Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "stratigraphie"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

82 Ergebnis(se) für "stratigraphie" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
41.
Lamprecht, 1928. Schichtenfolge und Oberflächenformen im Winterberggebiete [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Der Gesteinswechsel im Brongniartiquader. Die Stufe des Brongniartiquaders ist uns im Winterberggebiet in etwa 350 m Mächtigkeit erschlossen. Das Leitfossil, der lnoccramus Brongniarti Sow. wäre jetzt richtiger Volviceramus Lamarcki...

 ... Klein- und Großformen der Süd—West-Lausitz und des angrenzenden Quadersandgebietes. Sonderveröffentlichung der Naturw. Ges. Isis in Bautzen 1926. S. 60. II. 1) H. Andert, Zur Stratigraphie der turonen Kreide des sächs. Elbtals, Abh. d. Sächs. Geol. Landesamtes, Leipzig, 1927. 2) Erl. der einschlägigen Sektionen der geol. Landesaufnahme. 3)'Erl. 4 ... 

42.
Reichert, 1961. Tharandter Wald und Umgebung von Tharandt
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1.3 Das Cenoman im Tharandter Gebiet In der Unteren Kreide war die Landoberfläche bei einem subtropischen Klima im Tharandter Gebiet tiefgründig roterdig verwittert. Die Auflagerungsfläche für die Sedimente der Oberen Kreide war flachwellig...

 ... die Porphyrite des Döhlener Bekkens durchgebrochen, während der finalen Phase im Tertiär die Basalte des Ascherhübels und Landberges 51Literatur GOTTE, W.: Beiträge zur Stratigraphie und Tektonik des Wilsdruff-Nossener Schiefergebirges unter besonderer Berücksichtigung der Kalksteinvorkommen. - Geologie 4, 2, 198, Berlin 1955. KOOTZ,G.: Schotteranalytische ... 

43.
Wagner, 1902. Die mineralogisch-geologische Durchforschung Sachsens in ihrer geschichtlichen Entwickelung
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Erforschungsgeschichte des heimathlichen Bodens ist so alt wie die Menschheit, die ihn bewohnt. Die ersten neolithischen Jäger, die, den Flussläufen folgend, Einzug in unser Land hielten, waren die ersten Geognosten. Sie durchsuchten...

 ... Beobachtungen, glücklicher Combinationen hat der Verfasser hier nicht nur Einzelheiten von localer Bedeutung geliefert, sondern ein voll ständiges System der Geognosie und Stratigraphie. Charpentier hat natürlich in Sachsen besondere Gelegenheit gehabt, sich mit dem Urgebirge zu beschäftigen. Granit, Gneuss, Glimmerschiefer, Porphyr, körnigen Kalkstein ... 

44.
Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges. Festschrift des Humboldtvereins zur Feier des 50jährigen Bestehens am 22. Oktober 1911 (Humboldt-Verein) Ebersbach: 33–64.

 ... geologische Uebersichtskarte Sachsens von Credner) geht schließlich noch einen Schritt weiter und zieht auch das Gebiet von Krei bitz-Tannenberg, das alle, die sich mit dessen Stratigraphie, in neuerer Zeit beschäftigt haben, Sturm), Petraschecko), | Flegel) und Scup in 10) dem Emscher zurechnen, zum Brongniartiquader. Dieser kurze Abriß möge zur ... 

45.
Seitz, 1935. Die Variabilität des Inoceramus labiatus v. Schloth. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inoceramus labiatus v. Schloth. var. labiata Taf. 38, Fig. 1—3; Abb. 9 u. 10 1768           Ostracites J. E. I. Walch, S. 84, Taf. B II b**, Fig. 2. 1813          ...

 ... 13I. Hamburg 1928. [1928c], — : Aus der neuen Systematik der Inoceramen. — Ebenda, 13, S. I. Ham­ burg 1932. — : Inoceramen von Madagaskar u. ihre Bedeutung für die KreideSStratigraphie. — Z. deutsch, geol. Ges., 85, S. 24I. Berlin 1933. L u m h o l t z : Unter Menschenfressern, eine vierjährige Reise in Australien. — Ham­ burg 1892. M a n t e l l ... 

46.
Kennedy, Wright & Hancock, 1980. Collignoniceratid ammonites from the mid-Turonian of England and northern France [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

William James Kennedy, Willy Wright & Jake Hancock, 1980. Collignoniceratid ammonites from the mid-Turonian of England and northern France. Palaeontology (Palaeontological Association) London 23 (3): 557–603.

 ... Geol.), 31, 281-332, 7 pIs. - - and KENNEDY, w. J. In JUIGNET, P., KENNEDY, W. J. and WRIGHT, c. w. 1973. La limite Cenomanien- Turonien dans la region du Mans (Sarthe): stratigraphie et paleontologie. Ann/s. Paleont. (Invert.), 59, 207-242. - - and MATSUMOTO, T. 1954. Some doubtful Cretaceous ammonite genera from Japan and Saghalien. Mem. Fac. Sci ... 

47.
Zahálka, 1925. Bavorská a česká křída [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Le Crétacé de Baviere commence dans les Alpes de Baviere entre le lac de Constance et Salzbourg, oů il repose sur le Jurassique. Dans cette région le Crétacé ne forme à la surface terrestre qu'une bande étroite comprenant tous les...

 ... výše v souvrství pískovců Ibc jsou četné konkrece rohovcové známé ku př. ve vápenci malmském Klüpfel (Werkkalk) svém v lomech u Hartmannshofu. článku: „Zur Kenntnis der Stratigraphie und Paläogeographie des Amberger Kreidegebietes“ (Centralblatt f. Min. ete. Jahrg. se též souvrství 1919, 309), zmiňuje o vzniku Ia, když píše: „Durch die wohl hauptsächlich ... 

48.
Zahálka, 1893–1905. Pásmo I–X: křídového útvaru v Řípu, Poohří, Pojizeří [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Pásmo (Zone) Publikation veröffentlicht* URL X Teplické útvaru křídového v okoli Řipu 1895 BHL Teplické křídového útvaru v Poohří 1900 BHL křídového útvaru v Pojizeří 1905 BHL IX křídového útvaru v okoli Řipu. Nebuželské podolí 1896...

Abies Abies minor Abietineae Acanthoceras Achillea Achilleum Achilleum rugosum Achilleum rugosum var elliptica Achilleum rugosum var. elliptica Acmaea Acmaea depressa Acmea depressa Acrodus affinis Acrodus triangularis Acrostichum cretaceum Actaeon elongatus Acteon Acteon doliolum Acteon elongatus Acteonina lineolata Alosa Alvania Ammonites albinus ... 

49.
Müller, 1929. Die geologische Sektion Deutsch-Gabel des Kartenblattes Rumburg-Warnsdorf [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

B. Die Ablagerungen der Kreideformation. Böhmen wurde erst in der Mitte der Kreidezeit vom Meere überflutet. Auch in der Sektion D. Gabel dürften alle Ablagerungen dieses Meeres, also alle Stufen der Oberkreide vom Zenoman bis zum...

 ... übergeht. Die Quarze erreichen Wallnußgröße. Die Schichten fallen 15° nach WSW, was nur auf örtliche Störungen durch das sprengende und emporgquellende 7) Hermann Andert: Zur Stratigraphie der turonen Kreide des sächsischen Elbtales. Mit 1 Tafel (Tabelle) und 2 Textfiguren. Abhardlungen des sächs. Geolog. Landesamtes, N’, 4, Leipzig 1927,204 [16 ... 

50.
Scheumann, 1913. Petrographische Untersuchungen an Gesteinen des Polzengebietes in Nord-Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Karl Hermann Scheumann, 1913. Petrographische Untersuchungen an Gesteinen des Polzengebietes in Nord-Böhmen. Insebsondere über die Spaltungsserie der Polenzit-Trachydolerit-Phonolith-Reihe. Abhandlungen der Mathematisch-Physischen Klasse der Königlich-Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften (B. G. Teubner) Leipzig 32: 605–776.

 ... wesentlich anders liegt. Es ist einleuchtend, daß dieses Verfahren bei der durch faciellen Wechsel außerordentlich verwickelten im allgemeinen und bei der komplizierten Stratigraphie der böhmischen Kreide Tektonik unseres Ge bietes im besonderen, befriedigende Ergebnisse nicht allenthalben zumal deshalb nicht, weil das einmal aufgestellte liefern ... 

51.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... hin, wie Jacobi ausgeführt hat. Die Darstellung der Mans felder 'und der unter den Bitumina angegebenen Zwickauer Schichtfolgen dürfen wohl als die frühesten Anfänge der Stratigraphie bezeichnet werden! Mehr spekulativer Natur sind die Erörterungen über die E n t s t e h u n g der F0ss i 1ien , die hier nu t: zur Vervollständigung des Bildes kurz ... 

52.
Federwürmer & Kalkröhrenwürmer aus dem oberen Turon der sächsisch-böhmischen Kreide
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Nahe der nordböhmischen Stadt Lovosice (dt. Lobositz im Ústecký kraj) befindet sich der Steinbruch Úpohlavy (Zementwerk). Der Kalksteinbruch wird derzeit durch die Firma Lafarge Cement betrieben und ist ein guter Fundpunkt für turone...

 ... Annelida, Polychaeta): The state of affairs. Zootaxa 2036, 1–126. JÄGER, M. 1983. Serpulidae (Polychaeta, Sedentaria) aus der norddeutschen höheren Oberkreide – Systematik, Stratigraphie, Ökologie. Geologisches Jahrbuch, Reihe A 68, 3–219. JÄGER, M. 1991. Serpulidae und Spirorbidae (Polychaeta sedentaria) aus dem Alb und der Oberkreide Helgolands ... 

53.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

The complete bibliography can be exported to the BiBTeX-format here. 1. General/Miscellaneous 2. Palaeozoology 2.1 Micro- & Nannofossils: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (and other Cnidaria) 2...

 ... Supplement (E. Schweizerbart) Stuttgart 6: 1–275. Woldřich, J., 1918b. Die Kreidefauna von Neratovic in Böhmen. Paläontologische Untersuchungen nebst kritischen Bemerkungen zur Stratigraphie der böhmischen Kreideformation – Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Alfred Hölder) Wien 67 (2): 267–334. Andert, H., 1928a. Die Kreideablagerungen ... 

54.
Slavík, 1893. Die Kreide-Formation in Böhmen und den benachbarten Ländern [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Kreide-Formation in Böhmen und den benachbarten Ländern. Eine Erwiederung des Artikels „Uiber die in den nordböhmischen Pyropensanden vorkommenden Versteinerungen der Teplitzer und Priesener Schichten", von Dr. Jar. Jahn Von Dr...

 ... Kreideprovinzen. Die Abgrenzungen der verschie denen Stufen gegen einander werden freilich in allen Kreideprovinzen nicht gleich sein ; es wird aber immer eine Aufgabe der Stratigraphie bleiben, die Eintheilung der Schichten in allen Kreideprovinzen so weit es möglich ist und auf natürlichem Wege in Einklang zu bringen, ohne etwas erzwingen zu wollen ... 

55.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1709 Datensätze ₋ Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien.de/1836)

 ... Woods und verwandte Arten – Centralblatt für Mineralogie, Geologie und Paläontologie (E. Schweizerbart) Stuttgart 1913 (1): 278–285;295–303. e-book Andert, H., 1927. Zur Stratigraphie der turonen Kreide des sächsischen Elbtale – Abhandlungen des Sächsischen Geologischen Landesamtes (G. A. Kaufmann) Leipzig 4: 1–41. Andert, H., 1928a. Die Kreideablagerungen ... 

56.
Literaturschau: April 2009
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Die Pläner des Nordböhmisch-Sächsischen Kreidebeckens und ihre Bedeutung als Naturwerkstein Pläner (Siltsteine) sind ein charakteristischer Bestandteil der (sächsisch-böhmischen) marinen Oberkreide. In seiner Dissertation hat R. Lehr...

57.
Häntzschel, 1930. Ein neuer Granit- und Cenoman-Aufschluss nördlich Dohna bei Dresden
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ein neuer Granit- und Cenoman-Aufschluß nördlich Dohna bei Dresden. Von Walter Häntzschel, Dresden. Mit 2 Abbildungen im Text. In der Umgebung von Dohna (Blatt 83 [Pirna] der geologischen Spezialkarte von Sachsen) treten an mehreren...

 ... etwas Schalensubstanz weggelöst worden. Die blätterige Oberfläche der Schalen ist auf den Abdrücken stets sehr scharf ausgeprägt. E. conica SOW. WOODS stellt die Art zu Zur Stratigraphie sei bemerkt, daß die beobachtete: Schichtenfolge mit der von K. PIETZSCH (2) aus anderen Aufschlüssen der Dohnaer Umgebung angegebenen völlig übere instimmt: Die ... 

58.
Geinitz, 1900. Hanns Bruno Geinitz - ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Franz Eugen Geinitz, 1900. Ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert. - Leopoldina (E. Blochmann & Sohn) Halle 36 (4–6): 59-70,85-89,98-104.

 ... erhalten hat; dass das grosse Buch über „Die 1875 nnd 1876 hatte Geinitz versucht, Mitarbeiter hierfür zu gewinnen. Gleiche bahnbrechende Bedeutung hatten seine Arbeiten über Stratigraphie und Palaeontologie der Dyas, die er schon 1841 begann und von denen hauptsächlich zu nennen sind „Die Versteinerungen des deutschen Zechsteingebirges“, „Die Leitpflanzen ... 

59.
Seifert, 1935. Hohldrucke zerbrochener Inoceramenschalen aus der sächsischen Elbtalkreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[m Jahre 1930 wurden im Sandsteinbruch im Mockethaler Grund bei Copitz (BI. Pirna (83) der sächs. geol. Spezialkarte), der im oberturonen Oberquader 1) angesetzt ist, Sandstein mit eigenartigen Hohlformen angetroffen, etwa 7 m unter...

 ... weißgrauen Sandstein abhebt. Trotz der Grobkörnigkeit des Sediments sind die Formen gut ausgeprägt. Sie weisen zwei parallele Basisflächen auf, welche durch I} Vgl. A. SEIFERT: Stratigraphie und Tektonik im Oberturon des Faziesgrenzgebietes von Pirna (Dresden 1932) S. 21 . dazu senkrechte, durchgängig kürzere Seitenflächen verbunden sind (auf der ... 

60.
Fritsch, 1877. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 2. Die Weissenberger und Malnitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Charakteristik der Schichten. A. Die Weissenberger Schichten. Die Weissenberger Schichten wurden zuerst von Prof. Reuss als Plänersandstein von Hradek und Triblitz besehrieben, und später bezeichnete man sie als Pläner des weissen...

 ... Malnitz- und Taunus drei Lagen: Be ia dem Grümsandätein ‘on 1" Malnite, den Launer Kol en 1 vw \ “und, der Malnitzer Avellanenschichte, (Idealprofil Nro. 10, il, 12). ‚Die, Stratigraphie wies deutlich darauf, hin, .. dass diese Gebilde Jünger. sind als. die Welasenberger Schichten, und auch. ‚petrographisch zeigten sie sich als ‚von .denselben. sehr ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3|4 |5

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen