Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "chotzen"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

23 Ergebnis(se) für "chotzen" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Forschung: neue Veröffentlichungen 2010
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

...Nautiliden-Kieferapparaten sind nur sporadisch gemacht worden. Gefunden wurden solche in Kamajka bei Čáslav (Tschaslau), Chotzen (Choceň) und Vinary, sowie in jüngster Zeit in Turkaňk und Velim bei Kolín. Sie stammen aus einer küstennahen...

2.
Gemälde zur Fauna des Cenomans und Turons der böhmischen Kreideformation
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...4): 38-39 (2 S., 1 Abb.). e-book Fritsch, A., 1880. O geologickych pomerech okolí Chocne [~Die Geologie der Region Chotzen] - Vesmír. Obrázkový casopis pro šírení ved prírodních (Ed. Grégra a Ed. Valcky) Praha 9 (14): 160-162,186-187...

3.
Reuss, 1853. Über Clytia leachi Rss. - einen langschwänzigen Dekapoden der Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...nächst Callianassa antiqua Otto, welche in den der oberen Kreide angehörigen Sandsteinen des nordöstlichen Böhmens (Chotzen, Schirmdorf, Triebitz u.s.w.) in Menge angetroffen wird, die obengenannte Species die häufigste unter den...

 ... In den Schichten der böhmischen Kreideformation is nächst Callianaasa antiqtJ,IJ 0 t t o, welche in den der oberen Kreide angehörigen Sandsteinen des nordöstlichen Böhmens (Chotzen, Schirmdorf, Triebitz u. s. w.) in Menge angetroffen wird, die obengenannte Species die häufigste unter den wenigen in ihnen bisher gefundenen Crustaceen. Sie scheint den ... 

4.
Novák, 1887. Studien an Echinodermen der Böhmischen Kreideformation. I. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...gestaltete, wieder erkannt werden. Dies gilt namentlich von der kalkig-sandigen Facies der Iserschichten der Gegend von Chotzen, woselbst einzelne Formen, wie Hemiaster, Cardiaster und Micraster zu Tausenden vorkommen. Die senonen...

 ... Erhaltung der eingeschlossenen Thierreste noch ungünstiger gestaltete, wieder erkannt werden. Dies gilt namentlich von der kalkig-sandigen Facies der Iserschichten der Gegend von Chotzen, woselbst einzelne Formen, wie Hemiaster, Cardiaster und Micraster zu Tausenden vorkommen. 1* -. ". jj). -' ' Die senonen Baculitenthone (Priesener Schichten) lieferten ... 

5.
Kreidehistorie
kreidefossilien.de » Suchen »

Als Begründer der Kreideforschung in Sachsen gilt Hanns-Bruno Geinitz. Mit seinem Werk "Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges" ab 1839 legte er den Grundstein zur Erfoschung der böhmisch-sächsischen Kreide.

6.
Fritsch & Bayer, 1905. Neue Fische und Reptilien aus der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Neue Fische der böhmischen Kreideformation. _______ Die vorliegende Arbeit enthält die Beschreibungen neuer Fischreste der Kreideformation Böhmens, welche in die Sammlungen unseres Museums seit der Veröffentlichung der Monographie...

 ... Wissenschaften. 26. Novemb. 1880. Isers chichten pag. 85. Fig. 45.) Taf. 8. Fig. 1-8. - Textfigur 32-34. Die Reste dieses interessanten Sauriers wurden bei Zafecka Lhota unweit Chotzen in der Schlucht gegen di Korabmüble gefunden. Das Ge::;tein gehört den mittleren Iserschicbten an, und zwar dem Horizont der Trigonien unte rhalb dem der Bryozoen ... 

7.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... hierher gehören. 84 Abh. preuß. geol. L.-A., Neue Folge, Heft 150 Vorkommen: Mittelturon: Budine 5, Liebeschitz 1 zahlreich, Soviceberg 10, Kanina 1, Laun 1 (Mus. Aussig), Chotzen 1, Kesselsdorf Löw. (Geol. Landesmus.), Löwenberg 3 (Geol. Landesmus.), Langenau Löw. 1, 3 (beide Geol. Landesmus.), Waltersdorfer Mühle Löw. (GeoL Landesmus.); Oberturon ... 

8.
Beiträge zur böhmischen Kreide - erschienen in der Zeitschrift "Vesmír"
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Über 40 kurze Beiträge in tschechisch zur Geologie und Paläontologie der böhmischen Kreide, erschienen in der Zeitschrift "Vesmír. Obrázkový casopis pro šírení ved prírodních (Prag)"

 ... prírodních (Ed. Grégra a Ed. Valcky) Praha 9 (6, 11, 18): 61, 121–122, 205–206 (5 S., 5 Abb.). Fritsch, Anton, 1880. O geologických pomerech okolí Chocne [Die Geologie der Region Chotzen] – Vesmír. Obrázkový casopis pro šírení ved prírodních (Ed. Grégra a Ed. Valcky) Praha 9 (14): 160–162,186–187 (5 S., 1 Abb.). Fritsch, Anton, 1880. O vrstvách Jizerských ... 

9.
Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft (1849-1962)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Band (Jahr) durch archive.org oder BHL digitalisiert durch Google digitalisiert Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle     1 (1849) IABHL IAGoogle IAGoogle     2 (1850) IABHL IAGoogle IAGoogle     3 (1851) IABHL IAGoogle       4 (1852) IABHL IAGoogle IAGoogle     5 (1853) IABHL IAGoogle IAGoogle     6 (1854) IABHL IAGoogle IAGoogle     7 (1855) IABHL IAGoogle IAGoogle     8 (1856) IABHL         9 (1857) IABHL IAGoogle       10 (1858) IABHL IAGoogle       11 (1859) IABHL IAGoogle IAGoogle     12 (1860) IABHL IAGoogle IAGoogle     13 (1861) IABHL IAGoogle       14 (1862) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   15 (1863) IABHL IAGoogle IAGoogle     16 (1864) IABHL IAGoogle IAGoogle     17 (1865) IABHL IAGoogle       18 (1866) IABHL IAGoogle IAGoogle     19 (1867) IABHL IAGoogle IAGoogle     20 (1868) Register für 11-20 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   21 (1869 IABHL IAGoogle IAGoogle     22 (1870) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   23 (1871) IABHL IAGoogle IAGoogle     24 (1872) IABHL IAGoogle       25 (1873) IABHL IAGoogle IAGoogle     26 (1874) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   27 (1875) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   28 (1876) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle IAGoogle 29 (1877) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   30 (1878) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   31 (1879) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   32 (1880) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   33 (1881) IABHL IAGoogle IAGoogle     34 (1882) IABHL IAGoogle IAGoogle     35 (1883) IABHL IAGoogle IAGoogle     36 (1884) IABHL IAGoogle IAGoogle     37 (1885) IABHL IAGoogle       38 (1886) IABHL IAGoogle       39 (1887) IABHL IAGoogle IAGoogle     40 (1888) IABHL IAGoogle       41 (1889) IABHL IAGoogle IAGoogle     42 (1890) IABHL IAGoogle       43 (1891) IABHL IAGoogle       44 (1892) IABHL IAGoogle IAGoogle     45 (1893) IABHL         46 (1894) IABHL IAGoogle       47 (1895) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   48 (1896) IABHL IAGoogle IAGoogle     49 (1897) IABHL         50 (1898) Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   51 (1899) IABHL         52 (1900) IABHL IAGoogle IAGoogle     53 (1901) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   54 (1902) IABHL IAGoogle       55 (1903) IABHL IAGoogle IAGoogle     56 (1904) IABHL IAGoogle IAGoogle     57 (1905) IABHL IAGoogle       58 (1906) IABHL IAGoogle IAGoogle     59 (1907) IABHL IAGoogle       60 (1908) IABHL IAGoogle IAGoogle     61 (1909) IABHL         62 (1910) IABHL         63 (1911) IABHL         64 (1912) IABHL         65 (1913) IABHL         66 (1914) IABHL         67 (1915) IABHL         68 (1916) IABHL         69 (1917) IABHL         70 (1918) IABHL         71 (1919) IABHL         72 (1920) IABHL         73 (1921) IABHL         74 (1922) IABHL         75 (1923)   IAGoogle       76 (1924)           77 (1925)           78 (1926)           79 (1927)           80 (1928)           81 (1929)   IAGoogle                   104 (1952)   IAGoogle       106 (1954)   IAGoogle       114 (1962)   IAGoogle        weiterführende Links: Auflistung der digitalisierten Bände der ZDGG (unsortiert) im Internet Archive durch die BHL digitalisierte Bände (gute Qualität) Google Books (gute Texterkennung) - mit US-Proxy bis 1908, sonst -140 Jahre)

 ... Ueber russische Topase und Turmaline. P. — 9. 376. — Ueber den, den Granitit des Riesengebirges im Nordwesten begrenzenden Gneiss. A. — 9. 513. — Ueber das gediegene Eisen von Chotzen. P. — 10. 6. — Ueber krystallisirten Kupfernickel von Sangerhausen. P. — 10. 91. — Ueber den Leucit des Kaiserstuhls. P — 10. 94. — Pseudomorphose von Eisenkies nach ... 

10.
Bayer, 1916. Die Saurier der böhmischen Kreideformation. Eine Revision [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Saurier der böhmischen Kreideformation. Eine Revision. 1) Von Dr. Franz Bayer. Professor Dr. Anton Frič († am 11. November 1913) hat über die Reptilien der böhmischen Kreideformation zwei Monographien publiziert ; die erste im...

 ... früher Cretornis) Hlavdci Fr. tun ; es ist nicht entschieden, ob wir es da wirklich mit einer besonderen, neuen Art von Ornithochirus zu tun haben, oder ob die Knochen von Chotzen nicht etwa einer schon von anderswo bekannten und beschriebenen Spezies gehören. *) Vergleiche; Seeley, On an associated series of cervical and dorsal vertebrae of Polyptychodon ... 

11.
Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Čeněk Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente in den westlichen Ländern Mitteleuropas. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 65 (1/2): 1-176.

 ... Zonen eine ziemlich konstante Zusammensetzung von Laun (Leneschitz) über Libochowitz und Leitmeritz, Raudnitz, Melnik, Podöbrad bis nach Chlumetz und auch in der Umgebung von Chotzen, Hohenmauth und Leitomyäl, ,. , '[35] Die Sudetische Kreideformation und Ihre Aequivalente. 35 I· I' Wir haben sehr oft in unseren stratigraphischen Arbeiten in Böhmen ... 

12.
Počta, 1884. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. II. Abtheilung: Lithistidae [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. In der I. Abtheilung dieser „Beiträge“*) habe ich die Hexactinelliden unserer Kreideformation beschrieben und schreite nun, dem entworfenen Plane gemäss, zur Beschreibung der Lithistiden, so weit sie mir aus den Sammlungen...

 ... Skelete und es ist dieser Fundort der Malnitzer Schichten in unserer Kreide der einzige, wo in der Regel Spongien im guten Zustande vorkommen Die Iser-Schichten lieferten mir von Chotzen nur einen und das noch fraglichen Vertreter der I Jitbistiden in sehr schlechtem Erhaltungszustande Auch die Teplitze1 Schichten sind an Lithistiden ärmer als an Hexactinelliden Da mir aus diesen Schichten nur eine verkieste Form vorlag, bin ich nicht im Stande über den E1 haltungszustand etwas näheres zu berichten Auch aus den p„ iesenerr Schichten lag mir keine Lithistide vor; Reuss führt jedoch eine aus Böhmen an Was nun den Erhaltungszustand einzelner Elem

13.
Fritsch, 1905. Synopsis der Saurier der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Von Prof. Dr. Ant. Fritsch. Mit 3 Textfiguren. Vorgelegt in der Sitzung am 24. Februar 1906. In der 2. Hälfte des vorigen Jahrhunderts kamen nach und nach Reste von Sauriern in unserer Kreideformation zum Vorschein, welche ein helles...

 ... Das Thier besass etwa die Hälfte der Grösse der Iguanodonten von Beruissart. Ordnung Omtthoaauria. Örnithocheirus Hlatdêi Fr. sp. Aus den Trigonialagen der Iserschicliten von Chotzen besitzen wir mehrere Elemente der vorderen Extremität, welche zuerst, als einem Vogel angehörend, als Cretornis beschrieben wurden. Spätere Vergleichung der Reste mit ... 

14.
Fritsch und Kafka, 1887. Die Crustaceen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Seit einer langen Reihe von Jahren bereitete ich nach und nach das Material zu dieser Arbeit vor und fand nur mit Mühe die zur Veröffentlichung nöthige Zeit. Die Arbeiten der Landesdurchforschung brachten in mehr als zwanzig...

 ... ist jedoch stärker rückwärts gekrümmt, der Basalraud nicht ausgeschnitten. Die Rückenfiäche noch stumpfer gewöllit und mit deutlicheren Anwachsstreifen versehen. Es kommen in Chotzen auch schmälere, den Rostralklappen ähnliche Platten vor, welche wahrscheinlich zum Poliicipes conicus Reuss gehören. Von den Lateralien liegt eine überlaterale (Fig ... 

15.
Jahn, 1905. Einige neue Fossilienfundorte in der ostböhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige neue Fossilienfundorte in der ostböhmischen Kreideformation. Von Jaroslav J. Jahn. Während meiner Aufnahmsarbeiten im Gebiete der ostböhmischen Kreideformation habe ich zahlreiche neue Fossilienfundorte entdeckt, von denen...

 ... mächtige Lignitflözchen mit Succinit. II. Iserschichten. In seiner Monographie der Iserschichten beschreibt A. Fritsch (= Fric) aus den Iserschichten von Lhota Záfecká bei Chotzen Vogel reste Ornithochirus (Cretornis) Hlaváci Fric sp. (l. c. Fig. 45 a—f.) Während meiner Aufnahmsarbeiten in der Umgebung von Chotzen habe ich wiederholt die großen, Herrn ... 

16.
Počta, 1885. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. III Abtheilung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Mit dieser dritten Abtheilung meiner „Beitrage zur Kenntniss der Spongien“ gelangt die Beschreibung der böhm. Kreidespongien zu ihrem Ende. Auch bei den in dieser Abtheilung enthaltenen Ordnungen: Tetractinelliden, Monactinelliden...

 ... zwisch.en Triebitz und Rybnik, 60m. vergi. „ 19. a, b Cliona Conybeari Bronn vom Ammonites W oolgari vom Weissen Berg in 60f. Vergrösserung. „ 20. Cliona Exogyraium Frič von Chotzen in 60facher Vergr. „ 21. Corynella sp. Fasern 45m. vergr. „ 22. Desgleichen. Eine Faser in 180f. VergT. „ 23. Desgleichen. Einzelne Nadeln in 220facher Vergrösserung ... 

17.
Jahn, 1895. Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation Von Jaroslav J. Jahn. Mit einer lithographirten Tafel (Nr. VIII) und vier Zinkotypien im Text. Das Comité für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen...

 ... Inoceramenpläner, die aber auch der Priesener Stufe angehören, wie weiter unten gezeigt wird. *) Ein ähnliches Vorkommen babe ich in dem tiefen Eisenbahneinschnitte w. von der Station Chotzen (mein vorjähriges Aufnahmsterrain) kennen gelernt, wo ebenfalle der ausgegrabene Mergel der Priesener Stufe zu beiden Seiten der[19] Einige Beiträge zur Kenntniss ... 

18.
Wolf, 1865. Ueber die Gliederung der Kreideformation in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Während der Abfassung meines Berichtes über die Aufnahme im östlichen Böhmen (1862) hatte ich gelegentlich der Umschau in der Literatur über die Kreideformation Deutschlands den diiferentesten Auffassungsweisen begegnet, namentlich...

 ... Kreideformation in Böhmen. 195 6. Unteres 1 5. Oberes Senon Fundorte Turon Cenoman 1]2 Mesoles th; 2 163 65 Heltlin, nordöstlich von Zbraslawitz. Mischkowitz bei Kuttenberg 8 Kaltwasser Chotzen 5, 84,855, 33. 2 2 nr re Parauik 8 .2 22 222000 Knappendorf 65, 82,127. een Darebnitz bei Leitomischl 8. Neuhof bei Rokitnitz 107, 113. oe. .o. Wisokow bei ... 

19.
Katzer, 1892. Geologie von Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Katzer, 1892. Geologie von Böhmen. Der geognostische Aufbau und die geologische Entwickelung des Landes. Mit besonderer Berücksichtigung der Erzvorkommen und der verwendbaren Minerale und Gesteine. (I. Taussig) Prag: 1–1606 (1068 Abbildungen, 4 Porträts, 3 Kartenbeilagen).

 ... rasch ansteigt. An der Nordostseite des Eisengebirges um Chrudim, Luie, Hohenmauth bildet das Sandsteingebirge ein flach welliges Plateau, weiter östlich, zumal von der Linie Chotzen-Kosteletz-Solnitz gegen das Adlergebirge hin nimmt es aber bergigen Charakter an und umfasst hier ein waldreiches Gebiet, welches zu den landschaftlich schönsten Gegenden ... 

20.
Fritsch, 1889. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 4. Die Teplitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Als weiteren Schritt der monographischen Bearbeitung der einzelnen Schichten der böhm. Kreideformation übergebe ich hiemit die vierte Studie: Die Teplitzer Schichten.*) In dieser Arbeit stellte ich mir als Hauptaufgabe den palaeontologischen...

 ... Verbreitung bis auf die mährische Grenze hin haben. Dass ich diese weissen Inoceramenpläner nicht mehr zu den Teplitzer Schichten rechne, hat palaeontologische Gründe, weil ich bei Chotzen in denselben Ammonites d'Orbignyanus nachwies, und auch im übrigen ihr microscopischer Charakter ganz anders ist als derjenige der Teplitzer Schichten. Im westlichen ... 

Ergebnisseiten: 1|2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen