Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "sternberg"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

42 Ergebnis(se) für "sternberg" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
2.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

...Geologie zu Dresden Dresden 45 : 1-187. Kunzmann, L. 2001. Neue Untersuchungen an Cunninghamites oxycedrus Presl in Sternberg. Feddes Repertorium (Wiley-VCH) Weinheim 112 (7/8): 412-445. e-book Kvaček, J. & Vachova, Z. 2006...

3.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

...Geologie zu Dresden Dresden 45 : 1-187. Kunzmann, L. 2001. Neue Untersuchungen an Cunninghamites oxycedrus Presl in Sternberg. Feddes Repertorium (Wiley-VCH) Weinheim 112 (7/8): 412-445. e-book Kvaček, J. & Vachova, Z. 2006...

4.
Ettingshausen, 1867. Die Kreideflora von Niederschoena in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...führenden Schichten des Schieferthones im unteren Quader von Niederschoena bei Freiberg sind schon seit Langem bekannt. Sternberg beschrieb in seinen Beiträgen zur Flora derVorwelt sechs Pflanzenarten aus denselben. Seither erweiterten...

 ... olia Br o n n, Ac er antiquum Et t. , Palaeocassia angustifolia, P. lanceolata und lnga Cottai Ett. Beschreibung der Arten. Thallophyta. Phyceae. Balyserltes Relchii Stern b. Sternberg, Flora der Vorwelt. Bd. II, S. 34, Taf. 24, Fig. 7. - Chiropteris Reicliii Bronn Leth. Taf. 28, Fig. 1. H. fronde stipitata, dichotome bipinnatim ramosa, fere pedata ... 

5.
Bergt, 1901. Der Plänerkalkbruch bei Weinböhla [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Bekanntlich verläuft auf der rechten Elbseite von Oberau bei Meissen über Weinböhla, Hohnstein und Saupsdorf in Sachsen, Sternberg und Khaa in Böhmen bis zum Jeschkengebirge die sogenannte Lausitzer Hauptverwerfung. Das ist ein Bruch...

VII. Der Plänerkalkbruch bei Weinböhla. Von Prof. Dr. W. Bergt. (Mit Tafel I.) In der kleinen Abhandlung ,,Die Melapbyrgänge am ehemaligen Eisenbabntunnel im Plauenschen Grunde bei Dresden*^ Abhandl. Isis Dresden 1895, S. 20 ist der Verfasser scheinbar schlecht unterrichtet gewesen. Denn die darin vollständiger Vernichtung preisgegebenen Gänge sind ... 

6.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle. B. Die Winterbergscholle. C. Die Rosenbergscholle. D. Die Sternbergscholle E. Die Tännigtscholle F. Die Windischkamnitzer Scholle G. Die Dittersbacher Scholle H. Die Suppgebergscholle...

 ... Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen 1. Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle. B. Die Winterbergscholle. C. Die Rosenbergscholle. D. Die Sternbergscholle E. Die Tännigtscbolle F. Die Windischkamnitzer Scholle G. Die Dittersbacher Scholle H. Die Suppgebergscholle. I. Die Rennersdorfor Scholle K. Die Ottenbergscholle ... 

7.
Velenovsky, 1885. Die Gymnospermen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...erste, welcher über die Kreide-Gymnospermen Böhmens geschrieben hat, war der berühmte Gelehrte Graf Kaspar von Sternberg, welcher einige Coniferen beschrieben hat, dieselben aber zumeist für Meeresalgen hielt. Etwa 10 Arten hat Corda...

 ... den beschreibenden Theil der darin enthaltenen Arten. Der erste, welcher ttber die Kreide-Gyranospermen Böhmens geschrieben hat, war der berühmte Gelehrte Graf Kaspar von Sternberg, welcher einige Coniferen beschrieben hat, dieselben aber zumeist für Meeresalgen hielt. Etwa 10 Arten hat Corda in Reuss' in Versteinerungen der böhmischen Kreideformation ... 

8.
Engelhardt, 1891. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...der Gegend von Tharand, S. 54), die Aufmerksamkeit der Paläontologen auf sich gerichtet. Forscher wie Brongniart, Sternberg, Bronn, Geinitz, Göppert beschrieben von da stammende Farne, Cycadeen und Coniferen, während Ettingshausen...

 ... Delesseria Grev. Delesseria Beichii Stbg. sp. 1869. Schimper, Traite etc. I, S. 178. — Saporta, A propos des aljrues foss., S. 12, Taf. 1, Fig. I, 2. 1833. Halyserites Iieichü. Sternberg, Fl. d. Vorw. II, S. 34, Taf. 24, Fig. 7. — Bronn, Lethaea geofjn. V, S. 46, Taf. 28, Fig. 1. 1836. Chiropteris elongata Rossm. Cotta i. Jahrb., S. 585. 1836. Chiropteris ... 

9.
Fritsch, 1893. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 5. Die Priesener Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Charakteristik und Gliederung der Priesener Schichten. Die Priesener Schichten wurden ursprünglich von Prof. Reuss unter dem Namen Pläner Mergel beschrieben, später auch als Baculitenthone bezeichnet. Ein Theil dessen, was Prof...

 ... bestättigen, welche meist in limnischen Bivalven bestehen. Von Meeresthieren wurde darin bisher keine Spur aufgefunden. Die Fflanzenre3te wurden zumTheil schon vom Grafen Sternberg, Presl und Corda beschrieben (einen Versuch der Zusammenstellung aller bisher aus Böhmen bekannten Kreidepflanzen unternahm auch Benger in der Zeitschrift Ziva, 1866 ... 

10.
Fritsch, 1889. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 4. Die Teplitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Als weiteren Schritt der monographischen Bearbeitung der einzelnen Schichten der böhm. Kreideformation übergebe ich hiemit die vierte Studie: Die Teplitzer Schichten.*) In dieser Arbeit stellte ich mir als Hauptaufgabe den palaeontologischen...

 ... erhielt unser Museum in den vierziger Jahren von Prof. Reuss, damals Brunnenarzt in Bilin. Der Handschrift nach zu urtheilen, kamen auch mehrere Stücke durch Grafen Kasp. Sternberg und Prof. Zippe hinzu. Seit dem Beginn der Landesdurchforschungs-Arbeiten war ich bemüht, durch Einkäufe in den Kalkbrüchen der Umgebung von Teplitz, sowie bei den Herren ... 

11.
Fritsch, 1878. Die Reptilien und Fische der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Indem ich hiemit meine dritte Monographie*) über die Petrefakten der böhmischen Kreideformation „die Reptilien und Fische" den Freunden der Palaeontologie vorlege, muss ich einige Worte zur Erläuterung des Zweckes beifügen, den ich...

 ... kann man daraus schliessen, dass auch unser Enchodus zu den Salmoniden gehört hat, was auch durch die Form des vorne erweiterten Vomer bestätigt wird. ., " . :.',37 Halec Sternbergii, Ag. Taf. 9. (poiss. Foss. Vol. 5, II, p. 123, Taf. 63. - Reuss. I, p. 13, 11, p. 118, T. 22, 23.) Das von Agassiz und Reuss abgebildete Originalexemplar unterzog ich ... 

12.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

 ... Reich, Cunninghamites oxycedrus Presl, eine Früchte tragende Cupressinee, Cupressinea insignis Gein., welche Reich Lycopodites insignis, Rossmässler Lycopodiumstrobiliferum, Sternberg Bergeria minuta nannte und Bronn als Conites beschrieb, Pecopteris linearis Reich, Pecopteris Schlinae Reich und Chiropteris Reichi Rossm. (Ilaliserites Sternb.) Solche ... 

13.
Fritsch und Kafka, 1887. Die Crustaceen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Seit einer langen Reihe von Jahren bereitete ich nach und nach das Material zu dieser Arbeit vor und fand nur mit Mühe die zur Veröffentlichung nöthige Zeit. Die Arbeiten der Landesdurchforschung brachten in mehr als zwanzig...

 ... grossen Plänerljrüchen bei Vinar unweit Hoheumauth. Dieselben entstammen aus den Fischknollen, die an der Basis der Iserschichten liegen und durch das Vorkommen von Halec Sternbergii charakterisirt sind. Das kleinere Exemplar (wahrscheinlich ein Männchen) wurde in einer faustgrossen, ovalen zugehauenen Kugel gefunden, die vor Zeiten als Gewicht bei ... 

14.
Bayer, 1920. Phytopalaeontologische Beiträge zur Kenntnis der Perucer Kreideschichten in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Edwin Bayer, 1920. Phytopalaeontologische Beiträge zur Kenntnis der Perucer Kreideschichten in Böhmen. Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen (Commissions-Verlag Fr. Rivnac) Praha 15 (5): 1-78.

 ... von der Übereinstimmung der arktischen Kreideflora mit der Flora unserer Pe- rucer Schichten. Sequoia fastigiata, Heer unterscheidet sich allerdings vollständig von der von Sternberg u. später Velenovsky beschriebenen gleichnamigen Coniferen-Art aus den Weissenberger u. auch Perucer Schichten (aus dem Sandstein b. Hozpozin u. Nehvizd), wie schon Velenovsky ... 

15.
Roemer, 1841. Die Versteinerungen des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die nachsichtige und freundliche Aufnahme, welche die Beschreibung der Versteinerungen des norddeutschen Oolithengebirges gefunden, ist die Veranlassung der vorliegenden Arbeit. Das Königliche Finanz-Ministerium zu Hannover...

 ... Arbeit des Neuen und Interessanten recht vieles finden möge und mit der Bitte, auch ihr eine nachsichtige Beurtheilung zu schenken. Bovenden, den 14. April 1841. hondrites v. Sternberg. /. Ch. furcillatus N. — Tab. I. Fig. 1. Wiederholt gabelig astig, rasenformig beisammen; Aste linearisch, mit etwas spitzem Theilungswinkel und ziemlich stumpfen Enden ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen