologische Specialkarte des Königreiches Sachsen wurde von...

 ... Novak, Echinodennen der böhm. Kreide. Abh.d.böhm. Ges. d. Wiss. VII. Folge, 2. Bd., p. 36, Taf. 1, Fig. 4—5. Diese Art unterscheidet sich von dem nahe verwandten Catopygus carinatus durch die grössere Breite, doch sind die Verhältnisse sehr wechselnd. Geinitz giebt als Verhältniss von Länge zu Breite zu Höhe an 28 : 27 : 18. Bei einem von ihm bestimmten ... 

15.
Woldřich, 1918. Příspěvek k paleontologii a stratigrafii českého útvaru křídového [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

ROCNÍK XXVI. TRIDA II. CÍSLO 41. Příspěvek k paleontologii a stratigrafii českého útvaru křídového.I. Fauna neratovická. Lamellibranchiata. PodáváDoc. Dr. JOSEF WOLDRICH.Se dvëma tabulkami a 5 obrazy v textu.(Prcdlozeno dne 8. cervna...

 ... paprsčitých, oddělených od sebe rýhami asi stejně širokými. Pravidelnými soustřednými pruhy podélnými vzniká pak ozdobné mřížkování (viz tab. I., obr. 4). Od druhu Grammatodon carinatus liší se náš druh hlavně průběhem - předního a zadního okraje, jakož i zřetelným mřížkováním. U Neratovic našel jsem 2 levé misky. Genus— Grammatodon Meek a Hayden ... 

16.
Fritsch, 1911. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Ergänzung zu Band I [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Nach dem ursprünglich entworfenen Plane habe ich alle Schichten unserer Kreideformation bearbeitet und nach kurzer Schilderung der stratigraphischen Verhältnisse immer ein illustriertes Verzeichniss der in den einzelnen Schichten...

 ... Köiiig sp. Salenia liliputana, Gein. Pygaster truncatus, Ag. Discoidea subuculus, Klein. Pyrina Desnioulinsi, d'Ai-ch. Pyrina inflata, D' Orb. Nucleolites, Gein. Catopygus carinatus, Goldf. Catopygus Albensis, Gein. Pygurus Lampas, de la BMie sp. Holaster suborbicularis, Defr. Ilolaster carinatus, Lam. sp. Epiaster distinctus, Ag. Ilemiaster cenomanensis ... 

17.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... Hirseberg bei Löwenberg. Löwenbeiger Realgymnas. Ammonoidea. Prionotropidae Zitt. Peroniceras Grossolvre. Peroniceras tricarinatum d'Ohb. Taf. III, Fig. 5. 1840. Ammonites tricarinatus d'Orbrjny. Palaeont. francaise, Terr. erötac. I, S. 307, Taf. 91, Fig. 1”2. 1850. Ammonites subtricarinatus d'Orbigny. Prodrome II, S. 212. 1 14. Jahresbericht d. Vereins ... 

18.
Fritsch & Schlönbach, 1872. Cephalopoden der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Dei dem Studium der böhmischen Kreideformation, welches sich das Comitee zur Durchfor­schung von Böhmen zur Aufgabe gestellt hat, und das zugleich auch von Dr. Schlönbach in Angriff genommen wurde, stellte sich bald das Bedürfniss...

 ... Nautilus galea, Fr — — — + — — — 11 Nautilus rugatus, Fr — — — + ? — ? 12 Nautilus Eensii, Fr — — — — - + + — — — — — — 13 Khyncholithus simplex, Fr. . . . +. 14 Ammonites subtricarinatus, d'Orb. . — — — — ? + + 15 Ammonites Texanus, Rom. . . . — — — — — + — 16 17 18 Ammonites Albinus, Fr Ammonites Bravaisianus, d'Orb. Ammonites Germari, Reuss ... 

19.
Müller, 1888. Beitrag zur Kenntnis der oberen Kreide am nördlichen Harzrande [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Beitrag zur Kenntniss der oberen Kreide am nördlichen Harzrande. Von Herrn G. Müller in Berlin. (Hierzu Tafel XVI-XVIII.) Schon Friedrich Hoffmann beschrieb eingehend die Kreideablagerungen zwischen Blankenburg, Halberstadt und Quedlinburg...

 ... UoEM. Cardium productum Sow. Venus Goldjussi GEIN.? Cytherea ovalis GoLDF. Panopaea gurgitiJJ ßRONGN. Gastrochama amphisbama GoLDF. Pleurotomaria linearis MANT. Troclius tricarinatus ROEM. Valuta sp. Nautilus Neubergicus REDT. leiotropis ScuLÜT. Ammonites Te:r:anus ROEM. Emsche1·is ScuLÜT. !tlargae SCHLÜT. aft'. Leweaiensis MANT. Scaphites sp. indet ... 

20.
Landois, 1895. Die Riesenammoniten von Seppenrade [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Riesenammoniten von Seppenrade, Pachydiscus Zittel Seppenradensis II. Landois. Mit zwei Tafeln in Lichtdruck. Von Prof.-Dr. Η. Landois. Am 23. Februar wurden wir durch nachstehende telegraphische Depesche überrascht: „Seppenrade...

 ... Tafel 14 und 15.) Ammonites clypealis hat ein flaches, scheibenförmiges Gehäuse von nur 99 mm Durchmesser. (Vgl. Schlüter , Gephalopoden, Taf. 15, Fig. 9-14. ) Ammonites tricarinatus besitzt auf der Bauchlinie einen ausgeprägten schneidigen Bauchkiel und jederseits eine diesem parallele Bauchkante, sodass der Bauch mit 3 Kielen versehen erscheint ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3 |4

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen