Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "eisenbahn"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

102 Ergebnis(se) für "eisenbahn" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
81.
Teller, 1877. Über neue Rudisten aus der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Teller, 1877. Über neue Rudisten aus der böhmischen Kreideformation. Sitzungsberichte der Königlich-Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe Wien 75 (1-5): 97-112.

 ... 1Jmatocarcinu8 epeciosue Reuss. (Mit 1 Tafel.) [Preis: 25 kr. = 50 Pfg.] . . . . . . . . . . . . XlI. Sitzung vom 11. Mai 1877: Überiicht . . . . . Boue , Über die türkischen Eisenbahnen und ihre grosse volks- wirthschaftliche Wichtigkeit, besonders Einiges für Österreich und Ungarn. [Preis: 12 kr. = 24 Pfg.] . . . Toula , Geologische Untersuchungen ... 

82.
Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Čeněk Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente in den westlichen Ländern Mitteleuropas. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 65 (1/2): 1-176.

 ... icaunensis an, also eine Art, für die La mb e r t s Zone a Cardiaster Peroni charakteristisch ist (IX super.), Folgende Fossilien,' die Per 0 n nordwestlich von Torvilliers an der Eisenbahnstrecke nach Sens gesammelt hat, können sowohl nach ihrer Lage als nach dem häufigen Vorkommen des Holaster planus auch teilweise der Zone a Holaster planu« (X ... 

83.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1876 Datensätze – Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien...

 ... Bezirksstelle für Geologie) Dresden EB 00779: 1–31. Potthoff, G., 1935. Beobachtungen und Untersuchungen beim Abbruch des Oberauer Tunnels – Organ für die Fortschritte des Eisenbahnwesens (Julius Springer) Berlin 72 [=90]: 178–183. Pötzsch, C.G., 1774. Versuch einer mineralogischen Beschreibung der Gegend um Meissen – Schriften der Leipziger oekonomischen ... 

84.
Velenovsky, 1885. Die Gymnospermen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT Seit einer Reihe von Jahren mit dem Studium der Flora der böhmischen Kreideformation beschäftigt veröffentlichte ich bereits in den „Beiträgen zur Palaeontologie Oesterreich-Ungarns" von E. von Mojsisovics und Neumayr in Wien...

 ... steif und schief abstehend, in gleicher Breite herablaufend, scharf gestreift. In den grauen Perucer Schieferthonen bei Li die unweit von Schlan. Bei Lidic, dicht neben der Eisenbahn, etwa hundert Schritte von der Strassenbrucke beissen ziemlich machtige Schichten der grauen Schieferthone aus, welche mit kleinen, zumeist zerfetzten Ästchen dieser ... 

85.
Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Anregung zu dieser Studie verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir die Sammlungen des Breslauer Mineralogischen Museum bereitwillig zur Verfügung stellte. Sodann war ich bemüht, durch eigene Aufsammlungen an Ort und Stelle...

 ... der Lokalmoräne. Das hier wie überhaupt auf dem rechten Oderufer bei Oppeln sehr dünne, nur noch 1 —4 m mächtige Diluvium ruht, wie die ausgedehnten Ausschachtungen an der Eisenbahnstrecke nach Gr.-Strehlitz zeigen, durchweg auf weissem, cenomanem Sande. Der letztere führt zahlreiche Versteinerungen, deren petrographische Beschaffenheit vermuthen ... 

86.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... in verschiedenen Arten, wie stenoptern und mucronatct, zu zerlegen. Vorkommen: Nicht selten im oberturonen Plänerkalke von Strehlen und in dem senonen Bacu­litenmergel der Eisenbahneinschnitte bei Zatzschke. Ebenso häufig in den böhmischen Baculitenmergeln bei Luschitz, Priesen, Böhmisch-Kamnitz etc. Nach Goldfuss in dem untersenonen Grünsande von ... 

87.
Fritsch, 1901. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 7. Perucer Schichten (Ergänzung) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. In der ersten Publication des Comités für Landesdurchforschung i. J. 1870, wo ich die palaeontologische Untersuchung der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation in Angriff nahm, waren unsere Kenntnisse über deren...

 ... sieht man an der Localität „Na Svatém Vrchu" bei Lidie den Quader anstehen und tiefer im Thale die Thonschiefer, die sich dann weiter gegen Votrub verfolgen lassen und durch Eisenbahneinschnitte stellenweise gut entblösst sind. Die Thonschiefer sind in mehreren schwachen Lagen den Quadersanden eingelagert, ziemlich fest, von weisslicher oder auch ... 

88.
Wilschowitz, 1906. Beitrag zur Kenntnis der Kreideablagerungen von Budigsdorf und Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hans Wilschowitz, 1906. Beitrag zur Kenntnis der Kreideablagerungen von Budigsdorf und Umgebung. Beiträge zur Paläontologie und Geologie Österreich-Ungarns und des Orients (Wilhelm Braumüller) Wien 19: 125–134.

 ... Textularia erkennen. wie in Triebendorf. Auch hier folgt darüber eine glaukonitische kalkreiche Grenzschicht. Und hier konnte ich endlich mit Hilfe einiger Turnkünste über EisenbahnzUgen dem harten Gestein einige Fossilien abzwingen. Es fand sich: Natica Gentii Sow. Panopaea gurgitis Brogn. Pleurotomaria linearis Mant. Telhna semicostata Gein. Fusus ... 

89.
Fritsch & Schlönbach, 1872. Cephalopoden der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Dei dem Studium der böhmischen Kreideformation, welches sich das Comitee zur Durchfor­schung von Böhmen zur Aufgabe gestellt hat, und das zugleich auch von Dr. Schlönbach in Angriff genommen wurde, stellte sich bald das Bedürfniss...

 ... gehört, erlaubt aber keine sichere specifische Bestimmung. Endlich liegen 2 Exemplare aus den grauen sandigen Mergeln (Chlomeker Schichten) vom Tannenberge bei Falkenau vor. (Eisenbahn-Einschnitt). Das grössere, besser erhaltene, aber ebenfalls von den Seiten etwas zusammengedrückte, zeigt folgende Dimensionen: Durchmesser 290 m. m., Höhe der Mündung ... 

90.
Novák, 1887. Studien an Echinodermen der Böhmischen Kreideformation. I. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitende Bemerkungen. Vor etwa sieben Jahren übernahm ich als Assistent am Prager Landesmuseum die Aufgabe, die Echinodermen der böhmischen Kreideformation zu bestimmen und in die bereits bestehende Sammlung der Kreidefossilien...

 ... Schlönbach fand bei einer gelegentlichen Excursion, die er in Prof. Fritsch's Begleitung in das Iser-Gebiet unternahm, in einer Bank harten, sandigen Mergels oberhalb der Eisenbahnstrecke bei Zdmos{ einige den Gattungen Hemiaster ("wahrscheinlich H. Toucasanus") und Catopygus angehörige Echiniden. Dieselben stammen aus dem Niveau des Isersandsteins ... 

91.
Jahn, 1905. Einige neue Fossilienfundorte in der ostböhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige neue Fossilienfundorte in der ostböhmischen Kreideformation. Von Jaroslav J. Jahn. Während meiner Aufnahmsarbeiten im Gebiete der ostböhmischen Kreideformation habe ich zahlreiche neue Fossilienfundorte entdeckt, von denen...

 ... Während meiner Aufnahmsarbeiten in der Umgebung von Chotzen habe ich wiederholt die großen, Herrn Tichy aus Neustadt a./M. gehörigen Plänerbrüche östlich von dem dortigen Eisenbahntunnel besucht und dabei einigemal auf den dortigen Schutt- und Abraum halden O rnithoch irus-Reste gefunden, im ganzen neun Fragmente im festen, blaulichgrauen Plänerkalk ... 

92.
Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Das Westende des Tunnels bei Oberau (F. 1?) können wir füglich als einstigen Uferrand der Meeresbildung ansehen. Dort lagert zum Quadersandstein gehöriger Grünsandstein als unterste Schicht über den das Grundgebirge bildenden Gneisklippen...

 ... welcher jährlich Tausende von Reisenden aus weiter Ferne, Schaaren von Besuchern aus der Nähe herbeizieht. Diese außerordentliche Frequenz wird durch Dampfschifffahrt und Eisenbahn bewirkt. Die Stationen dieser Verkehrsmittel, die Zeiten der Ankunft und Abfahrt beschränken aber auch viele der Reisenden auf gewisse Haupttouren, welche mit den Führern ... 

93.
Geinitz, 1868. Die fossilen Fischschuppen aus dem Plänerkalke in Strehlen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I.Vorwort. Das Königliche mineralogische Museum in Dresden enthält in seiner geologischen Abtheilung eine sehr ansehnliche Sammlung Versteinerungen aus dem Quadergebirge oder der Kreideformation, worin Sachsen selbst würdig vertreten...

 ... zahllosen Brunnen und Quellen zu Tage gefördert werden. In seiner normalen Beschaffenheit durchschnitt lllan diese Plänermcrgel in dem Tunnel von Oberau der Leipzig-Dresdener Eisenbahn, w~ihrcnd derselbe a11 einer :;teilen \\ 1 and bei Priessnitz (Briesnitz) an der Elbe leicht zug1inglich ist und untei: der Stadt Dresden selbst eine bedeutende Mächtigkeit ... 

94.
Jahn, 1895. Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation Von Jaroslav J. Jahn. Mit einer lithographirten Tafel (Nr. VIII) und vier Zinkotypien im Text. Das Comité für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen...

 ... Priesener Stufe befindet sich direct an der Bahnstrecke der Dux-Bodenbacher (jetzt к. k. Staats-) Bahn, nördlich von der Station Klein-Kahn (Chvojenec, Male Chvojno). Die Eisenbahn führt hier anfangs in SN-Richtung, macht bei Klein-Kahn (NW vom Dorfe) einen Bogen und nimmt dann eine NW- SO-Richtung an. Nördlich von der Eisenbahnstation Klein-Kahn ... 

95.
Schlönbach, 1868. 4 Beiträge zur Kreideformation in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Urban Schlönbach, 1868. Die Kreideformation im Iser-Gebiete in Böhmen: 250-256. Die Kreideformation im nördlichen Iser-Gebiete und in der Umgebung von Böhm.-Leipa, Böhm.-Kamnitz und Kreibitz: 289-294. Die Kreideformation im Gebiete der Umgebung von Chrudim und Kuttenberg, Neu-Bidschow und Königgrätz, und Jicin und Hohenelbe: 294-298. Die Kreideformation in den Umgebungen von Josephstadt und Königinhof im östlichen Böhmen: 325-326. in: Verhandlungen der kaiserlich-königlichen Geologischen Reichsanstalt Wien Band, 1867.

 ... Bildungen waren die Profile bei Rohosetz, Dollanek und Kobilla nördlich von Turnau, bei Mohelnitz und am Kacov ') nördlich von Mllnchengrätz, ferner bei Zamost südwestlich von der Eisenbahnstation Stranov, Krnsko u. s. w. Der Complex, dessen Gesammtmächtigkeit durchschnittlich etwa 35—40 Meter beträgt, beginnt mit dickbankigen, nahe an 20 Meter mächtigen ... 

96.
Hettner, 1887. Gebirgsbau und Oberflächengestaltung der sächsischen Schweiz [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

II. Gliederung und Lagerung der sächsischen Kreidebildungen. Quadersandstein und Pläner. Die Schreibkreide, welche der Kreideformation oder, wie wir nach den Beschlüssen des geologischen Kongresses jetzt eigentlich sagen müssten...

 ... oder 100 m zuschreikt. Ausser Quadersandstein tritt jedoch in der sächsischen Schweiz über dem Pläner auch eine Mergelschicht auf. Dieselbe wurde von Geinitz zuerst in einem Eisenbahneinschnitte bei Zatzschke nördlich von Pirna (etwa in 170 m Höhe) näher studiert, den Baculitenmergeln parallelisirt und über den oberen Quader gestellt. Dieser Mergel ... 

97.
Schlönbach 1867. Über die Brachiopoden der Norddeutschen Cenoman-Bildungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Schichtencomplex, aus dem die auf den nachstehenden Blättern beschriebenen, bezw. einer kritischen Prüfung unterworfenen BrachiopodenArten stammen, ist in Norddeutschland in verschiedener Weise entwickelt; in  Folge dessen...

 ... begriff er die dem Lager nach ältere Form mit unter dem Namen biplicata, und nur als Varietät dieser Art muss auch ich die mir augenblicklich vorliegenden Exemplare aus dem Eisenbahndurchstiche bei Neuwallmoden betrachten, welche ihm zu der Bemerkung (a. a. 0. p. 111 unten) Veranlassung gegeben haben ; die Unterschiede dieser Varietät von der typischen ... 

98.
Jokély, 1862. Die Quader- und Pläner-Ablagerungen des Bunzlauer Kreises in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Böhmen, ein Land, wie kaum ein zweites der Monarchie, welches so zahlreiche Spuren vorübergegangener Katastrophen von den ältesten bis zu den neuesten geologischen Epochen aufzuweisen hat, bietet nun auch in dieser Richtung so manche...

 ... ganz allmälig statt, dass von einer Grenze zwischen ihnen-gar keine Rede sein kann. In den zahllosen Steinbrüchen an den Isergehängen um Jungbunzlau, Münchengrätz und an der Eisenbahntrace bei Turnau lassen sich über dieses Verhältniss unzählige Beobachtungen anstellen, und es zeigt zugleich, dass, wenn an manchen Orten eine geringe Pause zwischen ... 

99.
Fritsch, 1897. Studien im Gebiete der Böhmischen Kreideformation. 6. Die Chlomeker Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Mit der vorliegenden Abhandlung über die jüngsten Schichten unserer Kreideformation beschliesse ich die Reihe der Studiert, die ich im Jahre 1864 angefangen und im Jahre 1869 zu veröffentlichen begonnen habe. Es sind dies...

 ... denselben ine Grenzschicht erkannt werden konnte. Zu dieser Zeit nannte sie Prof. Krejti lie Grossskaler Sandsteine. Erst nachdem am Chlomekberge bei Jungbunzlau und veim Eisenbahnbau am Tannenberge zahlreiche Petrefacten gefunden wurden, erkannten wir ihre Ähnlichkeit mit denen von Kieslingswalda.t) Da uns die Localität Chlomek zuerst in Böhmen hinreichendes ... 

100.
Scupin, 1907. Die stratigraphischen Beziehungen der obersten Kreideschichten in Sachsen, Schlesien und Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die stratigraphischen Beziehungen der obersten Kreideschichten in Sachsen, Schlesien und Böhmen. von Dr. Hans Scupin.   Durch eine große Zahl älterer und neuerer Arbeiten ist für die Kreide Sachsens, Böhmens und Schlesiens eine...

 ... dagegen ist die Ausbildung dieser Schichten in dem Höhenzuge, der sich von Löwenberg nach NW. erstreckt, dem Popelberg und den Mittelbergen bei Langvorwerk. Auf die durch die Eisenbahn Langvorwerk— Groß-Rackwitz an geschnittene Plenus-Zone folgen hier jenseits eines kleinen Tales an den Mittelbergen selbst graue Mergelsandsteine, die stellen weise ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5|6

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen