Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "opal"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

78 Ergebnis(se) für "opal" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
41.
Zahálka, 1924. Český útvar křídový v saské zátoce [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Úvod. Bylo především i. v Čechách, Sazku, sousedního skou Slezska. křídou. naší snahou sz. Moravě, Křídu Z tohoto prozkoumati stratigrafii české křidy, t. Kladsku a pak rozsířiti výzkum ten i do slezskou celého a českou území dohromady...

 ... Faciesbildungen z r. 1890 nezmiňuje se im o mých Gebiete der podrobných sächsischen stratigrafických výzkumech ze širšího okolí Řipu a Polomených hor, kde jsou popsány velké petrografickopalaeontologické změny facií v oboru našich pásem křídových, kde vrsty slinité mnohých pásem mění se v pískovce a které uveřejněny Sachsen OT] Reinsandige | Sandig-kalkige ... 

42.
Zahálka, 1925. Bavorská a česká křída [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Le Crétacé de Baviere commence dans les Alpes de Baviere entre le lac de Constance et Salzbourg, oů il repose sur le Jurassique. Dans cette région le Crétacé ne forme à la surface terrestre qu'une bande étroite comprenant tous les...

 ... a 9z. německé zony Flammenmerglu tak v Německu (Gault, ib. II. s. 14). Jak ve Francii (podobně, jak později uvidíme, i v Anglii) tvoří, všeobecně řečeno, jeden petrografickopaleontologický celek. Je zajímavo, že k podobnému úsudku došel Giimbel (Geogn. 716) když píše: ,...Es nach auch von palaeontologischer Seite die Schlufifolge, zu findet welcher ... 

43.
Prescher, 1957. Die Niederschönaer Schichten der Sächsischen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Einleitung Nachdem zwischen den beiden Kriegen die genauere Erforschung der sächsischen Oberkreide weit vorangetrieben worden war (ANDERT, SCHANDER, LAMPRECHT, SEIFERT, HÄNTZSCHEL, SCHEIDHAUER, UHLIG), sind die „Niederschönaer...

 ... ETT. Quercus bayrichi ETT. (H) Artocarpidium cretaceum ETT. Ficus bumeloöides ETT. protagea ETT.Ficus geinitzi ETT. (H) Leguminosites cretaceus ENGELH. lanceolatus ENGELH. Rhopala primaeva ETT. Dryandroides latifolius ETT. Simaba saxonica ENGELH. Daphnites goepperti ETT. Celastrophyllum lanceolatum ETT. integrifolium ETT.: Banksia longifolia ETT ... 

44.
Seifert, 1955. Stratigraphie und Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächsischen Elbtalgebiet
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

INHALT Einführung Überblick über die neuere Literatur und methodische Bemerkungen Petrostratigraphische Gliederung Bemerkungen zu den präcenomanen Verwitterungsbildungen Cenoman Crednerien-Schichten Basale Grundschotter, Kiese und...

 ... labiata SEITZ: Leubnitz (Pläner), Groß-Cotta und Pirna (Sandstein) Kaitz bei Dresden (Pläner) 1. labiatus var. hercynica PETR.: Kemnitz bei Dresden (Pläner) I. labiatus var. opalensis BÖSE: Kemnitz u. Goppeln (Pläner), Groß-Cotta (?) (Sandstein) I. labiatus var. subhercynica f. transiens SEITZ: Groß-Cotta (Sandstein). Zweifellos würden sich mit weiterem ... 

45.
Velenovský & Viniklář, 1926. Flora cretacea Bohemiae I [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1926. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně I. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. I. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 1: 1–57.

 ... Otruby in Gesellschaft der und der Blätter der Dryan- et Vin. PODOZAMITES BOHEMICUS VEL. ET VIN. BÖHM. D. (PODOZAMITES LATIPENNIS VEL. DIE GYMNOSPERMEN KREIDEFORM. E. BAYER. FYTOPAL. PR{SP. 1914, S. 28). Taf. III, Fig. 1-4. Ein schönes 1914) von Fragment des gefiederten Blattes hat neulich Bayer (1899, abgebildet und beschrieben. Es liegt kein Zweifel ... 

46.
Rüst, 1888. Beiträge zur Kenntniss der fossilen Radiolarien aus Gesteinen der Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

David Rüst, 1888. Beiträge zur Kenntniss der fossilen Radiolarien aus Gesteinen der Kreide. Palaeontographica - Beiträge zur Naturgeschichte der Vorzeit (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart 34: 181-213.

 ... Porodiscu.s 6 4 8 4 7 7 laria 218 Xiphodictya 4 4 220 Staiirodictya 1 1 3 3 221 Stylodictya 3 3 2 1 3 223 .An1phibrachium 1 2 3 2 2 4 227 Dictyastrum 1 1 9 10 2 7 1 8 228 Rhopalastrum 4 4 1 1 229 B ymeniastrum 1 1 1 -- 1 234 H agiastrum j 5 5 2 2 . . 2 Spongodisclda 253 Spongodiscus 1 1 1 1 l 255 Spongolf!"lche 1 1 256 Spongotripus . 2 2 257 Spongostaurus ... 

47.
Beck, 1914. Geologischer Führer durch das Dresdner Elbtalgebiet zwischen Meißen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Wir verlassen nun die Kalkbrüche und gehen in der alten Richtung auf Weinböhla weiter. Wir folgen erst noch der Spitzgrundstraße, gehen sodann ein Stück auf der Moritzburger Straße, am Oberen Gasthof vorbei und biegen in die Nizzastraße...

 ... Seitentales, dort, wo der Fahrweg nach Nentmannsdorf rechts abgeht, steht als Einlagerung dieser Schiefer am linken Gehänge ein dicht erscheinender, hornsteinartiger, häufig gemeinem Opal ähnlicher Quarzit an, dessen 1 bis 3 cm dicke Schichten durch zahlreiche Querklüfte in lauter scharfkantige parallelepipedische Stücke zerlegt sind. Folgen wir dem ... 

48.
Schulze, 1760. Betrachtung der versteinerten Seesterne und ihrer Theile [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige der abbgebildeten Stücke stammen aus der sächsischen Kreide. Vom "Petrefactenberg" von Krebs (Dohna) & Pirna-Zehista stammen die vermeintlichen "Korallengewächse" (entnommen aus Henkel, 1731); der Abdruck eines Seesternes...

 ... eine Untersuchung der vom Plinius und Agrikola angeführten Steine einzulassen; dieses aber muß ich erinnern, daß Boetius von Boot ” dieselben für verschiedene Abänderungen des Opals an siehet. H. 7. Die Betrachtung der Räder und Sternsteine leitet uns nunmeh ro aufzwo besondere Arten von Versteinerungen, welche beyde, unter verschiedener Länge und ... 

49.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1709 Datensätze ₋ Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien.de/1836)

 ... 1:25 000 – Erläuterungen zu Blatt 4947 Wilsdruff – (Sächsisches Landesamt für Umwelt und Geologie) Dresden : 1–154. Alexowsky, W., Horna, F. & Krentz, O., 2011. Erdgas-Trasse OPAL – ein 100 km langer geologischer Aufschluss durch Sachsen – Brandenburgische Geowissenschaftliche Beiträge (LBGR Brandenburg) Cottbus 18 (1–2): 71–76. e-book Alexowsky ... 

50.
Galerie: Crustacea
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Eine umfassende Arbeit der sächsischen Krebsfunde (genauer Decapoda) wurde von Joachim Gründel 1974 veröffentlicht. Selbiger bearbeite ebenfalls die Gruppe der Muschelkrebse (Ostracoda) cenomaner und turoner Fundpunkte in der sächsischen Kreide. Literaturverwweise auf die jüngeren systematischen Bearbeitungen der Crustacea des sächsisch-böhmischen Kreidebeckens sind unter 2.7 Crustacea zu finden.

51.
Galerie: Inoceramidae
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

In der sächsischen Kreide gehören die inoceramide Muscheln zu den Gattungen: Inoceramus, Cremnoceramus und Mytiloides (Tröger, 2014, S. 169). Weiteres in der Bibliographie der paläontologischen Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen

52.
Galerie: Echinodermata
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Die Neubearbeitung der Echiniden (Seeigel) des sächsischen Materials steht noch aus. Literaturverwweise auf die jüngeren systematischen Bearbeitungen der Seesterne und Crinoiden des sächsisch-böhmischen Kreidebeckens sind unter 2.10 Echinodermata zu finden.

53.
Galerie: Pisces
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Hinweise zur Literatur können in der Bibliographie der paläontologischen Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen eingesehen werden.

54.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VI. Von Kötzschenbroda über Neucoswig1 nach den Plänerbrüchen von Weinböhla.   Diese halbtägige Excursion bewegt sich ausschliesslich im Gebiete von Section Kötzschenbroda und soll die geologische Zusammensetzung des Steilabfalles...

 ... Seitenthales, dort, wo der Fahrweg nach Nenntmannsdorf rechts abgeht, steht als Ein lagerung dieser Schiefer am linken Gehänge ein dicht erscheinender, hornsteinartiger, häufig gemeinem Opal ähnlicher Quarzit an, dessen l — 3 cm dicke Schichten durch zahlreiche Querklüfte in lauter scharfkantige parallelepipedische Stücke zerlegt sind. Folgen wir ... 

55.
Roemer, 1864. Die Spongitarien des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort Ein Versuch, die früher von mir beschriebenen Seeschwämme des norddeutschen Kreidegebirges dem jetzigen Stande der Wissenschaft entsprechend zu ordnen und neu zu benennen, hat mich verleitet, eine allgemeinere Arbeit darüber...

 ... Bird. 102. Murrhisonae Sow. 108. 122. margaritatus. Montf. 99. natrix Roem. 155. Neuffensis Opp. 128. 173. 259. nodosaries Wagner. 155. Kormananus d'Orb. 164. rotula Hein. 99. opalinus Rein. 108. 122. Seeb. 170. Oppeli Schloenb. 161. orbis Gieb. 130. 179. Seeb. 179. paradoxus. Stahl. 99. Parkinsoni compressus Qu. 132. Parkinsoni depressus Qu. 128 ... 

56.
Geinitz, 1900. Hanns Bruno Geinitz - ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Franz Eugen Geinitz, 1900. Ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert. - Leopoldina (E. Blochmann & Sohn) Halle 36 (4–6): 59-70,85-89,98-104.

 ... Geinitz unsterblich vereinigt; welche Dankbarkeit die Sächsische Kohlenindustrie Geinitz schuldet, ist schon oben angedeutet. Epochemachend waren die stratigraphischen und phytopalaeontologischen Untersuchungen über die Steinkohlenformation, auch für die fortgeschrittene Pflanzenpalaeontologie sind letztere noch wichtige Werke. Geinitz’ frühere eingehende ... 

57.
Velenovský, 1882–1887. Die Flora der böhmischen Kreideformation. 1–4 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Erschienen in vier Teilen: 1882. Die Flora der böhmischen Kreideformation – I. Theil. Credneriaceae und Araliaceae. Beiträge zur Paläontologie und Geologie Österreich-Ungarns und des Orients (Wilhelm Braumüller) Wien 2 (1–2): 8–32...

 ... sind bis jetzt nur einige Coniferen, Filicineen und Algen abgebildet und beschrieben worden. Vor allem seien hier erwähnt die Arbeiten unseres Nestors auf dem Felde der Phytopalaeontologie, Grafen Kasp. v. Sternberg (‚Versuch einer Seogn.-bot. Darstellung der Flora der Vorwelt‘. 1820—ı1838), dann Corda’s phytopalaeontologische Beiträge in Reu'ss’ ... 

58.
Bölsche, 1866. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreidegebirges. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

4. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreide- Gebirges. Von Herrn Wilhelm Bölsche in Braunschweig. (Hierzu Taf. VII, VIII. IX.) Seitdem in Folge der classischen Arbeiten von Milne Edwards und Haime die Paläontologen mehr Aufmerksamkeit...

 ... Rand des Kelches hervorragend. Pfählchen dick. Höhe 3·-5 Mm.; Breite des Kelches 9-15 Mm. Vorkommen. Von dieser Species liegt ein Exemplar vor aus den Schichten mit Ammonites opalinus von den Zwerg­löchern bei Hildesheim. (Sammlung von H. ROEMER.) Nach CREDNER *) soll sie sich auch in Schichten von gleichem Alter bei der Marienburg gefunden haben ... 

59.
Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Melchior Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide und die Systematik der Ammonitiden. - Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft Berlin 27 (4): 854-942.

 ... malagma DuM. metallorum DuM. Masseanum ORB. Marantianum ORB. Mercati HAU. meniscus W AAG. mesacanthum W AAG. Murchisonae Sow. navis DuM. Harp. Normannianum ORB. Ogerieni DuM. opalinum REIN. opalinoides MAYER. ovatum YoUNG. parallelum REIN. patella W AAG. polyacanthum W AAG. punctatum STAHL. radians REIN. radiosum SEEB. Rauracum MAYER. rheumaticans ... 

60.
Mantell, 1822. The Fossils of the South Downs, or Illustrations of the Geology of Sussex [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gideon Mantell, 1822. The Fossils of the South Downs, or Illustrations of the Geology of Sussex: 1-320.

 ... marble." An Attempt towards a Natural History of the Fossils of England, by J. Woodward, M D. London, 1729, tome 1. p. 20. 64 WEALD, OR OAK TREE CLAY. tioned, the archiepiscopal chair is composed of it. Another more general use was for slabs of sepulchral monuments, into which portraits and in- scriptions of brass were inserted. In the chancel at ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3|4

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen