Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "parasiten"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

9 Ergebnis(se) für "parasiten" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Perner, 1892. Über die Foraminiferen des böhmischen Cenomans [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorrede. Vor ungefähr 4 Jahren regte in mir mein hochgeehrter Lehrer, Prof. Dr. A. Frič, das Interesse an, die  Foraminiferen der böhmischen Kreideformation zu studieren, als durch die Erweiterung der Kenntnisse über dieselben das...

 ... ein der Windung entspringender zahnformiger Fortsatz. An der Schalenrandung findet man sehr oft kukelige oder eiformige, nach aussen miindende Aushohlungen, verursacht von Parasiten (vielleicht Flagellaten), wie ich dies auch bei anderen fossilen Foramini- feren vorfand und an anderer Stelle schon hervorhob.') (Fig. 9, 10.) Zu der Reihe der Cristellaria ... 

2.
Hagenow, 1839-1842. Monographie der Rügenschen Kreide-Versteinerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich von Hagenow, 1842. Monographie der Kreide-Versteinerungen Neuvorpommerns und Rügen. Besonderer Abdruck aus: Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geognosie, Geologie und Petrefaktenkunde (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart.

 ... und diese wiederum eine Ceriopora oder Serpula, welche mit Celleporen-Schichten überzogen ist; / . Die sich frei bewegenden Muscheln zeigen nur höchst. selten eine Spur von Parasiten, indem diese eine befestigte UnterInge vorziehen. Zwar finden wir auch auf den beweglichen Körpern Spuren von ihnen, doch wurden die Schaalen erst 4iach dem Absterben ... 

3.
Bayer, 1900. Einige neue Pflanzen der Perucer Kreideschichten in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Edvin Bayer, 1900. Einige neue Pflanzen der Perucer Kreideschichten in Böhmen. Sitzungsberichte der königlich-böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften in Prag (mathematisch-naturwissenschaftliche Classe) (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Prag: 1-51.

XXVI. Einige neue Pflanzen der Perucer Kreideschichten in Böhmen. Von Dr. E dvla Bayer in Prag. (Vorgelep den 19. Mai 1899.) Seitdem Prof. Dr. J08ef VUENO\'SKY seine mehIjährige Studien über die Kreideßora Böhmens abgeschlossen und die Gesammtresultate seiner Forschungen im Bereiche der Peru cer Ablagerungen von Böhmen, nebst einer Reihe neuer Entdeckungen ... 

4.
Počta, 1883. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. I. Abtheilung: Hexactinellidae [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Mit der Monographie des H. Prof. K. A. Zittel „Studien über fossile Spongien“ (in den Abhandl. der k. bayer. Akad.) ist eine neue Epoche sowohl in dem System als auch in der Art der Beschreibung der fossilen Spongien eingetreten...

 ... Drilophaga Bucephalus n. g.) n. sp') ein parasitisches Räderthier. Vorgetragen von Franz Vejdovsky am 10. November 1882. (Mit TafeL) Von den Rotatorien, die man bisher als Parasiten der Anne­liden kennt, ist es namentlich die Gattung Albertia, welcher bereits Dujardin seine Aufmerksamkeit widmete und eine Art Alb. vermi­culus ') aus der Leibeshöhle ... 

5.
Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda und Nachtrag zur Charakteristik des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Digitalisate: http://hdl.handle.net/2027/mdp.390150619719285 https://archive.org/stream/charakteristikde00gein http://www.archive.org/stream/Geinitz1843Kieslingswalda http://opacplus.bsb-muenchen.de/search?oclcno=162996005

 ... und heller gefleckt Die Röhre ist fast so lang als der übrige Theil des Thorax, beide zusammen etwa 5 111 Höchst wahrscheinlich gehört dieser Krebs unter die Abtheilung der Parasiten von Limulus Einziges Exemplar aus dem unteren Pläner bei Plauen Cytherina pedata m Nachtr Taf V Fig 13 Kleine sackförrnige Körper, cylindrisch gewölbt, am einen Ende gerundet, am andern in zwei kurze fufsartige, gerundete Fortsätze verlaufend Oberfläche glatt Bis 3"' lang und 1-l!"' dick Unterer Pläner von P l a u e n Pollicipes ma:cimus Sow Min Conch Tab 606, Fig 3-6 Röm Kr Tab 16, Fig 9 Uns Nachtr Taf V, Fig 14 Vordere Sehaale trapezoidisch, am hinteren Rande gerade, a

6.
Fritsch, 1901. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 7. Perucer Schichten (Ergänzung) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. In der ersten Publication des Comités für Landesdurchforschung i. J. 1870, wo ich die palaeontologische Untersuchung der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation in Angriff nahm, waren unsere Kenntnisse über deren...

 ... vorkommenden Eierablageruugeu nöthig sein bevor man mehr Sicherheit über die Zugehörigkeit dieses Fundes erlangen wird. Fia- 26. Blatt von Eucalyptus, ?) Blatt mit verschiedenen Parasiten. Nat. Gr. Nr. d. Org. Kr. 8. — «) CoccodeB~"adhaereiis Fr. ß) Kin fragliches Insect, ?) Cercospora coriococcum Bayer. — ?) Coccodes adhaerens Fr. — c) Kin Insect ... 

7.
Göppert, 1842. Über die fossile Flora der Quadersandsteinformation in Schlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Johann Heinrich Robert Göppert, 1842. Über die fossile Flora der Quadersandsteinformation in Schlesien - als erster Beitrag zur Flora der Tertiärgebilde. Novorum Actorum Academiae Caesareae Leopoldino-Carolinae Naturae Curiosum [=Verhandlungen der kaiserlichen leopoldinisch-carolinischen Akademie der Naturforscher] (Eduard Weber) Breslau und Bonn 19 (2): 99-134.

 ... Blattes in den normalen Entwickelungszustä.nden, vom Auss --hl:igon bis zum Abfallen, und die anomalen Bildungen (wie rca hYidrige Th ilung oder \ . cnvachsung) , oder die durch Parasiten (Pilze od r lnsecten), oder durch .Frost oder Hitze (letzteres ein sehr zu beachtend s Moment) hen orgcbrachtcn Veränderungen erläutern. Hat man auf diese Art si ... 

8.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... 5) Bohrmuscheln bohren chemisch oder mechanisch in unterschiedlichen Gesteinen oder in Holz. (6) Viele ausgesprochen kleine Muscheln (meist weniger als 5 mm lang) leben als Parasiten oder Kommensalen (unschädliche Mitbewohner) an oder in anderen Tieren. Aufgrund ihrer geringen Größe und überwiegend dünnen Schalen sind diese Arten selten als Fossilien ... 

9.
Fritsch, 1910. Miscellanea palaeontologica II. Mesozoica [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Thierreste aus den cenomanen Perucer Schichten der böhmischen Kreideformation Neue Cephalopoden aus der Kreideformation Böhmens Cenomane Petrefacten aus dem Granitgebiete von Skuč bei Chrudim Ueber weitere Funde von Iserosaurus litoralis Ueber verschiedene neue Petrefacten aus der Kreideformation Böhmens

 ... vorne ein kleiner Kopf liegt, der einen zarten Fühler trägt und in der Mitte getheilt ist. Hinter demselben liegen drei ovale sackförmige Körper welche vielleicht Larven von Parasiten sind, die sich in der Larve eingebürgert haben. Das Abdomen zeigt keine deutliche Segmentirung und endet mit einer stumpfen Spitze Länge 3 mm. 39. b. (Hemipteren Larve ... 

Ergebnisseiten: 1

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen