Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "bergt"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

36 Ergebnis(se) für "bergt" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Bergt, 1901. Der Plänerkalkbruch bei Weinböhla [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Bekanntlich verläuft auf der rechten Elbseite von Oberau bei Meissen über Weinböhla, Hohnstein und Saupsdorf in Sachsen, Sternberg und Khaa in Böhmen bis zum Jeschkengebirge die sogenannte Lausitzer Hauptverwerfung. Das ist...

VII. Der Plänerkalkbruch bei Weinböhla. Von Prof. Dr. W. Bergt. (Mit Tafel I.) In der kleinen Abhandlung ,,Die Melapbyrgänge am ehemaligen Eisenbabntunnel im Plauenschen Grunde bei Dresden*^ Abhandl. Isis Dresden 1895, S. 20 ist der Verfasser scheinbar schlecht unterrichtet gewesen. Denn die darin vollständiger Vernichtung preisgegebenen Gänge sind ... 

2.
Voigt, 1983. Zur Biogeographie der europäischen Oberkreide-Bryozoenfauna
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...norddeutsch-dänisch-baltischen Gebietes mitsamt seiner Flachwasser-Randfazies in Westfalen, im subherzynen Bek-ken und in Schonen beherbergt demgegenüber sehr viele aus dem Südbereich nicht bekannte Genera und Spezies. Auf Grund...

 ... englisch-französischen Kreidebeckens und des norddeutsch-dänisch-baltischen Gebietes mitsamt seiner Flachwasser-Randfazies in Westfalen, im subherzynen Bek-ken und in Schonen beherbergt demgegenüber sehr viele aus dem Südbereich nicht bekannte Genera und Spezies. Auf Grund dieser sehr markanten Faunenunterschiede werden daher charakteristische, meist ... 

3.
Pelz, 1904. Geologie des Königreichs Sachsen in gemeinverständlicher Darlegung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Gelbes Meer) oder rot (Mündung des Amazonenstromes), je nach den Gebieten, die die Flösse durchströmten. Bald beherbergt er eine große Fülle von Muscheln, Würmern und anderen Tieren und ist reichlich mit Algen bewachsen, bald ist...

 ... oder grüner Farbe abgelagert. Lokal ist derselbe auch gelb (Gelbes Meer) oder rot (Mündung des Amazonenstromes), je nach den Gebieten, die die Flösse durchströmten. Bald beherbergt er eine große Fülle von Muscheln, Würmern und anderen Tieren und ist reichlich mit Algen bewachsen, bald ist er unbewohnt. Durch die beständige Wasserbewegung werden die ... 

4.
Ausblick: Fundorte in Dresden und Umgebung, Teil IV
kreidefossilien.de » Fundorte » potentielle Aufschlüsse

...bis 02/2017; Bau-Beginn Sommer 2017 Fundortseite SäZ: 10.11.16; 6.12.16; DNN vom 6.12.16; b-172.de; deges.de Kohlbergtunnel in geschlossener Bauweise geplant Pennricher Ring, Dresden-Pennrich B-plan beschlossen WEBGIS B-plan - B...

5.
Bruder, 1904. Geologische Skizzen aus der Umgebung Aussigs [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

III. Schlußfolgerungen aus dem Gebirgsbau. Das scheint ein weitläufiges Alphabet, Aber die Natur hat nur eine Schrift, Wenn auch verschiedene Lesarten. GOETHE. Liegen irgendwo verschiedenartige Schichten, wie z. B. die cenomanen Sandsteine...

 ... mehr zurück und machen Nadelhölzern und Zapfenpalmen platz, um noch etwas später durch echte Laubbäume aus der Klasse der Zweisamenlappigen ersetzt zu werden. Das Meer beherbergte zahllose Weichtiere, unter denen die A mmon ite n und Bel e m n i te n die auffallendsten waren, welche überdies am Ende dieses Zeitalters ausstarben. Während der Trias ... 

6.
Gümbel, 1867. Skizze der Gliederung der oberen Schichten der Kreideformation (Pläner) in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Carl Wilhelm Gümbel, 1867. Skizze der Gliederung der oberen Schichten der Kreideformation (Pläner) in Böhmen. Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geologie und Paläontologie (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart 1867: 795–809.

 ... bezeichnete und für die Regensburger Ablagerungen in Bayern, wo sie am Eisbuckel und oberhalb der Seidenplantage eine reiche und mit der böhmischen übereinstimmende Fauna beherbergt. Ehe ich von den Veränderungen, welche diese Gesteinslage in ihrer weitaus südlichen und östlichen Verbreitung erleidet, einiges Weitere berichte, wird es zweckdienlich ... 

7.
Tuppy, 1912. Die als cenoman beschriebenen Kreidesedimente von Budigsdorf und Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Johann Tuppy, 1912. Die als cenoman beschriebenen Kreidesedimente von Budigsdorf und Umgebung. Zeitschrift des mährischen Landesmuseums (Mährische Museumsgesellschaft) Brunn 12 (1): 12–32.

 ... lälJt, mit anden."11 -\Vorten: Die Zone:i kann !na.co H. \\Pilschuwitz) den l\lalnit;,er SclJichten nicht angehöl'I..'n, weil die darüber lagernden Absiil.ll' 1-lind 5 \VeiGenbergt'1' t-;chichten sind. Nun habe ich bereits im Abschnitte A /!{tchgewiecien, d::d~ die ZUlle 1 ihrer Utltt:'l'tHronen Plänel'lInterlage wegen schon aus :-;tratigr:lphi..,then ... 

8.
Beck, 1914. Geologischer Führer durch das Dresdner Elbtalgebiet zwischen Meißen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Wir verlassen nun die Kalkbrüche und gehen in der alten Richtung auf Weinböhla weiter. Wir folgen erst noch der Spitzgrundstraße, gehen sodann ein Stück auf der Moritzburger Straße, am Oberen Gasthof vorbei und biegen in die Nizzastraße...

 ... weit über ein Jahrhundert die Geologen beschäftigt, bis die eingehenden Untersuchungen von Doß einen genügenden Abschluß herbeiführten (vgl. hierzu Historische Betrachtungen Bergts in Nr. 14 des Lit-Y.). Weiter talaufwärts gelangen wir zu den großen Steinbrüchen unter der Begerburg bei Döltzschen , die auf eine weite Strecke hin und bis zu 50 m Höhe ... 

9.
Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft (1849-1962)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Band (Jahr) durch archive.org oder BHL digitalisiert durch Google digitalisiert Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle 1 (1849) IABHL IAGoogle IAGoogle 2 (1850) IABHL IAGoogle IAGoogle 3 (1851) IABHL IAGoogle 4 (1852) IABHL IAGoogle IAGoogle 5 (1853) IABHL IAGoogle IAGoogle 6 (1854) IABHL IAGoogle IAGoogle 7 (1855) IABHL IAGoogle IAGoogle 8 (1856) IABHL 9 (1857) IABHL IAGoogle 10 (1858) IABHL IAGoogle 11 (1859) IABHL IAGoogle IAGoogle 12 (1860) IABHL IAGoogle IAGoogle 13 (1861) IABHL IAGoogle 14 (1862) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 15 (1863) IABHL IAGoogle IAGoogle 16 (1864) IABHL IAGoogle IAGoogle 17 (1865) IABHL IAGoogle 18 (1866) IABHL IAGoogle IAGoogle 19 (1867) IABHL IAGoogle IAGoogle 20 (1868) Register für 11-20 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 21 (1869 IABHL IAGoogle IAGoogle 22 (1870) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 23 (1871) IABHL IAGoogle IAGoogle 24 (1872) IABHL IAGoogle 25 (1873) IABHL IAGoogle IAGoogle 26 (1874) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 27 (1875) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 28 (1876) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle IAGoogle 29 (1877) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 30 (1878) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 31 (1879) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 32 (1880) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 33 (1881) IABHL IAGoogle IAGoogle 34 (1882) IABHL IAGoogle IAGoogle 35 (1883) IABHL IAGoogle IAGoogle 36 (1884) IABHL IAGoogle IAGoogle 37 (1885) IABHL IAGoogle 38 (1886) IABHL IAGoogle 39 (1887) IABHL IAGoogle IAGoogle 40 (1888) IABHL IAGoogle 41 (1889) IABHL IAGoogle IAGoogle 42 (1890) IABHL IAGoogle 43 (1891) IABHL IAGoogle 44 (1892) IABHL IAGoogle IAGoogle 45 (1893) IABHL 46 (1894) IABHL IAGoogle 47 (1895) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 48 (1896) IABHL IAGoogle IAGoogle 49 (1897) IABHL 50 (1898) Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 51 (1899) IABHL 52 (1900) IABHL IAGoogle IAGoogle 53 (1901) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 54 (1902) IABHL IAGoogle 55 (1903) IABHL IAGoogle IAGoogle 56 (1904) IABHL IAGoogle IAGoogle 57 (1905) IABHL IAGoogle 58 (1906) IABHL IAGoogle IAGoogle 59 (1907) IABHL IAGoogle 60 (1908) IABHL IAGoogle IAGoogle 61 (1909) IABHL 62 (1910) IABHL 63 (1911) IABHL 64 (1912) IABHL 65 (1913) IABHL 66 (1914) IABHL 67 (1915) IABHL 68 (1916) IABHL 69 (1917) IABHL 70 (1918) IABHL 71 (1919) IABHL 72 (1920) IABHL 73 (1921) IABHL 74 (1922) IABHL 75 (1923) IAGoogle 76 (1924) IAGoogle 77 (1925) 78 (1926) 79 (1927) 80 (1928) 81 (1929) IAGoogle 104 (1952) IAGoogle 106 (1954) IAGoogle 114 (1962) IAGoogle weiterführende Links: Auflistung der digitalisierten Bände der ZDGG (unsortiert) im Internet Archive durch die BHL digitalisierte Bände (gute Qualität) Google Books (gute Texterkennung) - mit US-Proxy bis 1908, sonst -140 Jahre)

 ... Stegocephalen aus dem Rothliegenden des Plauen'schen Grundes bei Dresden. VI. Theil. A. - 38. 576. 19 Credner, H., Ueber die Gänge von basischen alten Eruptivgesteinen im Tannenbergthal. P — 38. 706. — Ueber die Stegocephalen des Rothliegenden. P. — 39. 630. — Die Stegocephalen und Saurier aus dem Rothliegenden des Plauenschen Grundes bei Dresden ... 

10.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1686 Datensätze ₋ Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien.de/1836)

 ... Berücksichtigung der Erzlagerstätten – Abhandlungen der Königlich Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Königliche Preußische Geologische Landesanstalt) Berlin 74: 1–73. Bergt, W., 1900. Der Plänerkalkbruch bei Weinböhla – Sitzungsberichte und Abhandlungen der naturwissenschaftlichen Gesellschaft ISIS in Dresden (Warnatz & Lehmann) Dresden ... 

11.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

 ... vorwiegend gelb, mk. 15,0 1. Sst. mit Kaoliokörnern, vorwiegend lichtgrau, mk., undeutliche Verstei nerungen, Felsen zernarbt 15,0 440,0 m ü. d. M. Vor dem Goldsteinsporn der 'Vinterbergtafel ragt als isolierter Felsturm das Hintere Raubschloß, s. Abb. 3, auf. Die Felskrone war Phot. W. H""" Drosden-N. 6. Abb. 3. Hintores Raubschloß. Ein vom Winterbergplateau ... 

12.
Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Čeněk Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente in den westlichen Ländern Mitteleuropas. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 65 (1/2): 1-176.

 ... muskovitisch, mit recht vielen mikroskopischen Körnchen von wasserhellem Quarz. Dieser Ton ist ein gutes Material zur Erzeugung von Dachziegeln, Drainageröbren etc., darum beherbergt er einige Ziegeleien, in denen seine Schichten bis in die Tiefe von 10 m aufgeschlossen sind. 48 Ö. Zahalka.. (48~ Bar r 0 i s 1) gibt eine reiche Liste von F,ossilien ... 

13.
Trauth, 1911. Die oberkretazische Korallenfauna von Klogsdorf in Mähren [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die erste Anregung zu der hiermit der Öffentlichkeit übergebenen Studie kam, als vor ungefähr drei Jahren eine ansehnlicheZahl von Versteinerungen aus dem Gebiete von Klogsdorf und Liebisch in Mähren, welche Seine kaiserliche...

 ... mit ihrem kalkigen Zement Glimmerblättchen, Quarzkömer und Steinkohlenteilchen einschlossen, und eine Menge von Polyparieä, . Cidaritenstacheln. und -anderen Fossilresten beherbergten, ihin aber keine Nummuliten geliefert haben. " Eine weitere Mitteilung, welche die uns interessierende Regio'l1 ,- betrifft, hat 1887 L. v. Tau s c h im ,,11. Reisebericht ... 

14.
Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gustav Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde, mit besonderer Berücksichtigung ihrer Fortsetzung in der preussischen Ober-Lausitz. Jahrbuch der Königlich Preussischen geologischen Landesanstalt und Bergakademie (Simon Schropp) Berlin 1882: 55–124.

 ... ge- _ schrieben haben. Ich meine besonders DRESCHER, der im Jahre 1863 seine palaeontologisch ganz·-ausgezeichnete Abhandlung über die »]{reidebildungen der Gegend von Löwenbergt in der, Zeitsehr. d. Deutsch. geol. Ges. veröffentlichte. Diese legte ich vor Allem Nlein;~n' Bestrebungen zu Grunde; auch konnte ich alle schon von ihmcitirten Fossilien ... 

15.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... und Avikularien, die auf einem Autozooid aufwachsen, bezeichnet man als adventiv. Der distale Bereich eines Avikulariums, der die fossil nicht erhaltungsfähige Mandibel beherbergt, wird als Rostrum bezeichnet. Einige Cheilostomata können mehr als nur eine Art von Avikularien besitzen, so z. B. Biaviculigera lafrenzi Voigt, 1989. Stützende Kenozooide ... 

16.
Wagner, 1902. Die mineralogisch-geologische Durchforschung Sachsens in ihrer geschichtlichen Entwickelung
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Erforschungsgeschichte des heimathlichen Bodens ist so alt wie die Menschheit, die ihn bewohnt. Die ersten neolithischen Jäger, die, den Flussläufen folgend, Einzug in unser Land hielten, waren die ersten Geognosten. Sie durchsuchten...

 ... metallicis libri quinque. Auetore Alberto Magno summo Philosopho. Coloniae apud Jo. Birckmannum et Theod. Baumium 1B69. Darin eine Bemerkung über die Menge und Reinheit der Freibergt r Silbererze. ***) G. H. Jacobi: Der Mineralog Georgius Agricola und sein Verhältniss zur Wissen schaft seiner Zeit. Leipzig, Diss. 1889. Reinhold Hofmann: Dr. Georgius ... 

17.
Zahálka, 1924. Český útvar křídový v saské zátoce [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Úvod. Bylo především i. v Čechách, Sazku, sousedního skou Slezska. křídou. naší snahou sz. Moravě, Křídu Z tohoto prozkoumati stratigrafii české křidy, t. Kladsku a pak rozsířiti výzkum ten i do slezskou celého a českou území dohromady...

 ... Carinatenpläner- 292.: |SeE 55 sandstein Ei von =| 3 S se 9 s o 398 | 5 575 NB = S Eu hübel V. Hoher Stein Iba. Plauen 160, von lila Bannewitz II, Cunnersdorf li. Coschütz Il. SchneebergTyssa 3) 11. Dohna Il. Zwirtzschkau Il. Tharandt II. Typus ger Sch bei Melnik Kalke, Hlbu Carinatenguader Crednerienstufe, Mergel, von Dohna Ilóo | Muschelbreccien ... 

18.
Andert, 1929. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken, Teil 2: Die nordböhmische Kreide... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung . ................................ 1 Einführung in das Gelände ......................... 2 Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau ............................. 4 Die Störungslinien...

 ... rasch hinab und vereinigen sich dort zu einem eineigen Was­serlauf. Dieser folgt in einem schwach eingeschnittenen Bette der . Straße und tritt bei 395 m Höhe aus dem engen Bergtale in die sanft­wellige Mergellandschaft der Stufe '( der Schloenoochi-Zone. Bei 335 m Höhe mündet er in den Kreibitzbach. Am Bach entlang sind die Auf­schlüsse nicht besonders ... 

19.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... d. sächs. Kreideform. Berichte d. Naturforsch. Gesellschaft, Leipzig 1895/96. 2. Ders Geolog. Wegweiser d. d. Dresdener Elbtalgebiet zw. Meißen u. Tetschen. Berlin 1897. 3. Bergt, W Der Plänerkalkbrach bei Weinböhla. Abh. d. naturw. Ges. Isis, Dresden 1900. 4. Credner, Herrn u. dessenMitarbeiter, Erläuterungen z. geol. Spezialkarte d. Königr. Sachsen ... 

20.
Fritsch und Kafka, 1887. Die Crustaceen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Seit einer langen Reihe von Jahren bereitete ich nach und nach das Material zu dieser Arbeit vor und fand nur mit Mühe die zur Veröffentlichung nöthige Zeit. Die Arbeiten der Landesdurchforschung brachten in mehr als zwanzig...

 ... Tage im Mittelmeer leben. So vertritt die Enoploelytia den Hummer, die Paraclytia den Nephrops, Langusten lebten in sehr ähnlichen Formen wie heut zu Tage, Callianassen beherbergten den Ufersand. Schwieriger ist es Vertreter der Gattungen Glyphaea, Hoploparia, Nymphaeops und Stenocheles zu linden, aber unter den Crustaceen aus grossen Tiefen und fernen ... 

Ergebnisseiten: 1|2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen