Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "spongites"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

67 Ergebnis(se) für "spongites" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
21.
Fritsch, 1910. Miscellanea palaeontologica II. Mesozoica [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Thierreste aus den cenomanen Perucer Schichten der böhmischen Kreideformation Neue Cephalopoden aus der Kreideformation Böhmens Cenomane Petrefacten aus dem Granitgebiete von Skuč bei Chrudim Ueber weitere Funde von Iserosaurus litoralis Ueber verschiedene neue Petrefacten aus der Kreideformation Böhmens

 ... einen Felsen scheibenförmig erweitert ist. In der Art der Verzweigung erinnert der Abdruck an Gorgonia verrucosa des Mittelmeeres. Die Breite beträgt 25 cm, die Höhe 20 cm. Spongites (?) furcatus Fr. Aus dem Plauer des Weissen Berges bei Prag. Taf. 10. Fig. II. Auf der Oberfläche von Steinkernen grosser Ammoniten finden sich zuweilen fncoidenartige ... 

22.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... Ichnogattungen Ohiomorpha, Thalassinoides und Keckia zugeordnet werden, wurden zwischen 1841 und 1852 erstmals definiert. H.B. Geinitz sah in den heute als Ichnofossilien angesehenen Spongites saxonicus (Geinitz 1842) und Spongia ramea (Geinitz 1849), wie der Gattungsname schon andeutet, „Seeschwämme”. B. Niebuhr, M. Wilmsen: Ichnofossilien 190 Die ... 

23.
Zahálka, 1893–1905. Pásmo I–X: křídového útvaru v Řípu, Poohří, Pojizeří [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Pásmo (Zone) Publikation veröffentlicht* URL X Teplické útvaru křídového v okoli Řipu 1895 BHL Teplické křídového útvaru v Poohří 1900 BHL křídového útvaru v Pojizeří 1905 BHL IX křídového útvaru v okoli Řipu. Nebuželské podolí 1896...

 ... fimbriatus Spondylus histrix Spondylus latus Spondylus lineatus Spondylus obliquus Spondylus spinosus Spondylus spinosus var. duplicatus Spondylus spiuosus Spondylus striatus Spongites Spongites saxonicus Stellaster Stellaster quinqueloba Stenocheles Stenocheles esocinus Stenocheles parvulus Stichophyma Stylocordyla radix Stylodictya Sulcataria Susua ... 

24.
Langenhan, 1891. Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen. Mit 6 Tafeln Abbildungen, nach der Natur gezeichnet von A. Langenhan und M. Grundey, Breslau. Einleitung: In dem Maaße, wie man gegenwärtig beim geographischen Unterrichte auch...

 ... Nachtrage zu vorstehender Arbeit giebt Geh Rath Goeppert ferner auf 2 Tafeln weitere Abbildungen deutlicher Exemplare von Cylindrites spongioides welche inzwischen von Geinitz als Spongites Saxonicus bezeichnet worden war, und auf einer dritten Tafel wiederum einige Abbildungen von Blättern mit teils gezähntem, teils nicht gezähntem Rande 2c., die ... 

25.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... Cadmia, unter der eingesprengt Alaunkies. gediegen Kupfer und Kohlen angetroffen werden. Anhangsweise finden nun noch ihren Platz hier allerhand Meeresprodukte. wie Korallen, Spongites (Schwammstein), Halcyonium (SpumamarisoderMeer, schaurmusw., deren eingebildete oder tatsächlicheHeilkräfte vermerktwerden. Schließlich wird auch der B e r n s t ein ... 

26.
Mertin, 1941. Decapode Krebse aus dem Subherzynen und Braunschweiger Emscher und Untersenon [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Überarbeitung ergab eine Reihe neuer Bestimmungen; die alten Namen werden in Klammern beigefügt. Eine Anzahl neuerer Fundstücke wurden, soweit sich ein Zusammenhang mit behandelten Arten ergab, in die Bearbeitung eingeschlossen...

 ... Grabarbeit verwandt werden, bei Pr. antiqua bereits entsprechend gestaltet waren. Früher wußte man mit den Grabgangfüllungen nichts Rechtes anzufangen. Sie wurden mit dem Namen Spongites saxonicus Gein i t z belegt. Man deutete sie als Hornschwämme, gelegentlich auch als Großforamini- 1 M a c G i n i t i e , G. E.: The natural history of Callianassa ... 

27.
Müller, 1929. Die geologische Sektion Deutsch-Gabel des Kartenblattes Rumburg-Warnsdorf [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

B. Die Ablagerungen der Kreideformation. Böhmen wurde erst in der Mitte der Kreidezeit vom Meere überflutet. Auch in der Sektion D. Gabel dürften alle Ablagerungen dieses Meeres, also alle Stufen der Oberkreide vom Zenoman bis zum...

 ... entgegenkommender Weise die Versteinerungen bestimmt, wofür ihm herzlich gedankt sei.198 [10] an der Westseite des Hügels enthält in stark kalkhaltigem, ziemlich lockerem Sandsteine: Spongites saxonicus Gein. Pecten laevis Nilss. Trigonia spec. Ostrea vesicularis Nilss. Cueulaea subglabra D’Orb. östlich vom Kalkofenberge wurden im Sattel, der die ... 

28.
Zahálka, 1924. Český útvar křídový v saské zátoce [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Úvod. Bylo především i. v Čechách, Sazku, sousedního skou Slezska. křídou. naší snahou sz. Moravě, Křídu Z tohoto prozkoumati stratigrafii české křidy, t. Kladsku a pak rozsířiti výzkum ten i do slezskou celého a českou území dohromady...

 ... Brongniarti Sow., Lima multicostata Gein., Vola quinquecostata Sow. sp., Exogyra columba Sow. často hromadně, v chomáčich. Vemi hojně objevují se větevky se známými naduřeninami. Spongites saxonicus Gein. Tyto jsou někdy tak hojné, že na řezné ploše pískovce objevují se skupiny kruhových i podélných průřezů větevek. Parní pila v Krippen zabývá se ... 

29.
Zahálka, 1925. Bavorská a česká křída [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Le Crétacé de Baviere commence dans les Alpes de Baviere entre le lac de Constance et Salzbourg, oů il repose sur le Jurassique. Dans cette région le Crétacé ne forme à la surface terrestre qu'une bande étroite comprenant tous les...

 ... Roudnice až IVa, v české za Mělník „„Dřínovské koule“ křídě nad jiné charakteristický, jako v Ba- (Dřínover Knollen). Gümbel udává z pásma IVa na Winzerbergu (Geogn. 840) : Spongites saxonicus Gein. — Cylindrites spongioides 716, Geologie Gôpp., Inoceramus labiatus Brong., Pecten guinguecostatus Sow., P. orbicularis Sow., Lima decussata Mů., L. decemcostata ... 

30.
Lamprecht, 1928. Schichtenfolge und Oberflächenformen im Winterberggebiete [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Der Gesteinswechsel im Brongniartiquader. Die Stufe des Brongniartiquaders ist uns im Winterberggebiet in etwa 350 m Mächtigkeit erschlossen. Das Leitfossil, der lnoccramus Brongniarti Sow. wäre jetzt richtiger Volviceramus Lamarcki...

 ... 9\n\n\n\n _gelber, stark tonhaltiger Sandstein, oben begrenzt von einer grobkörnigen Lage, 260 grauer, feinkörniger Sandstein. 5—10 grauer und roter Ton mit Einlagerung von Spongites. 04——40 durch Brauneisen stark verhärteter Sandstein. 5—10 grauer und roter Ton. 600 schwach rosa gctärbter, feinkörniger Sandstein mit mehreren grauen Bändern. Reichliche ... 

31.
Prescher, 1954. Sedimentpetrographische Untersuchungen oberturoner Sandsteine im Elbsandsteingebirge
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung Bei der großen Beachtung, welche die Sedimentpetrographie innerhalb der Geologie während der letzten 30 Jahre erfahren hat, war es unbedingt notwendig, die Ablagerungen der sächsischen Kreide ebenfalls mit zur Diskussion...

 ... interessante Kapitel der Paläontologie weiter zu verfolgen. Ophiomorpha nodosa LUNDGREN: 1836 Ophiomorpha NILSSON 1841 Cylindrites spongoides GÖPPERT Fossile Flora Ss. 115 1842 Spongites saxonicus T. 46 F. 1-5 GEINITZ Charakteristik S.96T.23F.1,2 1854 Spongia saxonica GEIN. v. OTTO Additamente I S. 20 T.6 FF. 1-3 1854 Cylindrites spongoides GÖPP ... 

32.
Seifert, 1955. Stratigraphie und Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächsischen Elbtalgebiet
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

INHALT Einführung Überblick über die neuere Literatur und methodische Bemerkungen Petrostratigraphische Gliederung Bemerkungen zu den präcenomanen Verwitterungsbildungen Cenoman Crednerien-Schichten Basale Grundschotter, Kiese und...

 ... der feinkörnigen und feinstkörnigen tonigen Sandsteine. Sie wird am besten repräsentiert durch den Fundort Pennrich selbst. Nach HÄNTZSCHEL (1933, 5.32) fanden sich dort: Spongites saxonicus GEIN. Pecten virgatus NILSS. Spongien Cribrospongia isopleura (REUSS) Pecten elongatus LAM. Pecten membranaceus NILSS. Cidaris reussi GEIN. Pecten pulchellus ... 

33.
Schrammen, 1910. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. I. Teil
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Der große Reichtum an fossilen Kieselspongien, der eine auffallende Eigentümlichkeit der oberen Kreideformation Nordwestdeutschlands und hauptsächlich der preußischen Provinz Hannover bildet, hat schon seit langen Jahren...

 ... Rhizomor.). Fig. 55. Manon circumporosum; Verruculina crassa Roem. sp. (Rhizomor.). Fig. 56. Manon turbinatum; Stichophyma verrucosa Roem. sp. (Rhizomor.). Tafel 133. 1 2. Spongites impressus; Cytoracea impressa Roem. sp. (Rhizomor.). Fig. 3. Spongites conicus; Pachytrachelus conicus Roem. sp. (Sphaeroclad.). Fig. 4. Scyphia Manteliii; Seliscothon ... 

34.
Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen. Heft II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ernst von Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen - II. Heft, Enthaltend meist noch nicht oder wenig bekannte fossile Pflanzen. (Verlag von G. Mayer) Leipzig: 1-53.

 ... fossilEm Algen ohngefähr zwischen Muenstel"ia und Chond1ites stellt, al!ch die äusscre Textur unsers Asterosoma radicifm'me, besonders 'auf seinen Strahlenwulsten , sehr der des Spongites saxoniC'IlS Gein. gleicht, glauben wir doch selbst in dem Falle, dass GÖppmts Ansicht, welcher wir beiläufig ges~gt in neuerer Zeit beitreten, die richtige sei ... 

35.
Tuppy, 1912. Die als cenoman beschriebenen Kreidesedimente von Budigsdorf und Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Johann Tuppy, 1912. Die als cenoman beschriebenen Kreidesedimente von Budigsdorf und Umgebung. Zeitschrift des mährischen Landesmuseums (Mährische Museumsgesellschaft) Brunn 12 (1): 12–32.

 ... ilscliow ilz crwiilmt solclie iiuf in der Zone 4. 23] Pinna dcctissata Ooldf. \ Mutiella Rimjnierensis Qeht. Lima multicosiata Gein. Fucoides sp. Inoceramus Brongniarti Sow. Spongites saxonicus Fr. ? CrassateUa cf. mncrodonta Sow. ' Außerdem eine kleine Exogyra, vielleicht E. columha So/r. Von den in unseren Korytzaner Schichten so häufigen Pecfen ... 

36.
Reuss, 1845-46. Die Versteinerungen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

August Emanuel Reuss, 1845-1846. Die Versteinerungen der böhmischen Kreideformation. Mit Abbildungen der neuen oder weniger bekannten Arten. (E. Schweizerbart) Stuttgart. Erste Abtheilung: 1-58. Zweite Abtheilung: 1-148. 51 Tafeln.

 ... mammilla Rss., ebendaher. a Natürl. Gr., b vergrössert, c ein Stück der Oberfläche stark vergrössert. Fig. 12. Ceriopora mammilla Reuss, ebendaher. In. nat. Gr. „ 13. Ceriopora spongites GoldF., ebendaher. a Nat. Gr., b vergrössert, c ein Stück der Oberfläche stark vergrössert. Fig. 14. Diastopora diluviana M. Edw., ebendaher. a Nat. Gr., b vergröss ... 

37.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

 ... plateaus rising above the Iser River, from which the formation takes its names. Fossils occur in certain zones and localities, those most characteristic being Exogyra columba and Spongites saxonicus (now considered to be inorganic) while beds largely composed of Rhynchonella bohemica and Ostrea vesicularis are also present. Westward this formation ... 

38.
Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 3. Die Iserschichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Anton Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten. 3. Die Iserschichten. - Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen (Františka Rivnáce) Praha 5 (2): 1–137.

 ... Beziehung auf Individuen, denn ausser der R. plicatilis (und zwar der Form, die früher als R. alata angeführt wurde) kommt höchstens noch Vola quinquecostata, Pecten laevis und Spongites saxonicus darin vor. Die besten Localitäten zum Studium dieser Schichte sind Schellesn, Zimot, Hledseb, Bysic und Koäätek. An anderen ist sie nur schwach angedeutet ... 

39.
Geinitz, 1839. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1839.Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. Der Tunnel bei Oberau in geognostischer Hinsicht und die dieser Bildung verwandten Ablagerungen zwischen Oberau, Meißen und dem Plauen'schen Grunde bei Dresden. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 31–62.

 ... Partie Quadersandsteins. Dunkle, darin eingesprengte Glaukonitkörnchen stellen ihn als einen echten Grünsand dar, wo durch das häufige Auftreten von Erogyra Columba Goldf und Spongites Saronicus mihi der Charakter der Versteinerungen als ein ganz anderer er scheint als in den darüber liegenden Schichten der Plänerbildungen. Schon bei Merbitz findet ... 

40.
Geinitz, 1840. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Zweites Heft. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1840. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Zweites Heft. A. Das Land zwischen dem Plauen'schen Grunde bei Dresden und Dohna. B. Fische, Crustaceen, Mollusken (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 31–62.

 ... pyramidalis Mün., Avi cula Reichii Römer, Pecten aequicostatus Lamk., Inoceramus propinquus Mün., Erogy ra Columba Goldf.! Cardium dubium mihi, Scyphia subreticulata Mün. und Spongites Sa ronicus mihi zu nennen sind. Nach unten zu wird dieser Sandstein fester und mächtiger, und seine bisweilen 5 bis 6 Ellen starken Bänke werden zur Bildhauerarbeit ... 

Ergebnisseiten: 1 |2|3 |4

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen