Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "wms"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

23 Ergebnis(se) für "wms" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Liste einiger WMS-Dienste mit geologischen Daten
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

Einige der gelisteten Anbieter geben dem Nutzer die Möglichkeit die Daten mittels WMS, als auch in eigenen WebGIS-Anwendungen (z.B. Sachsenatlas) zu nutzen. Alle kursiv-gestellten URLs können in GIS-Programmen genutzt werden, die...

2.
Web-WMS mit Google Maps - Geologische Karte 1:200.000
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...Openstreetmap (OSM) Basic Mode - via wheregroup.com (CC-BY-SA Lizenz) Genutzt wird die Google Maps API Version 2, sowie ein WMS der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe. Leider werden weder Feature-Informationen noch...

3.
Geologische Karten auf dem Smartphone
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...GÜK200 mit Zoom 13 in OsmAnd Die höchste Zoomstufe wurde in der sqlitedb auf 16 festgelegt. Zwar unterstützt das WMS der GÜK200 auch höhere Zoomstufen, jedoch ist es sinnvoller in diesem Maßstabsbereich auf die detaillierteren Kartenwerke...

4.
Das eigene GIS mit freier Software und kostenfreien Daten
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...es für dieses Problem gibt, ist zu klären. Im folgenden Beispiel werden die Daten über sogenannte Web Map Service (WMS) bezogen, d.h. bei Bedarf (on-demand) über das Internet heruntergeladen. Eine ständige, schnelle Internetverbindung...

5.
WMS der digitalisierten GK25 von Sachsen
kreidefossilien.de » Geologie » GK25 Sachsen (1872-1941)

...führt zur Anzeige aller georeferenzierten Sektionen, daher die längere Ladezeit beachten. Blattnummern,Sektionsname, WMS-URL Nr. Neu Nr. Alt Sektionsname WMS: GetCapabilities

6.
Kartenquellen
kreidefossilien.de » WebGIS » Dokumentation

...wohl nicht mehr verfügbar und wurden ersetzt. Für Sachsen wird der hochauflösende Dienst der GeoSN verwendet. Layer WMS/WMTS/TMS/WFS Quelle/Zitierweise Layerquellen Collections: paleobiodb.org API (JSON, txt, ...) Paleobiology Database...

7.
3D-Karten mit QGIS
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...Plugin) eingebunden. Damit die Straßen-Ebene sichtbar ist, wird für die Ebene der Geologischen Karte von Sachsen (WMS-GK50) der Mischmodus (Blending-Mode) „Multiplizieren“ eingestellt. Zusätzlich wurde die Schummerung (Hillshading...

8.
Daten zum digitalen Geländemodell Sachsen als Open Data verfügbar
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...a. in der Landschaftsplanung und vor allem im Hochwasserschutz. Kostenfrei waren bisher über ein Web-Map-Service (WMS) des GEOSN lediglich die Schummerungsbilder des digitalen Gelände- und Oberflächemodells verfügbar.  Diskrete...

10.
Ausblick: Aufschlüsse in der Elbtalkreide, Teil III
kreidefossilien.de » Fundorte » potentielle Aufschlüsse

...Wohngebiet STESAD, Dresden-Nickern Informationen zu weiteren Projekte sind über die von cross-data.eu bereitgstellten WMS-Layer verfügbar http://web1.extranet.sachsen.de/geoservice/crossdata1/wms? Obiges WMS in einer QGIS 2.2.0-Projektdatei...

11.
Custom Hillshading for Offline-navigation Apps
kreidefossilien.de » Miscellaneous » Miscellaneous

...like the battery lifetime. The State survey provides a pre-rendered Service for even the high-resolution DGM as a WMS. The Smartphone-application I use doesn't provide the possibilty to process WMS-requests. A needed workaround for...

12.
Geologische Karte von Sachsen 1:25.000
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

...werden. Das Staatsarchiv Sachsen hat viele Ausgaben der 1.–3. Auflage digitalisiert. Eine Liste aller verfügbaren WMS-Dienste der georeferenzierten Sektionen und der Dienste-URL, finden sie hier. als Anwendung KML → ZUR ANWENDUNG...

4539 1 Zwochau Tannewald-Zwochau, 4640 11 Leipzig Leipzig (Ost), Leipzig Dalmer, 1882 Dalmer, 1905 Grahmann, 1925 Grahmann, 1924 4540 2 Seehausen-Zschortau Seehausen-Zschortau, Seehausen Etzold, 1908 Etzold, 1907 4541 3 Eilenburg Pösnitz-Eilenburg, 4542 4 Thallwitz-Strelln Thallwitz-Strelln, Thallwitz Dalmer, 1883 Dalmer, 1882 Grahmann, 1930 Grahmann ... 

13.
Bedienelemente
kreidefossilien.de » WebGIS » Dokumentation

...aktivieren und in der Karte die gewünschte Gegend anklicken. Es öffnet sich ein Fenster, in dem das Abfragefenster des WMS-Dienstes erscheint. Die Abfrage der Legende funktioniert für jede Karte getrennt — also für die GÜK200, die...

14.
GIS und Karten von Sachsen
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...aus den Themengebieten Boden, Luft, Klima, Abfall, Wasser,... Für die Nutzung in der eigenen GIS-Software mittels WMS bitte diesen Artikel lesen. Die Bedienung ist intuitiv und übersichtlich gehalten. GeoViewer der Bundesanstalt...

15.
Ausblick: Aufschlüsse in der Elbtalkreide 2011
kreidefossilien.de » Fundorte » potentielle Aufschlüsse

Einige der aufgelisteten Projekte sind nicht als Neubau konzipiert, sondern lediglich als Ausbau bereits vorhandener Verkehrswege geplant. Wobei teilweise noch nicht einmal mit dem Planfeststellungsverfahren begonnen worden ist, der...

16.
Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft (1849-1962)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Band (Jahr) durch archive.org oder BHL digitalisiert durch Google digitalisiert Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle     1 (1849) IABHL IAGoogle IAGoogle     2 (1850) IABHL IAGoogle IAGoogle     3 (1851) IABHL IAGoogle       4 (1852) IABHL IAGoogle IAGoogle     5 (1853) IABHL IAGoogle IAGoogle     6 (1854) IABHL IAGoogle IAGoogle     7 (1855) IABHL IAGoogle IAGoogle     8 (1856) IABHL         9 (1857) IABHL IAGoogle       10 (1858) IABHL IAGoogle       11 (1859) IABHL IAGoogle IAGoogle     12 (1860) IABHL IAGoogle IAGoogle     13 (1861) IABHL IAGoogle       14 (1862) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   15 (1863) IABHL IAGoogle IAGoogle     16 (1864) IABHL IAGoogle IAGoogle     17 (1865) IABHL IAGoogle       18 (1866) IABHL IAGoogle IAGoogle     19 (1867) IABHL IAGoogle IAGoogle     20 (1868) Register für 11-20 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   21 (1869 IABHL IAGoogle IAGoogle     22 (1870) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   23 (1871) IABHL IAGoogle IAGoogle     24 (1872) IABHL IAGoogle       25 (1873) IABHL IAGoogle IAGoogle     26 (1874) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   27 (1875) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   28 (1876) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle IAGoogle 29 (1877) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   30 (1878) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   31 (1879) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   32 (1880) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   33 (1881) IABHL IAGoogle IAGoogle     34 (1882) IABHL IAGoogle IAGoogle     35 (1883) IABHL IAGoogle IAGoogle     36 (1884) IABHL IAGoogle IAGoogle     37 (1885) IABHL IAGoogle       38 (1886) IABHL IAGoogle       39 (1887) IABHL IAGoogle IAGoogle     40 (1888) IABHL IAGoogle       41 (1889) IABHL IAGoogle IAGoogle     42 (1890) IABHL IAGoogle       43 (1891) IABHL IAGoogle       44 (1892) IABHL IAGoogle IAGoogle     45 (1893) IABHL         46 (1894) IABHL IAGoogle       47 (1895) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   48 (1896) IABHL IAGoogle IAGoogle     49 (1897) IABHL         50 (1898) Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   51 (1899) IABHL         52 (1900) IABHL IAGoogle IAGoogle     53 (1901) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle   54 (1902) IABHL IAGoogle       55 (1903) IABHL IAGoogle IAGoogle     56 (1904) IABHL IAGoogle IAGoogle     57 (1905) IABHL IAGoogle       58 (1906) IABHL IAGoogle IAGoogle     59 (1907) IABHL IAGoogle       60 (1908) IABHL IAGoogle IAGoogle     61 (1909) IABHL         62 (1910) IABHL         63 (1911) IABHL         64 (1912) IABHL         65 (1913) IABHL         66 (1914) IABHL         67 (1915) IABHL         68 (1916) IABHL         69 (1917) IABHL         70 (1918) IABHL         71 (1919) IABHL         72 (1920) IABHL         73 (1921) IABHL         74 (1922) IABHL         75 (1923)   IAGoogle       76 (1924)           77 (1925)           78 (1926)           79 (1927)           80 (1928)           81 (1929)   IAGoogle                   104 (1952)   IAGoogle       106 (1954)   IAGoogle       114 (1962)   IAGoogle        weiterführende Links: Auflistung der digitalisierten Bände der ZDGG (unsortiert) im Internet Archive durch die BHL digitalisierte Bände (gute Qualität) Google Books (gute Texterkennung) - mit US-Proxy bis 1908, sonst -140 Jahre)

 ... A. — 22. 96. 81 Roemee, F., lieber Python Euboicus, eine fossile Riesenschlange aus tertiärem Kalkschiefer von Kumi auf der Insel Euboea. A. — 22. 582. — Pntacrinus WywUe-TJwmsoni, Ceratodus. P. — 28. 781. — Ueber das Vorkommen von Culmschichten mit Posidonomya Bechen auf dem Südabhange der Sierra Morena in der Provinz Huelva. A. — 24. 589. — Bemerkung ... 

17.
Beck, 1914. Geologischer Führer durch das Dresdner Elbtalgebiet zwischen Meißen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Wir verlassen nun die Kalkbrüche und gehen in der alten Richtung auf Weinböhla weiter. Wir folgen erst noch der Spitzgrundstraße, gehen sodann ein Stück auf der Moritzburger Straße, am Oberen Gasthof vorbei und biegen in die Nizzastraße...

 ... allerdings fast ganz abgetragenen Halde dieses alten Yersuchsschachtes finden wir nämlich ein typisches Kontaktgestein, das zwischen dem Führer durch das Dresdener Elbtalgebiet 11 KEWmSKPUBUClfflMW 162 12. Exkursion Rotliegenden und dem Syenit durchteuft wurde, also dem Eruptivstock aufruht. Es ist ein feinkörnig schuppiger Gliramerfels, der die drei ... 

18.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... nördlich an der Chausse nach Seitendorf anstehende isoliert aus dem Diluvium hervorragende Quader dürfte ebenso wie derjenige westlich Gut Günther, in dessen Liegendem die P/ewMs-Mergel beobachtet wurden, nicht, wie Beybich und Williger annahmen, zum Cenoman, sondern zum Rabendockensandstein gehören. Das Liegende des Cenomanquaders, der in der Groß-Hartmannsdorfer ... 

19.
Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft. Die sächsisch-böhmische Schweiz, die Oberlausitz und das Innere von Böhmen. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 63–116.

 ... мам. a. s. Tab. 16, Fig. Gross- Звать Р, 14. _ Röm. Kr. Tab. 6, b. Cyphosoma Ag. Cld- впишеш- Clypeaster Lam, Pygorhynchus Ag. шпагат. Nucleoli'tes Goldf. a. Catopygus Ag. “'"Wms' Ь. Cassidulus Ag. tapis салаты! sputa" us Lam. a. hizicraster Ag. cor anguinum, „_ “Master l@ втащить Uns p 90 аощ. Tab. 4o, Figs. ebenso. знамен. засыпаем Hlmdßi'f. Kutschlin ... 

20.
Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gustav Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde, mit besonderer Berücksichtigung ihrer Fortsetzung in der preussischen Ober-Lausitz. Jahrbuch der Königlich Preussischen geologischen Landesanstalt und Bergakademie (Simon Schropp) Berlin 1882: 55–124.

 ... Heteropora dichotoma . REUSS Sp.ongi'Üm sa:coniCWlTt GEIN. , » nodoswm GEIN. .: I 4lethoi'P~eris sp, ind. GÖpp + + + + + + + -' +. + + + + + + + + + Von Pflanzenresten : .A:.dJiantwmsp,· ind:Oöpp, 117 + '. + -:/ .: I + + + + + +118 G. WILLiGER, die Löwenberger Kreidesaulde-. Taeniopteris~~J ~~d. GÖPP. Gleichenia Dresleriana GÖPJ;. Cannophyllites sp ... 

Ergebnisseiten: 1|2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen