Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/82

Halde am Tunnel Dresden-Coschütz

tags: tunnel coschütz, coschütz, kaitz, a17, autobahn, cenoman
Resthalde am 28. Oktober 2007
Resthalde am 28. Oktober 2007
Mit dem Bau der beiden längsten Tunnel der A17 in Dresden-Dölzschen und -Coschütz ist zwischen 2000 und 2004 eine große Menge Material aus dem oberen Cenoman bis Unterturon auf die Halden unterhalb der Brauerei verkippt worden. Mit den bis 2008 andauernden Nacharbeiten konnten eine reiche Fauna verschiedener Faziesbereiche gesammelt werden. Der Fundpunkt ist erloschen, das Haldengelände ist rekultiviert.
Beschreibung

Die Halden wurden abgetragen

Literatur
Links
keine Links verfügbar
Funde

Kommentare (0)






Erlaubte Tags: Kommentar hinzufügen: