Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "schmid"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

53 Ergebnis(se) für "schmid" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Stühmer, Spaeth & Schmid, Fossilien Helgolands. Teil 1: Trias und Unter-Kreide (1982) & Teil 2: Oberkreide (1986)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...und erdgeschichtlicher Hinsicht sein. Die seit dem Erscheinen von Teil 1 weitergeführten Forschungsarbeiten von F. SCHMID und CHR. SPAETH konnten mehr noch für die Oberkreide als für Trias und Unterkreide (vergl. »Fossilien Helgolands«...

 ... H. H. Stühmer 2192 Helgoland, Tonnenhof Südhafen Prof. Dr. Chr. Spaeth 2000 Hamburg 13, Universität Hamburg, Geologisch-Paläontologisches Institut und Museum Prof. Dr. F. Schmid 3000 Hannover 1, Niedersächsisches Landesamt für Bodenforschung ® 1982 Copyright by Niederelbe-Verlag Otterndorfer Verlagsdruckerei H. Huster KG, Otterndorf/Helgoland A | ... 

2.
Herm (Hrsg.), 1983., 2. Symposium Kreide, München 1982 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...PALÄOBIOGEOGRAPHIE, KLIMAZEUGEN KELLY, S. R. A.: Boreal influence on English Ryazanian Bivalves 285 MUTTERLOSE, J., SCHMID, F. & SPAETH, Chr.: Zur Paläobiogeographie von Belemniten der Unter-Kreide in NW-Europa 293 POIGNANT...

 ... The Brazilian Cretaceous 277 faunenvergesellschaftungen, paläobiogeographie, klimazeugen Kelly, S. R. A. : Boreal influence on English Ryazanian Bivalves 285 Mljtterlose, J., Schmid, f. & Spaeth, Chr.: Zur Paläobiogeographie von Belemniten der Unter-Kreide in NW-Europa 293 PoiGNANT, A.-F.: Les Algues cretacees (Barremien ä Coniacien) 309 Damotte ... 

3.
Zittel, 1878-1879. Studien über fossile Spongien. I - III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Hexactinellidae. Systematische Stellung der Hexactinelliden. Unter den zahlreichen Entdeckungen O. Schmidts im Gebiete der Spongiologie hat in paläontologischer Hinsicht keine eine Bedeutung von so grosser Tragweite erlangt, wie...

 ... Zittel, ordentl.' Mitglied der k. bayreriscben Akademie der Wissenschaften. 1. Hexactinellidae. Systematische Stellung der Hexactinelliden. Unter den zahlreichen Entdeckungen 0. Schmidt's im Gebiete der Spongiologie hat in paläontologischer Hinsicht keine eine Bedeutung von so grosser Tragweite erlangt, wie die Aufstellung und Begrenzung der Ordnungen ... 

4.
Počta, 1883. Einige Bemerkungen über das Gitterskelet der fossilen Hexactinelliden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...hauptsächlich aus regelmässigen, vierstrahligen oder ankerfönnigen Kieselkörpern mit 4 Axen bestehend. 5. Lithistidae Schmidt. Skelet aus innig verflochtenen, ästigen, vielfach gezackten, bald vierstrahligen, bald ganz unregelmässigen...

 ... Kieselgebilden bestehend. 4. TetractinellidaeMarshall. Skelet hauptsächlich aus regelmässigen, vierstrahligen oder ankerförmigen Kieselkörpern mit 4 Axen bestehend. 5. Lithistidae Schmidt. Skelet aus innig verflochtenen, ästigen, vielfach gezackten, bald vierstrahligen, bald ganz unregelmässigen Elementen zusammengesetzt. 6. Hexactinellidae Schmidt ... 

5.
Häntzschel, 1940. Zur Fauna der Pläner und Konglomerate im Ratssteinbruch Dresden-Dölzschen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...den genannten älteren Fundstellen mancherlei Neues enthällt. Demso früh verstorbenen Polizeihauptwachtmeister Joh. Schmidt, späteren Präparator am Dresdner Museum, verdanken wir eine von dort in mühsamer Arbeit gewonnene Fossil-Ausbeute...

 ... sehr reiche Fauna zusammengetragen worden, die gegenüber den genannten älteren Fundstellen mancherlei Neues enthlilt. Dem so früh verstorbenen Polizeihauptwachtmeister JOH. SCHMIDT, späteren Prüparator am Dresdner Museum, verdanken wir eine von dort in mühsamer Arbeit gewonnene Fossil-Ausbeute, über die an Hand seiuer sorgfältigen Aufzeichnungen hier ... 

6.
Dölzschen: Ratssteinbruch
kreidefossilien.de » Fundorte » klassische Fundstellen

...Jahrhunderts als "alt" zu bezeichnenden Fundstellen (Heidenschanze, Hoher Stein, Forsthaus) konnte in den 1930ern durch J. Schmidt aus dem damals aktiven Steinbruch viel neues Material zur obercenomanen Fauna gewonnen werden. Fortsetzung folgt

7.
Počta, 1883. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. I. Abtheilung: Hexactinellidae [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Zittel in oberwähnter Publikation auf Grund seiner eigenen Arbeit, so wie jener seiner Vorgänger Sollas, Marshall, Schmidt, Carter u. a. einen neuen Weg ein, indem er die äussere Form der fossilen Schwämme als ein sekundäres Merkmal...

 ... Te t I' a c tin eil i d a e MarshalI. Skelet hauptsächlich aus regel­mässigen, vierstrahligen oder ankerfönnigen Kieselkörpel'll mit 4 Axen bestehend. 5. Li t his ti.d a e Schmidt. Skelet aus innig verflochtenen, ästigen, vielfach gezackten, bald vierstrahligen, bald ganz unregelmässigen Elementen zusammengesetzt. 6. Hexactinellidae Schmidt. Skelet ... 

8.
Palaeontographica, 1846-1922 (Band 1-64)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...1914 Die Arieten des unteren Lias von Harzburg. (Mit Taf. I–VII, Lobentafel A–D und 5 Textfiguren). Ernst Wilhelm Schmidt. – [J. F. Pompeckj, Beiträge zur Palaeontologie und Stratigraphie des nord westdeutschen Jura. III] 1–40 IA...

9.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... Herzogs Julius von Braunschweig, wurde am I. Februar 1)75 kurfürstl, sächs. Steindrechsler (T h i e m e , B eck er, "Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler".)\100.Zitiertnach Schmidt. 101. Hans Wal t her, geboren in Breslau 1)26, gestorben in Dresden 1596, Hofbildhauer und Bürgermeister in Dresden. -Christoph Wal t her, geboren in Breslau 15}4 ... 

10.
Müller, 1888. Beitrag zur Kenntnis der oberen Kreide am nördlichen Harzrande [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Beitrag zur Kenntniss der oberen Kreide am nördlichen Harzrande. Von Herrn G. Müller in Berlin. (Hierzu Tafel XVI-XVIII.) Schon Friedrich Hoffmann beschrieb eingehend die Kreideablagerungen zwischen Blankenburg, Halberstadt und Quedlinburg...

 ... Derenburg in ähnlichen, festeren, kalkigen und auch mürberen Mergeln, die mit einander in Wechsellagerung treten. Der Vollständigkeit halber führe ich die von Herrn Pastor SCHMIDT in Aschersleben und im letzten Herbste von mir gesam· melte Suite von Versteinerungen vom Anisberg bei Derenburg mit an: Lima canalif era GOLD1''. Pecten virgatua NIL88 ... 

11.
Schrammen, 1912. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. II. Teil
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Die Hexactinelliden bilden nicht ganz die Hälfte aller aus der oberen Kreide von Nord westdeutschland bekannten Silicea. Dies Verhältnis müßte sich freilich, nach den bei Oberg gemachten Beobachtungen erheblich zu ihren...

 ... Hexactinellidenarten aus Gattungen, die auch in der Quadratenkreide von Oberg vorkommen. Nach den drei Ozeanen geordnet. 182 — Stiller Ozean Gattung Name Fundort Regadrella 0. Schmidt Regadrdia okinoseana Ijima Japan (1 fossile Art aus der Quadratenkreide.) Regadrella phoenix 0. Schmidt Galapagos Regadrella Komeyamai Ijima Japan Chonelasma F. E. Schulze ... 

12.
Schrammen, 1924. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung Das vorliegende Werk bringt Arbeiten über die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland zum Abschluß. Nach Veröffentlichung des größeren Teils der Makrofauna bedurfte es noch planmäßiger Untersuchungen aller...

 ... Mikroskleren der verschiedenen Ordnungen abgehandelt. Ortmanniaknollen habe ich nur im Mukronaten-Senon von Misburg gefunden. Familie Axinellidae Ridley u. Dendy Gattung Axinella Schmidt Axinella cretacea nov. sp. Taf. XIII, Fig. 8 In einer früheren Arbeit (Kieselsp. I, S. 131) konnte ich zum erstenmal vollständige Schwammkörper einer fossilen Art ... 

13.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... zwischen Kolonie Rothwasser und Maierslaune im Liegenden des Sandsteins, der von einem Quarzit des Knollensteinhorizontes Uberlagert wird, ein Kohlenflöz abgebaut worden, das Schmidt-Redebb für oberkretazisch ansah, eine Auffassung, der sich auch F. Roemer4 anschloß und die auch Priemel für richtig hält. Sicheres ist ohne die leider verloren gegangenen ... 

14.
Počta, 1885.O zkamenělých houbách českého křidového útvaru [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Filip Počta, 1885d. O zkamenělých houbách českého křidového útvaru [~Die versteinerten Schwämme der böhmischen Kreideformation] Vesmir. Obrázkový časopis pro šíření věd přírodních. Prag. XIV: 67–69, 163–164, 235–237, 271–273.

 ... kyselině chromové ponechati a pak teprve v silném líhu uschovati. ea“ 0 zkamenělých houbách českého útvaru křídového. Píše F. Počta. (Pokračování.) (S vyobraz, č. 25.) . 0. Schmidt rozděluje křemenitá těliska hub vtyto původní tvary: 1. jednoosé. Sem sluší řaditi jehlice rovné, zahnuté, trnité neb uzlovité na obou nebo:„jen -na jednom konci přišpičatělé ... 

15.
Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft (1849-1962)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Band (Jahr) durch archive.org oder BHL digitalisiert durch Google digitalisiert Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle 1 (1849) IABHL IAGoogle IAGoogle 2 (1850) IABHL IAGoogle IAGoogle 3 (1851) IABHL IAGoogle 4 (1852) IABHL IAGoogle IAGoogle 5 (1853) IABHL IAGoogle IAGoogle 6 (1854) IABHL IAGoogle IAGoogle 7 (1855) IABHL IAGoogle IAGoogle 8 (1856) IABHL 9 (1857) IABHL IAGoogle 10 (1858) IABHL IAGoogle 11 (1859) IABHL IAGoogle IAGoogle 12 (1860) IABHL IAGoogle IAGoogle 13 (1861) IABHL IAGoogle 14 (1862) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 15 (1863) IABHL IAGoogle IAGoogle 16 (1864) IABHL IAGoogle IAGoogle 17 (1865) IABHL IAGoogle 18 (1866) IABHL IAGoogle IAGoogle 19 (1867) IABHL IAGoogle IAGoogle 20 (1868) Register für 11-20 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 21 (1869 IABHL IAGoogle IAGoogle 22 (1870) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 23 (1871) IABHL IAGoogle IAGoogle 24 (1872) IABHL IAGoogle 25 (1873) IABHL IAGoogle IAGoogle 26 (1874) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 27 (1875) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 28 (1876) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle IAGoogle 29 (1877) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 30 (1878) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 31 (1879) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 32 (1880) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 33 (1881) IABHL IAGoogle IAGoogle 34 (1882) IABHL IAGoogle IAGoogle 35 (1883) IABHL IAGoogle IAGoogle 36 (1884) IABHL IAGoogle IAGoogle 37 (1885) IABHL IAGoogle 38 (1886) IABHL IAGoogle 39 (1887) IABHL IAGoogle IAGoogle 40 (1888) IABHL IAGoogle 41 (1889) IABHL IAGoogle IAGoogle 42 (1890) IABHL IAGoogle 43 (1891) IABHL IAGoogle 44 (1892) IABHL IAGoogle IAGoogle 45 (1893) IABHL 46 (1894) IABHL IAGoogle 47 (1895) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 48 (1896) IABHL IAGoogle IAGoogle 49 (1897) IABHL 50 (1898) Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 51 (1899) IABHL 52 (1900) IABHL IAGoogle IAGoogle 53 (1901) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 54 (1902) IABHL IAGoogle 55 (1903) IABHL IAGoogle IAGoogle 56 (1904) IABHL IAGoogle IAGoogle 57 (1905) IABHL IAGoogle 58 (1906) IABHL IAGoogle IAGoogle 59 (1907) IABHL IAGoogle 60 (1908) IABHL IAGoogle IAGoogle 61 (1909) IABHL 62 (1910) IABHL 63 (1911) IABHL 64 (1912) IABHL 65 (1913) IABHL 66 (1914) IABHL 67 (1915) IABHL 68 (1916) IABHL 69 (1917) IABHL 70 (1918) IABHL 71 (1919) IABHL 72 (1920) IABHL 73 (1921) IABHL 74 (1922) IABHL 75 (1923) IAGoogle 76 (1924) IAGoogle 77 (1925) IAGoogle 78 (1926) 79 (1927) 80 (1928) 81 (1929) IAGoogle … 104 (1952) IAGoogle 106 (1954) IAGoogle 114 (1962) IAGoogle weiterführende Links: Auflistung der digitalisierten Bände der ZDGG (unsortiert) im Internet Archive durch die BHL digitalisierte Bände (gute Qualität) Google Books (gute Texterkennung) - mit US-Proxy bis 1908, sonst -140 Jahre)

 ... P. — 11. 139. — Ueber Podocrates in der norddeutschen Kreide. P. — 11. 197. — Ueber Ammonites dux. P. — 11. 346. — Tertiärblock östlich der Oder. P. — 12. 170. — Tholodus Schmidii von Rüdersdorf. P. - 12. 183. — Encrinus CarnaUi von Rüdersdorf. P. — 12. 363. — Posidonien in baltischen Juragesteinen. P. — 13. 143. — Bivalven aus dem westphälischen ... 

16.
Beissel, 1891. Die Foraminiferen der Aachener Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ignaz Beissel & Eduard Holzapfel, 1891. Die Foraminiferen der Aachener Kreide (Textteil + Atlas). Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 3: 1-76; 16 Taf.

 ... l geogn. Karte und Profilen; von Dr. H. Eck 8 » 2. lieber den Unteren Keuper des östlichen Thüringens, nebst Holzschn. und l Taf. Abbild, von Verstein.; von Prof. Dr. E. E. Schmid 2,50 » 3. Geogn. Darstellung des Steinkohlengebirges und Koth- hegenden in der Gegend nördlich von Halle a. S., nebst l gr. geogn. Karte, l geogn. Uebersichtsblättchen ... 

17.
Scupin, 1910. Über sudetische, prätertiäre junge Krustenbewegungen und die Verteilung von Wasser und Land zur Kreidezeit in der Umgebung der Sudeten und des Erzgebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Über sudetische, prätertiäre junge Krustenbewegungen und die Verteilung von Wasser und Land zur Kreidezeit in der Umgebung der Sudeten und des Erzgebirges. Eine Studie zur Geschichte der Kreidetransgression von Prof. Dr. Hans Scupin...

 ... Zeitschrift für Naturwissenschaften Organ des naturwissenschaftlichen Vereins für Sachsen und Thüringen zu Halle a. S. unter Mitwirkung von Prof. Dr. C. Mez und Geh.-Rat Prof. Dr. E. Schmidt herausgegeben von Prof. Dr. G. Brandes Prof. der Zoologie an der Tlerftrztl. Hochschule und Direktor de« zoologischen Gartens zu Dresden, 82. Band ” 1»10 (Fünfte ... 

18.
Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

William James Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England - Bulletin of the British Museum (Natural History) Geology London 15 (3): 125-167.

 ... Braunkohlenformation Palaont Z, Stuttgart, 36 : 55-58, pl 7 KRAUSEL, R & WEYLAND, H 1932 Pflanzenreste aus dem Devon, II Senckenbergiana, Frankfurt am Main, 14 : 185-190 -- 1934· Lennea schmidti, eine pflanzenahnliche Tierspur aus dem Devon Palaont Z, Berlin, 16 : 95-102, pls 7-1 r LAMBRECHT, F 1927 Schichtenfolge und Oberflachenformen im Winterberggebiete des Elbsandsteingebirges Mitt Ver Erdk, Dresden (NF) 1927 : l-48 LAUBENFELS, M W DE 1955· Porifera : Treatise on InvertebratePaleontology, Part E : 21-II2, figs 14-89 New York LESSERTISSEUR, J 1955 Traces fossiles d'activite animale et leur significance paleobiologique Mem Soc Geol Fr, Paris

19.
Wagner, 1902. Die mineralogisch-geologische Durchforschung Sachsens in ihrer geschichtlichen Entwickelung
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Erforschungsgeschichte des heimathlichen Bodens ist so alt wie die Menschheit, die ihn bewohnt. Die ersten neolithischen Jäger, die, den Flussläufen folgend, Einzug in unser Land hielten, waren die ersten Geognosten. Sie durchsuchten...

 ... Schwartzburgischer magnet. etc. Haematites ferri coloris glebosus, Misnensis prope Zeblicium. Ein eisen- farbner blutstein. Schisti nodus, Annebergicus. Ein glasskopff/ damit die Goldtschmidt das Gold gletten / oder polieren. Terra rubra rubricae fabrili similis, in qua terra in Misnia schistos reperitur. Ein roth erde / gleich einem bergrötel / darinn ... 

20.
Herrmann, 1899. Steinbruchindustrie und Steinbruchgeologie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Technische Geologie, nebst praktischen Winken für die Verwertung von Gesteinen, unter eingehender Berücksichtigung der Steinindustrie des Königreichs Sachsen, zum Gebrauche von Geologen, Ingenieuren, Architekten, Steinbruchbetriebsleitern,Technikern...

 ... zu Berlin. 1848. J. Burgoyne, Budimentary Treatise on the Blasting and Quarrying of Stone. London, J. Wale, 1852. J. Gwilt, An Encyclopedia of Architecture. London 1851. C. Schmid, Die Baumaterialien aus dem unorganischen Reiche. München 1852. C. F. Schlegel, Die Lehre von den Baumaterialien usw. Leipzig, H. Matthes, 1857. J. E. Visser, Die Baumaterialien ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen