Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "horna"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

33 Ergebnis(se) für "horna" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Horna et al. 2011. Die Mergel von Börnersdorf (Osterzgebirge)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Abstract Cretaceous deposits, covered by Quaternary sediments in the Osterzgebirge (Saxony) between Bad Gottleuba and Börnersdorf have been investigated. Beside the interpretation of existing drill logs, 15 new short wells were drilled...

 ... Forschungshefte, C 540 65 – 78 Freiberg, 2011 Die Mergel von Börnersdorf (Osterzgebirge) – Stratigraphie, Tektonik und Geophysik eines verdeckten Oberkreidereliktes von Frank Horna, Ottomar Krentz, Stefan Buske, Freiberg, Joachim Schönfeld, Kiel & Lutz Sonnabend, Freiberg mit 10 Abbildungen HORNA, F., KRENTZ, O., BUSKE, S., SCHÖNFELD, J. & SONNABEND ... 

2.
Neuigkeiten zum Neubau der Eisenbahnstrecke Dresden-Prag
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Video zu den Planungen (Sächsische Zeitung) vom 14.1.2016 Literatur zur Störung bei Börnersdorf Horna, F. et al., 2011. Die Mergel von Börnersdorf (Osterzgebirge) – Stratigraphie, Tektonik und Geophysik eines verdeckten Oberkreidereliktes...

3.
Literaturschau: Rückblick 2015
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...Republic) – Acta Musei Nationalis Pragae, Series B, Historia Naturalis (Národni muzeum) Praha 71 (1–2): 5–14. e-book Horna, F. et al., 2015. Is the structure of Börnersdorf possibly a maar-diatreme volcano? – Zeitschrift der Deutschen...

4.
Planung Schienenneubaustrecke Dresden–Prag
kreidefossilien.de » Fundorte » potentielle Aufschlüsse

...dieses Vorkommen in unmittelbarer Nähe queren. Quellen: www.nbs-dresden-prag.eu www.verkehr.sachsen.de/8621.html Horna et al., 2011. Die Mergel von Börnersdorf (Osterzgebirge) - Stratigraphie, Tektonik und Geophysik eines verdeckten...

5.
Exkursionsführer
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

...Saxonica – Journal of Central European Geology (Museum für Mineralogie und Geologie Dresden) Dresden 60 (2): 347–369. Horna & Wilmsen, 2015PDF Horna & Wilmsen, 2015. Stratigraphie und Fazies der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe...

6.
Der Begriff Klippenfazies
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

...nicht gerechtfertigt, sofern im ursprünglichen Sinne nach Petrascheck (Punkt 4) angewandt. Literatur Alexowsky, W., Horna, F. & Krentz, O., 2011. Erdgas-Trasse OPAL – ein 100 km langer geologischer Aufschluss durch Sachsen –...

8.
Ausblick: Aufschlüsse in der Elbtalkreide, Teil III
kreidefossilien.de » Fundorte » potentielle Aufschlüsse

...Wünschendorf gebaut (04/2014)   Abschnitt westliche Umgehung von Wünschendorf auf der GÜK400 Quellen: Alexowsky, W., Horna, F. & Krentz, O., 2011. Erdgas-Trasse OPAL – ein 100 km langer geologischer Aufschluss durch Sachsen...

9.
Wagner, 1902. Die mineralogisch-geologische Durchforschung Sachsens in ihrer geschichtlichen Entwickelung
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Erforschungsgeschichte des heimathlichen Bodens ist so alt wie die Menschheit, die ihn bewohnt. Die ersten neolithischen Jäger, die, den Flussläufen folgend, Einzug in unser Land hielten, waren die ersten Geognosten. Sie durchsuchten...

 ... welcher am Fusse einiger Berge der Sandstein aufgeschwemmt worden ist. Am Abhange des höchsten Gebirgs und auf den höchsten Gipfeln des Vorder- gebirgs liegt auf dem Granit der hornartige Porphir und aus demselben, dem Granit selbst und auch aus dem Sandstein ist der Basalt durch unterirdische Gewalt des Feuers emporgehoben worden". Am Unglücks stein ... 

10.
Velenovský & Viniklář, 1927. Flora cretacea Bohemiae II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1927. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně II. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. II. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 2: 1–54.

 ... Zapfen von Microzamia gibba, für welche wir sie anfänglich auch hielten. Sie sind jedoch kleiner und besitzen während die Microzamia zwei am Schildchen bloß eine Nabelspitze, hornartige Spitzen zeigt. Das Zäpfchen Fig. 3, Taf. XVII ist noch mit einem Zweigstücke in Verbindung und die Structur des Zweiges gehört zu Stachyura-Zweigen. Es gibt keine ... 

11.
Velenovský & Viniklář, 1926. Flora cretacea Bohemiae I [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1926. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně I. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. I. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 1: 1–57.

 ... b wiedergibt. Es sind Frucht- und — 50 —kapseln 1—11% em im Durchmesser, 5fächerig, mit 2 Samen in jedem Fache auf der Centralplacenta angeheftet. Die Klappen sind in harte, hornartige, sternförmig auseinandertretende Anhängsel verlängert. Auf der Rückseite ist eine kleine Narbe bemerkbar, wohl die Stelle, wo die Frucht vom Stiele abfiel. Die 5 Fächer ... 

12.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... fusionieren und bilden massive (ventro-)laterale Hörner, die durch über den Venter verlaufende breite Aufwölbungen miteinander verbunden sind. Auch einzelne siphonale Clavi können hornartig ausgezogen sein. Insgesamt ist die adulte Skulptur von C. woollgari sehr variabel. Bemerkungen: C. woollgari ist eine charakteristische Art des Mittelturonium ... 

13.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... Einen sehr überzeugenden weiteren Hinweis, daß der Kobelt tatsächlich Arsen, gediegen oder gebunden, ist, gibt die im folgenden Abschnitt gemachte Bemerkung über einen auf dem Thornashirner Stollen zti Annaberg ein, gebrochenen bituminösen Kobelt. Dieser brannte über Kohlen und Asche und roch wie Knoblauch; er enthielt nur wenig Silber. Da in diesem ... 

14.
Fritsch & Bayer, 1905. Neue Fische und Reptilien aus der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Neue Fische der böhmischen Kreideformation. _______ Die vorliegende Arbeit enthält die Beschreibungen neuer Fischreste der Kreideformation Böhmens, welche in die Sammlungen unseres Museums seit der Veröffentlichung der Monographie...

 ... einem Bestandtheile des Gaumens, vielleicht einem Vomer zu thun haben. :Der Knochen hat eine länglich viereckige Platte von 11 cm Länge, sein äusserer vorderer Rand ist in einen hornartigen Fortsatz von etwa 7 cm ausgezogen. Dieser Fortsatz zeigt an dem Gypsabgusse auf der unteren Fläche eine zahnartige Kerbung (Taf. 9. Fig. 8.), welche vor dem concaven ... 

15.
Otto, 1855. Fossile Würmer im Quadersandstein [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Im unteren Quader von Wendischcarsdorf bei Dippoldiswalde erfüllen wurmähnliche Bildungen die letzte brauchbare Bank so, dass man auf einer Platte von einer Quadratelle 20-30, ja oft 50 derselben zählen kann. Man findet theils Abdrücke...

 ... genauerer Erkennungszeichel\ zur Zeit noch unpassend erscheint, nennen wir u,nser Petrefact höchst generell „Herpetonites holothurioides. '' Die frühere Ansicht, dass nur feste, hornartige, kalkige,. holzige Theile organischer Körper fossil sein könnten, ist schon längst widerlegt, besonders in der Neuzeit durch das Auffinden von fossilen Quallen ... 

16.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... S. 98, Taf. 10, Fig. 47, 48; Taf. 15, Fig. 63; Taf. 17, Fig. 66; Taf. 18, Fig. 67. Die Muschel ist sehr stark ungleichklappig, die linke Klappe hoch gewölbt, kugelig, in den hornartig eingerollten Wirbel übergehend, unter dem Abb. 16 a n. b. lnoceram us koeneni G. Müller, Steinkern, große Klappe, a) von hinten, b) von vom. Oberturon f, Itobitz. Orig ... 

17.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

The complete bibliography can be exported to the BiBTeX-format here. 1. General/Miscellaneous 2. Palaeozoology 2.1 Micro- & Nannofossils: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (and other Cnidaria) 2...

 ... Spaeth, C., 1998. The first belemnite record from Early Cenomanian conglomerate of Meißen (Saxony) – Zentralblatt für Geologie und Paläontologie (E. Schweizerbart) Stuttgart. in: Horna: Fifth International Cretaceous Symposium and Second Workshop on Inoceramids 1996 (11/12): 1487–1488. Košťák, M., 1999. Coleoidea of the Bohemian Cretaceous Basin (Czech ... 

18.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1573 Datensätze ₋ Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien.de/1836)

 ... Geologische Karte des Freistaates Sachsen 1:25 000 – Erläuterungen zu Blatt 4947 Wilsdruff – (Sächsisches Landesamt für Umwelt und Geologie) Dresden : 1–154. Alexowsky, W., Horna, F. & Krentz, O., 2011 Erdgas-Trasse OPAL – ein 100 km langer geologischer Aufschluss durch Sachsen – Brandenburgische Geowissenschaftliche Beiträge (LBGR Brandenburg) Cottbus ... 

19.
Fraas, 1910. Der Petrefaktensammler [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Eberhard Fraas, 1910. Der Petrefaktensammler: ein Leitfaden zum Sammeln und Bestimmen der Versteinerungen Deutschlands (K. G. Lutz) Stuttgart: 1-249.

 ... Exemplare mit erhaltenem Mundsau m, der entweder einfach ist oder vorgebogene Seitenränder zeigt, oder auch in ohrförmige Lappen ausläuft. Ausserdem treten bei einzelnen Formen hornartige Verlängerungen des Kiels oder Einschnürungen kurz vor der Mündung auf, welche auf eine verschiedenfache Gestaltung des Tieres selbst schliessen lassen. Manche Ammonitenarten ... 

20.
Engelhardt, 1891. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VII. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna. Von H. Engelhardt. (Mit Tafel II.) Schon seit langer Zeit haben die Pflanzenreste, welche in der Nähedes Dorfes Niederschöna bei Freiberg in Sachsen zweien zum unteren Quader zu rechnenden...

 ... grober, senkrecht stehender Haare überzogen, in der Mitte mit zwei Höckerchen versehen, die Samen ellipsoidisch, aus einer äusseren fleischigen Testa und einem körnig-punktirten, hornartigen Kerne bestehend, die zapfentragenden Aeste verzweigt. Es wurde nur ein junger, 3,6 cm langer und 1,1 cm breiter, in der Längsrichtung durchbrochener Zapfen gefunden ... 

Ergebnisseiten: 1|2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen