Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "nilsson"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

74 Ergebnis(se) für "nilsson" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
61.
Jahn, 1905. Einige neue Fossilienfundorte in der ostböhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige neue Fossilienfundorte in der ostböhmischen Kreideformation. Von Jaroslav J. Jahn. Während meiner Aufnahmsarbeiten im Gebiete der ostböhmischen Kreideformation habe ich zahlreiche neue Fossilienfundorte entdeckt, von denen...

 ... — Selten. Venus parva Sow. — 1 Exemplar. аp. — 1 Exemplar. lnoceramus Brongniarti Park. — Einige Exemplare im Gestein. sp. — Sehr häufig, Schalen und Schloßfragmente. Peden Nilssoni Goldf. — 1 Exemplar im Gestein. Spondylus sp. — Häufig, Schalenbruchstücke. Exogyra lateralis Rss. — Selten. Osfrea hippopodium Nilss. — Selten. proteus Rss. — Selten ... 

62.
Velenovský, 1890. Květena českého cenomanu [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Předmluva. Práce tato jest dokončením studií o křídové floře české, jež bohužel pro různé příčiny nemohly zahrnuty býti v jediném souvislém díle, nýbrž roztříštěny jsou v následujících pojednáních: Die Flora der böhm. Kreideformation...

 ... není dnes žádných otisků rostlin. V roce 1869—1870 odkryty byly ale zde vrstvy, jež obsahují krásné otisky velikých listů Platanus rhomboidea a význačné pro Chuchli cykasovité Nilssonia bohemica. Od té doby nena-- lezeno zde ani stopy po rostlinách těchto a mně vůbec není ani místo známo, odkud rostliny tyto pocházejí. V roce 1880—1881 odkryty na ... 

63.
Jahn, 1895. Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation Von Jaroslav J. Jahn. Mit einer lithographirten Tafel (Nr. VIII) und vier Zinkotypien im Text. Das Comité für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen...

 ... acuta Rss. — J. Nucula semilunaris v. Buch. — R , J. Nucula pectinata Sow. — J. Pectunculus sp. — J. Area undulata Rss. — R., J. Venus sp. — R. Lima ehngata Sow. — R. Pectén Nilssoni Gold/. — R. Pectén laevis Miss. — J. Ostrea Proteus Rss. — R. CuthereUa complánala Rss. — R. Bairdia subdeltoidea Münst. — R. Scapellum quadratum Darw. — J. Frondicularia ... 

64.
Schlönbach 1867. Über die Brachiopoden der Norddeutschen Cenoman-Bildungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Schichtencomplex, aus dem die auf den nachstehenden Blättern beschriebenen, bezw. einer kritischen Prüfung unterworfenen BrachiopodenArten stammen, ist in Norddeutschland in verschiedener Weise entwickelt; in  Folge dessen...

 ... erreichend, wieder in England im Farringdon Sponge Griavel auf, wenigstens scheinen ausser der Grösse diese Formen sich nicht weiter von dem Typus ') „Terebratula longirostris Nilsson, subspec. Moravica" E. F. Glocker, Bemerkungen über einige Terebr. aus dem Jurakalk Mährens und Ungarns, in Nov. Act. Acad. Caes. Leop.-Carol., XXI, n, p. 497, 1815 ... 

65.
Schlönbach, 1868. III. Die Brachiopoden der böhmischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VIII. Kleine paläontologische Mittheilungen von Dr. U. Schloenbach. Hiezu Tafel V. III. Die Brachiopoden der böhmischen Kreide. (Vorgelegt in der Sitzung am 3. März l868.) Stratigraphische Einleitung. Die folgenden Bemerkungen über...

 ... ausdrücklicher Bezugnahme auf Exemplare aus der Kreide von Mörby in Blekinge (Scandinavien) veröffentlicht, welche er durch Marklin unter diesem Namen erhalten hatte und die mit Nilsson's Abbildung von T. alata (non T. alata Lam.) übereinstimmten. Durch die Gefälligkeit des Herrn Cammerraths v. Strombeck in Braunschweig habeich Gelegenheit gehabt ... 

66.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat...

 ... 10, f. 12. Peden Mlstoni Gcaut. GeiNitz, Quad. p. 178. Häufig mit erhaltener Schale in dem plastischen Thonmergel am Vorwerksbusch bei Löwenberg. 108. Pectén virgatus Nils. Nilsson 1827, p. 22 t. 9, f. 15. Peden curvatus nnd virgatus Geinitz, Quad. p. 180. Sehr häufig in dem thonigen Sandstein bei Neu-Warthau und den entsprechenden Diluvial-Geschieben ... 

67.
Tröger, 2003. The Cretaceous of the Elbe valley in Saxony (Germany) - a review [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kreide im sächsischen Elbtalgebiet (Deutschland). Eine der wesentlichen Verbindungen des tethyalen Faunenreiches mit dem nördlichen gemäßigten Faunenreich liegt in der Elbtalzone zwischen den Blöcken des Erzgebirges (Teil der Mitteleuropäischen...

 ... sub-province, both in the southern part of the North Temperate Realm (CHRISTENSEN, 1976). The bivalves Neithea (Neithella) notabilis (MUENSTER in GOLDFUSS), Entolium membranaceum (NILSSON), Camptonectes virgatus (NILSSON), Lyropecten (Aequipecten) arlesiensis (WOODS) and Limea (Pseudolimea) granulata (NILSSON) are significant components of the Pennrich ... 

68.
Fritsch, 1897. Studien im Gebiete der Böhmischen Kreideformation. 6. Die Chlomeker Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Mit der vorliegenden Abhandlung über die jüngsten Schichten unserer Kreideformation beschliesse ich die Reihe der Studiert, die ich im Jahre 1864 angefangen und im Jahre 1869 zu veröffentlichen begonnen habe. Es sind dies...

 ... en r Lima Hoperi Mant.. . 2.2.2... Lima wulticostata @ein.. . . .. . Lima semisuleata Nilss... . 2... Lima granulata Desh.. . . 2... Lima pseudocardium Reuss? . . . . Pecten Nilssoni @oldf. . . .. .. Pecten virgatus Nilss. (curvatus Gein) Vola quadricostata Sow.. . x... Plicatula inflata Sow.. . 2.2... Exogira laciniata D’Orb. Exogira lateralis Nils ... 

69.
Reuss, 1845-46. Die Versteinerungen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

August Emanuel Reuss, 1845-1846. Die Versteinerungen der böhmischen Kreideformation. Mit Abbildungen der neuen oder weniger bekannten Arten. (E. Schweizerbart) Stuttgart. Erste Abtheilung: 1-58. Zweite Abtheilung: 1-148. 51 Tafeln.

 ... locker verweb GEINitz, T. I, F. 1, 2. – REUss, geogn. Skizz., pag. 257. Corax Kaupii AG. poiss. foss. p. 225, T. XXVI, Galeus pristodontus AG. z. Th. poiss. foss. T. XXVI. NiLSSON, T. X, F. 1 a, 1 b. ten Fasern bestehende Wurzel ist fast überall gleich hoch und bildet ein längliches rechtwinkeliges Viereck. Unterhalb der Krone ist sie etwas eingeschnürt ... 

70.
Katzer, 1892. Geologie von Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Katzer, 1892. Geologie von Böhmen. Der geognostische Aufbau und die geologische Entwickelung des Landes. Mit besonderer Berücksichtigung der Erzvorkommen und der verwendbaren Minerale und Gesteine. (I. Taussig) Prag: 1–1606 (1068 Abbildungen, 4 Porträts, 3 Kartenbeilagen).

 ... 900), Nucula pectinata Sow., Gastrochaena amphisbaena Gein., Inoceramus Bronqniarli Park., Inoceramus Ouvieri Sow„ Ltma di11aricata Duj , Lima Hoperi Mant. (Fig. 902), Pecten Nilssoni Goldf. (Fig. 831), Pecten Dujarainii Rom. (Fig. 838), Spondylus spinoBtls Goldf. Fig. 901), Exogyra lateralis Reuss, Ostrea semiplana Sow„ Ost. hippopodium Nilss ... 

71.
Roemer, 1870. Geologie von Oberschlesien
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

IV. Kreide-Formation Ablagerungen der Kreideformation sind in dem Kartengebiete in drei verschiedenen Gegenden entwickelt, nämlich einmal in dem die Umgebung von Tetschen, Skotschan, Bielitz, Kenty und Wadowice begreifenden Theile...

 ... unteren Quadersandsteine Sachsens und Böhmens weit verbreitete Art. Nach Reus 8 ist sie in grossen Exemplaren im Hippuriten- Kalke Böhmens sehr häufig. 4) Pecten membranaceus Nilsson; Taf. 26, Fig. 5. Nur ein einziges in einem Geschiebe von weissem kieseligen Sandstein von der Walkmühle nördlich von Leobschütz eingeschlossenes Exemplar liegt vor ... 

72.
Geinitz, 1839–1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Komplettband: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Einzelbände erschienen unter folgendem Titel: 1839: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft...

 ... Dujard. Röm. p. 58. - L, arcuata m. Taf. IX, Fig. 7, p. 37. Röm. Plagiostoma punctatum Nilss. Petr. Suec. Tab. 9, Fig. 1. - L. Hoperi Goldf. Tab. 1104, N. Wartha.| Strehlen. - Nilssonäi, = Mantel, Al. Brongn. P1.4, Fig.3. - Goldf. 23 Tab. 104, Fig. 9. - Uns, p. 24 Weinböhla = Hoperi, Sow, M. €. Tab. 380. - Br, Leth. Luschütz. | Strehlen. - A8Pera ... 

73.
Fritsch, 1889. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 4. Die Teplitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Als weiteren Schritt der monographischen Bearbeitung der einzelnen Schichten der böhm. Kreideformation übergebe ich hiemit die vierte Studie: Die Teplitzer Schichten.*) In dieser Arbeit stellte ich mir als Hauptaufgabe den palaeontologischen...

 ... Isocardia sublunulata? Venus? Avíenla anómala. Inoceramus Brongniarti. Lima Sowerbyi. Lima septemeostata. Lima tecta. Lima pseudocardium. Lima elongata. Pectén laevis. Pectén Nilssoni. Pectén curvatus. Pectén Dujardinii. Spondylus spinosus. Ostrea hippopodium. Anomia radiata. Rhynchonella plicatilis (gallina), 35 mm. Pollicipes. Bairdia subdeltoidea ... 

74.
Rompf, 1960. Foraminiferen aus dem Cenoman von Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. EINLEITUNG Das Cenoman in Sachsen, besonders in der Umgebung von Dresden, ist schon in verschiedenster Hinsicht, so auch makropaläontologisch, eingehend untersucht worden. Es soll hier auf die Arbeiten von GEINITZ (1872/75), PETRASCHEK...

 ... CUSHMAN, Geol. Survey Prof. Paper 206, S. 95, TaL 40, Fig. 3 Maße: L = 0,18 mm, B = 0,12 mm Vorkommen: Gamighübel ss-s Slgnr.: 13/80 Gattung Palmula LEA 1833 Palmula elliptica (NILSSON) Taf. XIII, Fig. 1, 2, 3, 4,5 1872/75 1892 1928 1948 Flabellina elliptica (NILSS.) - REUSS, Elbtalgebirge, 1. Teil, S. 9$t Flabellina elliptica (NILSS.) - PERNER, Böhm ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen