Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "oppeln"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

76 Ergebnis(se) für "oppeln" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
21.
Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen. Heft II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ernst von Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen - II. Heft, Enthaltend meist noch nicht oder wenig bekannte fossile Pflanzen. (Verlag von G. Mayer) Leipzig: 1-53.

 ... spitzem Theilungswinkel und ziemlich stumpfen Enden, Das ,"on u~s Taf. II. Fig. 2abgebildete Fragment eines Chondrites fanden wir in dem Plänersandstein, = untern Pläner, von Goppeln bei Dresden. Seine wiederholt gabelnden Aeste, seine Theilungswinkel und seine stumpfen Ausgänge lassen uns vermuthen, es könne dieser Chondrit zu Chondrites furcillatus ... 

22.
Beck, 1914. Geologischer Führer durch das Dresdner Elbtalgebiet zwischen Meißen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Wir verlassen nun die Kalkbrüche und gehen in der alten Richtung auf Weinböhla weiter. Wir folgen erst noch der Spitzgrundstraße, gehen sodann ein Stück auf der Moritzburger Straße, am Oberen Gasthof vorbei und biegen in die Nizzastraße...

 ... rigida und Spondylw spinostis in der Fossilliste des Aufschlusses. Aus der Ziegelei kommend , wenden wir uns rechts aufwärts und dann an der Wegsäule auf den Fuß- weg nach Goppeln, der zu Anfang tief in den Gehängelehm eingeschnitten ist. Der Weg fällt bald wieder, um abermals etwas zu steigen. Wir schreiten etwas an der links sichtbaren Ziegelei ... 

23.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... allgemeinen hier nicht behandelt worden. Infolgedessen kann zwischen den von Scupin aufgeführten Formen und den böhmisch-sächsischen kein Vergleich gezogen werden. Heuscheuer und Oppeln 1927 Andert, S. 31; Andert, 1929, 2, S. 57; Andert, 1931, S. 38, 43. Der Sandstein der Heuscheuer war durch die Arbeiten von Flegel' '(1904, 1905, 1905 a) in den Emscher ... 

24.
Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft (1849-1962)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Band (Jahr) durch archive.org oder BHL digitalisiert durch Google digitalisiert Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle 1 (1849) IABHL IAGoogle IAGoogle 2 (1850) IABHL IAGoogle IAGoogle 3 (1851) IABHL IAGoogle 4 (1852) IABHL IAGoogle IAGoogle 5 (1853) IABHL IAGoogle IAGoogle 6 (1854) IABHL IAGoogle IAGoogle 7 (1855) IABHL IAGoogle IAGoogle 8 (1856) IABHL 9 (1857) IABHL IAGoogle 10 (1858) IABHL IAGoogle 11 (1859) IABHL IAGoogle IAGoogle 12 (1860) IABHL IAGoogle IAGoogle 13 (1861) IABHL IAGoogle 14 (1862) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 15 (1863) IABHL IAGoogle IAGoogle 16 (1864) IABHL IAGoogle IAGoogle 17 (1865) IABHL IAGoogle 18 (1866) IABHL IAGoogle IAGoogle 19 (1867) IABHL IAGoogle IAGoogle 20 (1868) Register für 11-20 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 21 (1869 IABHL IAGoogle IAGoogle 22 (1870) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 23 (1871) IABHL IAGoogle IAGoogle 24 (1872) IABHL IAGoogle 25 (1873) IABHL IAGoogle IAGoogle 26 (1874) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 27 (1875) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 28 (1876) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle IAGoogle 29 (1877) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 30 (1878) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 31 (1879) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 32 (1880) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 33 (1881) IABHL IAGoogle IAGoogle 34 (1882) IABHL IAGoogle IAGoogle 35 (1883) IABHL IAGoogle IAGoogle 36 (1884) IABHL IAGoogle IAGoogle 37 (1885) IABHL IAGoogle 38 (1886) IABHL IAGoogle 39 (1887) IABHL IAGoogle IAGoogle 40 (1888) IABHL IAGoogle 41 (1889) IABHL IAGoogle IAGoogle 42 (1890) IABHL IAGoogle 43 (1891) IABHL IAGoogle 44 (1892) IABHL IAGoogle IAGoogle 45 (1893) IABHL 46 (1894) IABHL IAGoogle 47 (1895) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 48 (1896) IABHL IAGoogle IAGoogle 49 (1897) IABHL 50 (1898) Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 51 (1899) IABHL 52 (1900) IABHL IAGoogle IAGoogle 53 (1901) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 54 (1902) IABHL IAGoogle 55 (1903) IABHL IAGoogle IAGoogle 56 (1904) IABHL IAGoogle IAGoogle 57 (1905) IABHL IAGoogle 58 (1906) IABHL IAGoogle IAGoogle 59 (1907) IABHL IAGoogle 60 (1908) IABHL IAGoogle IAGoogle 61 (1909) IABHL 62 (1910) IABHL 63 (1911) IABHL 64 (1912) IABHL 65 (1913) IABHL 66 (1914) IABHL 67 (1915) IABHL 68 (1916) IABHL 69 (1917) IABHL 70 (1918) IABHL 71 (1919) IABHL 72 (1920) IABHL 73 (1921) IABHL 74 (1922) IABHL 75 (1923) IAGoogle 76 (1924) IAGoogle 77 (1925) 78 (1926) 79 (1927) 80 (1928) 81 (1929) IAGoogle 104 (1952) IAGoogle 106 (1954) IAGoogle 114 (1962) IAGoogle weiterführende Links: Auflistung der digitalisierten Bände der ZDGG (unsortiert) im Internet Archive durch die BHL digitalisierte Bände (gute Qualität) Google Books (gute Texterkennung) - mit US-Proxy bis 1908, sonst -140 Jahre)

 ... — 16. 175. — Beiträge zur Bernsteinflora. A. — 16. 189. — Ueber die fossile Kreideflora und ihre Leitpflanzen. A. — 17. 638. — Bhizopterodon eximiwm im turonen Pläner von Oppeln. P. — 20. 749. 33 ßöPPEBTj H. R., Paläontologische Novitäten aus Schlesien. P. — 23. 782. — Schreiben an die Gesellschaft. P. — 27. 251. Goldexbeeg. Insekten aus dem Kohlengebirge ... 

25.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... 3)!]\(6)l Einige Nachrichten vom Lachszuge in der Eibe. -Dresdn. Mag. Z, 1761, S. 134 bis 1,J8. (66) Gedanken über die Verbesserung der Felder, vermittelst des Abbrennens der Stoppeln*. -Dresdn. Mag. Z, 1761, S. 14J-149. (67) Kurze Nachricht von der Chemnitzer Gegend, und den daselbst befindlichen Mineralien. -Dresdn. Mag. Z, 1761, S. 1J?-181, I ... 

26.
Andert, 1927. Zur Stratigraphie der turonen Kreide des sächsischen Elbtales
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die bisherigen Ansichten über die Stratigraphie des sächsischen Turons. Bei meinen geologischen Arbeiten über die obere Kreide zwischen der Elbe bei Schandau und dem Jeschken wurde auch das sächsische Elbsandsteingebirge in den Kreis...

 ... Kemnitz und Leutewitz an und berechnet die Mächtigkeit der Zone zu 35-40 in. Südöstlich der Weißeritz ist In oceramus labfiatus bis jetzt nur an der Straße von Leubnitz nach Goppeln gefunden worden. Die weiter westlich dieser Fundstelle zur Labiatuszone gerechneten Plänermergel von Rosentitz, Nöthnitz und Kaitz haben nach freundlicher Mitteilung von ... 

27.
Kampfrath, 1918. Die Geländestufen und Geländegräben in der Umgebung von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[…] Beim Bau der Teplitzer Straße, ebenfalls in Dresden-Südvorstadt liegend, wurden Mergelschichten aufgedeckt, die nach den darin ge- fundenen Versteinerungen von W. PETRASCHECK²⁾ für jünger angesehen wurden als die Plänerkalkschichten...

 ... vielleicht aus alten Stadt- und Bauplänen noch etwas Näheres ermitteln. Wir gehen weiter nach Gostritz, und zwar an die Stelle, wo von der Landstraße im Dorfe der Fußweg nach Goppeln abzweigt. Längs der Landstraße, die von Neuostra nach Rosentitz führt, erhebt sich an der Siidseite eine hohe Stufe, die westlich vom Dorfe von einem 300 m langen tiefen ... 

28.
Andert, 1933. Inoceramen aus dem sudetischen Oberturon und Emscher [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bei Bearbeitung der Inoceramen der sächsisch-schlesisch-böhmischen Kreide hat HEINZ (1932) meine Kreidestratigraphie einer Kritik unterzogen. Im folgenden sei hierzu Stellung genommen. Zatzschke und Hinterjessen. HEINZ (1932, S. 28...

 ... Oberturon y von Sachsen und Böhmen überein, so daß auch hier die Ansicht von Hkxz, daB Scupiw recht habe (1932, 8. 33), nicht gelten kann. Den Gegensatz zwischen Großrackwitz und Oppeln (oberes Mittelturon) habe ich schon 1927, 8. 31 hervargehoben, Der Hockenauer Sandstein, als schlesischer Oberquader bezeichnet, wurde von mir bereits (1931, 8. 43 ... 

29.
Rompf, 1960. Foraminiferen aus dem Cenoman von Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. EINLEITUNG Das Cenoman in Sachsen, besonders in der Umgebung von Dresden, ist schon in verschiedenster Hinsicht, so auch makropaläontologisch, eingehend untersucht worden. Es soll hier auf die Arbeiten von GEINITZ (1872/75), PETRASCHEK...

 ... Klippenfazies war es nur an zwei Aufschlüssen möglich, Probe zu nehmen. Das jetzt fast völlig verfallene Vorkommen der Klippenfazies am Gamigh übel zwischen Leubnitz-Neuostra und Goppeln, im Süden von Dresden, wurde von NESSIG (1889, S. 97), BECK (1893, S. 49), PETRASCHEK (1899, S. 44) und P!ETZSCH (1934, S. 78) beschrieben, als der Steinbruch noch ... 

30.
Seifert, 1955. Stratigraphie und Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächsischen Elbtalgebiet
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

INHALT Einführung Überblick über die neuere Literatur und methodische Bemerkungen Petrostratigraphische Gliederung Bemerkungen zu den präcenomanen Verwitterungsbildungen Cenoman Crednerien-Schichten Basale Grundschotter, Kiese und...

 ... zumeist transgredierend), zwischen Pennrich und Pesterwitz, im Zuge der Kreideaufschlüsse von Birkigt über Cunnersdorf, Horkenberg (vgl. Bild 6), Goldene Höhe, Eutschütz, Goppeln, Kauscha, Golberode, Babisnau, Hintermühle bei Lockwitz, Sobrigau, Groß-Borthen, Burgstädtel bis südöstlich Tronitz -(kartenmäßige Darstellung bei UHLIG). Es interessieren ... 

31.
Zahálka, 1924. Český útvar křídový v saské zátoce [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Úvod. Bylo především i. v Čechách, Sazku, sousedního skou Slezska. křídou. naší snahou sz. Moravě, Křídu Z tohoto prozkoumati stratigrafii české křidy, t. Kladsku a pak rozsířiti výzkum ten i do slezskou celého a českou území dohromady...

 ... české křídy X d. (viz Zah. Sudet. Kreide f. II.). 3. Mittler Quadermergel, Oberer Pláner oder Plánerkalk. Typus:: Strehlen = X bc und Weinbčhla = X b, Teplic und Bilin—= X bcd, Oppeln in Schlesien = X b. 4. Unterer Quadermergel, Unter Pläner oder Plänermergel und Plänersandstein = 11. a2 IX. v Sasku, auch Flammenmergel - Ill. v Sasku, Grünsand = Il ... 

32.
Langenhan, 1891. Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen. Mit 6 Tafeln Abbildungen, nach der Natur gezeichnet von A. Langenhan und M. Grundey, Breslau. Einleitung: In dem Maaße, wie man gegenwärtig beim geographischen Unterrichte auch...

 ... der deutlich erkennbaren (etwa 12) Haupt- rippen, oder Schalenwülste ihn von dem, übrigens auch viel kleineren nnd plattgedrückteren saphites Geinitzi, (d’0rb.) der in dem Oppelner Turon wie auch an anderen Stellen ziemlich häufig ist, Jnsbesondere auch der scaphites inflatus (Roe1ner) welcher nach Drefcher (Kreide- unterscheiden bildungen v. Loewenberg ... 

33.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... Klipphausen (mit Constappel und Gauernitz) 4. Stadt Dresden 5. Freital (mit Kleinnaundorf und Pesterwitz) 6. Bannewitz (mit Eutschütz, Gaustritz, Golberoda, Goldene Höhe, Goligberg, Goppeln, Horkenberg, Neu- Cunnersdorf, Nöthnitz, Prinzenhöhe, Rippien und Welschhufe) 7. Kreischa (mit Babisnau, Saida und Sobrigau) 8. Rabenau (mit Götzenbüschchen bei ... 

35.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... plenus-Pläner der Dölzschen- Formation, auflagernd auf dem kristallinen Grundgebirge, an. Plenus-Pläner im Hangenden des Unterquaders der Oberhäslich-Formation sind in Gittersee, Goppeln sowie am Gamighübel und dem Gerbergrund bei Kauscha zu finden. An der Heidenschanze in Coschütz treten zwischen dem dort teilweise konglomeratisch ausgebildeten Unterquader ... 

36.
Scupin, 1933. Zur Stratigraphie und Tektonik der Nordsudetischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorbemerkungen. Zur Gliederung des Turons und Emschers: a) Das nördliche Hauptgebiet. b) Die Lähner Grabenmulde. Zur Tektonik des Gebietes: a) Das tektonische Kartenbild. b) Bemerkungen zur Frage der jüngeren Krustenbewegungen im...

 ... die epirogenen Krustenbewegungen der Röttransgression in Ostdeutschland. Zeitschr. d. deutsch, geol. Gesellsch. 1932 (im Drude). 34) Nach M ichael liegt unter dem Turon von Oppeln nur 1 m Cenoman. Hier wäre also ein solcher Fall gegeben, da bei Poln.-Neukirch 60 km südlich Oppeln das Cenoman noch vollständige Entwicklung zeigt. 35) G. G ürich , Geologischer ... 

37.
Seitz, 1935. Die Variabilität des Inoceramus labiatus v. Schloth. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inoceramus labiatus v. Schloth. var. labiata Taf. 38, Fig. 1—3; Abb. 9 u. 10 1768           Ostracites J. E. I. Walch, S. 84, Taf. B II b**, Fig. 2. 1813          ...

 ... Inoceramus labiatus v . Schloth. Material Nr. 53 55, 57, 59, 71, 72, 74—76 Ziegenberg b. Wolfsdorf, Bl. Schönau (GLA) Nr. 77 Sächsische Schweiz, vermutlich Groß Cotta (MfN) Nr. 78 Goppeln b. Dresden (MfN) Nr. 97 Riedelsbruch a. Nordfuß des Steinbergs b. Pilgramsdorf, Bl. Gröditzberg (GLA) Nr. 560 aus 216 m, 563, 575 aus 218 m Tiefe des Schachtes 4 ... 

38.
Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges. Festschrift des Humboldtvereins zur Feier des 50jährigen Bestehens am 22. Oktober 1911 (Humboldt-Verein) Ebersbach: 33–64.

 ... Cuvieri gehört weder zu In. Cuvieri noch zu In. latus. Auch in meiner Sammlung befindet sich ein solches Eremplar mit scharfen Rippen, ähnlich denen wie bei In. Kleini. Von Oppeln in ?????????????? liegen mir ebenfalls aus der Universitätssammlung zu Breslau ähnliche tidfe oor. Die Art gilt als leitend für die Cuvierizone in Norddeutschland und auch ... 

39.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

 ... es wohl berechtigt ist, sie als s u de t i s c h e Kreide zusammenzufassen. Zu ihr gehören folgende IIauptgebiete: Die Löwenberger und Lähner Kreide, die Glatzer Kreide, die Oppelner Kreide und das sächsisch-böhmische Kreidegebiet. Letzteres bildet die weitaus größte zusammenbängende Kreidefläche. In fast allen umfangreicheren Arbeiten über die deutsche ... 

40.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... Elbstollen-Zauckerode (Fr.-Döhlen) 65 Cenoman Grünsand XVIII Fundorte Nr. Stufe Fazies Eutschütz bei Bannewitz (Bl. Dresden) 82 Cenoman Quader Gamighübel zw. Leubnitz und GOppeln (Bl. Dresden) 66 Cenoman Pläner Gauernitz (BL. Meißen) 49 Unt. Turon Pläner Gittersee (A. Dohlen) 66 Cenoman Quader Golberode (A. Dresden) 82 Cenoman Quader Goldene Höhe ... 

Ergebnisseiten: 1 |2|3 |4

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen