Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "teller"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

47 Ergebnis(se) für "teller" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Teller, 1877. Über neue Rudisten aus der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Teller, 1877. Über neue Rudisten aus der böhmischen Kreideformation. Sitzungsberichte der Königlich-Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe Wien 75 (1-5): 97-112.

 ... Sitzung vom 1. März 1877: Übersicht . . . . . . . . . . Waldner, Die Entwicklung des Antheridiums von Anthoeeros. (Mit 1 'I'afel.) [Preis 30 kr, = 60 Pfg.] . . . . . . . . Teller, Über neue Rudisten aus der böhmischen Kreidefornia- tion. (Mit 3 Tafeln und 1 Holzschnitt.) [Preis: 45 kr. = 90 Pfgo] . . . . . . . . . . . . . . . . . Touta, Geologische ... 

2.
Das eigene GIS mit freier Software und kostenfreien Daten
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...der neuen Version sollte die (grobe) Vorgehensweise dieser Anleitung nachzuvollziehen sein. Ansonsten auf der Hersteller-Seite stöbern. GIS (Geoinformationssystem) sind Informationssysteme zur Erfassung, Bearbeitung, Organisation...

3.
Eastman, 1894. Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...gemeinsamen Namen Glossopetrae oder Ornithoglossae waren schon den alten Römern bekannt, denn sie werden von ihren Schriftstellern erwähnt, und von dieser Zeit an veranlassten sie eine Menge recht auffallender Theorien zur Erklärung...

 ... Italien sind sie besonders häufig und unter dem geraeinsamen Namen Glossopetrae oder Ornithoglossae waren schon den alten Römern bekannt, denn sie werden von ihren Schriftstellern erwähnt,l und von dieser Zeit an veranlassten sie eine Menge recht auffallender Theorien zur Erklärung ihrer Natur und Herkunft. Im Allgemeinen aber hielt man sie entweder ... 

4.
Hochaufgelöste Abbildungen aus Zoomify-Anwendungen downloaden
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...ein relativ kleiner Bereich in hoher Auflösung betrachtet werden, wofür außerdem stets eine Verbindung zum Bereitsteller bestehen muss. Beliebig große Bilder werden bei dieser Methode in mehrere Schnipsel (sog. "Tiles") zerlegt und...

5.
Liste einiger WMS-Dienste mit geologischen Daten
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...Anbieterseiten sind mitunter weitere Dienste, wie WFS gelistet. WMS-Dienste einzelner Bundesländer Bundesland (Bereitsteller) Informationen zum WMS WMS-URL Baden-Württemberg (LGRB) Geologische Übersichtskarte 1:300.000 GÜK300 https://services...

6.
Schulze, 1770. Nachricht von dem ohnweit Dresden befindlichen Zschonengrunde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...viel kürzer, schmäler und erhabener, als die vorhergehende, und vermöge dieser Be- schaffenheit verdient sie eine Steller unter den so- genannten Mytulyten indem sie insgemein 2 1/2/ Zoll lang, und 1 ?? Zoll breit ist. [...] Quelle: Universitätsbibliothek Bielefeld: Neues Hamburgisches Magazin

 ... dieses Gebürges vorhan denen Wiesen anzutreffen sind, zumal da sich un ter denselben einige Arten befinden, von befindlichen Zschonengrunde. so viel ich weis, noch kein Schriftsteller Meldung gethan hat. Unter denjenigen Käfern, welche auf dem Brustschilde mit Erhöhungen versehen sind, verdienet folgende allhier befindliche Art einige Betrachtung ... 

8.
Fossilium Catalogus. I, Animalia (1–57)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...2 (1914): W. Teppner, Lamellibranchiata Tertiaria. I: Anisomyaria PBC, Hathi, BHL Pars 3 (1914): Ch. Schuchert, Stelleroidea palaeozoica PBC, Hathi, BHL Pars 4 (1914): F. de Huene, Saurischia et Ornithischia triadica (Dinosauria...

Acanthoceras Acanthoceras pseudodeverianum Acanthoceras robustum Acanthoceras sussexiense Acanthoceras texanus Acanthoceras triseriale Acanthoceras triserialis Acanthoceras utaturensis Acanthoceras vancouverensis Acanthoceras vectensis Acanthoceras vicinale Acanthoceras vicinalis Acanthoscaphites Acompsoceras Afra Algerites Ammodites Ammon nodosus ... 

9.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

The complete bibliography can be exported to the BiBTeX-format here. 1. General/Miscellaneous 2. Palaeozoology 2.1 Micro- & Nannofossils: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (and other Cnidaria) 2...

 ... – Journal of Central European Geology (Museum für Mineralogie und Geologie Dresden) Dresden. in: Niebuhr: Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2 62: 53–58. 2.4.3 Hippuritoida Teller, F., 1877. Über neue Rudisten aus der böhmischen Kreideformation – Sitzungsberichte der Königlich-Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche ... 

10.
Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Anregung zu dieser Studie verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir die Sammlungen des Breslauer Mineralogischen Museum bereitwillig zur Verfügung stellte. Sodann war ich bemüht, durch eigene Aufsammlungen an Ort und Stelle...

 ... radiata F. Roemer. Oberschlesien. Taf. 32 (schematisch). 1878. Ventriadites radiatus Quenstedt. Petrefactenk. V. Taf. 136, Fig. 26 (optime). 188g. — — Pocta. Hexact. p. 33. Tellerartig ausgebreitete Form mit Stiel. Osculum tief. Die Dicke des Schwammkörpers betrug nur 3_5 mm5 w ie ein vollständig erhaltenes Exemplar dies zeigt. Das Original F. Roemee's ... 

11.
Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda und Nachtrag zur Charakteristik des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 1–23.

 ... ähnlich der von Scyphia in fun dibili form is Goldf, mit welcher diese Art zusammen vorkommt. Unterer Pläner bei Plauen. C. Plauense m. Nachtr. Taf. VI, Fig. 19, von oben. Tellerförmig, stumpfeckig-rundlich, mit sehr kurzem Stiele aufgewachsen, auf dem Scheitel mit kleiner kreisförmiger Oeffnung, welcher unregelmässige Furchen zulaufen. An der ganzen ... 

12.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... ist, herauszufinden, welche Mineralien im modernen Sinne gemeint sind; denn naturgemäß war es schon für Agricola ein Ding der Unmöglichkeit, die Angaben der antiken Schriftsteller einwandfrei auf die ihm bekannten Fossilien zu übertragen15 . Der Übersetzer E. Lehmarm suchte für möglichst alle erwähnten Arten die neuzeitlichen Benennungen zu bestimmen ... 

13.
Reuss, 1860. Die Foraminiferen der westphälischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

August Emanuel Reuss, 1860. Die Foraminiferen der westphälischen Kreideformation. Sitzungsberichte der Königlich-Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe Wien 40: 147-238.

 ... der ältesten Kammern, ziemlich tief. Die Kammern gewölbt, besonders auf der der Biegung entgegengesetzten Seite. Die Mündung liegt am oberen Ende einer kleinen breit-ovalen tellerförmigen Depression, die nur den dritten Theil der Seitenfläche der letzten Kammer einnimmt. Sie ist halbmondförmig, oben und seitlich von einem scharfen Rande begrenzt ... 

14.
Pocta, 1887. Die Anthozoen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Filip Počta, 1887. Die Anthozoen der böhmischen Kreideformation. Abhandlungen der königlichen böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha. Folge 7. Band 2: 1-60.

 ... Serie II. Anno X. 53 Ciofalo S. I fossili del Cenomaniano di Caltavuturo. In: Rendiconto della reale Accad. delle Scienze fisiche e matern. di N apoli. Fase. I. 53a. 1877. Teller JJ'r. Über neue Rndisten aus der böhm. Kreideformation. In: Sitzgsber. der k. Akad. d. Wiss. Wien. Band LXXV. 54. 1879. Zittel K. A. Handbuch dei' Palaeontologie. Band I ... 

15.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... Oberschles. p. 302, 355. Taf. 3O. fig. 5, 6. Taf. 32. Der netzförmig durchbrochene Schwamm hat die Gestalt eines Trichters, dessen Mündung sich oft plötzlich erweitert und zu einer tellerförmigen dünnen Scheibe ausbreitet (F. Römer). Die wenigen deutlicheren in Strehlen gefundenen Exemplare haben den Typus der bei Oppeln in Schlesien viel häufiger ... 

16.
Wagner, 1902. Die mineralogisch-geologische Durchforschung Sachsens in ihrer geschichtlichen Entwickelung
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Erforschungsgeschichte des heimathlichen Bodens ist so alt wie die Menschheit, die ihn bewohnt. Die ersten neolithischen Jäger, die, den Flussläufen folgend, Einzug in unser Land hielten, waren die ersten Geognosten. Sie durchsuchten...

 ... und Hans Hübsch (Grossvater des Albinus) als Gehülfen desselben. Sein Mineralverzeichniss dient in den nächsten zwei Jahrhunderten meist als Hauptquelle, und viele Schriftsteller, die Agricola citiren, kennen ihn wahrscheinlich nur aus der Bergchronica. Von Mathesius erzählt Albinus, dass Derselbe einen Kobaltscherben gehabt habe, „der wie ein Hirnschall ... 

17.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... fehlen. Fundorte: Cenomaii Plauen, Garn ig Hübel, Dohna Groß-Sedlitz. Echinoidea, Seeigel. Die ausschließlich im Meere lebenden Tiere sind rings von einer kugeligen, ovalen oder tellerförmigen Kapsel umschlossen, welche auf der Unterseite {u) die Mundöffnung {rn) trägt. Der After (ci) liegt entweder dieser gegenüber im Scheitelpunkt der Kapsel (Echinoidei ... 

18.
Dettmer, 1912. Spongites Saxonicus Geinitz und die Fucoidenfrage [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Was speziell sächsische Verhältnisse anbelangt, so wurde Sp. Saxonicus gedeutet von SCHULZE als Ausfüllungen von Crinoidenstielen; von GÖPPERT, der rezente Belege gab, als Seetange und von GEINITZ als Schwämme: „das sehr poröse Gewebe...

 ... bedeuten die zunächst nur als Literatur aufgeführter, noch nicht referierten Arbeiten.) Abendanon, E. C: Zur Umrißform der Insel Celebes (L) -109-Adams, F. D.: Ein experimenteller Beitrag zur Frage der Tiefe der plastischen Zone in der Erdkruste (L) -360-Ah Iburg, J. : Der Vulkan Soputan in der Minahassa (Nordcelebes) -53- 114] 114 F. Dettmer, Spongites ... 

19.
Schlüter, 1877. Kreide-Bivalven, Zur Gattung Inoceramus [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

„Man darf sich nicht von einzelnen Exemplaren leiten lassen, das gilt für alle, oft verdrückte Inoceramen". von Strombeck, Z. d. d. g. G. 1859, pag. 49. Da der Wunsch, es möchten jene hervorragenden Formen unter den Inoceramen, welche...

 ... Gattung angehörig. Inzwischen hatte James Sowerby, der Aeltere, lange Zeit hindurch sich mit diesen fossilen Muscheln beschäftigt, wobei er von der als paläontologische Schriftstellerin bekannten Miss Bennet durch Mittheilung wohlerhaltener Exemplare unterstützt wurde. Das Resultat seiner langjährigen Bemühungen legte er dar in einem am 1. November ... 

20.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... aufgeführten Taxa orientieren sich an Spencer & Wright (1998), leicht revidiert durch Breton (1983) und Villier et al. (2003). Klasse Asteroidea Blainville, 1830 [= Klasse Stelleroidea Lamarck, 1816 bei Spencer & Wright (1998)] Unterklasse Neoasteroidea Gale, 1987 Ordnung Paxillosida Perrier, 1884 Familie Astropectinidae Gray, 1840 Die Astropectiniden ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen