Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "knorr"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

38 Ergebnis(se) für "knorr" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
21.
Mantell, 1822. The Fossils of the South Downs, or Illustrations of the Geology of Sussex [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gideon Mantell, 1822. The Fossils of the South Downs, or Illustrations of the Geology of Sussex: 1-320.

 ... an oryctological writer, who has not made mention of them. They are the glossopetra, ornithoglossa, &c. of the earlier authors, and have been de- scribed by Woodward, Lhwyd, Knorr, Scilla, &c. The present species has sharp entire edges, and two sharp pointed lateral processes. The specimens are generally straight, slender, taper- ing, and sometimes ... 

22.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

 ... Russia has not been described in its entirety by any one. Local faunal studies have led to the description of a few species in scattered areas, but that is all. The early work by Knorr and Walch (1775) dealt only with the Jurassic species, and the first notice that I have come across of Cretaceous sponges is at a much later date. Fischer von Waldheim's ... 

23.
Roemer, 1864. Die Spongitarien des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort Ein Versuch, die früher von mir beschriebenen Seeschwämme des norddeutschen Kreidegebirges dem jetzigen Stande der Wissenschaft entsprechend zu ordnen und neu zu benennen, hat mich verleitet, eine allgemeinere Arbeit darüber...

 ... deren sehr schmale Zwischenräume ein gitterförmiges Gewebe zeigen. Quadraten-Iü-eide bei Peine und Stapeluburg. 3. C. abbreviata n. sp. Tab. IX. Fig. 2.. Der Schwamm ist kurz knorrig und mit vielen ganz kurze ziemlich dickwandige beiderseits offenen Zweigen versehe welche aussen unregelmässig gestellt ninde Mündungen mit meist schmälere punkth-ten ... 

24.
Geinitz, 1900. Hanns Bruno Geinitz - ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Franz Eugen Geinitz, 1900. Ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert. - Leopoldina (E. Blochmann & Sohn) Halle 36 (4–6): 59-70,85-89,98-104.

 ... Weltausstellung im Jahre 1873. 1875. Die Urnenfelder von 8°. Strehlen 958. 2 Tf. nnd N. Jahrb. Grossenhain. 23 8. Cassel. 4°. 10 Tf. 328. (Mittheil. a. d. K. Min. Mus. 1.) Ueber Knorria Benediana Gein. aus d. beig. Steinkohlenf. 1 Tf. N. Jahrb. 687.101 1875/76. 1876. Zur Geologie von Sumatra. 158. Cassel. 4°. 168. 2 Tf. (Mittheil. a. d. K. Min. Mus ... 

25.
Geinitz, 1839. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1839.Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. Der Tunnel bei Oberau in geognostischer Hinsicht und die dieser Bildung verwandten Ablagerungen zwischen Oberau, Meißen und dem Plauen'schen Grunde bei Dresden. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 31–62.

 ... derselben Art an, und zwar sind beide ganz dieselben, die in Mautell's Geo logy of Susser Tab. XXXIV, F. 1 und 3 aus dem lower chalk von Lewes abgebildet sind, und die auch schon Knorr mit anführt. Rundlich viereckiger Umriss und der in 4 – 5 Loben getheilte untere Rand un terscheidet diese Schuppen von anderen. 3, c und C, vergrössert, ist bei elliptischem ... 

26.
Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft. Die sächsisch-böhmische Schweiz, die Oberlausitz und das Innere von Böhmen. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 63–116.

 ... Hag. —— p. Hagenow: Monographie der Rügen'schen Kreideversteinerungen im Jahr buche für Mineralogie u. s. w., 1839. Jahrbuch für Mineralogie, Geognosie und Petrefactenkunde. Knorr, G. W..- Sammlung von Merkwiirdigkeiten der Natur und Alterthümern des Erd bodens, 1755. 29-116 Lam. _ Батат/с: Histoire naturelle des animaux sans vertebre, 1835. Munt ... 

27.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... Kner, Neue Beitrige zur Kenntni. der KreideveratelnerunpD von O.tgalizien, pag. 9. 1852. Gftcep', Giebel, Fauna der Vorwelt 111, I, Cephalopoden, pag. 282, I.' Tb. 1861.. Knorrimla, Plc., Salnte-Croix, tom. 11, pa,. 114. 1863. KnorrianUl, v. Strombeck, Zeitllcbr. d. deutllcb. geol. Ges. tom. 15, pag. 139. 1869. " E. Favre, Descript. de mollnaquea ... 

28.
Zittel, 1878-1879. Studien über fossile Spongien. I - III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Hexactinellidae. Systematische Stellung der Hexactinelliden. Unter den zahlreichen Entdeckungen O. Schmidts im Gebiete der Spongiologie hat in paläontologischer Hinsicht keine eine Bedeutung von so grosser Tragweite erlangt, wie...

 ... Skelet aus sehr regelrnässig geordneten grossen Sechsstrahlern mit octaedrischen Knotenpunkten bestehend. Deckschicht und Wurzel fehlen. Pachyteichisma Carteri. Zitt. (= Fungit. Knorr & Walch Petref. tab. F. 3. Nr. 48. Fig. 5.) Spongites lopas. Quenst . .Jura. 83. 5. Trocho bol us. Zitt. Kreiselforrnig oder cylindrisch, dickwandig rnit ziemlich enger ... 

29.
Geinitz, 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

A. Lagerungsverhältnisse des Quadersandsteingebirges. Nicht Neuerungssucht ist es, dass ich den eingebürgerten Namen „Kreidegebirge“ mit dem von „Quadersandsteingebirge“ vertausche. Der alte Name passt nicht mehr für das neue Gewand...

 ... Abbildungen bei Sowerby und d'Orbigny. Wie gewöhnlich bezeichnet auch hier D den Rückenlobus, L den oberen, l den unteren Seitenlobus, und v den Ventrallobus. Fig. 4. 5. Baculites Knorri Desmarets, aus dem oberen Quadermergel von Nagorzany bei Lemberg. Diese Art, welche schon von Knorr und Walcb in der Sammlung der Merkwürdigkeiten der Natur, 1755 ... 

30.
Milne-Edwards & Haime, 1850–1854. A monograph of the British fossil corals [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Henri Milne-Edwards & Jules Haime, 1850. Introduction; Corals from the Tertiary and Cretaceous formations : Chapter III. Corals of the upper Chalk. (in: Milne-Edwards & Haime, 1850–1854. A monograph of the British fossil corals) 1: I–LXXXV; 1–71.

 ... coneinna, D'Orhigny Stephanopiiyllia Stephanophyllia astreata „ Boiverbanki „ discoides Stephanojjhyllia Nysti 319320 GENERAL INDEX.GENERAL INDEX. 321 PAGE TUBIPORA Ixxvii Tubipora, Knorr and IValch 161 PAGE Turbinolia Magnevilliana, Michelin Milletiana, S. 126 Wood „ catenata, Fleminy 163 Turbinolia minor „ catenularia, Linne 270 Turbinolia mitrata ... 

31.
Geinitz, 1839–1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Komplettband: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Einzelbände erschienen unter folgendem Titel: 1839: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft...

 ... und p. 81. triatus. (non Mant.) Goldf. Tab. 112, Fig.| Sachen! 2. - Uns. p. 25 undp. 81. Walters- dorf 0. L. - planus? - Brongnigrti, =- annulatus. Goldf. Tab. 110, Fig. 7. - Knorr Eg H, Tab; DI Fig. 1, 2. - Strehlen. |Schandau. Weinböhla (Erb. Cab.) - Cwieri, Sow. M. C. Tab. 441, Fig. 1. - Strehlen. |Sächsische Mün. Golf Tab. 133, Fig. 1. - - P ... 

32.
Otto, 1852. Additamente zur Flora des Quadergebirges in der Gegend um Dresden und Dippoldiswalde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort Ich will Dir meine Schätze bieten. Sei meine Freundin Du! Schiller. Wie das Glück zur Weisheit sprach, spreche ich jetzt zu Ihnen, verehrte Meister in der Petrefacteukunde! Was das Glück mich finden liess, will ich der Wissenschaft...

 ... unter dem Abraume ganze, durch Eisenoxyd braun gefärbte Tafeln mit den wunderbarsten zufälligen Bildungen vor. Es glichen diese anorganischen Concretionen bald Stämmen, bald knorrigen W'urZeln, ja sogar Thiertheilen, und zeigten hier und da auf einmal dünne Schnuren, welche wie Metall aus den grossen Gebilden geflossen zu sein schienen. Ohnstreitig ... 

33.
Reuss, 1845-46. Die Versteinerungen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

August Emanuel Reuss, 1845-1846. Die Versteinerungen der böhmischen Kreideformation. Mit Abbildungen der neuen oder weniger bekannten Arten. (E. Schweizerbart) Stuttgart. Erste Abtheilung: 1-58. Zweite Abtheilung: 1-148. 51 Tafeln.

 ... stumpf, am seltensten spitzwinklig ist. Die hintere Seite des Zahns ist gerade abgeschnitten, während die vordere sich in die erwähnte, meistens stumpfe, gerundete, scl Ptychodus Knorr ii STERNBERG, Verhandlung. des ten langgezogene und dann plötzlich abgeschnittene Spitze endigt. böhmischen Museums 1829, T. I, F. 5. schön im untern Plänerkalk von ... 

34.
Počta, 1885. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. III Abtheilung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Mit dieser dritten Abtheilung meiner „Beitrage zur Kenntniss der Spongien“ gelangt die Beschreibung der böhm. Kreidespongien zu ihrem Ende. Auch bei den in dieser Abtheilung enthaltenen Ordnungen: Tetractinelliden, Monactinelliden...

 ... Taf. 1. Fig. L 1883. Ophiraphidites anastomans Rind. Catal. pag. 23 Taf. I. Fig. 4 . . Einige Bruchstücke von langen, wellig gekrümmten, einfachen und auf der Obetfläche etwas knorrigen Nadeln wurden in den Weissenberger Schichten von Rencov gefunden. Da jedoch an den kleinen Stücken weder die Anordnung der Fasern im Skelete noch die beigemengten ... 

35.
Počta, 1884. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. II. Abtheilung: Lithistidae [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. In der I. Abtheilung dieser „Beiträge“*) habe ich die Hexactinelliden unserer Kreideformation beschrieben und schreite nun, dem entworfenen Plane gemäss, zur Beschreibung der Lithistiden, so weit sie mir aus den Sammlungen...

 ... Ve1 ticalröh1en ersetzt Schwammkörper aus mehr ode1 weniger deutlicli vie1 strahligen odm 1 tnregelrnässig ästigen, an den Enden de1 Äste oder auch ihre1 ganzen Länge nach mit knorrigen oder wurzelarti,gen Ausläufern versehenen, gebogenen, innig veiflochtenen, aber nicht ve1 schmol2enen Skeletelernenten, zuweilen auch aus diesen und aus Oberflächennadeln von vieraxigern odm einaxigem Typus zusammengesetzt Die OberflächennadEln entweder Gabelankm 1 mit langem nuch Innen gerichteten Schaft oder kurzgestielte Anke1 mit gebogenen, zuweilen knoigen ode1 ästigen Zinken oder kwrzgestielte Kieselscheiben, oder endlich einaxige Nadeln von verschi~dener

36.
Počta, 1885. Ueber Spongiennadeln des Brüsauer Hornsteines [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bei der Untersuchung der Gesteine der böhmischen Kreideformation auf isolirte Spongiennadeln wurde ich von meinem verehrten Lehrer Dr. A. Frič darauf aufmerksam gemacht, dass auch der Hornstein der Umgegend von Brüsau in Mähren zahlreiche...

 ... selten die unregelmässig ästigen und gebogenen, an den Enden der Aste, so wie auf der Taf. I Fig. 18 bis 20, Taf. II Fig. 13.= ms,253 Oberfläche ihrer ganzen Länge nach mit knorrigen und wurzelartigen Ausläufern versehenen Elemente. Da diese Elemente keine typische Form besitzen, sondern von jener Bechaffenheit sind, welche einer grossen Anzahl von ... 

37.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Der Export der vollständigen Bibliographie nach BiBTeX ist hier möglich. 1. Allgemeines 2. Paläozoologie 2.1 Mikro- & Nannofossilien: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata, ... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (und andere Cnidaria) 2...

1 Allgemeines Walch, J.E.I. & Knorr, G.W., 1768-1773. Die Naturgeschichte der Versteinerungen zur Erläuterung der Knorrischen Sammlung von Merkwürdigkeiten der Natur – (Paul Jonathan Felßecker) Nürnberg 1–4: 187;184;303;235;128. unbekannt, , 1771. Historia naturalis Saxonica oder Vollständige Sächsische Natur-Historie aus allen Drey Reichen der Natur ... 

38.
Zahálka, 1924. Český útvar křídový v saské zátoce [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Úvod. Bylo především i. v Čechách, Sazku, sousedního skou Slezska. křídou. naší snahou sz. Moravě, Křídu Z tohoto prozkoumati stratigrafii české křidy, t. Kladsku a pak rozsířiti výzkum ten i do slezskou celého a českou území dohromady...

 ... Plánermergel ve hloubce 160—23,79 =13621 m. Mohly to tedy býti slíny pásma IX, které se sem druhdy od Zscheili prostiraly., Kódrnich končí slovy: Das kleine Thal, das sich von der Knorre in nördlichen Richtung zwischen Proschwitz und Winkewitz hinaufzieht und dessen Gehänge gut entblöst sind (syenitgranit a Zula od 110—150 m n m.), lässt aber keine ... 

Ergebnisseiten: 1 |2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen