Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "credneria"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

28 Ergebnis(se) für "credneria" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

...Classe Wien 55 : 235-264. e-book Velenovský, J. 1882–1886. Die Flora der böhmischen Kreideformation - I. Theil. Credneriaceae und Araliaceae , II. Theil. Proteaceae, Myriaceae, Cupuliferae, Moreae, Magnoliaceae, Bombaceaee, III...

2.
Otto, 1856. Blatt-Abdruck aus dem Schieferthon des untern Quader von Paulsdorf bei Dippoldiswalde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Paläontologen Aehnlichkeit mit den beiden aus dem Schieferthon des untern Quader von Niederschöna bei Freiberg bekannten Credneria-Arten zu haben schienen, wesshalb wir sie auch einstweilen zu Crednerìa Zenker stellten; wir Hessen...

 ... mit de:q. beiden aus .dem Schie{erthon des unler'ß Quader von NiederlchIJ1I4 bei Freiberg bekannten Cre.dneria-Arten zu haben schienen, wesshalb wir sie auch einstweilen zu Credneria Zenker stellten j wir liessen diese Frag- mente auch auf Taf. IX unter Figur 8, 9 und 10 dort abbilden. Herr Obermedicinalratb Dr. Jiiget· in Slut/gart sagt nun in seiner ... 

3.
Deichmüller, 1881. Ueber das Vorkommen cenomaner Versteinerungen bei Dohna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...nur äusserst selten näher bestimmbare Pflanzenreste führt. Mit Sicherheit liessen sich nur drei Arten erkennen: Credneria cuneifolia Br., Frenelites Reichi Ett., Proteoides longus Heer, über die ich zum Schluss noch einige Bemerkungen...

 ... und dann auf seinen Ablösungsflächen zahlreiche, wenn auch nur äusserst selten näher bestimmbare Pflanzenreste führt. Mit Sicherheit liessen sich nur drei Arten erkennen: Credneria cuneifolia Br., Frenelites Reichi Ett., Proteoides longus Heer, über die ich zum Schluss noch einige Bemerkungen hinzufügen möchte. Die nur etwa 10 cm starke Schieferthonschicht ... 

4.
Neues von der OPAL & Der Verfall von Aufschlüssen im Tharandter Wald
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

...Fundstellen in Niederschöna konnten aber keine Pflanzen geborgen werden. Die historischen Funde von Blättern der Gattung Credneria und Co. stammen aus abgebauten Tonlinsen, die innerhalb der fluvialen Sedimente des sogenannten Niederschönaer...

6.
Engelhardt, 1885. Die Crednerien im unteren Quader Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Engelhardt, 1885. Die Crednerien im unteren Quader Sachsens. Festschrift der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft ISIS in Dresden zur Feier ihres 50 jährigen Bestehens am 14. Mai 1885. (Dresden):55-62.

Die Crednerien im unteren Quader Sachsens. Von H. Engelhardt. Mit Tafel I. Credneria Geinitziana Ung, Taf. I. Fig. 8. Credneria sp. Geinitz, Gaea v. Sachsen. S. 133. Ders., Charakt. d. Schichten u. Petref. d. siichs.-böhm. Kreidegeb. S. 97. 1849. Credneria Oeinitziana. linger, gen. et. sp. pl. foss. S. 422. Ders., Bot. Zeitung v. Mohl u. Schlechtendal ... 

7.
Ettingshausen, 1867. Die Kreideflora von Niederschoena in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Kreideflora von Niederschoena in Sachsen, ein Beitrag zur Kenntniss der ältesten Dicotyledonengewächse. Von dem с. M. Prof. Dr. Const. Freih. v. Ettingshausen. (Mit 3 Tafeln.) (Vorgelegt in der Sitzung am 17. Jänner 1867.) Die...

 ... charakteristische Gattungen theils der Kreideflora im allgemeinen, theils der fossilen Flora von Niederschoena im besonderen sind zu betrachten: Didymosorus, Cunninghamites, Credneria, Daphnites und Conospermites. Vergleichung der fossilen Flora von Niederschoena mit anderen fossilen Floren und mit der Flora der Jetztwelt. Aufziihluug der Arten der ... 

8.
Katzer, 1892. Geologie von Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Katzer, 1892. Geologie von Böhmen. Der geognostische Aufbau und die geologische Entwickelung des Landes. Mit besonderer Berücksichtigung der Erzvorkommen und der verwendbaren Minerale und Gesteine. (I. Taussig) Prag: 1-1606 (1068 Abbildungen, 4 Porträts, 3 Kartenbeilagen).

 ... 958), Sterculiphyllum limbatum VeL Fig. 847), Bombacophyllum argillaceum Vel. (Fig. 848), Magnolia amplifolia Heer (Fig. 845), Hymenaeophyllwnt primigenium Sap. 1Fig. 971), Credneria bohemica Vel„ Der alquea pentaphylla Vel. (Fig. 966), Butomites cretacevs Vel. Korytzaner Schichten. Diese tiefste marine Stute des Kreidesysteme$ in Böhmen liegt entweder ... 

9.
Roemer, 1841. Die Versteinerungen des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die nachsichtige und freundliche Aufnahme, welche die Beschreibung der Versteinerungen des norddeutschen Oolithengebirges gefunden, ist die Veranlassung der vorliegenden Arbeit. Das Königliche Finanz-Ministerium zu Hannover...

 ... buschelformig dicht beisammen liegende Faden, in deiien man bisweilen sogar noch eine Gliederung erkennt. Obere Kreide auf Riigen. — Bornholm, Lewes. Untere Kreide bei Peine. Credneria Zenker. /. C. tntegerrima ZENKER: Beitrage zur Geschichte der Urwelt. Blall verkehrt eiformig, 3" lang, ganzrandig. Quader bei Blankenburg. 2. C. denticulate Zenker ... 

10.
Fritsch, 1901. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 7. Perucer Schichten (Ergänzung) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. In der ersten Publication des Comités für Landesdurchforschung i. J. 1870, wo ich die palaeontologische Untersuchung der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation in Angriff nahm, waren unsere Kenntnisse über deren...

 ... entdecken, unter welchen hie und da eine Gruppe von schön gewachsenen Platanen-Arten mit riesigen, elephantenohrenförmigen, in der freien Luft rauschend flatternden Blättern (Credneria bohémica) der ganzen Landschaft ein imposantes Gepräge verleihen müsste. Süsswassersee, der die Perucer Schichten ablagerte, hervorragten und erst später unter das ... 

11.
Tröger, 2003. The Cretaceous of the Elbe valley in Saxony (Germany) - a review [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kreide im sächsischen Elbtalgebiet (Deutschland). Eine der wesentlichen Verbindungen des tethyalen Faunenreiches mit dem nördlichen gemäßigten Faunenreich liegt in der Elbtalzone zwischen den Blöcken des Erzgebirges (Teil der Mitteleuropäischen...

 ... marginal trough south of the Lusatian block. Biostratigraphy Niederschöna Formation The mainly fluviatile Niederschöna Formation yields a megaflora with several species of Credneria described by GÖPPERT (1865), ETTINGSHAUSEN (1867), ENGELHARDT (1885, 1891), and PRESCHER (1957). All plant relics, including spores and pollens, are poorly preserved in ... 

12.
Fritsch, 1897. Studien im Gebiete der Böhmischen Kreideformation. 6. Die Chlomeker Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Mit der vorliegenden Abhandlung über die jüngsten Schichten unserer Kreideformation beschliesse ich die Reihe der Studiert, die ich im Jahre 1864 angefangen und im Jahre 1869 zu veröffentlichen begonnen habe. Es sind dies...

 ... Bayer. Myrica acutiloba, Brongn. AInus Kefersteinii, Ung. Quercus pseudodrymeja, Vel. Quercus westfalica, Hos. et v. d, MK. Quercus Velenovskyi, Bayer. Ficus fraeta, Vel. Credneria superstes, Vel, Dryandroides quercina, Vel. Dryandroides geinoglypha, Bayer. Cocculus extinctus, Vel. Oinnamomum personatum, Bayer. Laurus affinis, Vel. 15 Pisonia atavia ... 

13.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... Beyrich 4), dass Versteinerungen in demselben nur sparsam und an wenigen Punkten vorkommen. Am bekanntesten seien die grossen (durch Zenker &) und Stiehler ") beschriebenen) Credneria-Blätter aus den grossen Steinbrüchen an der Nordseite des Heidelberges. Uebereinstimmend hiermit sind auch in Westfalen die Crednerien den Quarzgesteinen von Haltern ... 

14.
Engelhardt, 1891. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VII. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna. Von H. Engelhardt. (Mit Tafel II.) Schon seit langer Zeit haben die Pflanzenreste, welche in der Nähedes Dorfes Niederschöna bei Freiberg in Sachsen zweien zum unteren Quader zu rechnenden...

 ... Naturwissenschaftlichen Gesellschaft Isis in Dresden zur Feier ihres 50jährigen Bestehens" (Dresden 1885) habe ichmich bereits S. 55—62 über die an dieser Stätte befindlichen Blätter von Credneria Geinitzianä Ung., C. cuneifolia Bronn und C. gramlidentata Ung. verbreitet. Hier setze ich diese Arbeit fort. Betreffs der Architektur der Quaderschichten ... 

15.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VI.Von Kötzschenbroda über Neucoswig1 nach den Plänerbrüchen von Weinböhla.   Diese halbtägige Excursion bewegt sich ausschliesslich im Gebiete von Section Kötzschenbroda und soll die geologische Zusammensetzung des Steilabfalles...

 ... des Cenomans, die sogenannte Crednerienstufe. Sie sind denselben Schichten zu parallelisiren, die bei Paulsdorf und Niederschöna eine reiche Flora mit den charakteristischen Credneria-Blättern geliefert haben. Noch weiter oben am Gehänge folgt darüber der Quadersandstein der Carinatenstufe. Auf dem jenseits der Bahnlinie nach rechts hin über die Felder ... 

16.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

 ... deposit, with impure coal and leaf beds, forms the basal portion of the series, occupying the local depressions in the igneous or Paleozoic old-land surface. These are the Credneria beds of Saxon geologists and are characterized by several species of Credneria, together with ferns and other plant remains. The equivalent plant beds of Bohemia are called ... 

17.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

 ... 3 Fuss; 5. Feinkörniger Sandstein, Baustein, 8 — 12 Fuss; 6. Gneiss. Unter den bei Niederschöna vorkommenden fossilen Pflanzenresten verdienen besonders genannt zu werden: Credneria cuneifolia Bronn, Pterophyllum saxonicum Reich und Pterophyllum cretosum Reich, Cunninghamites oxycedrus Presl, eine Früchte tragende Cupressinee, Cupressinea insignis ... 

18.
Geinitz, 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

A. Lagerungsverhältnisse des Quadersandsteingebirges. Nicht Neuerungssucht ist es, dass ich den eingebürgerten Namen „Kreidegebirge“ mit dem von „Quadersandsteingebirge“ vertausche. Der alte Name passt nicht mehr für das neue Gewand...

 ... 230. Confervites p. 268. Conites p. 270. Conus p. 138. Corax p. 90. Corbula p. 148. 150. Coscinopora p. 260. Costarites p. 268. Crania p. 216. Crassatella p. 152. 156. 158. Credneria p. 274. Cricopora p. 236. Cristellaria p. 254. Cryplomeria p. 272. Cucullaea p. 162. 164. Cunninghamites p. 272. Cupressinca p. 270. Cupularia p. 252. Cyathina p. 232 ... 

19.
vollständige Bibliographie (ab 1749)
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Zusammenstellung von Literaturnachweisen, die im Kontext zur (sächsisch-böhmischen) Kreide stehen. Die Liste wird regelmäßig erweitert. Die Daten wurden aus der Sammlungsverwaltungs-Software PalCol/PaleoTax exportiert. Einige (gemeinfreie) Werke sind unter der Rubrik: E-BOOK DER WOCHE als Download verfügbar, die sonst nur über einen US-Proxy zugänglich sind (siehe Hinweise zur Google Buchsuche, HathiDownloadHelper und Nutzung von US-Proxies).

 ... Saxonica – Journal of Central European Geology (Museum für Mineralogie und Geologie Dresden) Dresden 60 (3): 377–425. Tschan, Georg; Denk, Thomas & Balthazar, Mario, 2008. Credneria and Platanus (Platanaceae) from the Late Cretaceous (Santonian) of Quedlinburg, Germany – Review of Palaeobotany and Palynology (Elsevier) Amsterdam 152 (3/4): 211–236 ... 

20.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat...

 ... f Crassatella arcacea Goldf. . f Lucina lenticularis Goldf. . Zu diesen Versteinerungen kommen noch zwei vegetabilische Formen hinzu, von denen die eine wahrscheinlich Credneria denticulata Z. und die die andere Geinitiia cretácea Endl. ist. Beide gehören Schichten gleichen oder nahe verwandten Alters an, nämlich dem Sandstein von Kieslingswalde ... 

Ergebnisseiten: 1|2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen