Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "häntzschel"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

28 Ergebnis(se) für "häntzschel" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
21.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

The complete bibliography can be exported to the BiBTeX-format here. 1. General/Miscellaneous 2. Palaeozoology 2.1 Micro- & Nannofossils: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (and other Cnidaria) 2...

 ... Elbsandsteingebirge und Jeschken und das Zittauer Sandsteingebirge – Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 117: 1–227. Häntzschel, W., 1933. Das Cenoman und die Plenus-Zone der sudetischen Kreide – Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 150 ... 

22.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... insbesondere der Muscheln; Schander (1923): grundlegende Arbeit zur Cenomanium-Transgression; Lamprecht (1928, 1934): Sandstein-Gliederung der Hinteren Sächsischen Schweiz; Häntzschel (1933), Prescher (1954, 1963, 1981) und Seifert (1955): Petrographie, Stratigraphie und Paläogeographie; Tröger (1956, 1967, 1969): Paläontologie und Stratigraphie der ... 

23.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Der Export der vollständigen Bibliographie nach BiBTeX ist hier möglich. 1. Allgemeines 2. Paläozoologie 2.1 Mikro- & Nannofossilien: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata, ... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (und andere Cnidaria) 2...

 ... Elbsandsteingebirge und Jeschken und das Zittauer Sandsteingebirge – Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 117: 1–227. Häntzschel, W., 1933. Das Cenoman und die Plenus-Zone der sudetischen Kreide – Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 150 ... 

24.
Tröger, 2003. The Cretaceous of the Elbe valley in Saxony (Germany) - a review [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kreide im sächsischen Elbtalgebiet (Deutschland). Eine der wesentlichen Verbindungen des tethyalen Faunenreiches mit dem nördlichen gemäßigten Faunenreich liegt in der Elbtalzone zwischen den Blöcken des Erzgebirges (Teil der Mitteleuropäischen...

 ... Oberhäslich Formation (basal Upper Cenomanian) as shown by the common occurrence of Rhynchostreon suborbiculatum (LAMARCK), formerly recorded as beds with Exogyra columba LAMARCK (HÄNTZSCHEL, 1927): Fig. 2, 3. This species is widespread in the Tethyan Realm and in the Bohemian Basin. The remaining fauna consists of brachiopods, bivalves (especially ... 

25.
Gumprecht, 1835. Beiträge zur geognostischen Kenntniß einiger Theile Sachsens und Böhmens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

a) Oberaue. Schon von weitem erkennt man östlich von Oberaue da, wo das Moritzburger Granitplateau in das Elbthal abfällt, und der S. 99 bereits erwähnte Fahrweg nach der Buschmühle in den Abfall tief einschneidet, dass der untere...

 ... Nun aber widerspricht der Annahme eines solchen Zustandes des Kalkes im Bruche die ausdrückliche Versicherung des Herrn Prof. Kühn, der nach seiner und des Schicht meister Häntzschel Erfahrung beim wiederholten Un tersuchen des Kalkbruches, abgesehen von zufälligen Zer klüftungen des Gesteins, das Lager stets als ein Ganzes erkannte. Unbedenklich ... 

26.
Seifert, 1938. Das Cenoman-Vorkommen westlich vom Letzten Heller bei Dresden
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Das Cenoman-Vorkommen westlich vom Letzten Heller bei Dresden Von Alfred Seifert, Dresden Mit 2 Abbildungen im Text Bei der Untersuchung des Cenoman-Vorkommens westlich vom Letzten Heller (auf Blatt Moritzburg-Klotzsche der sächsischen...

 ... des Vorkommens einige fossilreiche Sandsteinblöcke gefunden, die von A. UHLJG und F. RACKOW aus gebeutet wurden. Zusammen mit den bereits früher bekannten Ver steinerungen (HÄNTZSCHEL 1933, S. 52) ergibt sich folgende Fauua: Cidaris vesiculosa GOLDF. Serpula gordil1/is SCHLOTH. Inoceramus sp. Ostrea (Aleclryonia) diluuiana LAM. Exogyra conica (Sow ... 

27.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1733 Datensätze ₋ Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien.de/1836)

 ... Berlin 8 (2): 152–162. Hancock, J., 2004. The mid-Cenomanian eustatic low – Acta Geologica Polonica (Institute of Geology University of Warsaw) Warszawa 54 (4): 611–627. Häntzschel, W., 1924. Die Einbettungslage von Exogyra columba im sächsischen Cenoman-Quader – Senckenbergiana (Senckenbergische Naturforschende Gesellschaft) Frankfurt am Main 6 (5/6 ... 

28.
Rompf, 1960. Foraminiferen aus dem Cenoman von Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...makropaläontologisch, eingehend untersucht worden. Es soll hier auf die Arbeiten von GEINITZ (1872/75), PETRASCHEK (1899), HÄNTZSCHEL (1933), PIETZSCH (1934), UHLIG (1941) und TRÖGER (1956) verwiesen werden. Es fehlte aber bis jetzt...

 ... oberen Cenom an gehört , ist eine Unterg Stellun g der Plenus zone. die keine Mikro fauna erhalte n ist. Fragli ch war lange Zeit hindur in diesen Schich ten bestim mten HÄNTZSCHEL (1933, S. 88-89 ) stellte sie auf Grund des von ihm ,Stratigraphie· Lnoceramus labiatus SCHLOTH. zum unteren Turon. Ebenso hat ZAZVORKA (zitiert bei HÄNTZSCHEL, S.89, und ... 

Ergebnisseiten: 1 |2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen