Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "niederschöna"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

67 Ergebnis(se) für "niederschöna" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
41.
Velenovský & Viniklář, 1927. Flora cretacea Bohemiae II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1927. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně II. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. II. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 2: 1–54.

 ... etwa 1 cm breiten, spitzigen und längs genervten Fiedern. Es ist kein Zweifel, daß diese Fossilie identisch ist mit gleichnamigem Blatte, welches Göppert aus Schlesien (Niederschöna) vor vielen Jahren veröffentlicht hatte. (Flora des Quadersandsteins in Schlesien. Nova Acta XXII.) Das Blatt Taf. XVII ist in den Museensammlungen in Bälohrad aufbe ... 

42.
D3.js Showcase: "interaktive" Stratigraphische Tabelle von Deutschland
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

Zunächst wurde mittels dem Grafikprogramm Inkscape eine Vektor-Grafik (xml-svg) aus der aktuellen STD2016-PDF extrahiert und auf vergleichsweise primitive Art mithilfe regulärer Ausdrücke der Textanteil modifiziert. Die Verlinkung...

 ... Strehlen-Formation Räcknitz-Formation Brießnitz-Formation Schmilka-Formation Postelwitz-Formation Schrammstein-Formation Meißen-Formation Dölzschen-Formation Oberhäslich-Formation Niederschöna-Formation Mobschatz-Formation Elbtal-Gruppe Danubische Kreide-Gruppe Gulpen-Formation Münster-Gruppe Plänerkalk-Gruppe Reitbrook-Formation Baumberge-Formation ... 

43.
Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gustav Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde, mit besonderer Berücksichtigung ihrer Fortsetzung in der preussischen Ober-Lausitz. Jahrbuch der Königlich Preussischen geologischen Landesanstalt und Bergakademie (Simon Schropp) Berlin 1882: 55–124.

 ... Arten,:- Gleichenia Dreeleriana GÖPP.;, Syst. fil, foss. und Cunninghamites o.xycedrus PR;EsI.J.; DUNK. &MEYER, Palaeont. Bd, 4, P: 179, T. 32 u. 33, wie sie nach SOHIMPER bei Niederschöna in Sachsen, ferner bei Blankenburg, Lernberg, Aigen bei Salzburg in der Oberen, Kreide vorkomme~. Phyllicites laevigatus Mrctr., p. 9, T. 1, F. 2; von GÖPPERT ... 

44.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1686 Datensätze ₋ Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien.de/1836)

 ... collection of Cenomanian microflora housed at the National Museum, Prague – Fossil Imprint (Národni muzeum) Prague 75 (2): 141–152. Barthel, M., 1958. Ein neuer Aufschluß in den Niederschönaer Schichten – Jahrbuch des Staatlichen Museums für Mineralogie und Geologie Dresden (Theodor Steinkopff) Dresden und Leipzig 4: 102–106. Bartušková, N., 2017 ... 

45.
Velenovsky, 1885. Die Gymnospermen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT Seit einer Reihe von Jahren mit dem Studium der Flora der böhmischen Kreideformation beschäftigt veröffentlichte ich bereits in den „Beiträgen zur Palaeontologie Oesterreich-Ungarns" von E. von Mojsisovics und Neumayr in Wien...

DIE GYMNOSPERMEN DER BÖHMISCHEN KREIDEFORMATION. VON DR JOSEF VELENOVSKY, DOCIKTBN DBR BOTANIK AN DBR KAI5. KONIGL. DOHMISCK EN UHIVBRSITAT IN PRAG. MIT 13 TAFELN. VEROFFENTLICHT MIT SUBVENTION DES COMITE FUR DIE NATURWISSENSCHAFTL. DURCHFORSCHUNG BOHMENS. PRAG. DRUCK VON Dr. ED. GREGR. — IN COMMISSION BEI F. RIVNAC. » JtAJRtS 1885. VORWORT. Seit einer ... 

46.
Gümbel, 1868. Beiträge zur Kenntniss der Procän- oder Kreide-Formation im nordwestlichen Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Weisser Berg bei Prag. Sobald wir über den Badschin hinaus durch das Strauber Thor vor die Stadt treten, begegnen wir sofort sandigen Schichten, welche auf Silurschiefer auflagernd der Reihe der Procängebilde angehören. Gleich vor...

 ... t e i n Analoge Faciesbildungen. Koritzaner Rudisten und Perutzer Pflauzen-Schichteu. Regensburger Hauptgrünsandstein. mit Rudisten oder Pflanzenresten — Koschützer- und Niederschönaer-Schichten. Schutzfels-Schichten. Hieran schliessen wir zunächst diejenigen Bemerkungen an, welche über die Aufeinanderfolge der einzelnen Schichten, über ihren lithologischen ... 

47.
Petrascheck, 1900. Studien über Faciesbildungen im Gebiete der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] II. Das obere Cenoman und seine Faciesverschiedenheiten. Im Gebiete der Sächsisch-Böhmischen Schweiz ist das Cenoman wesentlich als Quader ausgebildet und streicht als solcher unter der turonen Labiatus-Stufe z. B. bei Niedergrund...

 ... alten Küste gestatten. Gerade am Südrande der heutigen Kreideresidua ist die litorale Crednerien- Stufe nicht nur am häutigsten, sondern auch am besten ent wickelt, so bei Niederschöna, Grüllenburg, Paulsdorf, im Wilischbachthal. im Bahrethal, bei Langenhennersdorf und bei Tyssa. Innerhalb des ge schlossenen Kreidegebietes dagegen ist dieselbe nur ... 

48.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VI. Von Kötzschenbroda über Neucoswig1 nach den Plänerbrüchen von Weinböhla.   Diese halbtägige Excursion bewegt sich ausschliesslich im Gebiete von Section Kötzschenbroda und soll die geologische Zusammensetzung des Steilabfalles...

 ... Schieferthones enthalten, repräsentiren die unterste Stufe des Cenomans, die sogenannte Crednerienstufe. Sie sind denselben Schichten zu parallelisiren, die bei Paulsdorf und Niederschöna eine reiche Flora mit den charakteristischen Credneria-Blättern geliefert haben. Noch weiter oben am Gehänge folgt darüber der Quadersandstein der Carinatenstufe ... 

49.
Otto, 1857. Nachtrag zu den Versteinerungen des Kreidegebirges in Sachsen... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Nachtrag zu den Versteinerungen des Kreidegebirges in Sachsen, seit dem Erscheinen des Werkes : Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland, H. Br. Geinitz 1849. Von E. v. Otto. Acht Jahre sind verflossen, seit die...

 ... pag. 14. Tafel V. Figur 6. Aus dem untern Quader von Paulsdorf bei Dippoldiswalde, Additam. II. pag. 43. Tafel VIII. Fig. 11. Aus dem Schieferthon des untern Quader von Niederschöna bei Freiberg, Additam. II. pag. 43. Tafel VIII. Fig. 10. Phylliten, Gein. Seite 276. Laurineen ?Hamamelis cretosa E. v. Otto, Allgemeine deutsche naturhistorische Zeitung ... 

50.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Amaltheidae Fischer. Placenticeras Meek. Es war üblich geworden, lediglich auf Grund oberflächlicher habitueller Uebereinstimmungen recht verschiedene Arten zudieser Gattung zusammenzufassen. Erst neuere Untersuchungen, namentlich...

 ... nachgewiesen werden. Douvilléiceras Mantelli ist im sächsischen Cenoman recht verbreitet, geht aber nicht über dieses hinaus. Wir kennen es aus dem Carinaten-Quader von Niederschöna und Ehrlicht bei Freiberg, von Ockerwitz, Cunnersdorf, Welschhufe, Bannewitz, von der Goldenen Höhe und der Prinzenhöhe bei Dresden ferner aus dem Thone, der bei Cunnersdorf ... 

51.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

 ... sich bis jetzt noch immer nicht genau feststellen. Ebensowenig aber hat sich jemals in diesem Gebiete Glaukonit gezeigt. c. Unterer Quadersandstein zwischen Tharand und Niederschöna, Dippoldiswalda und Gross-Oelsa. Professor Naumann sagt in den Erläuterungen zu Section X der geognostischen Karte von Sachsen, 1845, p. 362: «Südwestlich vom Bassin des ... 

52.
Velenovský, 1882–1887. Die Flora der böhmischen Kreideformation. 1–4 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Erschienen in vier Teilen: 1882. Die Flora der böhmischen Kreideformation – I. Theil. Credneriaceae und Araliaceae. Beiträge zur Paläontologie und Geologie Österreich-Ungarns und des Orients (Wilhelm Braumüller) Wien 2 (1–2): 8–32...

 ... Jackson) oder 7. oleifera R. Br. hat auch sehr ähnliche Blätter; namentlich die erste stimmt mit Conospermites hakeaefolius Ett. überein. Ettingshausen's in der Flora von Niederschöna (Die Kreideflora von Niederschöna in Sachsen. Sitzungsber. Wien 1867, LV. Bd., Heft I—V, Taf. III, Fig. ı2) abgebildetes Blatt gehört sicher derselben Pflanze, wie unsere ... 

53.
Geinitz, 1839. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1839.Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. Der Tunnel bei Oberau in geognostischer Hinsicht und die dieser Bildung verwandten Ablagerungen zwischen Oberau, Meißen und dem Plauen'schen Grunde bei Dresden. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 31–62.

 ... Klappen. 25 – 30 gleichförmige Rippen strahlen vom Wirbel aus. Als Steinkerne leitend für die Schichten des Quadersandsteins von Rippchen, Pabstenau, Dippoldiswalda, Tetschen, Niederschöna u. s. w., wo sie mit Erogyra Columba besonders sich häufig finden, sowie im Grünsand des Elbstollens. P. longicollis v. Römer. scheint nur Varietät davon mit stärker ... 

54.
Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft. Die sächsisch-böhmische Schweiz, die Oberlausitz und das Innere von Böhmen. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 63–116.

 ... zwi schen Weil' sig und Opitz und der des Tharander Waldes, welchen uns Сапа ken nen lehrte (Geogn. Wand. I. p. 53-62), ist älter als Pläner. Allbekannt ist es, wie bei Niederschöna mit den untersten Schichten des Qua dersandsteins mergelige und bituminöse Schieferthonlagen abwechseln, welche ihres Reichthums an Pflanzenresten halber von Cotta passend ... 

55.
Geinitz, 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

A. Lagerungsverhältnisse des Quadersandsteingebirges. Nicht Neuerungssucht ist es, dass ich den eingebürgerten Namen „Kreidegebirge“ mit dem von „Quadersandsteingebirge“ vertausche. Der alte Name passt nicht mehr für das neue Gewand...

 ... Quadersandstein). (Cotta in Leonh, Br. Jahrb. 1837. p. 41.) Beide Bohrlöcher aber sind von einander etwa 6600 Fuss weit entfernt. östlich aber zwischen Tharand, Naundorf und Niederschöna, einige Stunden von Freiberg. Die Brüche am letztgenannten Dorfe haben durch Cotta eine Berühmtheit erlangt, welche sie wohl verdienten, da es lange zweifelhaft ... 

56.
Nessig, 1898. Geologische Exkursionen in der Umgegend von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

6. Goldene Höhe Die Exkursion soll uns als Tagestour in das Gebiet der Kreideformation führen, wie sie, nach einer jedenfalls erheblichen Erosion der turonen Schichten, noch heute auf dem elbthalgebirgischen Hange rechts der Weißeritz...

 ... hochinteressanten Thalgrundes. An den Küsten oder in deren Nähe gelangten auch Blätter und Treibholzreste 2) in den sandigen Grund und lieferten so die an Pflanzenresten so reichen Niederschönaer Schichten oder die Stufe der Crednerien. Ehe wir weiter auf die Gliederung der cretaceischen Sedimente eingehen, sei nochmals betont, daß die feinkörnigen ... 

57.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... Sow. sp., Exog ra C'olumlm. Lam. etc. sehr gewöhnliche Erscheinungen sind. Bei Tyssa kommen ferner auch Ablagerungen vor, welche den Schieferthonen des unteren Quaders von Niederschöna und den etwas unreine Quaderkohle führenden Schichten von Mobschatz in Sachsen entsprechen. Es zeigen sich ganz ähnliche, durch Pfianzenreste und Kohle geschwärzte ... 

58.
Geinitz, 1839–1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Komplettband: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Einzelbände erschienen unter folgendem Titel: 1839: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft...

 ... Klappen. 25 - 30 gleichförmige Rippen strahlen vom Wirbel aus. Als Steinkerne leitend für die Schichten des Quadersandsteins von Rippchen, Pabstenau, Dippoldiswalda, Tetschen, Niederschöna u. s. w., wo Sie mit Brogyra Columba besonders zich häufig finden, Sowie im Grüngand des Elbstollens, P. longicollis v. Römer. Scheint nur Varietät davon mit stärker ... 

59.
Roemer, 1841. Die Versteinerungen des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die nachsichtige und freundliche Aufnahme, welche die Beschreibung der Versteinerungen des norddeutschen Oolithengebirges gefunden, ist die Veranlassung der vorliegenden Arbeit. Das Königliche Finanz-Ministerium zu Hannover...

 ... Wie vorige Art. 5. C. CUneifolia. — Bronn. Leth. Tab. 28. Fig. II. Keilformig, 6" lang, an den Seiten gerade, Endrand bogenformig, verdickt, scharf gezahnelt. Quader bei Niederschöna in Sachsen. Salix Lin. /. S. fragiliformis Zenker, wie oben. Gestielt, langlich lancettlich, 4" lang, fein gezahnelt, an beiden Enden spitz zulaufend. Quader bei Blankenburg ... 

60.
Wolf, 1865. Ueber die Gliederung der Kreideformation in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Während der Abfassung meines Berichtes über die Aufnahme im östlichen Böhmen (1862) hatte ich gelegentlich der Umschau in der Literatur über die Kreideformation Deutschlands den diiferentesten Auffassungsweisen begegnet, namentlich...

 ... Schieferthon, welcher die Dam- - [= ei ne line n ‚ ohne Bisen- 7 o &P = maritenzapfen enthält, äqui- . [m je = Klaner mit Ammonites - -# valent den Schieferthonen von & . varans. Niederschöna in Sachsen. 2 o s = S 5, Grüner und grauer Exogyren-Sandstein. Grauer und ale weisser Sandstein .lEI_ o = le. Te an - Istein un rünsandstein. la rs Kalkmergel ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3|4

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen