Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "belgien"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

36 Ergebnis(se) für "belgien" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Roemer, 1841. Die Versteinerungen des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Königliche Finanz-Ministerium zu Hannover hat uns gnädigst die Möglichkeit verschafft, das norddeutsche Kreidegebirge von Belgien bis Schlesien selbst zu untersuchen und sich dadurch, nicht nur uns selbst, sondern, wie wir fest hoffen...

 ... ist die Veranlassung der vorliegenden Arbeit. Das Königliche Finanz-Ministerium zu Hannover hat uns gnädigst die Möglichkeit verschafft, das norddeutsche Kreidegebirge von Belgien bis Schlesien selbst zu untersuchen und sich dadurch, nicht nur uns selbst, sondern, wie wir fest hoffen, auch alle Freunde der Wissenschaft zum wärmsten Dank verpflichtet ... 

2.
Schlönbach, 1868. III. Die Brachiopoden der böhmischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Glieder der böhmischen Kreide, die man früher als Aequivalente der Cenoman-Bildungen betrachtet und der Tourtia Belgiens und Westphalens parallelisirt oder wohl gar noch unterhalb derselben eingereiht hatte, viel jünger sei und jenen...

Diese Ansicht, welche ich zunächst/ nicht ganz ohne Mistrauon gegen die Richtigkeit der aus meinen Beobachtungen gezogenen, mit den bisherigen Annahmen im Widerspruch stehenden Schlüsse nur in Privatbriefen, z. ß. gegen Herrn Dr. G. Laube und Herrn Prof. Geinitz, zu äussern wagte, von der aber bereits in der im 17. Bande der Zeitschr. der geol. Gesell ... 

3.
Fritsch und Kafka, 1887. Die Crustaceen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Seit einer langen Reihe von Jahren bereitete ich nach und nach das Material zu dieser Arbeit vor und fand nur mit Mühe die zur Veröffentlichung nöthige Zeit. Die Arbeiten der Landesdurchforschung brachten in mehr als zwanzig...

 ... the foss. Lep. p. 28. T. II. F. 1., 4., 5. n. 8. — Kafka: Piisp. kn pozn. cirrip. ces. ntv. kiid. p. 12. T. I. F. 5. A, B, C!, B. Diese Art, welche ans dem Senon Englands, Belgiens und Deutschlands bekannt ist, varirt sehr in der Form der Cariuae und Terga. — Aus Holic liegt uns eine Carina (Fig. 7. A) vor, welche der Varietät Sc. max. var. sulcatura ... 

4.
Zahálka, 1928. Das Cenoman in der belgischen und böhmischen Kreide, Teil IV, 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Čeněk Zahálka, 1928. Cénomanien v belgickém a českém křídovém útvaru: Sudetský útvar křídový a jeho aequivalenty v západních zemích střední Evropy Díl IV., část 3 [~Das Cenoman in der belgischen und böhmischen Kreide: Die sudetische Kreideformation und ihre Äquivalente in den westlichen Ländern von Europa: Part IV. Teil 3]: Vestnik Kralovske ceske spolecnosti nauk. Trida mathematicko-prirodovedecka. Rocník (Commissions-Verlag Fr. Rivnac) Praha. 1927: 1-71.

5.
Voigt, 1983. Zur Biogeographie der europäischen Oberkreide-Bryozoenfauna
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Erhard Voigt, 1983. Zur Biogeographie der europäischen Oberkreide-Bryozoenfauna. Zitteliana, Reihe B, Abhandlungen der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie München 10: 317-347.

 ... hinausgreifen. In den Nordbereich fallen somit die überaus bryozoenreichen Oberkreidegebiete Englands, Frankreichs (mit Ausnahme des aquitanischen, Rhone-und Provence-Beckens), Belgiens, Hollands, Skandinaviens und der osteuropäischen Plattform. Ob die sächsisch-böhmische Kreide-Bryozoenfauna des Cenomans und Turons noch tethydischen Charakter hat ... 

6.
Schlüter, 1877. Kreide-Bivalven, Zur Gattung Inoceramus [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

„Man darf sich nicht von einzelnen Exemplaren leiten lassen, das gilt für alle, oft verdrückte Inoceramen". von Strombeck, Z. d. d. g. G. 1859, pag. 49. Da der Wunsch, es möchten jene hervorragenden Formen unter den Inoceramen, welche...

 ... ßoldfuss ist Inocer. Lingua 10 Millimtr. breiter dargestellt als das Original. 4 ) Jedoch ist er mir aus den Untersenon-Schichen von Aachen ebensowenig, wie aus dem angrenzenden Belgien bekannt. — 277 — lieh von Coesfeld , in der Ahler Mark zwischen Ahaus und Heek , sowie bei der Düsteren Mühle an der Dinkel. Ottmer ') fand sie auch in den untersonen ... 

7.
Petrascheck, 1933. Der böhmische Anteil der Mittelsudeten und sein Vorland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Kreideformation. Zwei Faziesgebiete, die zweckmäßigerweise getrennt besprochen werden, sind zu unterscheiden: Die Adersbach-Wekelsdorfer Mulde, die sich gegen Süd in das Hochplateau der Heuscheuer fortsetzt und das innerböhmische...

 ... für jünger gehalten, als sie sind.1) Da wir gesehen hatten, daß die kurzen Regressionen, die Kahr s im Cenoman des Ruhrgebietes festgestellt hat und die schon Kahr s auch in Belgien und Sachsen erkannte, auch in den Sudeten vorhanden sind, lohnt es zu vergleichen, ob auch die Regressionen des Turon in der hercynischen Kreide nachweisbar sind. Nach ... 

8.
Federwürmer & Kalkröhrenwürmer aus dem oberen Turon der sächsisch-böhmischen Kreide
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Nahe der nordböhmischen Stadt Lovosice (dt. Lobositz im Ústecký kraj) befindet sich der Steinbruch Úpohlavy (Zementwerk). Der Kalksteinbruch wird derzeit durch die Firma Lafarge Cement betrieben und ist ein guter Fundpunkt für turone...

 ... and Quaternary Geology 29(3–4), 73–137. JÄGER, M. 2005. Serpulidae und Spirorbidae (Polychaeta sedentaria) aus Campan und Maastricht von Norddeutschland, den Niederlanden, Belgien und angrenzenden Gebieten. Geologisches Jahrbuch, Reihe A 157 [for 2004], 121–249. KNIGHT-JONES, P. 1978. New Spirorbidae (Polychaeta: Sedentaria) from the East Pacific ... 

9.
Zahálka, 1927. Das Alb in der belgischen und böhmischen Kreide, Teil IV, 2 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

L'Albien de la Belgique et de la Bohême. (Le Crétacé sudétique et ses équivalents dans les pays occidentaux de l'Europe Centrale. Tome IV. Partie 2). Par C. Zahálka Résumé du texte tchèque. Dans ma note précédente l) j'ai comparé...

10.
Woldrich, 1918. Die Kreidefauna von Neratovic in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Josef Woldrich, 1918. Die Kreidefauna von Neratovic in Böhmen. Paläontologische Untersuchungen nebst kritischen Bemerkungen zur Stratigraphie der böhmischen Kreideformation. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 67 (2): 267-334.

 ... sp. bezeichnen. Unsere Art ist verwandt mit Pecten (Neithea) quinquecostatus. Ich konnte mehrere linke Schalen letzterer Art aus der Oberkreide bei Lemberg, aus Westphalen, Belgien und Böhmen in den Sammlungen des geolog.-paläont. Institutes der böhmischen Universität in Prag mit der unsrigen vergleichen und fand, daß sich erstere von dieser durch ... 

11.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... Scaphitenpläner, sowie im Turon von Wollin, während die Art im westlichen Deutschland nach Schlüter seltener sein soll. Sie geht nach ihm hier bis in die Cuvieri- Zone hinauf. In Belgien wird die Art von Gotteau 1 auch noch aus senonen Schichten genannt. Irreguläres. Cassidulidae Ao. Catopygus Ao. Catopygus cf. pyriformis Goldf. Taf. 15, Fig. 11 ... 

12.
Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft (1849-1962)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Band (Jahr) durch archive.org oder BHL digitalisiert durch Google digitalisiert Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle     1 (1849) IABHL IAGoogle IAGoogle     2 (1850) IABHL IAGoogle IAGoogle     3 (1851) IABHL IAGoogle       4 (1852) IABHL IAGoogle IAGoogle     5 (1853) IABHL IAGoogle IAGoogle     6 (1854) IABHL IAGoogle IAGoogle     7 (1855) IABHL IAGoogle IAGoogle     8 (1856) IABHL         9 (1857) IABHL IAGoogle       10 (1858) IABHL IAGoogle       11 (1859) IABHL IAGoogle IAGoogle     12 (1860) IABHL IAGoogle IAGoogle     13 (1861) IABHL IAGoogle       14 (1862) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   15 (1863) IABHL IAGoogle IAGoogle     16 (1864) IABHL IAGoogle IAGoogle     17 (1865) IABHL IAGoogle       18 (1866) IABHL IAGoogle IAGoogle     19 (1867) IABHL IAGoogle IAGoogle     20 (1868) Register für 11-20 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   21 (1869 IABHL IAGoogle IAGoogle     22 (1870) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   23 (1871) IABHL IAGoogle IAGoogle     24 (1872) IABHL IAGoogle       25 (1873) IABHL IAGoogle IAGoogle     26 (1874) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   27 (1875) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   28 (1876) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle IAGoogle 29 (1877) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   30 (1878) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   31 (1879) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   32 (1880) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   33 (1881) IABHL IAGoogle IAGoogle     34 (1882) IABHL IAGoogle IAGoogle     35 (1883) IABHL IAGoogle IAGoogle     36 (1884) IABHL IAGoogle IAGoogle     37 (1885) IABHL IAGoogle       38 (1886) IABHL IAGoogle       39 (1887) IABHL IAGoogle IAGoogle     40 (1888) IABHL IAGoogle       41 (1889) IABHL IAGoogle IAGoogle     42 (1890) IABHL IAGoogle       43 (1891) IABHL IAGoogle       44 (1892) IABHL IAGoogle IAGoogle     45 (1893) IABHL         46 (1894) IABHL IAGoogle       47 (1895) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   48 (1896) IABHL IAGoogle IAGoogle     49 (1897) IABHL         50 (1898) Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   51 (1899) IABHL         52 (1900) IABHL IAGoogle IAGoogle     53 (1901) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   54 (1902) IABHL IAGoogle       55 (1903) IABHL IAGoogle IAGoogle     56 (1904) IABHL IAGoogle IAGoogle     57 (1905) IABHL IAGoogle       58 (1906) IABHL IAGoogle IAGoogle     59 (1907) IABHL IAGoogle       60 (1908) IABHL IAGoogle IAGoogle     61 (1909) IABHL         62 (1910) IABHL         63 (1911) IABHL         64 (1912) IABHL         65 (1913) IABHL         66 (1914) IABHL         67 (1915) IABHL         68 (1916) IABHL         69 (1917) IABHL         70 (1918) IABHL         71 (1919) IABHL         72 (1920) IABHL         73 (1921) IABHL         74 (1922) IABHL         75 (1923)   IAGoogle       76 (1924)           77 (1925)           78 (1926)           79 (1927)           80 (1928)           81 (1929)   IAGoogle                   104 (1952)   IAGoogle       106 (1954)   IAGoogle       114 (1962)   IAGoogle        weiterführende Links: Auflistung der digitalisierten Bände der ZDGG (unsortiert) im Internet Archive durch die BHL digitalisierte Bände (gute Qualität) Google Books (gute Texterkennung) - mit US-Proxy bis 1908, sonst -140 Jahre)

 ... der Magdeburger Gegend. A. — 15. 611. — Lingula tenuissima bei Rüdersdorf. P. — 15. 649. — Tertiärschichten bei Maastricht, B. — 15. 653. — Tertiärformation in England und Belgien. B. — 16. 183. 49 KOENEN, A. v.. Versteinerungen aus dem westfälischen Steinkohlen gebirge. P. — 17. 269. Versteinerungen im westfälischen Steinkohlengebirge, Card/um cd ... 

13.
Fraas, 1910. Der Petrefaktensammler [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Eberhard Fraas, 1910. Der Petrefaktensammler: ein Leitfaden zum Sammeln und Bestimmen der Versteinerungen Deutschlands (K. G. Lutz) Stuttgart: 1-249.

 ... Entwicklung der Devonformation und wir haben auch hier wieder einzelne getrennte Bezirke ins Auge zu fassen. a) Das rheinische Schiefergebirge mit seiner weiteren Erstreckung nach Belgien und Nordfrankreich bildet ein grosses Devongebiet und zwar sind die Schichten mehr oder minder zusammengepresst, so dass ein System von Falten entstand, die von ... 

14.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... zu siedeln, der in heutigen Meeren als Grenze für die hermatypischen Flachwasserformen gilt. So ist es nicht verwunderlich, dass Korallenfaunen des Albium und Cenomanium in Belgien (Hainaut), England (Devonshire), Nord- und Ostdeutschland (Westfalen, Sachsen), Nordfrankreich (Sarthe) und der Tschechischen Republik (Böhmen) gefunden wurden. Zwar bauen ... 

15.
Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

G. Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde, mit besonderer Berücksichtigung ihrer Fortsetzung in der preussischen Ober-Lausitz. Jahrbuch der Könglich Preussischen geologischen Landesanstalt und Bergakademie (Simon Schropp) Berlin 1882: 55–124.

 ... Quadersandsteins ; Tlnterscnou von Westfalen und Südfrankreich (Bausset); Norische (obere) Kreide von, Nordamerika; 'Quadratenkreide 'von Quedlinburg; Mastrichtschichten zu Anderluesin Belgien. GÖPPERT und DRESCHER führten sie auf als Geinitzia cretacea ENDL. W eiter im Hangenden von Wenig-Rackwitz finden sich bei W enig-W alditz Thongruben, die ... 

16.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... von Umbra nur wenig, wird aber abgetrennt, weil die meisten Autoren eigentlich im Zweifel sind, ob er zum Mineral, oder zum Pflanzen. reich zu rechnen ist. Proben sind aus Belgien, von Hamburg, Schkeuditz bei Leipzig und Baruth im sächsischen Kurkreis vorhanden. San d (Arena) entsteht wie die meisten Erden durch Zerkleinerung von Steinen. Von einigen ... 

17.
Krejčí & Helmacker, 1882. Erläuterungen zur Geologischen Karte des Eisengebirges (Železné Hory) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Jan Krejčí & Rudolf Helmacker, 1882. Erläuterungen zur Geologischen Karte des Eisengebirges (Železné Hory) und der angrenzenden Gegenden im östlichen Böhmen. Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen (Františka Rivnáce) Praha 5 (1): 1–207.

 ... stellenweise ausgezeichnete Spaltungsflächen ‘ zeigt und den Eindruck eines sehr feinkörnigen Muscovites hervorbringt, was insofern einen Unterschied von dem Ottrelitschiefer von Belgien bedingt, als in diesem letzteren Gesteine die Grundmasse von licht grauer Farbe, völlig dicht ist. 1”) Gewisse Ottrelitschiefer zeigen noch bis fingerdicke und lineal ... 

18.
Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Čeněk Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente in den westlichen Ländern Mitteleuropas. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 65 (1/2): 1-176.

 ... den Böhmen benachbarten Ländern, sondern auch in den entfernteren Gebieten Deutschlands, besonders im subhercynischen Gebiet.e, im Hils und Westfalen fanden und dann auch in Belgien, England und Frankreich, dem letzten Ziele userer Studien. In allen genannten Ländern Mitteleuropas besichtigten wir immer die Profile der ganzen Kreideformation, von ... 

19.
Pocta, 1887. Die Anthozoen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Filip Počta, 1887. Die Anthozoen der böhmischen Kreideformation. Abhandlungen der königlichen böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha. Folge 7. Band 2: 1-60.

 ... Wissenschaften vorgelegt am 26. Feber 1886. "direr . zÜ.r "'Vergleichung neben den aus der sächsischen Kreide stammenden Exemplae noch Korallen aus dem Cenoman von Westphalen und Belgien zu Gebote hatte. Nach seinen Beobachtungen kommen von den böhmischen Korallen im Cenoman von W estphalen Anthophyllitm conicum, im Cenoman von Plauen Dimo1'Phastraea ... 

20.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... oberen Kreide von Vaels bei Aachen und aus den Mucronatenschichten von Ahten in Lüneburg. In Frankreich gehört sie nach Cotteau den senonen Bildungen an wie bei Meudon, aus Belgien kennt man sie von Ciply, aus England von Harford­bridge, Thetford, Norfolck etc., in der Korallenkreide von Faxe auf Seeland wird sie durch Holaster Faxensis Forchhammer ... 

Ergebnisseiten: 1|2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen