Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "fische"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

163 Ergebnis(se) für "fische" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
81.
Schlüter, 1862. Die macruren Decapoden der Senon- und Cenoman-Bildungen Westphalens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens August Schlüter, 1862. Die macruren Decapoden der Senon- und Cenoman-Bildungen Westphalens. Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft (Wilhelm Hertz) Berlin 14: 702-749

 ... in Münster eröffnete, Prof. MICHELIS und Prof. Hosrns in Münster, Dr. VON DER MARK m Hamm -:;) Schon MöLLERUS besang in seiner Rheni descriptio anno 1570 die versteinerten Fische der Baumberge S. 270 und 271. 704 und meinen verehrten Lehrern Prof. BEYRICH rn Berlin und Prof. ROEMEB in Breslau zu wiederholen. Was die Beschreibung angeht, so habe. ich ... 

82.
Bruder, 1904. Geologische Skizzen aus der Umgebung Aussigs [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

III. Schlußfolgerungen aus dem Gebirgsbau. Das scheint ein weitläufiges Alphabet, Aber die Natur hat nur eine Schrift, Wenn auch verschiedene Lesarten. GOETHE. Liegen irgendwo verschiedenartige Schichten, wie z. B. die cenomanen Sandsteine...

 ... alt, die zuweilen glänzende Augitkrystalle oder faserige Hornblenden einschließen. Von den gleichfalls schwarzen Kieselschiefern unterscheiden sie sich durch das gröBere spezifische Gewicht und den Mangel jeder Schichtung, noch besser jedoch im Dünnschliffe, unter dem Mikroskop, wo sie sich als ein feinkörniges krystallinisches Gemenge von Magnetit ... 

83.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... B. (1840): Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges, Zweites Heft. A. Das Land zwischen dem Plauen’schen Grunde bei Dresden und Dohna. B. Fische, Crustaceen, Mollusken. – I – II, 31 – 62, Taf. 9 – 16, Dresden (Arnold). Geinitz, H.B. (1842): Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges ... 

84.
Landois, 1895. Die Riesenammoniten von Seppenrade [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Riesenammoniten von Seppenrade, Pachydiscus Zittel Seppenradensis II. Landois. Mit zwei Tafeln in Lichtdruck. Von Prof.-Dr. Η. Landois. Am 23. Februar wurden wir durch nachstehende telegraphische Depesche überrascht: „Seppenrade...

 ... gleichwertigen Formationsschichten, ζ. Β. aus dem Salzberg-Mergel, sind beschrieben : Ammonites syrtalis Mort. „ clypealis Schlüt. „ tricarinatu s d' Orb. *) Cassel, 1871—1876, Tkeod. Fischer. Bei Ammonites syrtalis sind starke, einzelstehende Höcker vorhanden, oft in zwei Reihen parallel . (Vgl. S c h l ü t e r , Cephalopoden, Tafel 14 und 15.) Ammonites ... 

85.
Hoffmann, 1750. Abhandlung vom Plauischen Grund bey Dresden, und denen daselbst auch einiger andrer Orten dortherum gefundenen versteinerten Sachen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

§. 6. Allein, die Felsen meiner Merckwürdigkeiten, sind von ganz anderer Art, und deren einer als die große Seltenheit zu bewundern. Allerseits sind auf der Koschizer Seite, um der Gegend des Weinbergs herum. Der erste ist zwischen...

 ... dieser Orten sind die Versteinerungen nur in einerley Gestein, und an vielen nur eine Art versteinerter Sachen. Eißleben und Zwickau haben nur in Schiefer, hier Kräuter, dort Fische, Pirna nur in Sand-Stein, Qverfurt in Kalck Stein, und Leipzig in der Sandgrube, nur in ordentlichen Feuersttein etwas. Hingegen der Plau ische Grund, hat, den Schiefer ... 

86.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... — Ebenda, 15, Prag 1911. F r it sc h, A. : Über die Callianassen der böhmischen Kreideformation. — Abh. königl. böhm. Ges. Wissensch., 15, Prag 1867. — : Die Reptilien und Fische der böhmischen Kreideformation. Prag 1878. Fritsch, A. & Schlönbach, U.: Cephalopoden der böhmischen Kreideformation. — Prag 1872. Fritsch, A. & Kafka, J .: Die Crustaceen ... 

87.
Langenhan, 1891. Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen. Mit 6 Tafeln Abbildungen, nach der Natur gezeichnet von A. Langenhan und M. Grundey, Breslau. Einleitung: In dem Maaße, wie man gegenwärtig beim geographischen Unterrichte auch...

 ... graulichen Lagen. auch nur sehr selten, fast ausschließlich zwar in den in den Kielingswalder und Neu- untersten festen dichtkörnigen Ordnung der Selachier: squaloidea. (Haifische.) Mantellj. Fische. und (Ag.) Die schmale Krone des Zahnes bildet ein gerades, oder vorwärts geneigtes ungezähnt Jnnenseite stark, Außenseite flach gewölbt, glatt. Die Wurzel ... 

88.
Grossouvre, 1894. Recherches sur la craie supérieure [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

INTRODUCTION. Les ammonites de la craie supérieure n'ont donné lieu, en France, qu'à un très petit nombre de travaux descriptifs. Dujardin, le premier, a décrit et figuré en 1837, sous le nom d'Ammonites polyopsis, une espèce de la...

 ... CLASSIFICATION . 13 DESCRIPTION 'DES ESPÈCES . : . ; 2.2 FAMILLE DES ACANTHOCERATIDÉS. Genre ACANTHOCERAS. Uhlig, emend . : . Genre STOLICZKAIA. Neumayr . Genre NEOLOBITES. Fischer . , . Genre ACANTHOCERAS. Newnayr, emend . Genre MAMMITES. Laube et Bruder . Genre PRIONOTROPIS. Meek . , Genre TISSOTIA. Douvillê . Tissotia Ficheuri, n. sp . , . Fourneli ... 

89.
Trauth, 1911. Die oberkretazische Korallenfauna von Klogsdorf in Mähren [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die erste Anregung zu der hiermit der Öffentlichkeit übergebenen Studie kam, als vor ungefähr drei Jahren eine ansehnlicheZahl von Versteinerungen aus dem Gebiete von Klogsdorf und Liebisch in Mähren, welche Seine kaiserliche...

 ... zeitliche Verbreitung einiger Gattungen, so daß ich auf die letzterwähnten Verhältnisse kein ausschlaggebendes Gewicht legen möchte. Um so mehr ist es zu bedauern, daß die spezifische Bestimmung einiger, auf die unteren Kreideschichten deutender Stücke unter dem vorliegenden Material (Astrocoenia cf. neocomiensis und Polytremacis") cf, urgoniensis ... 

90.
Fritsch, 1910. Miscellanea palaeontologica II. Mesozoica [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Thierreste aus den cenomanen Perucer Schichten der böhmischen Kreideformation Neue Cephalopoden aus der Kreideformation Böhmens Cenomane Petrefacten aus dem Granitgebiete von Skuč bei Chrudim Ueber weitere Funde von Iserosaurus litoralis Ueber verschiedene neue Petrefacten aus der Kreideformation Böhmens

 ... Eucalyptus-Wählern, welche auf dem damaligen Kontinente zur Zeit der cenomanen Periode hauste und auch darauf hinweisen, dass in den süssen Gewässern damaliger Zeit schon Crustaceen und Fische vorhanden waren. Wenn schon die Darstellung der Zeichnungen dieser Thierreste Schwierigkeiten machte, so ist die Verfas- sung des Textes noch bedenklicher gewesen ... 

91.
Seitz, 1935. Die Variabilität des Inoceramus labiatus v. Schloth. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inoceramus labiatus v. Schloth. var. labiata Taf. 38, Fig. 1—3; Abb. 9 u. 10 1768           Ostracites J. E. I. Walch, S. 84, Taf. B II b**, Fig. 2. 1813          ...

 ... Arten, nämlich I. scutulatus und procerus, nur als Varietäten des I. maximus Lu m h . (1892, S. 426, Fig. 87) ansieht, weil er den Merkmalen der allgemeinen Form keine spezifische Bedeutung beimißt, beruft er sich zur Unterscheidung von „ Mytiloides africanus und M . jacobi“ doch auf die geringere Größe, die flachere und breitere Gestalt, auf die ... 

92.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... Abtheilung: Phytolithen und Polyparien. – N. Jb. Miner. Geog. Petref., 7: 253 – 296. Hagenow, F. von (1851): Die Bryozoen der Maastrichter Kreidebildung. – 1 – 111, Cassel (Fischer). Héjjas I. (1894): Adatok Erdély tertiär bryozoa-faunájához. – Értesítő az Erdélyi Múzeum-Egylet Orvos-Természettudományi Szakosztályából II. Természettudományi Szak ... 

93.
Zahálka, 1893–1905. Pásmo I–X: křídového útvaru v Řípu, Poohří, Pojizeří [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Pásmo (Zone) Publikation veröffentlicht* URL X Teplické útvaru křídového v okoli Řipu 1895 BHL Teplické křídového útvaru v Poohří 1900 BHL křídového útvaru v Pojizeří 1905 BHL IX křídového útvaru v okoli Řipu. Nebuželské podolí 1896...

 ... Eulima Exogyra Exogyra columba Exogyra comica Exogyra conica Exogyra cornu arietis Exogyra laciniata Exogyra lateralia Exogyra lateralis Exogyra plicatula Exogyra vesicularis Fischeri Fissurella patelloides Flabellina Flabellina cordata Flabellina elliptica Flabellina ornata Flabellina rugosa Foraminifera Fossile Frenelopsis Frenelopsis bohemica Frondicularia ... 

94.
Hoffmann, 1750. Fortgesetzte Nachricht vom Plauischen Grunde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

§ 21.Um sich einen deutlichen Begriff von denen erwähnten Sorten machen zu können, will ich nach erhaltener Erlaubnis, diejenigen nach der Ordnung verzeichnen, welche mehr gedachtes achtungswürdigste Cabinet des Herrn Hof-Raths von...

 ... sind,daß man sie auf gesuchet, und ich sie beschrieben habe, oder ob die ses Thal unter die merckwürdigen Gegenden ge- zehlet zu werden verdiene? Hat nun gleich dieses Thal keine Fische, Kräuter, Gerippe von Thieren, Elephanten Zähne oder andere grose Sachen geliefert; sondern nur Muscheln und Meerge wächse (§ 2o.) in seinen Schooß: So glaube ich ... 

95.
Fritsch, 1901. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 7. Perucer Schichten (Ergänzung) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. In der ersten Publication des Comités für Landesdurchforschung i. J. 1870, wo ich die palaeontologische Untersuchung der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation in Angriff nahm, waren unsere Kenntnisse über deren...

 ... auf häufigere Unionen, in deren Begleitung manche andere Arten vorkommen. Die Insectenreste wurden nur nach sorgfältiger Durchsicht der zahlreichen Blattabdrücke gefunden. ? Fischembryo. Brachinites truncatus. Unio regularis. Lamütes simillimus. Nematus lateralis. Velenovskya inornata. Tinea araliae. Chrysomelites simplex. Phryganaea micácea. Gomphus ... 

96.
Rüst, 1888. Beiträge zur Kenntniss der fossilen Radiolarien aus Gesteinen der Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

David Rüst, 1888. Beiträge zur Kenntniss der fossilen Radiolarien aus Gesteinen der Kreide. Palaeontographica - Beiträge zur Naturgeschichte der Vorzeit (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart 34: 181-213.

 ... dieser An- ~· nahme ist auch die ausserordentliche Menge der Koprolithen und ihre Anhäufung an einzelnen Oi:ten zu erklären, wenn man das massenhafte Auftreten von Sauriern und Fischen an manchen Punkten erwägt. ZU.gleich fällt Licht auf· die auffallende Thatsache des häufigen Vorkommens von Ammoniten . in und zwischen deti Koprollthen, und des Ausgefülltseins ... 

97.
Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 3. Die Iserschichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Anton Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten. 3. Die Iserschichten. - Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen (Františka Rivnáce) Praha 5 (2): 1–137.

 ... Zeit meiner Schilderung die Brüche grossartig geöffnet wurden und weil man hier Gelegenheit hat, von den Arbeitern eine gute Suite von charakteristischen Arten, namentlich Fische und Crustaceen, zu erhalten. Da ich in meiner Arbeit keine Zeichnung des Wehlowitzer Profils gegeben habe, so will ich es hier nachtragen (Fig. 9). Ist man nach dieser orientirenden ... 

98.
Schulze, 1760. Betrachtung der versteinerten Seesterne und ihrer Theile [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige der abbgebildeten Stücke stammen aus der sächsischen Kreide. Vom "Petrefactenberg" von Krebs (Dohna) & Pirna-Zehista stammen die vermeintlichen "Korallengewächse" (entnommen aus Henkel, 1731); der Abdruck eines Seesternes...

 ... macht das Geschlechte dersel, ben nicht nahmhaft. Eduard Luidius” hält sie für Wirbelbei ne eines Meerthieres. Volkmann” glaubt, daß sie Stücken aus dem Rückgrade des Knorpelfisches, oder des Seehundes wären. Fer - randus Imperatus °, Boetius von Boot * und Coschwitz” sehen dieselben für Arten von Judensteinen an, und halten sie also für Theile der ... 

99.
Schulze, 1770. Nachricht von dem ohnweit Dresden befindlichen Zschonengrunde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

p. 70: In eben dieser Gegend, und zwar hinter demDorfe Cotta, befindet sich ein beträchtlicher Stein-bruch, in welchem die sogenannten Pläner gebro-chen werden, welche man hier zum Aufbauen derHäuser und Mauren anwendet. [...] p...

 ... viridis, Faun. Su. N. 252. Die gemeine Landschlange, Coluber, Natrix, S. L. p. 22o. E. Su. N. 259. Die Blindschleiche, Anguis fragilis, L. S. p. 229. F. Su. N. 258. --- Von Fischen ist der Zschonenbach fast ganz leer, jedoch zeiget sich bisweilen in demselben Der kleine Gründling, Cobitis, Barbatula, L. S. p. 303. F. Su. N. 232. Von Insecten hat dieses ... 

100.
Helck, 1749. Nachricht von den Versteinerungen um Dreßden und Pirna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Eine halbe Stunde von Dreßden fängt sich bey dem Dorfe Plauen der so genannte plauische Grund an, durch welchen die Äeißeriß herab in die Elbe fließe Dieses enqe Thal, welches das Auge, besonders des Natursorschers, vergnügen kann...

 ... und brauchen es, wenn sie sich mit Heben und dergleichen Schaden gethan haben, da sie es wohl zerrieben in Getränke einnehmen. Sollten es nicht vielleicht Ueberbleibsel von Fischen seyn, da es wohl wahrscheinlich ist, daß in Gesellschaft der Muscheln auch Fische gewesen, und man außerdem keine Spuren von ihnen in diesem Steine antrifft? WenigstenS ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5|6 |7 |8 |9

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen