Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "teller"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

37 Ergebnis(se) für "teller" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Teller, 1877. Über neue Rudisten aus der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Teller, 1877. Über neue Rudisten aus der böhmischen Kreideformation. Sitzungsberichte der Königlich-Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe Wien 75 (1-5): 97-112.

 ... Sitzung vom 1. März 1877: Übersicht . . . . . . . . . . Waldner, Die Entwicklung des Antheridiums von Anthoeeros. (Mit 1 'I'afel.) [Preis 30 kr, = 60 Pfg.] . . . . . . . . Teller, Über neue Rudisten aus der böhmischen Kreidefornia- tion. (Mit 3 Tafeln und 1 Holzschnitt.) [Preis: 45 kr. = 90 Pfgo] . . . . . . . . . . . . . . . . . Touta, Geologische ... 

2.
Das eigene GIS mit freier Software und kostenfreien Daten
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...der neuen Version sollte die (grobe) Vorgehensweise dieser Anleitung nachzuvollziehen sein. Ansonsten auf der Hersteller-Seite stöbern. GIS (Geoinformationssystem) sind Informationssysteme zur Erfassung, Bearbeitung, Organisation...

3.
Eastman, 1894. Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...gemeinsamen Namen Glossopetrae oder Ornithoglossae waren schon den alten Römern bekannt, denn sie werden von ihren Schriftstellern erwähnt, und von dieser Zeit an veranlassten sie eine Menge recht auffallender Theorien zur Erklärung...

 ... Italien sind sie besonders häufig und unter dem geraeinsamen Namen Glossopetrae oder Ornithoglossae waren schon den alten Römern bekannt, denn sie werden von ihren Schriftstellern erwähnt,l und von dieser Zeit an veranlassten sie eine Menge recht auffallender Theorien zur Erklärung ihrer Natur und Herkunft. Im Allgemeinen aber hielt man sie entweder ... 

4.
Schulze, 1770. Nachricht von dem ohnweit Dresden befindlichen Zschonengrunde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...viel kürzer, schmäler und erhabener,als die vorhergehende, und vermöge dieser Be-schaffenheit verdient sie eine Steller unter den so-genannten Mytulyten indem sie insgemein 2 1/2/ Zoll lang, und 1 ?? Zoll breit ist. [...] Quelle: Universitätsbibliothek Bielefeld: Neues Hamburgisches Magazin

5.
Schulze, 1760. Betrachtung der versteinerten Seesterne und ihrer Theile [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige der abbgebildeten Stücke stammen aus der sächsischen Kreide. Vom "Petrefactenberg" von Krebs (Dohna) & Pirna-Zehista stammen die vermeintlichen "Korallengewächse"; der Abdruck eines Seesternes im Sandstein stammt aus dem...

 ... für Glieder des so genannten Medusenhauptes aus. Ro sinus ° aber glaubt, daß sie Theile gewisser Arten von Seesternen - wären. Ich will den Meynungen der angeführten Schriftsteller nicht widersprechen, sondern nur dasjenige, was man von diesen und andern hierher gehörigen Versteinerungen, in Ansehung derjeni gen Körper, von welchen sie, wahrscheinlicher ... 

6.
Hagenow, 1839-1842. Monographie der Rügenschen Kreide-Versteinerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich von Hagenow, 1842. Monographie der Kreide-Versteinerungen Neuvorpommerns und Rügen. Besonderer Abdruck aus: Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geognosie, Geologie und Petrefaktenkunde (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart.

 ... Ostsee-Küsten lassen nur ähnliche Resultate erwarten. Diese Andeutungen mögen hier an diesem Orte genügen; sie sollen hauptsächlich nur dazu dienen, manche Irrthümer früherer Schriftsteller über unsere Gegenden und nicht minder die oft sehr ungereimten Behauptungen und Mittheilungen der gewöhnlich nur im Fluge hier durchziehenden Reisenden zu berichtigen ... 

7.
Ettingshausen, 1867. Die Kreideflora von Niederschoena in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Kreideflora von Niederschoena in Sachsen, ein Beitrag zur Kenntniss der ältesten Dicotyledonengewächse. Von dem с. M. Prof. Dr. Const. Freih. v. Ettingshausen. (Mit 3 Tafeln.) (Vorgelegt in der Sitzung am 17. Jänner 1867.) Die...

 ... aus China . . . . . . . . . . . . ä8ä Langer, Über das Lymphgefäßsystem des Frosches. (Mit 3 Tafeln.) . . . . . . . . . . . . . . . . ä93 - Lionardo da Vinci, der erste Darsteller der richtigen Lage des menschlichen Beckens . . . . . . . . 637 Unger, Kreidepflanzen aus Österreich. (Mit 2 Tafeln;) . . . 642 v. Biesiadecki, Untersuchungen über die Gallen-und ... 

8.
Počta, 1884. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. II. Abtheilung: Lithistidae [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. In der I. Abtheilung dieser „Beiträge“*) habe ich die Hexactinelliden unserer Kreideformation beschrieben und schreite nun, dem entworfenen Plane gemäss, zur Beschreibung der Lithistiden, so weit sie mir aus den Sammlungen...

 ... gestellte Poren liegen Reuss scheint nur gewQlbte, oben am Scheitel mit centralem Furchenstern versehene Formen, wie er sie abbildet, gekannt zu haben Mir lagen nur die ohr- oder tellerförmigen Varietäten ohne jeden Scheitel vor, manche in ziemlich bedeutenden Dimensionen wie z B ein Bruchstück von Kamajk, welches gegen 12 cm breit und 8 5 cm hoch ist Das Skelet dieser Art hat Zittel eingehend besprochen Bei unseren Formen hat es dadurch eine Umänderung erlitten, dass es durch Zufuhr von Kieselerde zu grossen kieseligen Knäueln mit rauher Oberfläche umgewandelt ist, in denen nur schwer die einzelnen Elemente zu beobachten sind Ich habe diese Knäuele

9.
Roemer, 1841. Die Versteinerungen des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die nachsichtige und freundliche Aufnahme, welche die Beschreibung der Versteinerungen des norddeutschen Oolithengebirges gefunden, ist die Veranlassung der vorliegenden Arbeit. Das Königliche Finanz-Ministerium zu Hannover...

 ... sehr feinen, schlanken Fasern gebildet. Erreicht oft die doppelte Große der Abbildung. Untere Kreide bei Peine. Unterer Kreidemergel bei Ilseburg. Manon Schweigger. Kugelige, teller-, becher-, kreisel- oder walzenformige Massen, welche aus gitterformig verwebten oder gebogenen und anastomosirenden Fasern gebildet sind und an der Oberflache einzelne ... 

10.
Zittel, 1878-1879. Studien über fossile Spongien. I - III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Hexactinellidae. Systematische Stellung der Hexactinelliden. Unter den zahlreichen Entdeckungen O. Schmidts im Gebiete der Spongiologie hat in paläontologischer Hinsicht keine eine Bedeutung von so grosser Tragweite erlangt, wie...

 ... geol. Surv. Explanation of Edinburgh Sheet etc. pl. 2. Fig. 3) gehört möglicher Weise hierher, vielleicht aber auch zu den Lyssakinen. Tremadictyon. Zitt. Becher förmig , tellerartig, walzig. Centralhöhle weit. Wand auf beiden Seiten mit ziemlich grossen in alternirenden Reihen stehenden rhomboidischen oder ovalen Ostien. Radialcanäle blind. Wurzel ... 

11.
Roemer, 1870. Geologie von Oberschlesien
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

IV. Kreide-Formation Ablagerungen der Kreideformation sind in dem Kartengebiete in drei verschiedenen Gegenden entwickelt, nämlich einmal in dem die Umgebung von Tetschen, Skotschan, Bielitz, Kenty und Wadowice begreifenden Theile...

 ... Geb, pag. 15, tab. VI., Fig. 2. Ein dünnwandiger netzförmig durchbrochener Schwamm von der Gestalt eines Trichters, dessen Mündung sich oft plötzlich erweitert und zu einer tellerförmigen dünnen Scheibe ausbreitet. Die gewöhnlichste und schönste Form, in welcher die Art bei Oppeln vorkommt, ist diejenige einer ganz flachen kreisrunden netzförmig durch ... 

12.
Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - I. Glyphostoma (Latistellata). - Abhandlungen zur geologischen Specialkarte von Preussen und den Thüringischen Staaten Berlin 4 (1): 1-72.

 ... zuerst als blosser Name auf, der dann bald darauf WOODWARD 4) eine kurze Erläuterung fand, beide Autoren sich gegenseitig aufeinander berufen. Von den nun folgenden Schriftstellern, von wurde die FORBES'sehe wieder von CO'l'TEAU mit zugleich Oypko8oma Wetherelli Forb., die von aufrecht erhaen die Darstellungen von COTIEAU5) und WRIGHT6) haben eine ... 

13.
Goldfuß, 1826-1833. Petrefacta Germaniæ. Erster Theil [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Georg August Goldfuß & Georg Münster, 1826-1833. Petrefacta Germaniæ – Abbildungen und Beschreibungen der Petrefacten Deutschlands und der angränzenden Länder. Erster Theil. (Arnz & Comp.) Düsseldorf: 1–252.

 ... Lamb» , Prupella Lamb. Hüfibanni nob Desmarestii Münst. suborbicularis Münst. acuminatus nob. , S p i r o r b i s L,amk. S pungit es Auctorr. Spongia Auctorr. Stilasteritae , Stelleri tes Auctorr. Stromatopora nah. concentrica nob. . polymorpha nob. . Strombodes Schw» pentagonus nob. Syringopora nob. verticillata nob. ramulosa nob. . . reticulata ... 

14.
Bergt, 1901. Der Plänerkalkbruch bei Weinböhla [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Bekanntlich verläuft auf der rechten Elbseite von Oberau bei Meissen über Weinböhla, Hohnstein und Saupsdorf in Sachsen, Sternberg und Khaa in Böhmen bis zum Jeschkengebirge die sogenannte Lausitzer Hauptverwerfung. Das ist...

 ... aus (S. 13) und erkennt, dass bei Hohnstein untere Flötzgebirgsschichten (des Gryphitenkalkes) heraufgebracht worden sind (S. 12), Verhältnisse, welche von den späteren Darstellern vielfach wieder verdunkelt worden sind. Die Beobachtungen Weiss' erregten die ganze geologische Welt und liessen sie lange Zeit nicht zur Ruhe kommen. C. von Leonhard druckte ... 

15.
Fritsch, 1911. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Ergänzung zu Band I [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Nach dem ursprünglich entworfenen Plane habe ich alle Schichten unserer Kreideformation bearbeitet und nach kurzer Schilderung der stratigraphischen Verhältnisse immer ein illustriertes Verzeichniss der in den einzelnen Schichten...

 ... Nro. 5). Das schöne Exemplar befindet sich im Nationalmuseum in Pesth. Es wurde im Hornstein, der die Spalten des Porphyrs ausfüllt, gefunden. Kuclin. Plagioptyclius Haueri, Teller sp. (Caprina. Haueri, Teller. — PI. Haueri, Počta. p. 55.) Fig. 228. Aus dem Hornstein, welcher die Spalten des Porphyrs ausfüllt, am Sandberge bei Teplitz. Ein Exemplar ... 

16.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

 ... des Polypes,' 1821, p. 77, P1. cxxv, figs. 9, 10). Zittel figtured the skeletal elements and noted the occurrence of this form in the Senonian of Evreux near Rouen and of Chatellerault in Touraine ('Studien,' II, 1878, p. 55, P1. iII, figs. 13, 14). Hinde has recorded it from the Upper Greensand of Warminster, Wiltshire, which is interesting in view ... 

17.
Roemer, 1864. Die Spongitarien des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort Ein Versuch, die früher von mir beschriebenen Seeschwämme des norddeutschen Kreidegebirges dem jetzigen Stande der Wissenschaft entsprechend zu ordnen und neu zu benennen, hat mich verleitet, eine allgemeinere Arbeit darüber...

 ... Reihen. Pleurostom becher- oder röhrenförmi meist längsgefaltet oder gekantet und auf den Kanten mit einzelnen grössere durchgehenden Ohren versehen. Retispongi trichter- oder tellerförmi aussen mit dichotomeu Längsrippe zwischen denen die ovalen Mündungen abwechselnd liegen. Ocellari becher- oder trichterförmi dünnwandi aussen mit dichotomen Längsrippe ... 

18.
vollständige Bibliographie (ab 1749)
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Zusammenstellung von Literaturnachweisen, die im Kontext zur (sächsisch-böhmischen) Kreide stehen. Die Liste wird regelmäßig erweitert. Die Daten wurden aus der Sammlungsverwaltungs-Software PalCol/PaleoTax exportiert. Einige (gemeinfreie) Werke sind unter der Rubrik: E-BOOK DER WOCHE als Download verfügbar, die sonst nur über einen US-Proxy zugänglich sind (siehe Hinweise zur Google Buchsuche, HathiDownloadHelper und Nutzung von US-Proxies).

 ... Taylor, Paul & Zágoršek, Kamil, 2011. Operculate cyclostome bryozoans (Eleidae) from the Bohemian Cretaceous – Paläontologische Zeitschrift (Springer) Berlin 85 (4): 407–432. Teller, Friedrich, 1877. Über neue Rudisten aus der böhmischen Kreideformation – Sitzungsberichte der Königlich-Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche ... 

19.
Bölsche, 1866. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreidegebirges. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

4. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreide- Gebirges. Von Herrn Wilhelm Bölsche in Braunschweig. (Hierzu Taf. VII, VIII. IX.) Seitdem in Folge der classischen Arbeiten von Milne Edwards und Haime die Paläontologen mehr Aufmerksamkeit...

 ... CREDNER) und der Paschenburg bei Rinteln (CREDNER) gefunden. B e meI' k u n gen. ·FROMENTEL fasste zuerst diese Species in ihrer richtigen Begrenzung auf; die früheren Schriftsteller vereinigten unter der Montlivaultia obconica und dispar For­men, die ihr sehr nabe verwandt sind, sich aber VOll denselben durch den runden ColumeIlar-Raum unterscheiden ... 

20.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... Mitteltheil, so dass diese indischen Gehäuse weder mit der angezogenen englischen, noch auch mit unserer Art übereinstimmen. Nach Ewald's Vorgange a. a. O. haben auch spätere Schriftsteller, wie Giebel 11) und Fr. Hauer 11) den Ammonites Emerici Rasp. als synonym dem Amm. Mayorianus untergeordnet. Bei der sorgfältigen Erörterung dieser Formen gedenkt ... 

Ergebnisseiten: 1|2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen