Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "fische"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

132 Ergebnis(se) für "fische" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Fischer, 1856. Die Fischreste aus den Plänerschichten von Plauen, Strehlen, Weinböhla und Grosssedlitz [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Fischreste aus den Plänerschichten von Plauen, Strehlen, Weinböhla und Grosssedlitz. Von C. E. Fischer Unter den oben angeführten Localitäten der oberen und mittleren Kreideformation zeichnet sich rücksichtlich der organischen...

Die Fischreste aus den Plänerschichten von Plauen, Strehlen, Weinböhla und Grosssedlitz. Von C. E. Fischer. Unter den oben angeführten Localitäten der oberen und mittleren Kreideformation zeichnet sich rücksichtlich der organischen Einschlüsse besonders Plauen bei Dresden aus; hier liegt eine Fülle vorweltlicher Organismen in den Schichten des unteren ... 

2.
Forschung: neue Fischfunde aus der böhmischen Kreide
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

...1878). Das böhmische Kreidebecken (im Prinzip gehört die sächsische Kreide dazu) verdeutlicht die paläobiogeografischen Unterschiede zwischen dem borealen gemäßigten Meer im Norden und der Tethys. Die Überreste wurden mit relevantem...

4.
GIS und Karten von Sachsen
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...auch Aufnahmen, die während und nach dem Augusthochwasser 2002 gemacht wurden. Zur Ausstattung gehören auch Topografische Karten im Maßstab 1:10.000, 1:25:000, 1:50.000 und 1:100.000 als Rasterdaten in 4 (teilweise 5) verschiedenen...

5.
Reptilienfunde aus der böhmisch-sächsischen Kreideformation
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...Europe (Czech Republic) - Acta Palaeontologica Polonica Warschau 50 (2): 295-300. Frič, A. 1878.Die Reptilien und Fische der böhmischen Kreideformation. Eigenverlag (Prag): 1-44 Frič, A. 1905.Synopsis der Saurier der böhmischen Kreideformation...

6.
Antonín Frič (1832 - 1913)
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...amp; Schlönbach, U. 1872. Cephalopoden der böhmischen Kreideformation. : 1-51. Fritsch, A. 1878. Die Reptilien und Fische der böhmischen Kreideformation. : 1-44. Fritsch, A. 1882. Fossile Arthropoden aus der Steinkohlen- und Kreideformation...

7.
Hanns Bruno Geinitz (1814 - 1900)
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...Petrefacten, Elbthalgebirge). 2. Er unterteilte die Oberkreide in Insel- & Festlandsnahe Bereiche mit 5 lithostratigrafischen Abschnitten. Außerdem stelle er Vergleiche von Profilen der Kreide zwischen Aachen und Opole (Polen...

8.
Hans Prescher (1926 - 1996)
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...die 56 Publikationen Preschers zur Oberkreide in 14 verschiedene Themengebiete zusammen. Besonders seine stratigrafischen Arbeiten sind von Bedeutung. Durch ihn wurde die Gliederung der Sächsisch-böhmischen Kreide beleuchtet, als...

9.
Elbtalkreide (Cretaceous of the Elbe Valley)
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

Elbtalgruppe umfasst die sächsische Kreide, im weiteren Sinne; teilw. Zittauer Kreide & sudetische Kreide LithoLex unteres Cenoman bis unteres Coniac   Einheit/Formation Alter/Stratigraphie Bemerkung "Plänerfazies" (Dresden & Umgebung) sandige Ausbildung (Elbsandsteingebirge, Tharandter Wald, Dippoldiswalder Heide) böhmische Kreide     Strehlen-Formation Schrammstein-Formation Teplice-/Brezno-Formation oberes Turon - unteres Coniac   Räcknitz-Formation Postelwitz-Formation Jizera-Formation mittleres - oberes Turon   Brießnitz-Formation Schmilka-Formation Bila-Hora-Formation unterstes Turon - basales Mittelturon (auch Briesnitz, Prießnitz, Briessnitz) Dölzschen-Formation Oberhäslich-Formation Peruc-Korycany-Formation oberstes Cenoman   Oberhäslich-Formation oberes Cenoman   Mobschatz-Formation siehe Litholex oberes Cenoman von Tröger (2003) beschrieben Niederschöna-Formation mittleres - oberes Cenoman   Meißen-Formation - - unteres Cenoman  

10.
Fritsch, 1911. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Ergänzung zu Band I [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...verfasst von Dr. Ant. Fritsch. — Mit 16 lithographischen Tafeln. Preis K 30* — . 4. Dr. Ant. Fritsch: Reptilien und Fische der böhmischen Kreideformation, 1878. Mit 10 Farbendrucktafeln und 66 Holzschnitten. Preis K 30- — . 5. Dr...

 ... Kreideformation, 1872, unter Mitwirkung des Dr. Urb. Schlönbach, verfasst von Dr. Ant. Fritsch. — Mit 16 lithographischen Tafeln. Preis K 30* — . 4. Dr. Ant. Fritsch: Reptilien und Fische der böhmischen Kreideformation, 1878. Mit 10 Farbendrucktafeln und 66 Holzschnitten. Preis K 30- — . 5. Dr. 0. No väk: Beitrag zur Kenntniss derBryozoen der böhm ... 

11.
Otto, 1857. Nachtrag zu den Versteinerungen des Kreidegebirges in Sachsen... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...wissenschaftliches „Vidimus" für unsre, vielleicht hier und da bezweifelt werdenden, Mittheilungen zu bewirken. Fische. Pycnodus scrobiculatus Reuss, Gein. Seite 88. Zahn, auch im untern Pläner vom Gamighügel bei Gamig unweit Dresden...

 ... Jedermann, der Interesse daran nimmt, vorzeigen, um dadurch ein wissenschaftliches „Vidimus" für unsre, vielleicht hier und da bezweifelt werdenden, Mittheilungen zu bewirken. Fische. Pycnodus scrobiculatus Reuss, Gein. Seite 88. Zahn, auch im untern Pläner vom Gamighügel bei Gamig unweit Dresden.. Corax heterodon Reuss, Gein. Seite 90. Zahn, auch ... 

12.
Otto, 1857. Callianassa antiqua Otto, aus dem untern Quader von Malter in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...sehr interessanten Fund.Es ist diess der Abdruck entweder einer Fisch-Flosse, oder des Praeoperculum eines grössern Fisches. Es ähnelt sehr dem Praeoculum von Beryx Zippei Agassiz aus dem Plänersandstein von Zaluz (Reussi I. Taf...

 ... denselben Schichten machte Herr Actuar KHen noch einen sehr intereaaanten Fund. Es ist diess der Abdruck entweder einer Fisch-Flosse, oder des Praeoperculum eines grössern Fisches. Es ähnelt sehr dem Praeoculum von Bervx Zippei Aga8siz aus dem Pllänersandstein von Zitluz (Reussi I. Taf. 1). Vielleicht gelingt es dem unverdrossenen Forscher 1 Herrn Acttlar J'hien, ~it seinem ge11bten Auge noch bessere und deutlichere Exemplare dieser Art dort aufzufinden

13.
vollständige Bibliographie
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Zusammenstellung von Literaturnachweisen, die im Kontext zur (sächsisch-böhmischen) Kreide stehen. Die Liste wird regelmäßig erweitert. Die Daten wurden aus der Sammlungsverwaltungs-Software PalCol/PaleoTax exportiert. Einige (gemeinfreie) Werke sind unter der Rubrik: E-BOOK DER WOCHE als Download verfügbar, die sonst nur über einen US-Proxy zugänglich sind (siehe Hinweise zur Google Buchsuche, HathiDownloadHelper und Nutzung von US-Proxies).

 ... studijní ceste e do Londýna – Vestník Ceské akademie císare Františka Josefa pro vedy, Slovesnost a Umení (Nákladem ceské akademie) Praha 7 (2): 107–116. Bayer, F., 1903. Neue Fische der Kreideformation Böhmens – Verhandlungen der kaiserlich-königlichen Geologischen Reichsanstalt (Alfred Hölder) Wien 1903 (14): 269–275. Bayer, F., 1905. Katalog ceských ... 

14.
Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - II. Cidaridae. Salenidae. - Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 5 : 73-315.

 ... QUENSTEDT ausser solchen mit glatter Oberfläche auch abweiclJ.ende mit pustulöser kennt, keinerlei Handhabe zur Beurtheilung beider Vorkommnisse. Sollten weitere Erfunde die specifische Verschiedenheit der Hils-Form von der des Braunen Jura bestimmt darthun, so würde das interessante norddeutsche Vorkommen nach dem Finder als Rhabdocida1'is Schlönbachi ... 

15.
Kalkowsky, 1897. Ueber einen oligocänen Sandstein an der Lausitzer Ueberschiebung bei Weinböhla in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

XII. Ueber einen oligocänen Sandsteingang ander Lausitzer Ueberschlebung bei Weinböhla in Sachsen. Von Prof. Dr. Ernst Kalkowsky., (Mit Tafel I11.) Gänge von Gesteinen, die gewöhnlich nur als sedimentäre Massen in Form von Schichten...

 ... mechanische Kräfte bei der Entstehung des Sandsteinganges zur Entfaltung gekommen sind. Der Sandstein des Ganges enthält im Durchschnitt 30 l'rocent Kalkspath. Da nun die specifischen Gewichte von Quarz und Kalkspath nur wenig von einander verschieden sind, so kann man, ohne einen Fehler zu begehen, auch 30 Volumprocente für den Kalkspath in Anspruch ... 

16.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VI.Von Kötzschenbroda über Neucoswig1 nach den Plänerbrüchen von Weinböhla.   Diese halbtägige Excursion bewegt sich ausschliesslich im Gebiete von Section Kötzschenbroda und soll die geologische Zusammensetzung des Steilabfalles...

 ... verschiedene Pleurotomarien und Cerithien, Spondylus striatus Sow., zahllose Stacheln von Cidaris vesieulosa Qoldf. und C. Sorigneti Des., Bryozoen, Seeschwämme und Zähne von Haifischen, wie Oxyrrhina angustidens Rss. gesammelt. Wir steigen schliesslich hinauf auf den Thurm, ' um die sehr lohnende Aussicht zu gemessen. Der Blick wird zunächst durch ... 

17.
Petrascheck, 1899. Studien über Faciesbildungen im Gebiete der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] II. Das obere Cenoman und seine Faciesverschiedenheiten. Im Gebiete der Sächsisch-Böhmischen Schweiz ist das Cenoman wesentlich als Quader ausgebildet und streicht als solcher unter der turonen Labiatus-Stufe z. B. bei Niedergrund...

 ... ferner und zwar nur an dieser Stelle in solch grosser Zahl Alectryonia cariftata Lam. und diluviana L. häufig. Auch Stacheln und Tafeln von Seeigeln und Seesternen, Zähne von Haifischen und verschie~ene Gastropoden, namentlich grosse -Cerithien und Pleurotomarien waren hier sehr gewöhnlich. Ungefahr 60 m süd- y lich von dieser Stelle erhebt sich jen ... 

18.
Fritsch und Kafka, 1887. Die Crustaceen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Seit einer langen Reihe von Jahren bereitete ich nach und nach das Material zu dieser Arbeit vor und fand nur mit Mühe die zur Veröffentlichung nöthige Zeit. Die Arbeiten der Landesdurchforschung brachten in mehr als zwanzig...

 ... Kreideformation. II. Weissenberger und Malnitzer Schichten. (Archiv für naturwiss. Landesdurchforschung von Böhmen. Band IV. Nro. 1. 1878. Preis 3 fl.) 6. Fritsch A. Die Reptilien und Fische der böhm. Kreideformatiou. 1878. Preis 15 fl. 7. Fritsch A. Fossile Arthropoden aus der Steinkohlen u. Kreideformation Böhmens. (In Mojsisowics u. Neumayer. Beiträge ... 

19.
Häntzschel, 1930. Ein neuer Granit- und Cenoman-Aufschluss nördlich Dohna bei Dresden
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ein neuer Granit- und Cenoman-Aufschluß nördlich Dohna bei Dresden.Von Walter Häntzschel, Dresden.Mit 2 Abbildungen im Text. In der Umgebung von Dohna (Blatt 83 [Pirna] der geologischen Spezialkarte von Sachsen) treten an mehreren...

 ... überragten. Sie bildeten Untiefen, z. T. wohl auch Inselndes Cenomanmeeres und gaben Veranlassung zur Ausbildung der bekannten "Klippenfazies", die gleichzeitig durch eine spezifische Fauna charakterisiert wird. Sollte rhe Lagerung des neu erschlossenen Zweiglimmergranites bei Dohna primär sein, dann wäre hier ebenfalls eim solche Klippenfazies zu ... 

20.
Häntzschel, 1940. Zur Fauna der Pläner und Konglomerate im Ratssteinbruch Dresden-Dölzschen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

In früheren Jahrzehnten lieferten der Hohe Stein bei Dresden-Plauen, der Steinbruch auf der Heidenschanze bei Dresden-Coschütz und einige andere beute verfallene Brüche reiches Fossilmaterial der Klippenfazies des cenomenen Transgressions-Meeres...

 ... Konglomeraten sind die Pliiner als fossilarm anzusprechen, wenn man von dem gehäuften Vorkommen von Spongien absiehl, das die Bildung von Kieselknollen veranlaßte (vgl. W. FISCHER 1934). Bezeichnenderweise fanden sich in den Plünern mehrere Cephalopoden-Arten, die in der Kreide Sacbsens auch sonst im wesentlieben auf die kalkig-tonige Fazies beschränkt ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3 |4 |5 |6 |7

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen