Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "holz"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

160 Ergebnis(se) für "holz" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
101.
Laube, 1885. Ein Beitrag zur Kenntniss der Fische des böhmischen Turons [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EIN BEITRAG ZUR KENNTNISS DER FISCHE DES BÖHMISCHEN TURON'S. VON Prof. Dr. GUSTAV C. LAUBE. VORGELEGT IN DER SITZUNG AM 10. APRIL 1885. Die untere Etage des böhmischen Turon's, Schloenbach's Zone des Inoceramus labiatus, wird in der...

 ... Taf. 45, Fig. 10—14. (Hier Literaturübersicht von 1822—1871») 1878. Fritsch, Die Reptilien und Fische der böhmischen Kreideformation, p. 32, Taf. 7, Fig. 56, Taf. 8, Fig. 1; Holzschnitte Fig. 55—57. Es dürfte flir den ersten Augenblick überflüssig erscheinen, an dieser Stelle von einem seit langer Zeit bekannten, in der mitteleuropäischen Kreide weit ... 

102.
Schulze, 1760. Betrachtung der versteinerten Seesterne und ihrer Theile [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige der abbgebildeten Stücke stammen aus der sächsischen Kreide. Vom "Petrefactenberg" von Krebs (Dohna) & Pirna-Zehista stammen die vermeintlichen "Korallengewächse" (entnommen aus Henkel, 1731); der Abdruck eines Seesternes...

 ... als etwas zufälliges, sondern „ als etwas, welches beständig zu der Gestalt der Sache gehöret. Es „ will einigen guten Freunden dieses Ding, als ein Pflanzenwesen z. „ E. von Holz oder Wurzeln zu seyn, vorkommen, und man weiset „ in der hiesigen königlichen Gallerie des Sciences zwey besondere der » gleichen Stücken auf, die nicht wenig dahin zielen ... 

103.
Leonhard, 1834. Einige geologische Erscheinungen in der Gegend um Meissen. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Karl Cäsar von Leonhard, 1834. Einige geologische Erscheinungen in der Gegend um Meissen. - Neues Jahrbuch für Geologie und Mineralogie Stuttgart 1834: 127-150. 2 Tafeln.

 ... 3. Ebendaselbst. — 136 — 25. Zähne and Ganmenstücke einer S ph а его du s-Art, die auch im Jurakalk der Weser-Kette am ülinger Berg vorkommen. Endlich Serpnliten, Zoophyten, Holz, кат Theü als -Steinkohle u. s. w. *)." Unter den vielen, für den Geologen wichtigen, Punkten der reisenden Umgebungen von Dresden, zog mich besonders der Plauen sehe Grund ... 

104.
sächsische-kreide.de: neues Infoblatt 5/6-2011
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Neben limnisch-fluvialen Ablagerungsräumen mit Flözbildung und Astbruchstücken brachten die marinen Sandsteine der Elbtalkreide unübersehbare Anschwemmungen verschieden großer Treibhölzer, einzeln oder zu Teppichen angehäuft, was...

105.
Danzig, 1875. Das Quadergebirge südlich von Zittau [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Es bleibt uns nun noch Übrig, so weit es nicht schon im bisherigen Verlauf der Betrachtung geschehen ist, einiges über die oberen Schichten des oberen Quaders anzuführen. Die petrographischen und Lagerungs-Verhältnisse sind...

 ... liegenden nördlichen Zuges unseres Gebirges überlagert. Bald nachdem man auf der erwähnten Strasse den Wald verlassen hat, bemerkt man rechter Hand in einer kleinen von Nadelholz umgebenen Vertiefung eine Anzahl der Blöcke des kalkigen Sandsteins, Ueberreste eines früher hier betriebenen Abbaues auf Kalk. Verlässt man dann, noch ehe man die ersten ... 

106.
Petrascheck, 1900. Studien über Faciesbildungen im Gebiete der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] II. Das obere Cenoman und seine Faciesverschiedenheiten. Im Gebiete der Sächsisch-Böhmischen Schweiz ist das Cenoman wesentlich als Quader ausgebildet und streicht als solcher unter der turonen Labiatus-Stufe z. B. bei Niedergrund...

 ... Brongniarti-Quader der Sächsischen Schweiz sind bis jetzt folgende Fossilien bekannt geworden*): Beryx ornatus Ag. Ammonites peramplus Sow. Pholadomya nodulifera Münst. Glycimeris Geinitzi Holzapfel. cf. Venus faba Sow. Eriphyla lenticularis Goldf. Pinna cretacea Schloth. — decussata Goldf. cf. Modiola Cottae Rom. Inoceramus Brongniarti Sow. — Lamarcki ... 

107.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VI. Von Kötzschenbroda über Neucoswig1 nach den Plänerbrüchen von Weinböhla.   Diese halbtägige Excursion bewegt sich ausschliesslich im Gebiete von Section Kötzschenbroda und soll die geologische Zusammensetzung des Steilabfalles...

 ... reiche Gesteine mit Zwischenlagen von Kieselschiefer. Wir nähern uns jetzt granitischen Eruptivmassen und treten darum bald in eine Contactzone ein. Schon etwas oberhalb von der Holzschleiferei fallen uns viele kleine Knötchen auf den dunkelen, wenn auch etwas glänzender, wie sonst erscheinenden Schieferflächen auf. Wir befinden uns in der äusseren ... 

108.
Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - II. Cidaridae. Salenidae. - Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 5 : 73-315.

 ... pag. 38, tab. 3, fig. 1 -9. 6) Abgebildet DEsoR, Synopsis Echin. foss. pag. 32, tab. 5, fig. 9. [83J 1II. Cidaridae. 11 Berklingen, Elligser Brink, Grube Zuversicht Im Sommerholze bei Kniestedt, Grube Marie bei Steinlah, und als Hohldruck aus dem Sandsteine des Teutoburger Waldes (Neuenheerse etc.). Cida.ris pnnctata ADOLPH RÖMER 1836 1). Taf. 8 ... 

109.
Engelhardt, 1892. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VII. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna. Von H. Engelhardt. (Mit Tafel II.) Schon seit langer Zeit haben die Pflanzenreste, welche in der Nähedes Dorfes Niederschöna bei Freiberg in Sachsen zweien zum unteren Quader zu rechnenden...

 ... Pinus Ettingshauseni. 1867. Cunninghamites oxycedrus Sterubg. Ettingshausen, Kreidefl. von Niederschoena, S. 12, Taf. 1, Fig. 9. Der Zapfen ist länglich, die Schuppen sind holzig, angedrückt-dachziegelförmig, in der Mitte am breitesten, nach der Spitze verschmälert, der Länge nach gestreift. In der Freiberger Sammlung befindet sich ein Stück Zapfen ... 

110.
Häntzschel, 1940. Zur Fauna der Pläner und Konglomerate im Ratssteinbruch Dresden-Dölzschen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

In früheren Jahrzehnten lieferten der Hohe Stein bei Dresden-Plauen, der Steinbruch auf der Heidenschanze bei Dresden-Coschütz und einige andere beute verfallene Brüche reiches Fossilmaterial der Klippenfazies des cenomenen Transgressions-Meeres...

 ... wenigen Ausnahmen alle von J. SCHMIOT gesammelt wurden, sind bisher aus den Plänern des Ratssteinbruches bekannt geworden: PUlner -Bank (in SCHMIDT'S Bezeichnuug) Blatt-Rest B Holzreste C, D Sequoia reiehenbaehi (Zapfen u. Zweige) D, E Spongien B 1, B 2, C, D, E, F Echinid ? (leg. SCHÖNFELD) Chondrites [ureilIalus ') B 1 Cidaris vesiculosa B Cidarls ... 

111.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

 ... purgulifera, etc., up to 100 m. or more in thickness. The Mucronatenkreide here locally transgresses over the Quadratenkreide, while each zone of the Senonian, according to Holzapfel, begins with a basal conglomerate, indicating repeated transgressions and regressions of the sea and, on the whole, shallow water conditions. The composition of the successive ... 

112.
Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 3. Die Iserschichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Anton Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten. 3. Die Iserschichten. - Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen (Františka Rivnáce) Praha 5 (2): 1–137.

 ... die Schichten an dem Waldwege, der gegen den Holsterberg hinführt. Ich fand bloss fucoidenreiche, graue, knollige Pläner mit sehr harten kleinen Knollen und erst hinter einem Holzschlage führte der Weg an einer Bank festen grauen Spongiteneandateius vorbei, der einen Vergleich mit dem Rhynchonellenquader der Bysicer Uebergangsschichten zulässt. Es ... 

113.
Deninger, 1905. Die Gastropoden der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

DIE GASTROPODEN DER SÄCHSISCHEN KREIDEFORMATION von Dr. Karl Deninger. (Mit 4 Tafeln.) Mitteilung aus dem königl. mineralogisch-geologischen Museum in Dresden. Im Jahre 1875 hat Hans Bruno Geinitz seine Erforschung der sächsischen...

 ... wegen muß sie aber bei Turbo belassen werden. Der Beschreibung von Geinitz habe ich noch hinzuzufügen, daß die Basis geknotete konzentrische Rippen trägt. Turbo retifer Böhm (Holzapfel, Palaeontogr. 34, S. 169, Taf. 17, I—4) ist unserer Art sehr ähnlich, doch scheint ihr der Mundvvulst gefehlt zu haben. Ein Stück vom Forsthaus in Plauen. Turbo Naumanni ... 

114.
Petrascheck, 1905. Die Zone des Actinocamax plenus in der Kreide des östlichen Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Daß sich die Plänersandsteinstufe der schlesischen Geologen weit nach Böhmen hinein verfolgen läßt, ist eine altbekannte Tatsache. Von Osten aus hat Beyrich diesen Horizont bis an die Gehänge des Aupaflußes verfolgt und in seiner...

 ... Pecten (Camptonectes) Kalkowskyi nov. spec. Tafel X, Fig. 1-4. Daß der Pecten virgatus Nilss. eine ebenso verbreitete wie vielgestaltige Form ist, wurde durch die Untersuchungen Holzapfels') und Hennigs?) bekannt. Dem freundlichen Entgegenkommen Herrn Professor Dr. E. Kalkowskys verdankte ich die Möglichkeit, das ganze von Geinitz bei der Aufstellung ... 

115.
Roemer, 1864. Die Spongitarien des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort Ein Versuch, die früher von mir beschriebenen Seeschwämme des norddeutschen Kreidegebirges dem jetzigen Stande der Wissenschaft entsprechend zu ordnen und neu zu benennen, hat mich verleitet, eine allgemeinere Arbeit darüber...

 ... auswärts gebogene Stacliel und darunte mit diesen abwechseln drei kleinere Stachel deren jeder das Ende einer bis zum Mittelpunkte reichenden Falte ist. Quadraten-Kreide im Köhlerholze bei Ilsenburg. C. polydactylus n. sp. Tab. III. Fig. 4. 5. Niedergedrückt kugelig mit sehr gi'osse flacher Scheitelvertiefun schmaler horizontaler oder wenig geneigter ... 

116.
Geinitz, 1900. Hanns Bruno Geinitz - ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Franz Eugen Geinitz, 1900. Ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert. - Leopoldina (E. Blochmann & Sohn) Halle 36 (4–6): 59-70,85-89,98-104.

 ... vorwärts. Freilich gab es damals für einen Apothekerlehrling uur sehr wenig Erholungszeit und wirkte die Abgeschlossenheit von frischer Luft auf meinen Körper nicht günstig; Holzthee und Eichelkaffee spielten damals bei meinen Nahrungsmitteln eine wichtige Rolle. Doch bot mir der Verkehr mit meinen Schulfreunden, die nun die Universität Jena bezogen ... 

117.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

 ... Höhlungen, welche mit bröckliger Pechkohle crfülltsind und an ihren Wänden kugelige und keulenförmige Ausfüllungen von Bohrlöchern zeigen. Man möchte diese Kohle als ehemaliges Treibholz betrachten, welches durch Bohrmuscheln durchbohrt worden ist. Das häufige Vorkommen dieser kohligen Substanz in dem Quader hat schon öfterszu jedenfalls stets nutzlosen ... 

118.
Velenovský, 1882–1887. Die Flora der böhmischen Kreideformation. 1–4 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Erschienen in vier Teilen: 1882. Die Flora der böhmischen Kreideformation – I. Theil. Credneriaceae und Araliaceae. Beiträge zur Paläontologie und Geologie Österreich-Ungarns und des Orients (Wilhelm Braumüller) Wien 2 (1–2): 8–32...

BEITRÁGE PALÁONTOLOGIE, ÓSTERREICH-UNGARNS -UND DES ORIENTS E. v. MOJSISOVICS wo M. NEUMAYR. MUS. COMP. ZODL II. BAND. © „tm BEIWERSIY | MIT 30 TAFELN UND ı HOLZSCHNITTE, "WIEN, 1882, ALFRED HOLDER HOF- UND UNIVERSITÄTS-BUCHHÄNDLER. ROTHENTHURMSTRASSE45; |- [kus. bouP. zodí LIBRARY UNIVERSITYDIE FLORA DER BOHMISCHEN KREIDEFORMATION. VON I. VELENOVSKÝ ... 

119.
Bölsche, 1866. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreidegebirges. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

4. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreide- Gebirges. Von Herrn Wilhelm Bölsche in Braunschweig. (Hierzu Taf. VII, VIII. IX.) Seitdem in Folge der classischen Arbeiten von Milne Edwards und Haime die Paläontologen mehr Aufmerksamkeit...

 ... Arten der­selben Gattung durch die geringere Anzahl der Septen. Vorkommen Es lagen 9 Exemplare vor aus dem Ce­noman, dem unteren Pläner mit Amm. varians vom Mehnerberge, Osterholz und Bothwelle bei Salzgitter (SCHLÖNBACH). Zwei andere stammen aus dem Pläner (oberem oder unterem?) von Sarstedt (RoEMER). 29. Coelosmilia l aa:a M. EDW. u. HAlME. Coelosmilia ... 

120.
Schulze, 1770. Nachricht von dem ohnweit Dresden befindlichen Zschonengrunde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

p. 70: In eben dieser Gegend, und zwar hinter demDorfe Cotta, befindet sich ein beträchtlicher Stein-bruch, in welchem die sogenannten Pläner gebro-chen werden, welche man hier zum Aufbauen derHäuser und Mauren anwendet. [...] p...

 ... Fürsten steine, unter den abgefallenen Felsenstücken auf Der Tar, Ursus, Taxus, L. S. T.I.P. 48. F. Su. N. 15. - - Der Jgel, Erinaceus europaeus, L. S. T.I. p. 52. F. Su. N 16. Im Holze, und unter dem Gebüsche. Der Maulwurf, Talpa europaea, L. S. T.I. p. 52. F. Su. N. 7. An den Anhöhen und auf den trocknen, gra sichten Plätzen. Der Hase, Lepus timidus ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6|7 |8

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen