Neue Beiträge

News

News 7. April, 2022

Webdienst zur neubearbeiten geologischen Karte von Sachsen (1:25.000) verfügbar

Neuer Webdienst für die GK25(N) Sachsen

Seit einigen Tagen stellt das LfULG Sachsen die Daten der GK25 über Ihren ArcGIS REST Server bereit. Die seit 1997 überarbeiteten Sektionen der GK25 im Großraum Dresden sind daher ab sofort u.a. als WMS oder WFS verfügbar. Derzeit umfasst der Dienst 6 Sektionen der GK25(N). Zuletzt wurde die GK25 im Blattschnitt 4949, Dresden-Ost (ehemals Blatt 67 Pillnitz-Weißig) überarbeitet und 2018 veröffentlicht.



weiterlesen

e-Book der Woche

» Dies & Das 29. August, 2019

Willkommen in 2019: Daten zum digitalen Geländemodell Sachsen als Open Data verfügbar

Die Mühlen der öffentlichen Hand mahlen langsam - auch in Sachsen. Die Rasterdaten zu dem digitalen Geländemodell (DGM) von Sachsen können ab sofort kostenfrei unter www.geodaten.sachsen.de heruntergeladen werden. Bisher mussten je nach Qualitätsstufe zwischen 1 und 80 EUR für den km² an Gebühren an den Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN) entrichtet werden. Immer mehr Behörden in Sachsen folgen dem Trend zu OpenData und stellen ihre Datensätze unter eine Lizenz, die eine kostenfreie Nachnutzung ermöglicht.

weiterlesen
» Fundorte 28. Juli, 2019

Impressionen vom Bau der EUGAL – Teil III: Juli 2019

EUGAL: Baugrube an der Querung Bahnlinie Dresden-Leipzig in Niederau-Oberau. Im Hintergrund die Bahnlinie DD-Berlin

Dritter Teil (Teil 1, Teil 2) der Dokumentation des Baufortschrittes und Funde an der EUGAL in Niederau (Meißen). Gemessen an dem bisherigen Tempo, werden wohl innerhalb des nächsten Monats alle "groben" Arbeiten an den Kreidefundpunkten abgeschlossen sein. Es bleibt also nur noch wenig Zeit, die zahlreichen Aufschlüsse aufzusuchen. An vielen Abschnitten wurden bereits die Rohre in die Gräben verlegt.

weiterlesen
» Fundorte 30. Juni, 2019

Impressionen vom Bau der EUGAL – Teil II

EUGAL: Lausitzer Überschiebung in Niederau-Gohlis. Älterer Granodiorit über jüngeren Sedimenten der Elbtalkreide

Zweiter Teil der Dokumentation des Baufortschrittes und Funde an der EUGAL in Niederau (Meißen). Ausgehend von der Lausitzer Störung in Niederau-Gohlis im Norden, wird dem Trassenverlauf Richtung Südwesten bis zur Meissner Strasse im Ortsteil Niederau gefolgt.

weiterlesen
» Fundorte 18. Juni, 2019

Impressionen vom Bau der EUGAL – Teil I: Juni 2019

EUGAL: Querung der bereits verlegten OPAL (im Vodergrund) bei Niederau-Gohlis, Juni 2019

Erste Funde vom Bau der EUGAL in der Gemeinde Niederau (Meißen) zwischen Lausitzer Störung in Niederau-Gohlis und dem Ortsteil Niederau im Juni 2019. Ausgehend von der Lausitzer Störung in Niederau-Gohlis im Norden, wird dem Trassenverlauf Richtung Südwesten bis zur Gröbener Strasse im Ortsteil Niederau gefolgt.

weiterlesen

zufälliger Beitrag

» Literatur 27. Juni, 2016

Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde

Zur Geologie der Löwenberger Kreide

Gustav Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde, mit besonderer Berücksichtigung ihrer Fortsetzung in der preussischen Ober-Lausitz. Jahrbuch der Königlich Preussischen geologischen Landesanstalt und Bergakademie (Simon Schropp) Berlin 1882: 55–124.

weiterlesen