Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "credneria"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

47 Ergebnis(se) für "credneria" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Otto, 1856. Blatt-Abdruck aus dem Schieferthon des untern Quader von Paulsdorf bei Dippoldiswalde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Paläontologen Aehnlichkeit mit den beiden aus dem Schieferthon des untern Quader von Niederschöna bei Freiberg bekannten Credneria-Arten zu haben schienen, wesshalb wir sie auch einstweilen zu Crednerìa Zenker stellten; wir Hessen...

 ... mit de:q. beiden aus .dem Schie{erthon des unler'ß Quader von NiederlchIJ1I4 bei Freiberg bekannten Cre.dneria-Arten zu haben schienen, wesshalb wir sie auch einstweilen zu Credneria Zenker stellten j wir liessen diese Frag- mente auch auf Taf. IX unter Figur 8, 9 und 10 dort abbilden. Herr Obermedicinalratb Dr. Jiiget· in Slut/gart sagt nun in seiner ... 

2.
Deichmüller, 1882. Ueber das Vorkommen cenomaner Versteinerungen bei Dohna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...nur äusserst selten näher bestimmbare Pflanzenreste führt. Mit Sicherheit liessen sich nur drei Arten erkennen: Credneria cuneifolia Br., Frenelites Reichi Ett., Proteoides longus Heer, über die ich zum Schluss noch einige Bemerkungen...

3.
Neues von der OPAL & Der Verfall von Aufschlüssen im Tharandter Wald
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

...Fundstellen in Niederschöna konnten aber keine Pflanzen geborgen werden. Die historischen Funde von Blättern der Gattung Credneria und Co. stammen aus abgebauten Tonlinsen, die innerhalb der fluvialen Sedimente des sogenannten Niederschönaer...

4.
Engelhardt, 1885. Die Crednerien im unteren Quader Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Engelhardt, 1885. Die Crednerien im unteren Quader Sachsens. In Geinitz (Hrsg.): Festschrift der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft ISIS in Dresden zur Feier ihres 50 jährigen Bestehens am 14. Mai 1885 (Dresden): 55–62.

Die Crednerien im unteren Quader Sachsens. Von H. Engelhardt. Mit Tafel I. Credneria Geinitziuna Ung. Taf. I. Fig. 8. 18415. Credneria sp. Geinitz, Gaea v. Sachsen. S. 133. Ders., Charakt. d. Schichten u. Petref. d. siichs.-böhm. Kreidegeb. S. 97. 1849. Credneria Oeinitziana. linger, gen. et. sp. pl. foss. S. 422. Ders., Bot. Zeitung v. Mohl u. Schlechtendal ... 

5.
Schreiter, 1927. Geologischer Führer durch das Erzgebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...bestehen - den Sedimente von Niederschöna und Paulsdorf mit Resten echter Laubhölzer, u. a. mit der platanenähnlichen Credneria cuneifolia Bronn, ferner mit Resten von Feigen-, Lorbeerbäumen und Cycadeen (Palmfarnen). Wahrscheinlich...

 ... jene aus Sanden, Sandsteinen, Tonen und kehligen Schwitzen bestehenden Sedimente von Niederschöna und Paulsdorf mit Resten echter Laubhölzer, u. a. mit der platanenähnlichen Credneria cuneifolia Bronn, ferner mit Reften von Feigen-, Lorbeerbäumen und Cycadeen (Palmfarnen). Wahrscheinlich handelt es sich hier um Bildungen an flacher Küfte nahe dem ... 

6.
Velenovský, 1882–1887. Die Flora der böhmischen Kreideformation. 1–4 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Erschienen in vier Teilen: 1882. Die Flora der böhmischen Kreideformation – I. Theil. Credneriaceae und Araliaceae. Beiträge zur Paläontologie und Geologie Österreich-Ungarns und des Orients (Wilhelm Braumüller) Wien 2 (1–2): 8–32...

 ... HOLDER HOF- UND UNIVERSITÄTS-BUCHHÄNDLER. ROTHENTHURMSTRASSE45; |- [kus. bouP. zodí LIBRARY UNIVERSITYDIE FLORA DER BOHMISCHEN KREIDEFORMATION. VON I. VELENOVSKÝ. I. THEIL. Credneriaceae und Araliaceae. (Taf. II—VII.) VORWORT. Unter dem reichen Materiale an Pflanzenpetrefacten, welches sich während der letzten zwei: Decennien durch die Arbeiten des ... 

7.
Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gustav Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde, mit besonderer Berücksichtigung ihrer Fortsetzung in der preussischen Ober-Lausitz. Jahrbuch der Königlich Preussischen geologischen Landesanstalt und Bergakademie (Simon Schropp) Berlin 1882: 55–124.

 ... aufführt, gehören nicht in diese Zone,' sondern stammen th'eils aus turonen, theils aus . ()hersenone~' Schichten. In Neu-Warthau sind auch die ersten Pflanzenreste beobachtet: Credneria .denticulata ZENK. Sequoia Reichenbaohi GEIN. Ein Pinuszapferr-Abdruck, nach GÖPPERT Pinus longissimus, wahrscheinlich aber Pinus Quenstedti HEER-, 16 Centiineter ... 

8.
Credner, 1872. Elemente der Geologie (2. Auflage) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Beim Entwerfen der »Elemente der Geologie«, welche ich hiermit dem naturwissenschaftlichen Publicum übergebe, habe ich es als eine meiner Hauptaufgaben betrachtet den Erdball im Lichte eines vom Zeitpunkte seiner Individualisirung...

 ... Conocardium tra Conocephalus Conus Conus canaliculatus Conus deperditus Conus ventricosus Cor hula inflexa Corax Corbis subclathrata Corbula Crania Crania ignabergensis Crassatella Credneria Crenella nigra Crinoideen Crinoideen (Cystidea) Crioceras Cristellaria Crocodilus Ctenacanthus Ctenodus Cumana Cunninghamites Cupressites Cupressocrinus Cupressocrinus urogalli Cupressus Cyathaxonia Cyatheites Cyathina Cyathocrinus Cyclas Cyclolithes Cyclolithes ellipticus Cyclopteris Cyclopteris elegans Cyclostoma Cypraea Cypridina Cypris Cyrena Cyrena convexa bei Cyrena cuneiformis Cyrena ovalis Cyrena semistriata Cyrene Cyrtoceras Cytherea Cytherea incr

9.
Mařík, 1901. Příspěvek k floře českého cenomanu [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Václav Mařík, 1901. Příspěvek k floře českého cenomanu [Beitrag zur Flora des tschechischen Cenomans]. Rozpravy Ceské Akademie v Praze, Trída II: Matematicko-prírodovedecká (Ceské Akademie) Praha 10 (3): 1-16.

 ... vycházející, tvofí políéka tvaru obdélníkového. Nervy quarterní a quinterní nedosti zfetelné. Nervatura nejvíce odpovídá ve vyäerovickych bfidlách hojnë pficházejícímu druhu Credneria bohémica Vel. (Die Flora der böhmischen Kreideformation. I. Th.) Dále vyznacuje se popisovany zde vySerovicky druh jeètë tím zají- mavym znakem, ze cipy listové, tam ... 

10.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... hippopodium Nils. » sudetica nov. spec. Sparsicavea dichotoma Goldf.? Cardiaster nov. spec. Schizaster Sturmi nov. nom. Von Pflanzen sind außer einigen unsicheren Resten Blätter von Credneria denticulata Zenk. und Zweige von Sequoia Ueichenbachi Gein. beobachtet. Weiter nach NW und SO etwa an den beiden Hauptwegen Alt-Warthau ” Neu-Warthau verschwinden ... 

11.
Beiträge zur böhmischen Kreide - erschienen in der Zeitschrift "Vesmír"
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Über 40 kurze Beiträge in tschechisch zur Geologie und Paläontologie der böhmischen Kreide, erschienen in der Zeitschrift "Vesmír. Obrázkový casopis pro šírení ved prírodních (Prag)"

 ... Obrázkový casopis pro šírení ved prírodních (Ed. Grégra a Ed. Valcky) Praha 9 (11): 124–126 (3 S., 2 Abb.). Velenovský, Josef, 1882. Príspevek ku poznání kridové kveteny ceské. Credneriaceae et Araliaceae – Vesmír. Obrázkový casopis pro šírení ved prírodních (Ed. Grégra a Ed. Valcky) Praha 11 (12 & 14): 135–137; 160–162 (6 S., 4 Abb.). Velenovský ... 

12.
Müller, 1888. Beitrag zur Kenntnis der oberen Kreide am nördlichen Harzrande [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Beitrag zur Kenntniss der oberen Kreide am nördlichen Harzrande. Von Herrn G. Müller in Berlin. (Hierzu Tafel XVI-XVIII.) Schon Friedrich Hoffmann beschrieb eingehend die Kreideablagerungen zwischen Blankenburg, Halberstadt und Quedlinburg...

 ... feinkörnigen Sandsteins liegenden Merge]n finden. Die von mir bestimmten Arten wurden gleichfal1s zum grössten Th"'il von Herrn Hütteninspector STERN gesammelt. Es sind dies: Credneria sp. Ostrea sulcata BLUMENB. Gryphaea vesicularis LAMK. Ezogyra canaliculata Sow. Spondylus striatus Sow. Umatula semisulcata N ILSS. Pecten virgatus N1Lss. Vola quadricostata ... 

13.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

The complete bibliography can be exported to the BiBTeX-format here. 1. General/Miscellaneous 2. Palaeozoology 2.1 Micro- & Nannofossils: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (and other Cnidaria) 2...

 ... casopis pro šírení ved prírodních (Ed. Grégra a Ed. Valcky) Praha 7 (16 & 17): 183–185, 194–196. Velenovský, J., 1882. Die Flora der böhmischen Kreideformation – I. Theil. Credneriaceae und Araliaceae – Beiträge zur Paläontologie und Geologie Österreich-Ungarns und des Orients (Wilhelm Braumüller) Wien 2 (1–2): 8–32 (=1–25). Velenovský, J., 1882 ... 

14.
Fritsch, 1910. Miscellanea palaeontologica II. Mesozoica [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Thierreste aus den cenomanen Perucer Schichten der böhmischen Kreideformation Neue Cephalopoden aus der Kreideformation Böhmens Cenomane Petrefacten aus dem Granitgebiete von Skuč bei Chrudim Ueber weitere Funde von Iserosaurus litoralis Ueber verschiedene neue Petrefacten aus der Kreideformation Böhmens

 ... meiner Schüler vom böhm. Polytechnicum, in den Steinbrüchen bei Kounic, unweit Bühmischbrod, eifrig zu sammeln und fand binnen einem Jahre in den grauen, an Pllanzenresten (Credneria, Eucalyptus und Aralia) reichen Thon- schiefern an 200 Exemplare von kleinen Thierresten, meist Insecten und deren Larven, sowie Crustaceen aus der Verwandschaft von ... 

15.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1956 Datensätze – Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien...

 ... Conference - Warszazwa, 10–11 October 2008 – Abstracts – Institute of Paleobiology – Polish Academy of Sciences Warschau : 96–97. Tschan, G., Denk, T. & Balthazar, M., 2008. Credneria and Platanus (Platanaceae) from the Late Cretaceous (Santonian) of Quedlinburg, Germany – Review of Palaeobotany and Palynology (Elsevier) Amsterdam 152 (3/4): 211–236 ... 

16.
Zahálka, 1893–1905. Pásmo I–X: křídového útvaru v Řípu, Poohří, Pojizeří [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Pásmo (Zone) Publikation veröffentlicht* URL X Teplické útvaru křídového v okoli Řipu 1895 BHL Teplické křídového útvaru v Poohří 1900 BHL křídového útvaru v Pojizeří 1905 BHL IX křídového útvaru v okoli Řipu. Nebuželské podolí 1896...

 ... Crania barbata Crassatella Crassatella austriaca Crassatella macrodonta Crassatella protracta Crassatella regularis Craticularia Craticularia subseriata Craticularia vulgata Credneria Credneria arcuata Cribrospongia radiata Crioceras membranaceum Cristellaria Cristellaria denticulata Cristellaria elongata Cristellaria intermedia Cristellaria lepida ... 

17.
Velenovský & Viniklář, 1927. Flora cretacea Bohemiae II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1927. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně II. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. II. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 2: 1–54.

 ... daites palmaeformis Goepp.) zu finden, die merkwürdiger Weise ganz ähnlich sind den oben liegenden Krannera-Blättern. Wenn in der oben liegenden Schicht zahlreiche Abdrücke von Credneria, Eucalyptus, Ceratostrobus, Sequoia major, Frenelopsis bohemica nicht vorhanden wären, müßte man sie für carbonisch tisch sind. Die Zapfen sind normalerweise 8—10 ... 

18.
Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen. Heft II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ernst von Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen - II. Heft, Enthaltend meist noch nicht oder wenig bekannte fossile Pflanzen. (Verlag von G. Mayer) Leipzig: 1-53.

 ... Stemberg, II. p. 13. Chondrites furcillatus Römer, H. p. 13. Coniferae, I. p. 12., H. p. 39. Coniferenzapfen, I. "p. 13., U. p. 43. , ]onosperm um cretosum v. Otto, H. p. 46. Credneria Zenker, II. p. 47. Cunninghamites Sternberg, H. p. 42. Cunninghamites oxycedrus Presler, 1I.Tl. 42. Cunninghamites Mantelli Gcinitz, H."p. 43. Cupressineae, H. p. 41 ... 

19.
Schander, 1924. Die cenomane Transgression im mittleren Elbtalgebiet Schander, 1924. Die cenomane Transgression [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Von besonderem Interesse ist in Sachsen noch eine Klippenfazies, als nördlichstes sächsisches Cenomanvorkommen, deren Fauna deshalb von Wichtigkeit ist. Es ist das Cenoman bei Oberau (östlich Meißen). Hier hat GEINITZ bei dem Tunnelbau...

 ... Zone heranziehen. Bekannt ist diese Flora durch das erste Auftreten echter Laubbäume. Diese ersten Dicotyledonen, das Zusammenerscheinen jener charakteristischen Formen, als: Credneria Didymosorus, Cunninghamites, Daphnites ‘und Conospermites sind ein nit der großen cenomanen Transgression verknüpftes Ereignis. Es dieser Meerestransgression gestattet ... 

20.
Zahálka, 1924. Český útvar křídový v saské zátoce [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Úvod. Bylo především i. v Čechách, Sazku, sousedního skou Slezska. křídou. naší snahou sz. Moravě, Křídu Z tohoto prozkoumati stratigrafii české křidy, t. Kladsku a pak rozsířiti výzkum ten i do slezskou celého a českou území dohromady...

 ... Sandstein mit vielen silberweissen Glimmerschüppchen und Kohlenbrocken, 84sowie meist sehr schlecht erhaltenen Land- Pflanzenresten unter denen J' Deichmüller neben anderen Credneria cuneifolia Br. erkannte (Credenrienstufe) O1 m. I 1. Kleinstückiger Ouarzconglomerat oder Quarzbreccie, deren bis taubeneigrosse, meist jedoch viel kleinere, rundliche ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen