Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "wanderung"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

65 Ergebnis(se) für "wanderung" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
61.
Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda und Nachtrag zur Charakteristik des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 1–23.

 ... Untersuchungen auch über Schlesien mit auszudehnen. Ich beginne zunächst mit der Beschreibung der Versteinerungen von Kieslings walda und den anderen auf meinen vorjährigen Wanderungen durch die Grafschaft Glatz und einen Theil von Schlesien gewonnenen Resultaten. Seit der Herausgabe der Charakteristik hat sich auch in Dresdens Umgebungen wieder mancherlei ... 

62.
Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Heinrich Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens mit Berücksichtigung der nutzbaren Mineralien (Carl Winkler) Brünn: 1–53.

 ... den Felsblöcken des Sudetenzuges und der Beskiden entgegen. Als nach der Eiszeit ein kontinentales Klima in den Steppen unseres Landes herrschte, war die Möglichkeit der Einwanderung von42 Steppenpflanzen von Südosten her gegeben. Mit der Besserung der Temparatur- und Niederschlagsverhältnisse wurden der Steppenvegetation immer mehr die Existenzbedingungen ... 

63.
Fritsch, 1901. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 7. Perucer Schichten (Ergänzung) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. In der ersten Publication des Comités für Landesdurchforschung i. J. 1870, wo ich die palaeontologische Untersuchung der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation in Angriff nahm, waren unsere Kenntnisse über deren...

 ... Kuchelbad. — Die Hälfte der nat. Grösse. Die Secundaernerven sind hierzu schief angedeutet. Dioonites cretosus (Reich, sp.) Schimp. (Pterophyllum cretosum Reiche in Cotta, geogn. Wanderungen 1,. pag. 58. — Gaea saxonica p. 134. - Goeppert: Zur Fl. d. Quaders, in Schlesien, pag. 9, 10. Tab. XXXVIII. Fig. 14. — Dioonites cretosus (Reich, sp.) Schimper ... 

64.
Bergt, 1901. Der Plänerkalkbruch bei Weinböhla [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Bekanntlich verläuft auf der rechten Elbseite von Oberau bei Meissen über Weinböhla, Hohnstein und Saupsdorf in Sachsen, Sternberg und Khaa in Böhmen bis zum Jeschkengebirge die sogenannte Lausitzer Hauptverwerfung. Das ist...

 ... Einige Bemerkungen zu Herrn T. E. Gumprechts Schrift: Beiträge u. s. w. Neues Jahrbuch f. Min. 1836, S. 1 — 13. Anmerkung von C. von Leonhard. 14. Cotta, B.: Geognostische Wanderungen I. 1836. 15. — Aufforderung an das geognostische Publikum, die Erforschung der Altersbeziehungen zwischen Granit und Kreide in Sachsen betre£fend. Neues Jahrbuch f ... 

65.
Schreiter, 1927. Geologischer Führer durch das Erzgebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ablagerungen der Kreidezeit im Erzgebirge. In der oberen Kreidezeit breitete sich das Kreidemeer über einen erheblichen Teil des östlichen Erzgebirges aus (Transgression), Der Nachweis der Verbindung mit dem Elbtalgebiet ist auch...

 ... Führern von geologischen Exkursionen im Gebirge eine willkommene Hilfe sein. Wenn sich endlich die naturwissenschaftlichen Vereine und geologischen Körperschaften feiner bei den Wanderungen bedienen, so ist sein Zwerf erfüllt. Im Gelände empfiehlt sich die Benutzung eines geeigneten Erzgebirgsführers, falls man nicht da£ zu Beginn jeder Wanderung ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen