Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "sussex"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

57 Ergebnis(se) für "sussex" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Mantell, 1822. The Fossils of the South Downs, or Illustrations of the Geology of Sussex [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gideon Mantell, 1822. The Fossils of the South Downs, or Illustrations of the Geology of Sussex: 1-320.

THE FOSSILS OF THE SOUTH DOWNS; ILLUSTRATIONS GEOLOGY OF SUSSEX. BY GIDEON MANTELL, F.L.S. FELLOW OF THE ROYAL COLLEGE OF SURGEONS, MEMBER OF THE GEOLOGICAL SOCIETY, &c. THE ENGRAVINGS EXECUTED BY MRS. MANTELL, FROM DRAWINGS BY THE AUTHOR. Bhs I'instant que je me suis consacrfi a la medicine, persuade que la connoissance des corps naturels, source ... 

2.
"Ammonites" varians Sowerby, 1817 (Mineral conchology of Great Britain Vol. 2) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...characterized by this fossil, as it contains it in abundance. Some of the specimens figured are from Wiltshire, others from Sussex. I am indebted to many friends for varieties from the former county: G. Mantell, Esq. has kindly communicated...

3.
Reuss, 1853. Über Clytia leachi Rss. - einen langschwänzigen Dekapoden der Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...vermocht. Die ersten Beste derselben wurden von Mantelk aus der weissen Kreide von Lewes und von Houghton in Western-Sussex beschrieben und abgebildet unter dem Namen von Astacus Leachii (Mantell, The fossiles of the South Downs...

 ... noch in keinen ande1en Schichten zu entdecken vermocht. Die ersten Reste derselben wurden von Mant ell aus der weissen Kreide von L e wes und von Ho u g h t o n in Western-Sussex beschrieben und abgebildet unter dem Namen von Astacu1 Leachii (Mante 11, The foBBÜ8 of the South-Downs, 1822, p. 221-223; Taf. 29t Fig. 1, 4; Taf. 30, Fig. 1, 2; Taf. 31 ... 

4.
Mertin, 1941. Decapode Krebse aus dem Subherzynen und Braunschweiger Emscher und Untersenon [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Malter, Oberhäßlich, Dohna; Enoploclytia (Palaeastacus) plauensis Gein. von Plauen bei Dresden. England: Enoploclytia sussexensis Mant.; Hoploparia longimana McCoy. Turon: Sachsen: Protocallianassa antiqua var. cenomanensis (M. Edw...

 ... var. cenomanensis M. E d w . von Dippoldiswalde, Malter, Oberhäßlich, Dohna; Enoploclytia (Palaeastacus) plauensis Gein. von Plauen bei Dresden. E n g l a n d : Enoploclytia sussexen~ sis Mant.; Hoploparia longimana M c C o y . T u r o n : S a c h s e n : Protocallianassa antiqua var. cenomanensis (M. Edw.) von Schandau, Hohnstein; B ö h m e n : Enoploclytia ... 

5.
Kennedy, Wright & Hancock, 1980. Collignoniceratid ammonites from the mid-Turonian of England and northern France [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

William James Kennedy, Willy Wright & Jake Hancock, 1980. Collignoniceratid ammonites from the mid-Turonian of England and northern France. Palaeontology (Palaeontological Association) London 23 (3): 557–603.

 ... Matsumoto, 1965, group E; Hancock, Kennedy and Wright, p. 156. Types. The lectotype, designated by Wright and Wright (1951, p. 35), is BMNH 5682, from the Middle Chalk of Lewes, Sussex, refigured here as Plate 62, figs. 1-2; Plate 63, fig. 9. Two additional specimens from Mantell's collection, BMNH C5742 a-b (Plate 69, figs. 3,4), are presumed to ... 

6.
Federwürmer & Kalkröhrenwürmer aus dem oberen Turon der sächsisch-böhmischen Kreide
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Nahe der nordböhmischen Stadt Lovosice (dt. Lobositz im Ústecký kraj) befindet sich der Steinbruch Úpohlavy (Zementwerk). Der Kalksteinbruch wird derzeit durch die Firma Lafarge Cement betrieben und ist ein guter Fundpunkt für turone...

 ... Neovermilia avita (Sowerby) which occurs in the Lower Turonian of England and Neovermilia obtusa (Sowerby) which occurs in the Coniacian to Santonian of England (Norfolk, Kent, Sussex). N. avita differs in tube diameter reaching only 1–3 mm, much smaller than in N. ampullacea, whereas N. obtusa is 3–5 mm in diameter and thus only slightly smaller ... 

7.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... Bronn). I. P. centralis Mant. sp. -Taf. I. Fig. 10-12. 1808. Madreporite Parkinson, Organic Remains, II. p. 32. PI. 4. fig. 15, 16. 1822. Madrepora centralis Mantell, Geology of Sussex. p. 159. Tab. 16. fig. 2, 4. 1835. Caryophya centralis Phpps, Geology of Yorkshire. I. PI. I. fig. 13. 1841. Turbinolia centralis A. Römer, Verst. d. nordd. Kreidegeb ... 

8.
Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Anregung zu dieser Studie verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir die Sammlungen des Breslauer Mineralogischen Museum bereitwillig zur Verfügung stellte. Sodann war ich bemüht, durch eigene Aufsammlungen an Ort und Stelle...

 ... Sicher ist Quenstedt var. subcylindrica nach Pocta's Vorzuge als besondere Art abzutrennen. 1) var. infundibiliformis Qtjenst. 1822. Ventriculites radiatus Mantell. Geology of Sussex. Taf. 10. 1826—33. Scyplüa Oeynliauseni Goldeuss. II. Taf. 65, Fig. 7. 1837. Scyphia longiporata Posch-. Polen's Palaeont. p. 7. Taf. 2, Fig. 3. 1852. Ventriculites radiatus ... 

9.
Langenhan, 1891. Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen. Mit 6 Tafeln Abbildungen, nach der Natur gezeichnet von A. Langenhan und M. Grundey, Breslau. Einleitung: In dem Maaße, wie man gegenwärtig beim geographischen Unterrichte auch...

 ... Röhrenknochen (Fig. 1) und das Bruchstück eines breiteren Knochens (Fig. 2) gehören vielleicht der sog. Maas-Echse (Mosasa-urus sp.), einem in der Mastrichter Kreide, sowie zu Lewes in Sussex, und unweit Alfeld in den Hilsthonen, gefundenen Saurier, an. II. Bis jetzt sind nur Zähne derselben, waltersdorser Schichten vorgekommen, und graulichen Lagen ... 

10.
Voigt, 1983. Zur Biogeographie der europäischen Oberkreide-Bryozoenfauna
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Es wird erstmals der Versuch unternommen, die Bryozoenfauna der europäischen Oberkreide daraufhin zu überprüfen, ob auch bei ihr, ebenso wie bei anderen Fossilgruppen, eine klimatisch motivierte Differenzierung in meridionale ,südliche...

 ... Auch die noch unbearbeitete Goniacium-Schreibkreide von Lägerdorf (Holstein) ist vergleichsweise bryozoenarm, während in der Schreib- kreide Englands (Ghatham [Kent], Seaford [Sussex] u. a. Lokalitäten) und Nordfrankreichs an der Kanalküste (z. B. Fe-camp und benachbarte Fundorte wie Vaucotte und Vattetot sur Mer) reiche Bryozoenfaunen vorkommen ... 

11.
Böhm, 1909. Inoceramus Cripsi auct. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Th. WEGNER¹) leitet seine Besprechung von Inoceramus regularis D’ORB. mit folgenden Worten ein: »Es kann wohl keinem Zweifel unterliegen, daß von den Autoren unter In. Cripsi keine Art, sondern ein Inoceramentypus verstanden wird...

 ... Boenm: Über Haenleinia nov. subgen. Zeitschr. ‚ Deutsch. Geol. Ges. Mon.-Ber. 59, 1907, S. 817. 5) G. Mantern: The fossils of the South Downs; or Ilustrations of the Geology of Sussex. 1822, S. 118. 6) Die allgemein übliche Schreibweise Cripsü, welehe Master eingeführt hat, obwohl er angibt, daB er den Namen zu Ehren seines Freundes Jonn 42 4. Jouanses ... 

12.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... Auflage. Offizieller deutscher Text. – Abh. naturwiss. Ver. Hamburg, N.F., 34: 1 – 232. Mantell, G. (1822): The fossils of the South Downs; or illustrations of the geology of Sussex. – 1 – 320, Taf. 1 – 42. Niebuhr, B.; Wilmsen, M. (2016): Vorwort zum Teil 2. – In: Niebuhr, B.; Wilmsen, M. (Eds.): Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2, Geol. Sax., 62 ... 

13.
Schlüter, 1867. Beitrag zur Kenntnis der jüngsten Ammoneen Norddeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Tafel: Figur Originalbezeichnung in Schlüter, 1867 revidierte Bezeichnung (Riegraf & Scheer, 1991) Bem. I: 1, 4 Ammonites coesfeldiensis n. sp Hoplitoplacenticeras coesfeldiense (Schlüter, 1867)   I: 2-3 - " - Hoplitoplacenticeras...

 ... Brongniart: Description g~ologique des environs de Paris. 4°. Avec un Atlas de 17 pll. Paris. 1822 G. Manten: The fossils of the South Downs, or Illustrations of the geology of Sussex, 4°. W. 42 plI. London. 1827 Nilsson: Petrefacta Suecana formationis cretaceae. c. X tab. Londini Gothorum 1827. 1834 S. G. Morton: Synopsis of the Organic Remains of ... 

14.
Schlüter, 1877. Kreide-Bivalven, Zur Gattung Inoceramus [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

„Man darf sich nicht von einzelnen Exemplaren leiten lassen, das gilt für alle, oft verdrückte Inoceramen". von Strombeck, Z. d. d. g. G. 1859, pag. 49. Da der Wunsch, es möchten jene hervorragenden Formen unter den Inoceramen, welche...

 ... and Folkstone. Transact. geolog. soc. vol. V, 1, London, 1819, pag. 52 — 59, tab. I, fig. 3—5. 5 ) Mantel], The Fossils of the South Downs; or illustrations of the geology of Sussex. London, 1822. °) Brongniart, Descript. geologique des couches des environs de Paris, in Recherehes sur les ossements fossiles, par G. Cuvier. Nouv. edit. tom. II, Um ... 

15.
Weinzettl, 1910. Gastropoda českého křídového útvaru [Die Gastropoden der böhmischen Kreideformation] [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Valentin Weinzettl, 1910. Gastropoda českého křídového útvaru [Die Gastropoden der böhmischen Kreideformation]. Palaeontographica Bohemiae (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha 8: 1-56.

 ... pg. 165. Tab. 29. fig. 10. Br a u n s 1875: Senonen Mergel d. Salzberges. Zeitschr. f. ges. Naturw. Neue Folge XII. B. pg. 356. Trochus linearis Man t e II 1822: Geol. of Sussex pg. 110. Pl. 18. fig. 16·-17. G e i n i t z 1840: Charakter. II. pg. 46. Tab. XIII. fig. 8. Tab. XV. fig. 18-19.. Pleurotomaria distincta Duj. G o l d f u s s 1841/44: Petref ... 

16.
d'Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Étienne-Jules-Adolphe d'Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia: légués par M. Léveillé à la Société géologique de France. Mémoires de la Société Géologique de France, 2ème série Paris 2 (=1846) (1): 291–351.

 ... régulière et que l’on puisse identifier en toute certitude avec celle du Mineral conchology. Notre variétéa les plis plus fins et plus nombreux que la 7. rostrata de la craie de Sussex ; le crochet est moins recourbé et les valves sont moins convexes. TEREBRATULA SCALDISENSIS, nov. sp., pl. XXE, fig. 44, @, 6, c, et pl. XXV, fig. 9. Coquille transverse ... 

17.
Wegner, 1913. Tertiär und umgelagerte Kreide bei Oppeln (Oberschlesien) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. In der Umgegend von Oppeln in Oberschlesien hat die Forschungsarbeit der Geologen schon sehr frühzeitig eingesetzt. Bereits in der ersten Hälfte des XIX. Jahrhunderts hatten ihr C. v. Oeynhausen 1), Friedrich Adolph Roemer...

 ... Umgelagerte Kreide von Kgl. Neudorf bei Oppeln. Parasmilia centralis Mantell 1822. (Tafel 1822 Aladrepora centralis Mantel}, 1841 Turbinolia centralis Römer, IN, Fig. Ceology of Sussex. 1—+4.) London 1822. 1850 Parasmilia centralis M. Edwardsand J.Haime, 1862 Palecontologie frangaise Parasmilia centralis De Fromentl, 1870 Parasmilia centralis Roemer ... 

18.
Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges. Festschrift des Humboldtvereins zur Feier des 50jährigen Bestehens am 22. Oktober 1911 (Humboldt-Verein) Ebersbach: 33–64.

 ... würde als „Priesener Schichten“ (Scaphitenzone) anzusehen sein. . Beschreibung der Arten. hoteramus latus antel. Taf. IV Fig. 4. - 1822 Inoceramus latus, Mantell, Geol. of Sussex, S. 216, Taf. 27 Fig. 10. 1837 se 33 y? Sowerby, Grossbritanniens Mineral-Conchologie, Taf 582 Fig.1, S, 609. 1870 se „ “ F. Roemer, Geologie von Oberschlesien, S. 316, Taf ... 

19.
Zahálka, 1928. Das Cenoman in der belgischen und böhmischen Kreide, Teil IV, 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

ÉTAGE CÉNOMANIEN DE LA BELGIQUE ET DE LA BOHÊME. (Le Crétacé sudétique et ces équivalents dans les pays occidentaux de T Europe Centrale. Tome IV Partie 3.) Par Č. Zahálka Résumé du texte tchèque. Dans cette note, nous présentons...

 ... zonë à Holaster subglobosus neuvâdi se tu zkamenëliny, ale v sirsim okoli ku pr. v A uchel (ib. 26) jmenuji se u vykopâvek sachty : Acanthoceras Mantelli, Ac. naviculare, Ac. Sussexiense, Inoceramus Crippsi, In. pictus, In. orbicularis, Pecten Beaveri, Holaster subglobosus; k tëmto v M aries In. temiis (ib. 27), a A ngres (ib. 30), Ac. rotomagense ... 

20.
Fritsch & Schlönbach, 1872. Cephalopoden der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Dei dem Studium der böhmischen Kreideformation, welches sich das Comitee zur Durchfor­schung von Böhmen zur Aufgabe gestellt hat, und das zugleich auch von Dr. Schlönbach in Angriff genommen wurde, stellte sich bald das Bedürfniss...

 ... Britaiu London. : 1822. Cuvier et A. Brogniat: Description geologique des environs de Paris. 1822, Mantell: The Fossils of the South Downs or lUustrations of the Geology of Sussex. London. 1827. Nilsson: Petrificata Snecana Formationis cretaceae. Londini Gotborum. 1834. Morton Synopsis of the organic remains of the cretaceous group of the United States ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen