Stand:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "gutbier"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

29 Ergebnis(se) für "gutbier" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

August von Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung. Weber-Verlag (Leipzig):1-108.

2A ?Geognostische slchzen.GeMlickche Akhjen ans der und ihrer Umgebung. Von A. von Gutbier. Nit l,i,j m den it qsdnntsn Abbildungen. Leipzig Verlaqsl'iiel'l'andlung von I. I. Weder. 1858.I0V,I,X,'I3.Norwort. Vie Geognostischen Skizzen sind in der Illustrirten Zeitung zuerst erschienen; nur durch diese Vermittelung wurde es möglich, ihnen so viele Zeichnungen ... 

2.
Otto, 1852. Additamente zur Flora des Quadergebirges in der Gegend um Dresden und Dippoldiswalde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Aufmunterung meiner sehr geehrten Freunde, besonders die der Herren Professor Dr. Geinitz und Oberstleutnant von Gutbier in Dresden, sowie die ziemlich gewisse Vermuthung, dass mit mehrern hier folgenden ganz identische Vorkommnisse...

 ... Paläontologie, wenn auch sonst ein alter Knabe. Die freundliche Aufinunterung meiner sehr geehrten Freunde, besonders die der Herren Professor Dr. Geinitz und Oberstleutnant von Gutbier in Dresden, sowie die ziemlich gewisse Vermuthung, dass mit mehrern hier folgenden ganz identische Vorkommnisse noch nicht beschrieben und abgebildet wurden, gaben ... 

3.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1550 Datensätze ₋ Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib).

 ... Siegfried Mittler) Berlin : 1–238. Gürich, G.J.E., 1900. Geologischer Führer in das Riesengebirge – Sammlung geologischer Führer (Gebrüder Borntraeger) Stuttgart 6: 1–301. Gutbier, A., 1835. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung – (J. J. Weber) Leipzig : 1–108. Halamski, A., 2008. Revision of Cretaceous leaf floras ... 

4.
Weiß, 1827. Ueber einige geognostische Punkte bei Meißen und Hohnstein [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Christian Samuel Weiß, 1827. Ueber einige geognostische Punkte bei Meißen und Hohnstein. - Archiv für Bergbau und Hüttenwesen (G. Reimer) Berlin 16 (1): 1-16.

 ... jetzt die Kalksteinhcüche von Weinböhla sind. Der wichtigste, mir zuerst durch die Gefälligkeit eines sehr fleißig und unbefangen beobachtenden Geognosten', des Hrn. Lieut. v. Gutbier, gegenwärtig in Zwickau, bekannt gewordene Punkt, ist wiederum d«r Kalkbruch bei Hohnstein. Hohnstein selbst liegt auf der Gränze des Granit- und Quadersandsteingebirges ... 

5.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... Joseph IJ. Gebhardt, Gottfried 116. IH. Gei n i t z , Hanns Bruno 186. 161, 2,63, 166. 2,67, 2,68, 16;. JOI. - 0846/49) 2,'4 - 08.1'8) 2,'2-, 117. 11.1'. 2,38. - H. B. {1 A. v. Gutbier 08H} 2,63. Gelle r t, Christian Ehregott 17J. -Christian Fürchtegott 184. Ger I a c h , Johann Heinrich Samuel 17.1'. 198. Germ a t, Ernst Friedrich 98. 2,37, 3'5 ... 

6.
Körnich, 1870. Geologie der Umgegend von Meissen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Adolf Körnich, 1870. Geologie der Umgegend von Meissen : Ein Votrag, gehalten am 25jährigen Stiftungstage "der Isis", Verein für Naturkunde in Meissen. (Louis Mosche) Meissen: 1–32.

 ... Strandwälle über mehreren Stellen deutet auf ein wechselndes der Stärke der Zuflüsse, hin, einander an Niveau, je nach *) Eine ausführliche Beschreibung dieser Strandwälle hat v. Gutbier Monographie „Die Sandformen der Dresdner Haide‘‘ ‚geliefert, in seiner- 30Wohl eine geraume Zeit, nach der Höhe und Stärke der zu urtheilen, mag dieser Eibsee bestanden ... 

7.
Wagner, 1902. Die mineralogisch-geologische Durchforschung Sachsens in ihrer geschichtlichen Entwickelung
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Erforschungsgeschichte des heimathlichen Bodens ist so alt wie die Menschheit, die ihn bewohnt. Die ersten neolithischen Jäger, die, den Flussläufen folgend, Einzug in unser Land hielten, waren die ersten Geognosten. Sie durchsuchten...

 ... wurde er mit der ganzen Wucht seiner Autorität zu einem Hemmniss für die Fortentwicklung mancher geologischen Probleme auch innerhalb Sachsens. Der Oberst Christian August von Gutbier*) (geb. 1798 in Ross wein, 1816 in die Armee eingetreten, 1821 —47 in Zwickau, nach dem Schles wiger Feldzuge in Dresden, 1853 Untercommandant der Festung Königstein ... 

8.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... 1850 Asterias Schultzii of Roemer – Forbes: 336. 1850 Pentetagonaster Schulzii d’Orb., 1847 – d’Orbigny: 180, Nr. 677 [non Tharand]. 1858 Asterias Schulzii Cotta und Reich – Gutbier: 8, Abb. 3. → Abb. 10. Goniasteridae. Comptoniaster michaelisi nom. nov.; Mittelturonium, Sandstein a der Postelwitz-Formation, × 1. a, MMG: SaK 6805; Hohlform der Aboralseite ... 

9.
Seesterne der böhmischen, sächsischen und nordsudetischen Kreide
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

Nachtrag 07/2018: Dieser Beitrag erschien erstmals im August 2015. Eine wissenschaftliche Neubearbeitung der Seesterne (Asteroiden) erschien im zweiten Teil der Kreide-Fossilien (Niebuhr & Seibertz, 2016. Asteroiden), sowie unter...

10.
Fraas, 1910. Der Petrefaktensammler [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Eberhard Fraas, 1910. Der Petrefaktensammler: ein Leitfaden zum Sammeln und Bestimmen der Versteinerungen Deutschlands (K. G. Lutz) Stuttgart: 1-249.

 ... abgeflachten, faltigen und fein gekörnelten Bhabdocarpus disciformis (Sternb.), die ähnlich geformten, aber glatten Carpolithes Cordai (Geinitz) und die herzförmigen Cardiocarpua Gutbieri (Geinitz). 2. Coniferae, Zapfenträger, Nadelhölzer. Die Nadelhölzer kennen wir vom Devon ab, aber erst vom oberen Karbon an und im Rotliegenden gehören sie zu den ... 

11.
Müller, 1888. Beitrag zur Kenntnis der oberen Kreide am nördlichen Harzrand [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Beitrag zur Kenntniss der oberen Kreide am nördlichen Harzrande. Von Herrn G. Müller in Berlin. (Hierzu Tafel XVI-XVIII.) Schon Friedrich Hoffmann beschrieb eingehend die Kreideablagerungen zwischen Blankenburg, Halberstadt und Quedlinburg...

Jahrbuch der Königlich Preussischen geologischen Landesanstalt und Bergakademie ZU Berlin f ti r d a s Jahr 1887. Berlin. In Commission bei der SrMON ScBROPP'sehen Hof-Landkartenhandlung (J. H. NsvJWUC), 1888. I. Mitthellungen aus der Anstalt. 1. Bericht über die Thätigkeit der Königl. geologischen Landesanstalt im Jahre 1887 . . . . 2. Arbeitsplan ... 

12.
Beck, 1914. Geologischer Führer durch das Dresdner Elbtalgebiet zwischen Meißen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

/ Digitalisate: https://www.archive.org/details/geologischer00beck1914 http://hdl.handle.net/2027/nyp.33433090755632 (nur mit US-Proxy) http://books.google.de/books?id=_RFaAAAAYAAJ (derzeit nicht verfügbar)

 ... Straße zum Brand einzuschlagen, kommen wir oben auf der Höhe an dem ehemaligen Kalkofen und einer verfallenen kleinen Grube vor- über, wo sich ehemals der 1827 durch A. von Gutbier, dem damaligen Kommandanten der Festung Königstein, entdeckte wichtige Aufschluß im Jura befand. In der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts war es eine berühmte Stelle ... 

13.
Obst, 1909. Die Oberflächengestaltung der schlesisch-böhmischen Kreide-Ablagerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kapitel I. Der geologische Aufbau der schlesisch- böhmischen Kreideformation. Grundlegend für alle späteren Arbeiten über die Geologie unseres Gebietes waren ohne Zweifel die vorzüglichen Forschungen Beyrichs, wenngleich ihn auch...

 ... man die Gesamttiefe der Klüfte wohl auf 80 m und mehr schätzen darf. Für die Entstehung dieser Spalten liegt eine vollkommen befriedigende Erklärung bis jetzt noch nicht vor. Gutbier bespricht die Zerklüftung der Kreidesandsteine der Sächsischen Schweiz l ) und kommt zu dem Schluss, dass man die Grundursache zu der Zerklüftung in der Zusammenziehung ... 

14.
Pelz, 1904. Geologie des Königreichs Sachsen in gemeinverständlicher Darlegung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

XV. Das Kreidemeer. In verschiedenen Zeitperioden wurden die Gebirge von innen heraus wirkenden Kräften aufgewölbt und durch die äußeren Einwirkungen der Sonnenwärme, des Frostes, der atmosphärischen Niederschläge, der Flußläufe...

 ... 1875. -Die Blattinen der unteren Dyas von Weißig bei Pillnitz. 1880. Geinitz, Die Dyas mit NachtrAgen. 1861-62. 1880. 1882. -Die Leitpflanzen des Rotlienden. 1858. -u. v. Gutbier, Die Verstemerungen des Zechsteingebirges und des Rotliegenden in Sachsen. 1848-1849. Göppert, Die fossile Flora der permischen Formation. 18M-1865. -'-u. Stenzei, Die Medulloseae ... 

15.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... a. d. Kreideformation d. Plauenschen Grundes. Sitzber. derselben 1896. 27. Gumprecht, F. E Beiträge z. geolog. Kenntnis einiger Teile Sachsens und Böhmens. Berlin 1835. 28. Gutbier, A. v Geognost. Skizzen a. d. Sächsischen Schweiz. Leipzig 1858. 29. Hettner, A Gebirgsbau u. Oberflächengestaltung d. Sachs. Schweiz. Stuttgart 1887. 30. Hibsch, J. E ... 

16.
Bayer, 1900. Einige neue Pflanzen der Perucer Kreideschichten in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Edvin Bayer, 1900. Einige neue Pflanzen der Perucer Kreideschichten in Böhmen. Sitzungsberichte der königlich-böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften in Prag (mathematisch-naturwissenschaftliche Classe) (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Prag: 1-51.

 ... gefunden". -und weiter sagt el': Uosere Pflaoze gehört also sehr wahrscheinHch in die Verwandtscbaft der Gattung Gyathea und aus den fossilen Arten könnte die rhätische Gattung Gutbiera (Schimper, PaMont. v6g6t.) ihr sm nächsten stehen et c." Ich will der Annahme VEI.ENm'SKY'S, dass die beiden Pflanzpn von Vyiierovic eine und dieselbe Art vorstellen ... 

17.
Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda und Nachtrag zur Charakteristik des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Digitalisate: http://hdl.handle.net/2027/mdp.390150619719285 https://archive.org/stream/charakteristikde00gein http://www.archive.org/stream/Geinitz1843Kieslingswalda http://opacplus.bsb-muenchen.de/search?oclcno=162996005

 ... asper, welches ich immer für den oberen Quadersandstein am sichersten bezeichnend gehalten habe, auch höchst selten einmal in anderen Bildungen vorkommen (Herr Hauptmann v Gutbier in Zwickau fand einige Exemplare im unteern Grün sande des Elbstollens bei Leite ritz und Herr Dr Re uf s neuerdings ein Exemplar, im unteren Quader von Gras li t z bei Ku k u s im Königsgrätzer Kreise, und ein zweites, jedoch weniger deutliches, im Plänerkalke von r r z e m b s chi t z im Leitmeritzer Kreise), s? gehört es doch immer vorzugsweise dem oberen Quader an 4 Hieslingswalda Südöstlich von Habe 1 schwer d t mufs einst der östlichste Rand eines antecretacisc

18.
Fritsch, 1911. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Ergänzung zu Band I [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Nach dem ursprünglich entworfenen Plane habe ich alle Schichten unserer Kreideformation bearbeitet und nach kurzer Schilderung der stratigraphischen Verhältnisse immer ein illustriertes Verzeichniss der in den einzelnen Schichten...

 ... Ziltel. Mytilus irregularis, Gein. Mytilus carditoides, Gein. Mytilus arcaceus, Gein, Lithodomus riigosus, If Orh. Lithoflomus pistilifnrmis, Rcuss. Lithodomus Scheuch/eri, Gutbier sp. Area Gallienei, Z' Orh. Area tricariuata, Gein. Area Plauensis, Gein. Area glabra, Park sp. Area carinata, Sow. Pectunculus obsoletus, Goldf. Pectuiiculus lens, Nilse ... 

19.
Hettner, 1887. Gebirgsbau und Oberflächengestaltung der sächsischen Schweiz [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

II. Gliederung und Lagerung der sächsischen Kreidebildungen. Quadersandstein und Pläner. Die Schreibkreide, welche der Kreideformation oder, wie wir nach den Beschlüssen des geologischen Kongresses jetzt eigentlich sagen müssten...

 ... wissenschaftlichen Kenntnissen und der nötigen wissenschaftlichen Kritik ausgerüstet,: um zu mehr als vagen Hypothesen zu gelangen. Um so mehr muss das Verdienst August v. Gutbiers anerkannt werden, der in seinen Geognostischen Skizzen aus der sächsischen Schweiz (Leipzig 1858) eine zusammenfassende Darstellung von Bau und Oberflächengestalt derselben ... 

20.
Katzer, 1892. Geologie von Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Katzer, 1892. Geologie von Böhmen. Der geognostische Aufbau und die geologische Entwickelung des Landes. Mit besonderer Berücksichtigung der Erzvorkommen und der verwendbaren Minerale und Gesteine. (I. Taussig) Prag: 1-1606 (1068 Abbildungen, 4 Porträts, 3 Kartenbeilagen).

 ... verdienen. An diese heimischen Kräfte schlossen sich bei Erforschung des böhmischen Kreidesystemes mehrere ausländische Geologen an, als H. B. GEINITZtt), B. CoTTA ttt), A. v. GUTBIER*t), W. GOMBEL**t), E. BEYRICH***t.) , . JUST. ROTH t*) u. A., deren Arbeiten sich zum Th eil allerdings nur auf beschränkte Gebiete an der Grenz e beziehen, zum Theil ... 

Ergebnisseiten: 1|2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen