Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "grossouvre"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

21 Ergebnis(se) für "grossouvre" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Grossouvre, 1894. Recherches sur la craie supérieure [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

INTRODUCTION. Les ammonites de la craie supérieure n'ont donné lieu, en France, qu'à un très petit nombre de travaux descriptifs. Dujardin, le premier, a décrit et figuré en 1837, sous le nom d'Ammonites polyopsis, une espèce de la...

 ... PUBLICS MÉMOIRES LA CARTE GÉOLOGIQUE DÉTAÜLÉE DE LA FRANCE RECHERCHES SUR LA CRAIE SUPÉRIEUR.E. DEUXIÈME PARTIE PALJtONTOLOGIE LES AMMONITES DE LA CRAIE SUPÉRIEURE PAU A. DE GROSSOUVRE INGlNJEJUR EN CHEF DES MINES , ATLAS PARIS IMP.RIMERlE NATIONALE ' M bCCC xcm NOV 7 1902 LES AMMONITES LA CRAIE SUPÉRIEURE ATLAS MJNJSTtRE DES TRAVAUX PUBLICS MÉMOIRES ... 

2.
Jahn, 1896. Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Weiteren wiederholt hinweisen werde. Ich meine nämlich die für die in Rede stehende Frage wichtige Arbeit A. de Grossouvre's „Recherches sur la craie supérieure, 11éme partie : Les Ammonites de la craie supérieure". (Mém. pour servir...

3.
Schlüter, 1867. Beitrag zur Kenntnis der jüngsten Ammoneen Norddeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...sp. n. Gauthiericeras margae (Schlüter, 1867)   VI: 1 Ammonites Texanus Römer Paratexanites zeilleri (de Grossouvre, 1894) nach Matsumoto 1970 evtl. deformierter Texanites sp. VI: 2 Ammonites Westphalicus v. Strombeck Peroniceras...

Beitrag zur Kenntniss der jüngsten Ammoneen Norddeutschlands von Dr. Clemens SchIüter. Bonn, Vedag von A. Henry. 1867. Bonn, Druck von earl Georgi. Das Studium der mesozoischen Gebirgsschichten in Norddeutschland hatte seit den Fundamentalarbeiten vorzüglich von Goi d fu s s, Hoffmann und Römer längere Zeit hindurch fast geruht und namentlich im Vergleich ... 

4.
Schrammen, 1910. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. I. Teil
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Der große Reichtum an fossilen Kieselspongien, der eine auffallende Eigentümlichkeit der oberen Kreideformation Nordwestdeutschlands und hauptsächlich der preußischen Provinz Hannover bildet, hat schon seit langen Jahren...

 ... quadratus; Ilsenburg-Mergel; Coesfeld (Mergelkalk mit Actinocamax quadratus). Ton der Umgegend von Braunschweig mit Actinocamax granulatus Blainv. em. Schlüter, Actinocamax Grossouvrei Janet, Inoceramus löbatus, Inoceramus lingua. Granulaten-Senon. Ton von Gleidingen mit Actinocamax granulatus, Actinocamax verus. Adenstedt-Bülten (Sandmergel mit Inoceramus ... 

5.
Zázvorka, 1941. Acanthoceras ornatissimum (Stoliczka) aus der böhmischen Kreideformation
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Acanthoceras ornatissimum (Stol.) aus der böhmischen Kreideformation. (Zusammenfassung des tschechischen Textes.) Im Jahre 1933 habe ich in Jeřábek's Ziegelei bei Raudnitz an der Elbe in den feinsandigen Kalksteinen der Stufe IVb...

 ... Vingt-) lacs a droite de 10, route ďUchaux a Bollene." ÉLIANE BASSE připsala k. němu určení Ac. omatissimum. STOL.; polovina exempláře označeného "Acanthoceras deoerioidee DB GROSSOUVRE. Turonien. Tebessa" (východní Alžír), vyobrazeného ll. PERONEK v díle: Les ammonites du crétacé supérieur de I'Algérie, tab. I, obr. 2-3. Z Tebessy je také další ... 

6.
Schrammen, 1912. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. II. Teil
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Die Hexactinelliden bilden nicht ganz die Hälfte aller aus der oberen Kreide von Nord westdeutschland bekannten Silicea. Dies Verhältnis müßte sich freilich, nach den bei Oberg gemachten Beobachtungen erheblich zu ihren...

 ... Schrammen. Guettardia bis-alata Schrammen. Pachinion familiäre Roemer sp. Granulaten-Senon mit Inoceramus lobatus, Callopegma depressa Roemer sp. Inoceramus lingua, Actinocamax Grossouvrei. Siphonia Griepenkerli Schrammen. Trachysycon muricatum Roemer sp. ? Becksia Soekelandi Schlüter. Lopadophorus Janas Roemer sp. Myrmecioptychium Bodei Schrammen ... 

7.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... Norddeutschlands, S. 30, Taf. 6, Fig. 2. 1H72. Ammonites westphalicus Schlüter. Cephalopoden d. ober, deutsch. Kreideform. S. 45, Taf. 13, Fig. 5”6. 1893. Peroniceras trestphalicum Grossouvre. Les Ammonites de la craie sup6rieure, S. 98, Taf. 12, Fijr 1”2. Peroniceras westphalicum, das aus der böhmisch-sächsisch-schlesischen Kreideprovinz noch nicht ... 

8.
Fritsch, 1910. Miscellanea palaeontologica II. Mesozoica [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Thierreste aus den cenomanen Perucer Schichten der böhmischen Kreideformation Neue Cephalopoden aus der Kreideformation Böhmens Cenomane Petrefacten aus dem Granitgebiete von Skuč bei Chrudim Ueber weitere Funde von Iserosaurus litoralis Ueber verschiedene neue Petrefacten aus der Kreideformation Böhmens

 ... Eindrücke, die wohl von den angrenzenden Schuppen herrühren Länge 9 cm, Breite etwas geringer. 2 * 12 2. Neue Cephalopoden aus der Kreideformation Böhmens. Pacliydiscns cf. levyi Grossouvre. (Rechercbes sur la craie superieure. Deuxieme Partie. Les Ammonites de la Craie Superieure p. 178. Tab. XXL, XXX.) Taf. 5. Fig. 13. Dieser Ammonit gehört in die ... 

9.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... Geinitz (1849) in die Synonymie seiner neuen Art Ammonites Orbignyanus Gein. gestellt, deren Typus (Exemplar PnK 7) hier in Abb. 5d illustriert wird. Placenticeras fritschi de Grossouvre (1894: 124, Taf. 5, Fig. 1, 2, Abb. 52) aus dem Coniacium von Frankreich stellt mutmaßlich ein jüngeres subjektives Synonym der Geinitz-Art dar, da entgegen der Aussage ... 

10.
Schrammen, 1912. Ergebnisse meiner Bearbeitung der kretazischen Kieselspongien von Nordwestdeutschland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ergebnisse und Schlussbemerkungen. Aus der Kreideformation der ganzen Erde waren etwa fünfzehn Kieselspongien-Familien bekannt. Jetzt sind es ca. fünfundvierzig geworden. Alle kommen auch in der Oberkreide von Nordwestdeutschland...

 ... excavata Schrammen. „ turbo Schrammen. Macrobrochus emscheris Schrammen. Guettardia bis-alata Schrammen. Granulaten-Senon mit Inoceramus lobatus, Inoceramus lingua, Actinocamax Grossouvrei. ? Becksia Soekelandi Schlüter. Myrmecioptychium Bodei Schrammen. Leptophragma micropora Schrammen. Quadraten-Senon. Tetillopsis Döringi Schrammen. „ longitridens ... 

11.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... c h, S. 36, Taf. 10, Fig. 4—5; Taf. 11, Fig. 2. 1875 A m m o n i t e s o r b i g n y a n u s Geinitz, 2, S. 188, Taf. 38, Fig. 5. 1893 P l a c e n t i c e r a s fritschi Grossouvre 2, S. 124, Taf. 5, Fig. 1—2. 1893 P l a c e n t i c e r a s o r b i g n y a n u m Frič, S. 75, Abb. 53. 1897 P l a c e n t i c e r a s o r b i g n y a n u m Frič, S. 37 ... 

12.
Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Čeněk Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente in den westlichen Ländern Mitteleuropas. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 65 (1/2): 1-176.

 ... wurde sie besonders als ein Leitfossil proklamiert. In Frankreich steigt die Ter. g"acilis bis in die Zone a Hol planus (Niveau X bIX 4) hinauf. 1) Ibidem, p. 374, 375. 2) De Grossouvre: Stratigraphie etc., 1901. I., p. 302. 8) Bar r 0 i s: Memoire etc., p. 448. 4.) Bar r 0 i s: Memoire etc., p. 448. [25] Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente ... 

13.
Petrascheck, 1905. Die Zone des Actinocamax plenus in der Kreide des östlichen Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Daß sich die Plänersandsteinstufe der schlesischen Geologen weit nach Böhmen hinein verfolgen läßt, ist eine altbekannte Tatsache. Von Osten aus hat Beyrich diesen Horizont bis an die Gehänge des Aupaflußes verfolgt und in seiner...

 ... Türkenberges, woselbst im Plänersandstein l'ecten elongatus Lam. vorkommt. Charakteristische Plänersandsteine mit der Glaukonitbank an der Grenze zum Pläner finden ') Vgl. Grossouvre Recherches sur la craie sup., pag. 115. a) Es ist unrichtig, wenn Jahn (Verhandl. d. k. k. geol. R.-A. 1904, pag. 303) Hoficka als Fundort des Aetinoeamax plenus anführt ... 

14.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Amaltheidae Fischer. Placenticeras Meek. Es war üblich geworden, lediglich auf Grund oberflächlicher habitueller Uebereinstimmungen recht verschiedene Arten zudieser Gattung zusammenzufassen. Erst neuere Untersuchungen, namentlich...

 ... Art aus einem Einschnitt des ursprünglichen Lateralsattels, die übrigen Adventivloben hingegen aus Kerben im ursprünglichen ersten Laterallobus entstanden sind. Die Annahme Grossouvres,2) dass Placenticeras Orbignyanumm Coniacien beschriebenen Placenticeras Fritschi Recht löst Sturm,3), der die im 1 )The Developement and Phylogeny of Placenticeras ... 

15.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

 ... Acanthoceras bizeti - 0 Mammites nodosoides 1 2. Mytiloidespl Cenoman or CENOMANIAN Acanthoceras rhotomagense Variansplaner (Unterp Acanthoceras mantelli or Unterquader 'After de Grossouvre 2Name given by Stolley 'Name given by Schlieter 4Zones recognized by Schlftter for the Cenomanian 'Von Strombeck's subdivisions and zona] cation 'Schlifter's subdivisions ... 

16.
Sturm, 1901. Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna. Von Herrn Friedrich Sturm in Breslau. (Hierzu Taf. II—XI.) Einleitung. Die Anregung zu vorliegender Arbeit verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir im...

 ... Vor allem besitzt er mit letzterem Horizonte gemeinsam die wichtigen Ammoniten: Placenticeras Orbignyanum Gein. Peroniceras subtricarinatum D'orb. Pachydiscus cf. Carezi Grossouvre. Scaphites Kieslingsivaldensis Lang, et Gründey (= Sc. Meslei Gross., Coniacien). Baculites incurcatus Duj. Turrilites varions SchlÜt. Von Inoceramen sind besonders wichtig ... 

17.
Fritsch, 1897. Studien im Gebiete der Böhmischen Kreideformation. 6. Die Chlomeker Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Mit der vorliegenden Abhandlung über die jüngsten Schichten unserer Kreideformation beschliesse ich die Reihe der Studiert, die ich im Jahre 1864 angefangen und im Jahre 1869 zu veröffentlichen begonnen habe. Es sind dies...

 ... später fanden wir dieselbe in schalenlosen Ste:,' "".. ___.. ...~~$ ~i- t: *) Ich gedenke eine Reihe von typischen Exemplaren der böhm, Kreidecephalopoden e. Wunsch dl!s Herrn Grossouvre in Abgüssen zu reproduciren, um das Studium derselben frellld Forschllnl zu .erleichtern. 37 kernen 'in Tannenberg. Grossouvre betrachtet die böhmischen Exemplare ... 

18.
vollständige Bibliographie (ab 1749)
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Zusammenstellung von Literaturnachweisen, die im Kontext zur (sächsisch-böhmischen) Kreide stehen. Die Liste wird regelmäßig erweitert. Die Daten wurden aus der Sammlungsverwaltungs-Software PalCol/PaleoTax exportiert. Einige (gemeinfreie) Werke sind unter der Rubrik: E-BOOK DER WOCHE als Download verfügbar, die sonst nur über einen US-Proxy zugänglich sind (siehe Hinweise zur Google Buchsuche, HathiDownloadHelper und Nutzung von US-Proxies).

 ... von Böhm. Kamnitz – Knihovna Státního Geologický Ústav (Státní Geologický Ústav) Praha 10: 1–90. Hibsch, Josef Emanuel, 1929. Mortoniceras texanum (Ferd. Roemer sp.) A. de Grossouvre aus dem Böhmischen Mittelgebirge – Lotos — Naturwissenschaftliche Zeitschrift (deutscher naturw.-medicinischer V. f. Böhmen Lotos) Prag 77: 115–116. Hibsch, Josef Emanuel ... 

19.
Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Anregung zu dieser Studie verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir die Sammlungen des Breslauer Mineralogischen Museum bereitwillig zur Verfügung stellte. Sodann war ich bemüht, durch eigene Aufsammlungen an Ort und Stelle...

 ... Fig. 2 a, b. 1872 —76. Ammonites cf. clypealis Schlüter. Cephalop. der oberen deutschen Kreide I. (Palaeontogr. XXI), p. 51, Taf. 15, Fig. 9—14. 1893. Muniericeras clypeale Grossouvre. Les Ammonites de la craie super, de la France, p. 24. Das vorliegende Exemplar, bisher Unicum, aus der Scaphitenzone von Oppeln, steht dem Desmoceras clypeale Schlüter ... 

20.
Klinger & Wiedmann, 1983. Palaeobiogeographic affinities of Upper Cretaceous ammonites of Northern Germany
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Herbert Christian Klinger & Jost Wiedmann, 1983. Palaeobiogeographic affinities of Upper Cretaceous ammonites of Northern Germany. Zitteliana, Reihe B, Abhandlungen der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie München 10: 413-425.

 ... Tridenticeras spp. A Fig. 8. Map showing cosmopolitan distribution of the representatives of the subfamily Peroniceratinae and disjunct distribution of Phlycticrioceras douvillei (DE GrOSSOUVRE), Coniacian. Fig. 9. Holotype of Gauthienceras margae (SCHLÜTER), housed in the coUections of the Geologisch-Paläontologisches Institut, Bonn. Reduced. C ... 

Ergebnisseiten: 1|2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen