Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "schmid"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

55 Ergebnis(se) für "schmid" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Stühmer, Spaeth & Schmid, Fossilien Helgolands. Teil 1: Trias und Unter-Kreide (1982) & Teil 2: Oberkreide (1986)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...und erdgeschichtlicher Hinsicht sein. Die seit dem Erscheinen von Teil 1 weitergeführten Forschungsarbeiten von F. SCHMID und CHR. SPAETH konnten mehr noch für die Oberkreide als für Trias und Unterkreide (vergl. »Fossilien Helgolands«...

 ... H. H. Stühmer 2192 Helgoland, Tonnenhof Südhafen Prof. Dr. Chr. Spaeth 2000 Hamburg 13, Universität Hamburg, Geologisch-Paläontologisches Institut und Museum Prof. Dr. F. Schmid 3000 Hannover 1, Niedersächsisches Landesamt für Bodenforschung ® 1982 Copyright by Niederelbe-Verlag Otterndorfer Verlagsdruckerei H. Huster KG, Otterndorf/Helgoland A | ... 

2.
Herm (Hrsg.), 1983., 2. Symposium Kreide, München 1982 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...PALÄOBIOGEOGRAPHIE, KLIMAZEUGEN KELLY, S. R. A.: Boreal influence on English Ryazanian Bivalves 285 MUTTERLOSE, J., SCHMID, F. & SPAETH, Chr.: Zur Paläobiogeographie von Belemniten der Unter-Kreide in NW-Europa 293 POIGNANT...

 ... The Brazilian Cretaceous 277 faunenvergesellschaftungen, paläobiogeographie, klimazeugen Kelly, S. R. A. : Boreal influence on English Ryazanian Bivalves 285 Mljtterlose, J., Schmid, f. & Spaeth, Chr.: Zur Paläobiogeographie von Belemniten der Unter-Kreide in NW-Europa 293 PoiGNANT, A.-F.: Les Algues cretacees (Barremien ä Coniacien) 309 Damotte ... 

3.
Zittel, 1878-1879. Studien über fossile Spongien. I - III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Hexactinellidae. Systematische Stellung der Hexactinelliden. Unter den zahlreichen Entdeckungen O. Schmidts im Gebiete der Spongiologie hat in paläontologischer Hinsicht keine eine Bedeutung von so grosser Tragweite erlangt, wie...

 ... Zittel, ordentl.' Mitglied der k. bayreriscben Akademie der Wissenschaften. 1. Hexactinellidae. Systematische Stellung der Hexactinelliden. Unter den zahlreichen Entdeckungen 0. Schmidt's im Gebiete der Spongiologie hat in paläontologischer Hinsicht keine eine Bedeutung von so grosser Tragweite erlangt, wie die Aufstellung und Begrenzung der Ordnungen ... 

4.
Počta, 1883. Einige Bemerkungen über das Gitterskelet der fossilen Hexactinelliden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...hauptsächlich aus regelmässigen, vierstrahligen oder ankerfönnigen Kieselkörpern mit 4 Axen bestehend. 5. Lithistidae Schmidt. Skelet aus innig verflochtenen, ästigen, vielfach gezackten, bald vierstrahligen, bald ganz unregelmässigen...

 ... Kieselgebilden bestehend. 4. TetractinellidaeMarshall. Skelet hauptsächlich aus regelmässigen, vierstrahligen oder ankerförmigen Kieselkörpern mit 4 Axen bestehend. 5. Lithistidae Schmidt. Skelet aus innig verflochtenen, ästigen, vielfach gezackten, bald vierstrahligen, bald ganz unregelmässigen Elementen zusammengesetzt. 6. Hexactinellidae Schmidt ... 

5.
Häntzschel, 1940. Zur Fauna der Pläner und Konglomerate im Ratssteinbruch Dresden-Dölzschen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...den genannten älteren Fundstellen mancherlei Neues enthällt. Demso früh verstorbenen Polizeihauptwachtmeister Joh. Schmidt, späteren Präparator am Dresdner Museum, verdanken wir eine von dort in mühsamer Arbeit gewonnene Fossil-Ausbeute...

 ... sehr reiche Fauna zusammengetragen worden, die gegenüber den genannten älteren Fundstellen mancherlei Neues enthlilt. Dem so früh verstorbenen Polizeihauptwachtmeister JOH. SCHMIDT, späteren Prüparator am Dresdner Museum, verdanken wir eine von dort in mühsamer Arbeit gewonnene Fossil-Ausbeute, über die an Hand seiuer sorgfältigen Aufzeichnungen hier ... 

6.
Dölzschen: Ratssteinbruch
kreidefossilien.de » Fundorte » klassische Fundstellen

...Jahrhunderts als "alt" zu bezeichnenden Fundstellen (Heidenschanze, Hoher Stein, Forsthaus) konnte in den 1930ern durch J. Schmidt aus dem damals aktiven Steinbruch viel neues Material zur obercenomanen Fauna gewonnen werden. Fortsetzung folgt

7.
Počta, 1883. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. I. Abtheilung: Hexactinellidae [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Zittel in oberwähnter Publikation auf Grund seiner eigenen Arbeit, so wie jener seiner Vorgänger Sollas, Marshall, Schmidt, Carter u. a. einen neuen Weg ein, indem er die äussere Form der fossilen Schwämme als ein sekundäres Merkmal...

 ... Te t I' a c tin eil i d a e MarshalI. Skelet hauptsächlich aus regel­mässigen, vierstrahligen oder ankerfönnigen Kieselkörpel'll mit 4 Axen bestehend. 5. Li t his ti.d a e Schmidt. Skelet aus innig verflochtenen, ästigen, vielfach gezackten, bald vierstrahligen, bald ganz unregelmässigen Elementen zusammengesetzt. 6. Hexactinellidae Schmidt. Skelet ... 

8.
Palaeontographica, 1846-1922 (Band 1-64)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...1914 Die Arieten des unteren Lias von Harzburg. (Mit Taf. I–VII, Lobentafel A–D und 5 Textfiguren). Ernst Wilhelm Schmidt. – [J. F. Pompeckj, Beiträge zur Palaeontologie und Stratigraphie des nord westdeutschen Jura. III] 1–40 IA...

9.
Seifert, 1935. Hohldrucke zerbrochener Inoceramenschalen aus der sächsischen Elbtalkreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[m Jahre 1930 wurden im Sandsteinbruch im Mockethaler Grund bei Copitz (BI. Pirna (83) der sächs. geol. Spezialkarte), der im oberturonen Oberquader 1) angesetzt ist, Sandstein mit eigenartigen Hohlformen angetroffen, etwa 7 m unter...

 ... im Gestein verteilt. Abb. 1: Hohlformen im turonen Sandstein (Oberquader). Steinbruch im Mockethaler Grund bei Pirna. Photo: Museum f. Min., Geol. u. Vorgesch. Dresden (J. SCHMIDT). Die Lage des größten und schönsten derartigen Stückes, das die Abbildung zeigt, konnte nicht mehr festgestellt werden, da es mir vom Bruchmeister übergeben wurde. Bei ... 

10.
Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gustav Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde, mit besonderer Berücksichtigung ihrer Fortsetzung in der preussischen Ober-Lausitz. Jahrbuch der Königlich Preussischen geologischen Landesanstalt und Bergakademie (Simon Schropp) Berlin 1882: 55–124.

 ... Beiträge zui'"Kenntnissvon Oberdevon und Culm am Nordrande desrheinisehen Schiefergebirges. Von Herrn E. K.USER. (Hierzu TafeII-liI.) _ Das o"Stthüringisehe Röth. Von Herrn E. E. SCHMID in Jena.' (Hierzu ..... Tafel IV..) , Terebratula Ecki nov, sp. unQ.das Lager dieser Versteinerung.bei Meiningen. . . Von- Herrn W. FRANTZEN in Meiainge» . ' Beitrag ... 

11.
Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft (1849-1962)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Band (Jahr) durch archive.org oder BHL digitalisiert durch Google digitalisiert Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle 1 (1849) IABHL IAGoogle IAGoogle 2 (1850) IABHL IAGoogle IAGoogle 3 (1851) IABHL IAGoogle 4 (1852) IABHL IAGoogle IAGoogle 5 (1853) IABHL IAGoogle IAGoogle 6 (1854) IABHL IAGoogle IAGoogle 7 (1855) IABHL IAGoogle IAGoogle 8 (1856) IABHL 9 (1857) IABHL IAGoogle 10 (1858) IABHL IAGoogle 11 (1859) IABHL IAGoogle IAGoogle 12 (1860) IABHL IAGoogle IAGoogle 13 (1861) IABHL IAGoogle 14 (1862) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 15 (1863) IABHL IAGoogle IAGoogle 16 (1864) IABHL IAGoogle IAGoogle 17 (1865) IABHL IAGoogle 18 (1866) IABHL IAGoogle IAGoogle 19 (1867) IABHL IAGoogle IAGoogle 20 (1868) Register für 11-20 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 21 (1869 IABHL IAGoogle IAGoogle 22 (1870) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 23 (1871) IABHL IAGoogle IAGoogle 24 (1872) IABHL IAGoogle 25 (1873) IABHL IAGoogle IAGoogle 26 (1874) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 27 (1875) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 28 (1876) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle IAGoogle 29 (1877) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 30 (1878) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 31 (1879) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 32 (1880) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 33 (1881) IABHL IAGoogle IAGoogle 34 (1882) IABHL IAGoogle IAGoogle 35 (1883) IABHL IAGoogle IAGoogle 36 (1884) IABHL IAGoogle IAGoogle 37 (1885) IABHL IAGoogle 38 (1886) IABHL IAGoogle 39 (1887) IABHL IAGoogle IAGoogle 40 (1888) IABHL IAGoogle 41 (1889) IABHL IAGoogle IAGoogle 42 (1890) IABHL IAGoogle 43 (1891) IABHL IAGoogle 44 (1892) IABHL IAGoogle IAGoogle 45 (1893) IABHL 46 (1894) IABHL IAGoogle 47 (1895) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 48 (1896) IABHL IAGoogle IAGoogle 49 (1897) IABHL 50 (1898) Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 51 (1899) IABHL 52 (1900) IABHL IAGoogle IAGoogle 53 (1901) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 54 (1902) IABHL IAGoogle 55 (1903) IABHL IAGoogle IAGoogle 56 (1904) IABHL IAGoogle IAGoogle 57 (1905) IABHL IAGoogle 58 (1906) IABHL IAGoogle IAGoogle 59 (1907) IABHL IAGoogle 60 (1908) IABHL IAGoogle IAGoogle 61 (1909) IABHL 62 (1910) IABHL 63 (1911) IABHL 64 (1912) IABHL 65 (1913) IABHL 66 (1914) IABHL 67 (1915) IABHL 68 (1916) IABHL 69 (1917) IABHL 70 (1918) IABHL 71 (1919) IABHL 72 (1920) IABHL 73 (1921) IABHL 74 (1922) IABHL 75 (1923) IAGoogle 76 (1924) IAGoogle 77 (1925) IAGoogle 78 (1926) 79 (1927) 80 (1928) 81 (1929) IAGoogle … 104 (1952) IAGoogle 106 (1954) IAGoogle 114 (1962) IAGoogle weiterführende Links: Auflistung der digitalisierten Bände der ZDGG (unsortiert) im Internet Archive durch die BHL digitalisierte Bände (gute Qualität) Google Books (gute Texterkennung) - mit US-Proxy bis 1908, sonst -140 Jahre)

 ... P. — 11. 139. — Ueber Podocrates in der norddeutschen Kreide. P. — 11. 197. — Ueber Ammonites dux. P. — 11. 346. — Tertiärblock östlich der Oder. P. — 12. 170. — Tholodus Schmidii von Rüdersdorf. P. - 12. 183. — Encrinus CarnaUi von Rüdersdorf. P. — 12. 363. — Posidonien in baltischen Juragesteinen. P. — 13. 143. — Bivalven aus dem westphälischen ... 

12.
Beissel, 1891. Die Foraminiferen der Aachener Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ignaz Beissel & Eduard Holzapfel, 1891. Die Foraminiferen der Aachener Kreide (Textteil + Atlas). Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 3: 1-76; 16 Taf.

 ... l geogn. Karte und Profilen; von Dr. H. Eck 8 » 2. lieber den Unteren Keuper des östlichen Thüringens, nebst Holzschn. und l Taf. Abbild, von Verstein.; von Prof. Dr. E. E. Schmid 2,50 » 3. Geogn. Darstellung des Steinkohlengebirges und Koth- hegenden in der Gegend nördlich von Halle a. S., nebst l gr. geogn. Karte, l geogn. Uebersichtsblättchen ... 

13.
Scupin, 1910. Über sudetische, prätertiäre junge Krustenbewegungen und die Verteilung von Wasser und Land zur Kreidezeit in der Umgebung der Sudeten und des Erzgebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Über sudetische, prätertiäre junge Krustenbewegungen und die Verteilung von Wasser und Land zur Kreidezeit in der Umgebung der Sudeten und des Erzgebirges. Eine Studie zur Geschichte der Kreidetransgression von Prof. Dr. Hans Scupin...

 ... Zeitschrift für Naturwissenschaften Organ des naturwissenschaftlichen Vereins für Sachsen und Thüringen zu Halle a. S. unter Mitwirkung von Prof. Dr. C. Mez und Geh.-Rat Prof. Dr. E. Schmidt herausgegeben von Prof. Dr. G. Brandes Prof. der Zoologie an der Tlerftrztl. Hochschule und Direktor de« zoologischen Gartens zu Dresden, 82. Band ” 1»10 (Fünfte ... 

14.
Müller, 1888. Beitrag zur Kenntnis der oberen Kreide am nördlichen Harzrande [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Beitrag zur Kenntniss der oberen Kreide am nördlichen Harzrande. Von Herrn G. Müller in Berlin. (Hierzu Tafel XVI-XVIII.) Schon Friedrich Hoffmann beschrieb eingehend die Kreideablagerungen zwischen Blankenburg, Halberstadt und Quedlinburg...

 ... Derenburg in ähnlichen, festeren, kalkigen und auch mürberen Mergeln, die mit einander in Wechsellagerung treten. Der Vollständigkeit halber führe ich die von Herrn Pastor SCHMIDT in Aschersleben und im letzten Herbste von mir gesam· melte Suite von Versteinerungen vom Anisberg bei Derenburg mit an: Lima canalif era GOLD1''. Pecten virgatua NIL88 ... 

15.
Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

William James Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England - Bulletin of the British Museum (Natural History) Geology London 15 (3): 125-167.

 ... Braunkohlenformation Palaont Z, Stuttgart, 36 : 55-58, pl 7 KRAUSEL, R & WEYLAND, H 1932 Pflanzenreste aus dem Devon, II Senckenbergiana, Frankfurt am Main, 14 : 185-190 -- 1934· Lennea schmidti, eine pflanzenahnliche Tierspur aus dem Devon Palaont Z, Berlin, 16 : 95-102, pls 7-1 r LAMBRECHT, F 1927 Schichtenfolge und Oberflachenformen im Winterberggebiete des Elbsandsteingebirges Mitt Ver Erdk, Dresden (NF) 1927 : l-48 LAUBENFELS, M W DE 1955· Porifera : Treatise on InvertebratePaleontology, Part E : 21-II2, figs 14-89 New York LESSERTISSEUR, J 1955 Traces fossiles d'activite animale et leur significance paleobiologique Mem Soc Geol Fr, Paris

16.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... Turrilites polyplocus A. Römer sp. – Geinitz: II.195, Taf. II.36, Fig. 1, 2. * 1875 Turrilites Saxonicus – Schlüter: 30. 1988 Eubostrychoceras saxonicum (Schlüter, 1875) – Kaplan & Schmid: 50, Taf. 1, Fig. 1 – 3; Taf. 2, Fig. 1 – 6; Taf. 3, Fig. 1 – 3. Material: MMG: SaK 10098 = Lectotyp, SaK 10101, SaK 10112, SaK 10121. Beschreibung: Rechts- oder ... 

17.
Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - II. Cidaridae. Salenidae. - Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 5 : 73-315.

 ... schliesst den Stachel an jene Formen unbekannter Herkunft" die 1778 schon LEsKE und KLEIN 3), 1793 SCHMIEDEL4), 1811 PARKINSON 5) abbildeten, welche dann von GOLDFUSS 6) Cidaris Schmidelii genannt und in den braunen Jura von Dischingen versetzt wurde. 1) Ein zweites ist verloren. 2) Jahrb. für Mineral. etc. 1840, pag. 658. 3) LESKE, KLEIN, ADDITAMENTA ... 

18.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... Kamnitz 1, 3, 7, Markersdorf 3, Kreibitz 1, 6, 11, 24, 26, Oberkreibitzer T a l­l sperre ö, Tannenberg 4, Kieslingswalde, Salzberg. Auch im Cenoman vorhanden.Hcxactincllidaa 0. Schmidt Ventriculitidae T oclmin Smith Ventriculites Mant. Ventriculites cribrosus P i i i l l. sp. 1883 Ventriculites radiatus var. s u b c y lin d r ic a Počta, 1, S. 33 ... 

19.
Andert, 1929. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken, Teil 2: Die nordböhmische Kreide... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung . ................................ 1 Einführung in das Gelände ......................... 2 Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau ............................. 4 Die Störungslinien...

 ... Sp.l) OBtrea tJ6sicularis 1AM:. Tellina eoBtulata GoLDF. Tellina sp. Liopistha aequivalviB GOLDF. sp. Weiter nach SW, etwas abseits vom Dorfe, liegt nördlich vom Steinbergei Schmidts Sandgrube (HausNr.233 inMarkersdorf). Der Sst. ist 8 m mächtig aufgeschlossen (262-270 m). Er ist reich an Kaolinkörnern, graugelb, mk., oben mit lettiger Zwischenlage ... 

20.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... stratigraphique des bryozoaires du Crétacé moyen (Aptien – Coniacien). – Cret. Res., 2 (3 – 4): 439 – 462. doi: 10.1016/0195-6671(81)90033-1. Voigt, E. (1982): Aggregopora schmidi n.g. n.sp. (Bryoz. Cyclostomata) aus der Obermaastrichtium-Schreibkreide von Hemmoor (Niedersachsen) und einige andere verwandte Formen. – Geol. Jb., A 61: 225 – 257. Voigt ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen