Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "chalk"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

88 Ergebnis(se) für "chalk" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
41.
Schlüter, 1862. Die macruren Decapoden der Senon- und Cenoman-Bildungen Westphalens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens August Schlüter, 1862. Die macruren Decapoden der Senon- und Cenoman-Bildungen Westphalens. Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft (Wilhelm Hertz) Berlin 14: 702-749

 ... Im Pläner Böhmens. granosa M'Coy 1854, p. 121, t. 4. f. 4. Oberer Grünsand. granulosa M'Cov, 1854, p. 122. Ob. Grünsand. Etyus P Martim: MANT. Medal.r of Geol. p. 532, f. 2. Chalk­marl von Sussex. Podopilumnus .Fz'ttonz' M'CoY, 1854, p. 165. Grünsand von Lyme Regis. peruvianus d'ORB. sp. Voy. dam l'Amer merid. Pateont. p. t 07, t. 6. f. t 7 In den ... 

42.
Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft (1849-1962)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Band (Jahr) durch archive.org oder BHL digitalisiert durch Google digitalisiert Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle 1 (1849) IABHL IAGoogle IAGoogle 2 (1850) IABHL IAGoogle IAGoogle 3 (1851) IABHL IAGoogle 4 (1852) IABHL IAGoogle IAGoogle 5 (1853) IABHL IAGoogle IAGoogle 6 (1854) IABHL IAGoogle IAGoogle 7 (1855) IABHL IAGoogle IAGoogle 8 (1856) IABHL 9 (1857) IABHL IAGoogle 10 (1858) IABHL IAGoogle 11 (1859) IABHL IAGoogle IAGoogle 12 (1860) IABHL IAGoogle IAGoogle 13 (1861) IABHL IAGoogle 14 (1862) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 15 (1863) IABHL IAGoogle IAGoogle 16 (1864) IABHL IAGoogle IAGoogle 17 (1865) IABHL IAGoogle 18 (1866) IABHL IAGoogle IAGoogle 19 (1867) IABHL IAGoogle IAGoogle 20 (1868) Register für 11-20 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 21 (1869 IABHL IAGoogle IAGoogle 22 (1870) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 23 (1871) IABHL IAGoogle IAGoogle 24 (1872) IABHL IAGoogle 25 (1873) IABHL IAGoogle IAGoogle 26 (1874) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 27 (1875) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 28 (1876) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle IAGoogle 29 (1877) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 30 (1878) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 31 (1879) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 32 (1880) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 33 (1881) IABHL IAGoogle IAGoogle 34 (1882) IABHL IAGoogle IAGoogle 35 (1883) IABHL IAGoogle IAGoogle 36 (1884) IABHL IAGoogle IAGoogle 37 (1885) IABHL IAGoogle 38 (1886) IABHL IAGoogle 39 (1887) IABHL IAGoogle IAGoogle 40 (1888) IABHL IAGoogle 41 (1889) IABHL IAGoogle IAGoogle 42 (1890) IABHL IAGoogle 43 (1891) IABHL IAGoogle 44 (1892) IABHL IAGoogle IAGoogle 45 (1893) IABHL 46 (1894) IABHL IAGoogle 47 (1895) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 48 (1896) IABHL IAGoogle IAGoogle 49 (1897) IABHL 50 (1898) Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 51 (1899) IABHL 52 (1900) IABHL IAGoogle IAGoogle 53 (1901) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 54 (1902) IABHL IAGoogle 55 (1903) IABHL IAGoogle IAGoogle 56 (1904) IABHL IAGoogle IAGoogle 57 (1905) IABHL IAGoogle 58 (1906) IABHL IAGoogle IAGoogle 59 (1907) IABHL IAGoogle 60 (1908) IABHL IAGoogle IAGoogle 61 (1909) IABHL 62 (1910) IABHL 63 (1911) IABHL 64 (1912) IABHL 65 (1913) IABHL 66 (1914) IABHL 67 (1915) IABHL 68 (1916) IABHL 69 (1917) IABHL 70 (1918) IABHL 71 (1919) IABHL 72 (1920) IABHL 73 (1921) IABHL 74 (1922) IABHL 75 (1923) IAGoogle 76 (1924) IAGoogle 77 (1925) 78 (1926) 79 (1927) 80 (1928) 81 (1929) IAGoogle 104 (1952) IAGoogle 106 (1954) IAGoogle 114 (1962) IAGoogle weiterführende Links: Auflistung der digitalisierten Bände der ZDGG (unsortiert) im Internet Archive durch die BHL digitalisierte Bände (gute Qualität) Google Books (gute Texterkennung) - mit US-Proxy bis 1908, sonst -140 Jahre)

 ... Gerölle im Neissethale, P. — 2. 382. — Geognostische Karte des Kreises Hagen. P. — 3. 6. — Geognostische Karte von einem Theile der anatolischen Küste. P — 3. 8. — Probeblatt der Chalkotypie. P. — 3. 115. — Ueber Kohlenlager an der Ruhr. P. — 3. 116. — Bohrloch bei Stassfurth. P. — 3. 217. 220. — Verbreitung des Goldes in Californien. P. — 3. 376 ... 

43.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... medium Sow. Taf. 5, Fig. 12. (1814. Dentalium medium Sowerby. Min. Conch., Taf. 79, Fig. 5-6.) 1837. Dentalium medium Sowerby bei Fitton, Observations on the strata below the Chalk. Transact. Geol. Soc. London, 2. ser. IV, S. 343, Taf. 18, Fig. 4. 1842. Dentalium medium Geinitz. Charakteristik, III, S. 74, Taf. 18, Fig. 25, 26. 1845. Dentalium medium ... 

44.
Schrammen, 1912. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. II. Teil
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Die Hexactinelliden bilden nicht ganz die Hälfte aller aus der oberen Kreide von Nord westdeutschland bekannten Silicea. Dies Verhältnis müßte sich freilich, nach den bei Oberg gemachten Beobachtungen erheblich zu ihren...

 ... eine einzige Art, nämlich Plectascus (Plocoscyphia) labrosus T. Smith sp. vorkommt, die ihr Lager in den unteren Bänken der Varians-Pläner hat. Von den Spezies aus dem Grey Chalk, Chalk Marl und Lower Chalk treten in Hannover nur Stachyspongia spica Roemer sp. und Oncotoechus subrutus Qüenstedt sp. auf. Im englischen Cenoman und Unterturon florieren ... 

45.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... Vorkommen. Randplatten und zum Theil auch die kleinen vieleckigen Scheibentäfelchen nicht selten im Plänerkalke von Strehlen und Weinböhla. -Nach Forbes in der unteren Kreide (Lower Chalk) von England. 4. S t. q u in q u e 1ob a Goldf. sp. -Taf. 6. Fig. 7. 1826-1833. Asterias quinqueloba Goldf. Petr. Germ. I. p. 209. Taf. 63. fig. 5. 1849-1850. Desgl ... 

46.
Laube & Bruder, 1887. Ammoniten der böhmischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gustav Laube & Georg Bruder, 1887. Ammoniten der böhmischen Kreide. Palaeontographica - Beiträge zur Naturgeschichte der Vorzeit (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart 33 (4-6): 217-239.

 ... vorletzten Umganges Ditke 1les vorletzten Umganges 4!JO n1111 13:.l 1 ~t' 11 ,-, :.l l 224 3. Desmoceras Austeni SH.\RPE sp. 1854. Ammonites Austeni SHARPE, l\Ioll. from the Chalk, p. 28, Taf. 12 Fig. 1 und 2. 18i2. ScHLi°'TER, ( 'ephalop. tl. oberen deutschen Kreide, p. 38. Taf. 11 Fig-. 11. 18i2. „ „ FR1Tscu uncl ScnLoENBACH, Cephalop. d. böhm ... 

47.
Fritsch & Schlönbach, 1872. Cephalopoden der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Dei dem Studium der böhmischen Kreideformation, welches sich das Comitee zur Durchfor­schung von Böhmen zur Aufgabe gestellt hat, und das zugleich auch von Dr. Schlönbach in Angriff genommen wurde, stellte sich bald das Bedürfniss...

 ... Berücksichtigung der lebenden Tliiere. III. Band. Mollusken. Erste Abth. Cephalopoden. Leipzig. 1852. Roemer F. : Die Kreidebildung von Texas. Bonn. 1853. Sharpe The fossil molusca of the chalk of Great Britaiu. Palaeontgraphical Society of London. : : 1854. James Hall and Meek : Description of new Species of Fossils, from the Cretaceous Formations ... 

48.
Pocta, 1887. Die Anthozoen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Filip Počta, 1887. Die Anthozoen der böhmischen Kreideformation. Abhandlungen der königlichen böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha. Folge 7. Band 2: 1-60.

 ... Flachheit, geringer Anzahl von Septen und durch alternirenden Rippen auszeichnet. Ähnlich ist auch Steph. Bowerbanki Milne E. & Haime (20. pag. 54. Taf. 9. Fig. 4.) aus dem Lower Chalk von Dower. Obzwar einerseits das mir vorliegende Exemplar manche auf Jugendstadien hinweisende Merkmale besitztt so ist es andererseits unmöglich, die Zugehörigkeit ... 

49.
Geinitz, 1839. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1839.Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. Der Tunnel bei Oberau in geognostischer Hinsicht und die dieser Bildung verwandten Ablagerungen zwischen Oberau, Meißen und dem Plauen'schen Grunde bei Dresden. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 31–62.

 ... 3, b, wovon B die Vergrösserung ist, einer und derselben Art an, und zwar sind beide ganz dieselben, die in Mautell's Geo logy of Susser Tab. XXXIV, F. 1 und 3 aus dem lower chalk von Lewes abgebildet sind, und die auch schon Knorr mit anführt. Rundlich viereckiger Umriss und der in 4 – 5 Loben getheilte untere Rand un terscheidet diese Schuppen von ... 

50.
Mantell, 1822. The Fossils of the South Downs, or Illustrations of the Geology of Sussex [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gideon Mantell, 1822. The Fossils of the South Downs, or Illustrations of the Geology of Sussex: 1-320.

 ... Green Sand Formation - 24 V. 1. Iron Sand ... - . S5 VI. 2. Tilgate Limestone, &c. - 37 VII. 3. Weald Clay, and Sussex Marble - 61 VIII. 4. Green Sand ----- ... 69 IX. § II. Chalk Formation ... . 79 X. 5. Blue Chalk Marl - 80 XI. 6. Grey Chalk Marl 99 XII. 7. Lower Chalk 135 XIII. 8. Upper, or FUnty Chalk 139 XIV. § III. Tertiary Formations ... 

51.
Zittel, 1878-1879. Studien über fossile Spongien. I - III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Hexactinellidae. Systematische Stellung der Hexactinelliden. Unter den zahlreichen Entdeckungen O. Schmidts im Gebiete der Spongiologie hat in paläontologischer Hinsicht keine eine Bedeutung von so grosser Tragweite erlangt, wie...

 ... Diluvialgesc hiebe von Sadewitz Taf. II Fig. l ", 2 b, 3 b. Taf. III. Fig. l ll 2 b. 17) Petrefaktenkunde Deutschlands V. Taf. 126. Fig. 61. 62. 63. 18) Fitton, Strata between the Chalk. Geol. Trans. 2 ser. vol. IV. pl. XV a. Fig. 47. systems liefern die Gattungen Cnemidiastrum, Corallidium und Seliscothon. Schliesslich mag noch erwähnt werden, dass ... 

52.
Sturm, 1901. Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna. Von Herrn Friedrich Sturm in Breslau. (Hierzu Taf. II—XI.) Einleitung. Die Anregung zu vorliegender Arbeit verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir im...

 ... zwei gerade, flache Wülste nach unten und hinten. Vom vorderen Wulste fällt die Schale nach vorne zu steiler ab. Von Avicula anómala Sow. (in Fitton »On the strata below the Chalk«) unterscheidet sich unsere Art durch das Fehlen der Radialstreifen. Gervillia triloba A. Roem., mit der Fritsch die Art von Kieslingswalde identificiren will, hat nach ... 

53.
Fritsch, 1877. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 2. Die Weissenberger und Malnitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Charakteristik der Schichten. A. Die Weissenberger Schichten. Die Weissenberger Schichten wurden zuerst von Prof. Reuss als Plänersandstein von Hradek und Triblitz besehrieben, und später bezeichnete man sie als Pläner des weissen...

 ... und es wurde in diesem Jahre von Barrois ) bestätigt, dass man in England weit von dem richtigen Verständniss der Kreideformation entfernt ist, und dass die Bezeichn ungen: Chalkmarl, Kreide ohne Feuerstein und Kreide mit Feuerstein für die Andeutung von geologischen Horizonten nicht mehr anwendbar sind. Es ist viel mehr Hoffnung, dass man mit der ... 

54.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... Schldter, Beschreibung der Arten. Gatt. Ammonites. Brug. ÄmmonUes BoohwmenttüJ sp. n. Taf. I. Fig. 1-4. Tal. n. Fig. 1. ? J856. Ammonites BmetJieri, Sharpe, F088. Moll. of the Chalk, page «, tabe 20, Hg. 2. 1865. SehIüter, SitzllDgsberichte der DiederrheiniacheD Gesellschaft iD BoDD, page 126, Z. Tb. Das grosse Gehäuse besteht aus 3 bis 4, mehr hohen ... 

55.
Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft. Die sächsisch-böhmische Schweiz, die Oberlausitz und das Innere von Böhmen. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 63–116.

 ... Kreideformatîon mit dem Vorkommen gleicher Arten in Schichten der englischen er giebt sich nach der von Fitton in seinem ausgezeichneten Werke: „Observations on the Strata between the Chalk and Oxford Oolitha in the South East of England“, gegebenen 63.4.-. ь . . Tabelle, dafs: die Blackdown-Gebilde mit dem unteren Quader 26, unteren Pläner 18 ... 

56.
Geinitz, 1840. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Zweites Heft. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1840. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Zweites Heft. A. Das Land zwischen dem Plauen'schen Grunde bei Dresden und Dohna. B. Fische, Crustaceen, Mollusken (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 31–62.

 ... der letzten Windung, und der untere Rand biegt sich von hier aus etwas nach aussen hin. Der Umbilicus ist tief. Es ist diese Art der Ampullaria canaliculata Mant. aus dem blue chalk marl sehr verwandt (Geol. S. p. 87. Taf. XIX, 13), unterscheidet sich aber von ihr durch die parallelen, nicht sich durchschneidenden Zuwachsstreifen, durch die flache ... 

57.
Schlönbach, 1866. Kritische Studien über Kreide-Brachiopoden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Obwohl die Anzahl der aus der Kreide-Formation des nordwestlichen Deutschlands bekannt gemachten Brachiopoden-Arten eine verhältnissmässig durchaus nicht geringe zu nennen ist — A. Roemer zählte z.B. schon im Jahre 1841 in seinen...

 ... von Schlothcim, Die Petrefaetenkunde auf ihrem jetzigen Standpunkte; 1820. Sow. (Fitt.)‚Geol. Trans.2,IV= Sowerby in Fitton, Observations on some of the strata between the Chalk and Oxford Oolite in the South-East of England, in Transactions of the Geological Society of London, 2. series, IV; 1835. Sow., Gen. Shells == Sowerby, Genera of recent and ... 

58.
Počta, 1884-1885. Über isolirte Kieselspongiennadeln aus der böhmischen Kreideformation I, II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Uiber isolirte Kieslspongiennadeln aus der böhm. Kreideformation. Vorgetragen von Philipp Počta am 26. October 1883. Mit einer Tafel. I. 1. Einleitung. Bei der Untersuchung von Spongien aus verschiedenen Schichten der böhm. Kreideformation...

 ... G. J. Hinde beschreibt und bildet in seiner vortrefflichen : Inaugural-Dissertation zur Erlangung der akad. Doctorswürde betitelt: FossilSponge spicules 1880 aus dem Upper Chalk von Horstead in Norfolk 167 Gebilde ab und theilt sie mehreren Gattungen und Arten zu, wobei er streng das von Zittel errichtete System einbält. Aus den Monactinelliden zählt ... 

59.
Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - I. Glyphostoma (Latistellata). - Abhandlungen zur geologischen Specialkarte von Preussen und den Thüringischen Staaten Berlin 4 (1): 1-72.

 ... Poudingue de la Malogne (Senon). Corneti sp. n. Aus der Kreide Englands kennen wir durch WRIGHT4) Phynwsorna granulosum Goldf. Lower Ohalk. radiatum cQ1'ollwre Klein. Upper Chalk. Koenigi Mant. » » magnificum Agass. Wetherel1i Forb. 8patuliferum Forb. Frankreich kennen wir (an von isolirten Stacheln abgesehen) durch OoTTEAU 5) 33 Arten 1) H. B. GEDlZ ... 

60.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

 ... auch mit denen der Toi/rfc'a-Bildung von Tournay, oder der unteren chloritischen Kreide von Frankreich, identisch sind, während der obere Pläner seinen Versteinerungen nach dem Chalk-marl der Engländer entspricht. Da jedoch jene Versteinerungen bisher nur an einem Orte gefunden worden sind, so glaubte ich, sie hier nicht nennen zu dürfen. Der Tunnel ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3|4 |5

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen