Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "turon"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

250 Ergebnis(se) für "turon" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
201.
Želízko, 1900. Die Kreideformation der Umgebung von Pardubitz und Prelouc in Ostböhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Im August 1898 wurde ich von der Direction der k. k. geologischen Reichsanstalt in Wien beauftragt, im Einvernehmen mit Dr. J. J. Jahn die Kreideschichten einzelner Fundorte in der von Jahn kürzlich aufgenommenen Umgebung von Pardubitz...

 ... Pflanzenund Lignitkohlen-führenden Letten. Nach Norden zu folgen dann die Seichtwasser- und Tiefseeablagerungen, die Plänersandsteine, Plänerkalke, Plenermergel und Thone des Turons und Senons mit sehr häufigem und mannigfaltigem Wechsel der Facies der Gesteinsbeschaffenheit und der Fauna der einzelnen Formationsstufen. Die Gesteinsschichten, aus ... 

202.
Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Čeněk Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente in den westlichen Ländern Mitteleuropas. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 65 (1/2): 1-176.

 ... verfolgen. Die älteren Etagen, besonders die des Cenomanleu nehmen eine größere Erstreckung auf der Erdoberfläche ein. Es folgen ziemlich rasch aufeinander die Schichten des Turoniens, endlich das breite Band des Senonleus mit sehr, seltener Decke des Montiens. Die Tertiärformation bildet gewöhnlich das Hangende der letzteren zwei Etagen. In mancher ... 

203.
Woldřich, 1918. Die Kreidefauna von Neratovic in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Nördlich von der Eisenbahnbrücke an der Strecke der böhmischen Nordbahn wurde bei Neratovic bei der Flußregulierung unweit des rechten Elbeufers ein Fangdamm errichtet. Ehedem ragte hier bei normalem Wasserstande der felsige...

 ... diese Art für ein Leitfossil der cenomanen Schichten angesehen, was allerdings nicht zutrifft, da sie ja auch z. B. im französischen Gault, in der englischen Unterkreide, in der turonen Gosaukreide angeführt wird. Bei Neratovic zwei Schalen. Familie: Pectinidae Lam. Genus: Pecten Müller. Subgenus: Entolium. Peeten (lintolium) membranaceus Nilsson ... 

204.
Novák, 1877. Beitrag zur Kenntniss der Bryozoen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitende Bemerkungen. Die böhmischen Kreidebryozoen fanden ihre erste, theilweise Bearbeitung in Prof. Reuss' „Versteinerungen der böhmischen Kreideformation" (1845—46). Alles, was der Autor bei dem Verfassen seines Werkes an Überresten...

 ... folgende Schichtenreihe: 1. Perucer Schichten( 2. Korycaner „ ) 3. Weissenberger „ 4. Malnicer „ 5. Iser „ 6. Teplitzer „ 7. Priesener „ 8. Chlomeker Cenoman ( Unter-Quader Turon Serion Mittel-Quader Ober-Quader. Nach den bis jetzt erzielten Resultaten entsprechen die Perucer und Korycaner Schichten dem Cenoman, die Weissenberger und Malnicer dem ... 

205.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... mancherlei Rat und freundliche Unterstützung. Dresden, Kgl. Mineralogisch-Geologisches Museum. März 1909. K. Wanderer. Die Schichtenfolge in Üb er- Quader Verbreitungsgebie Ober-Turon: zone des Inoceramus Cuvieri ScaphX des Brongniarti Brongniarti-Pläner Plänerkalk von Strehlen, Weinböhla Bastei, Li. Glaiilconitische Grünsande und Plänermergel Pläner ... 

206.
Počta, 1886. Über fossile Kalkelemente der Alcyoniden und Holothuriden und verwandte recente Formen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Filip (Philipp) Počta, 1886. Über fossile Kalkelemente der Alcyoniden und Holothuriden und verwandte recente Formen. Sitzungsberichte der Königlich-Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe Wien 1885 = 92 (1): 7–12.

SITZUNGSBERICHTE DER KAISERLICHEN ANADENIE DER. WISSENSCHAFTEN MATHEMATISCH - NATUR WISSENSCHAFTLICHE GLASSE, ZWEIUNDNEUNZIGSTER BAND. WIEN. AUS DER K.K. HOFUND STAATSDRUCOKEBEI, IN COMMISSION BEI CARL GEROLD’S SOHN,SITZUNGSBERICHTE DER BZ Da Ve—n IHBNA u” TISCH - NATURWISSENSCHAFTLICHEN. GLASSE DER KAISERLICHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN. XCIL BAND ... 

207.
Želízko, 1917. Beitrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die im Jahre 1902 im Zentrallblatt für Mineralogie, Geologie und Paläontologie veröffentlichte Mitteilung Frechs "Ueber Gervillia" erinnerte mich an eine neue, von mir seinerzeit in der Oberkreide der Gegend von Jičín gefundene Form...

 ... wahrscheinlich ein Rest der ineinander gepreßten rechten Schale. Das Fossil stammt aus dem festen, dunkelgrauen, eine Menge von Austern- und Gastropodenschalen enthaltenden turonen Kalke von Kniznic in der Nähe von Eisenstadtl (^eleznice) bei Jiöfn. Nach Fric1) gehören die dortigen Schichten der Trigonienzone oder dem oberen Horizonte der Iserschichten ... 

208.
Schlönbach, 1866. Kritische Studien über Kreide-Brachiopoden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Obwohl die Anzahl der aus der Kreide-Formation des nordwestlichen Deutschlands bekannt gemachten Brachiopoden-Arten eine verhältnissmässig durchaus nicht geringe zu nennen ist — A. Roemer zählte z.B. schon im Jahre 1841 in seinen...

 ... Peine (Hannover); —- besonders die Form a, jedoch nicht häufig. Orbigny giebt in der Paleontoiogie frangaise das Vorkommen der in Rede stehenden Art für Frankreich als auf das Turonien superieur beschränkt an, während er sie im Prodrome im Senonien sowohl als im Turonien entführt; im Register zum Prodrome citirt er indessen die Form des Turonien als ... 

209.
Sturm, 1901. Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna. Von Herrn Friedrich Sturm in Breslau. (Hierzu Taf. II—XI.) Einleitung. Die Anregung zu vorliegender Arbeit verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir im...

 ... Hangendem befindliche, bis 50 Meter mächtige, blaugraue, feste Plänerkalk gehört, nach den allerdings sehr spärlichen Resten von Inoceramus labiatus zu urtheilen, zum Unter-Turon. Im S., O. und N. von Habelschwerdt geht der unterturone Plänerkalk allmählich in einen feingeschichteten, kalkreichen, blaugrauen Thon über: die untere Abtheilung der sogen ... 

210.
Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Anregung zu dieser Studie verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir die Sammlungen des Breslauer Mineralogischen Museum bereitwillig zur Verfügung stellte. Sodann war ich bemüht, durch eigene Aufsammlungen an Ort und Stelle...

 ... Aecaphyüa E. u. H. *Belemnitella sp. (von Kempa) (plena?) Zahlreiche Reste sind unbestimmbar. Der Inoceramits, den F. Roemer aus dem Cenoman anführt, stammt bereits aus dem Turon und ist wahrscheinlich zu Brongniarti Sow. gehörig. Ein Vergleich des Cenoman von Leobschütz und Oppeln ergiebt eine nicht unbedeutende Verschiedenheit der Faunen, trotz ... 

211.
Laube & Bruder, 1887. Ammoniten der böhmischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gustav Laube & Georg Bruder, 1887. Ammoniten der böhmischen Kreide. Palaeontographica - Beiträge zur Naturgeschichte der Vorzeit (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart 33 (4-6): 217-239.

 ... bis in neuerer Zeit Prof. Dr. CL. ScHLÜTER in seinen ,.Ccphalopoclen der oberen deutschen Kreide" (Palaeontographica, Bel. XXI. 1872-75) eine Anzahl Arten ans dem böhmischen Turon beschrieben und abgebildet hat. Den hohen w erth und die Bedeutung dieser Yersteinenmgen \\'Ürdigl'nd veröffentlichte Prof. Dr. chTOX FmTSCH 1872 eiue umfassende .Monographie ... 

212.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... glaukonitische Plänerplatten und glaukonitische Sandsteine (sogen. Copitzer oder Cottaer Grünsand) übergehen. Der ganze Schichten­complex entspricht den bei Kritzschwitz auftretenden oberturonen Plänerbildungen. Es ist an Versteinerungen noch nicht viel darin gefunden worden, Cylindrites furcillatus A. Röm., Inoceramus Brongniarti Sow., Pecten quadricostatus ... 

213.
Pocta, 1887. Die Anthozoen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Filip Počta, 1887. Die Anthozoen der böhmischen Kreideformation. Abhandlungen der königlichen böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha. Folge 7. Band 2: 1-60.

 ... Er betrachtete nämlich, irregeführt durch den von Reuss gebrauchten Ausdruck „ unterer Plänerkalk" alle in diesem Namen inbegriffenen Schichten für die obere Abtheilung (Turon und Senon) unserer Kreideformation, wogegen der „ untere Plänerkalk" in weit grösserem . Theile zum Cenoman gezählt werden muss. So' benannte er die cenomane Astraea maeandroides ... 

214.
Reuss, 1860. Die Foraminiferen der westphälischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

August Emanuel Reuss, 1860. Die Foraminiferen der westphälischen Kreideformation. Sitzungsberichte der Königlich-Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe Wien 40: 147-238.

 ... Glaukonitsubstanz umgewandelt und dann ist der Umriss am regelmässigsten erhalten. Dies beob achtete ich nur selten an Globigerina cretacea und Textilaria globifera aus dem turonischen Grünsand von Unna. Häufiger bietet der Grünsand nur Steinkerne, während die kalkige Schale durch Auflösung verloren gegangen ist. Solche undeutlichere Steinkerne kommen ... 

215.
Fritsch, 1877. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 2. Die Weissenberger und Malnitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Charakteristik der Schichten. A. Die Weissenberger Schichten. Die Weissenberger Schichten wurden zuerst von Prof. Reuss als Plänersandstein von Hradek und Triblitz besehrieben, und später bezeichnete man sie als Pläner des weissen...

 ... meist tiefere Ablagerungen in Form von weisser Kreide vorkommen, ‚sind es bei uns mehr Ufergebilde oder Ablagerungen von nicht sehr tiefen Gewässern, 2. Die Bezeichnungen als Turon und Senon sind in Frankreiöh hauptsächlich auf Echinodermen gegründet, welche bei uns fast ganz fehlen, oder nur in, bis zur Unkenntlichkeit zerdrückten Exemplaren vorkemm ... 

216.
Milne-Edwards & Haime, 1850–1854. A monograph of the British fossil corals [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Henri Milne-Edwards & Jules Haime, 1850. Introduction; Corals from the Tertiary and Cretaceous formations : Chapter III. Corals of the upper Chalk. (in: Milne-Edwards & Haime, 1850–1854. A monograph of the British fossil corals) 1: I–LXXXV; 1–71.

 ... with an exsert margin. Columella spongy, and in general smaU. Seita very thin their margin denticulated. Dissepiments simple, numerous, and closely set. Typ. sp., Solenastrea Turonensis, nob. 63. Milne Edw. and Astrea Turonensis, Michelin, Icon., pi. Ixxv, figs. 1, 2. Genus Phymastrea. Haime, Comptes rend., xxvii, p. 494, 1848. Corallum forming a ... 

217.
Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Heinrich Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens mit Berücksichtigung der nutzbaren Mineralien (Carl Winkler) Brünn: 1–53.

 ... Zwitta. a) Die Kreideformation in den Beskiden. Nach L. HOHENEGGER treten in den Beskiden zunächst Schichten der unteren (Neocom und Gault), dann der oberen Kreide (Cenoman, Turon und Senon) auf. Zum Neocom gehören als tiefstliegender Horizont die dunkeln, mergligen unteren Teschner Schiefer, die z. B. bei Neutitschein und zwischen Bielitz und Teschen ... 

218.
Fritsch & Schlönbach, 1872. Cephalopoden der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Dei dem Studium der böhmischen Kreideformation, welches sich das Comitee zur Durchfor­schung von Böhmen zur Aufgabe gestellt hat, und das zugleich auch von Dr. Schlönbach in Angriff genommen wurde, stellte sich bald das Bedürfniss...

 ... Periode des Ammonites cenomanensis d'Arch. 1 Schichten (=: Cenoman) | Weissenberger Schichten Mallnitzer Schichten Mittlerer Quader II. Periode des Ammonites peramplus Iser (= Turon?) Schichten Teplitzer Schichten Priesener j Schichten ! Oberer Quader III. Periode des Ammonites d'Orbignyanus Chlomeker | (= Senon) Schichten I Die Begründung dieser ... 

219.
Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Melchior Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide und die Systematik der Ammonitiden. - Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft Berlin 27 (4): 854-942.

 ... RoEM. Hamites. subraricostatus ÜRE. Hamites. subundulatus ÜRE. Hamulina. torquatus MORT. Hamites. trinodosus GEIN. Hamites. trinodosus ÜRE. Hamulina. trabeatus MoRT. Hamites. Turonensis ScHLüT. Toxoceras. undulatus FORE. Anisoceras. Varusensis ORB. Hamulina. Vaucherianus PwT. Ancylocems. Venetzianus PICT. Hamites. Verneuili TROOST. Hamites. verus ... 

220.
Böhm, 1922. Zur systematischen Stellung der Gattung Neithea Drouet [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Ilsenburgmergel 1), das Abschlußglied der Kreideformation in der subhercynen Mulde, umgrenzt am Austberge bei Benzingerode Sande, die zwar den Anschein diluvialen Alters, in Wahrheit jedoch, wie die organischen Einschlüsse dartun...

 ... gleichsam sprunghaft zur Entfaltung kam. Während im Aptieu und Gault nur je vier Arten bekannt sind, blühte die Gattung im Cenoman mit 33 Arten, um nach scharfem Rückgang im Turon auf acht wieder im Senon auf 27 Arten hinauf- und sodann dem Erlöschen entgegen zu gehen. In seichten Gewässern tritt die Tendenz zum Variieren stärker als in größeren Meerestiefeu ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11|12 |13

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen