Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "belemniten"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

43 Ergebnis(se) für "belemniten" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Neufunde seltener Belemniten aus dem oberen Turon des BCB
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Neben der Beschreibung der neuen Funde, wird die Paläobiogeographie der Oberturonen Belemnitenarten diskutiert. Auf Basis von Sauerstoffisotopen-Untersuchungen (ð18O) lassen sich Rückschlüsse über das Klima ziehen. Phasen von Abkühlung...

2.
Palaeontographica, 1846-1922 (Band 1-64)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...und von Holtensen im Braunschweigschen. Fr. C. L. Koch 169 IA Pleurotomaria Solarium, eine neue Schnecke aus den Belemnitenschichten des Lias bei Kahlefeld unfern Nordheim. Fr. C. L. Koch 174 IA Nachtrag zu der Beschreibung der in...

3.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

...Cenoman - Véstnik Ústredního ústavu geologického (Ústav) Praha 46 (3): 77-82. Tröger, K.-A. 1976b. Nachweis eines Belemniten im Unterquader (Ob.-Cenoman) der sächsischen Kreide - Abhandlungen des Staatlichen Museums für Mineralogie...

4.
Reuss, 1854. Loliginidenreste in der Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VonProf. Dr. August Em. Reuss in Prag. Aus der Reihe der fossilen dibranchiaten Cephalopoden sind es nur die Belemniten, welche sich einer weitern Verbreitung in horizontaler und verticaler Richtung erfreuen. Zuerst im Lias auftauchend...

5.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

...mittelböhmischen Cenoman – Véstnik Ústredního ústavu geologického (Ústav) Praha 46: 77–82 Tröger, K.-A. 1976b. Nachweis eines Belemniten im Unterquader (Ob.-Cenoman) der sächsischen Kreide - Abhandlungen des Staatlichen Museums für...

6.
Herm (Hrsg.), 1983., 2. Symposium Kreide, München 1982 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...influence on English Ryazanian Bivalves 285 MUTTERLOSE, J., SCHMID, F. & SPAETH, Chr.: Zur Paläobiogeographie von Belemniten der Unter-Kreide in NW-Europa 293 POIGNANT, A.-F.: Les Algues cretacees (Barrernien ä Coniacien) 309...

 ... paläobiogeographie, klimazeugen Kelly, S. R. A. : Boreal influence on English Ryazanian Bivalves 285 Mljtterlose, J., Schmid, f. & Spaeth, Chr.: Zur Paläobiogeographie von Belemniten der Unter-Kreide in NW-Europa 293 PoiGNANT, A.-F.: Les Algues cretacees (Barremien ä Coniacien) 309 Damotte, R. : Les Ostracodes du Cenomanien et du Turonien des regions ... 

7.
Dohna: Brücke über das Müglitztal
kreidefossilien.de » Fundorte »

...Meeresspiegels ausgegangen (Tröger 2003). Im 500 Meter entfernten ehemaligen Steinbruch am Kahlebusch wurden die Belemnitenart Praeactinocamax plenus (Blainville) nachgewiesen (Wilmsen 2010). Die Abfolge dort lässt sich also in die...

8.
Urban Schlönbach (1841 - 1870)
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...in den Jahrgängen 1867, 1868 und 1SG9 unseres Jahrbuchs erschienen sind. Es sind die folgenden: I. Ueber einen Belemniten aus der alpinen Kreide von Grünbach bei Wiener Neustadt. Mit Abbild. 17 Bd., 4. Heft II. Aspidocaris liasica...

9.
Dohna: Kahlbusch
kreidefossilien.de » Fundorte » klassische Fundstellen

...Exogyra halitoidea, E. sigmoidea) sind. Funde in den (unteren) Taschen von Metoicoceras geslinianum und des Belemniten Praeactinocamax plenus  bezeugen, dass die Füllung während des obersten Cenomans erfolgte (Petrascheck...

10.
Tauber, 1799. Mineralogische Beschreibung des Plauischen Grundes bis Tharand [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Verzeichnisse hie und da in Wochenblättern und Monatsschriften eíngerückt worden, sind von Glosiopetern, Aubuliten, Belemniten, Trochiliten, Strombiten, Peckiniten, glatten und gestreiften Chamiten, Gryphiten, Neriten, Venus- und...

 ... gemacht, und uinständliche Beschreibungen und Verzeichnifle hie und da in WochenblätterIl und Monats- , . . Ichristen eingerückt worden, sind von Glofiopetem, Aubulite.n, Belemnitenj-Tro-, , chiliten, Strombiten , Pectiniten , glatten und gestreisten Chamiten, Gryphiten, Neriten, Venus- und Jakobsmuscheln , Echiniten,' Medusenhäuptem und Co rallengewächse ... 

11.
Galerie: Cephalopoda
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Obwohl die Exemplare der sächsischen Kreide praktisch nie Details, wie etwa Lobenlinien besitzen, üben die Steinkerne eine gewisse Anziehungskraft aus. Insbesondere turone Funde sind oft genug zusätzlich sehr stark verdrückt, erreichen aber teils eine beachtliche Größe. 2013 erschien nach über hundert Jahren eine umfassende monographische Bearbeitung der sächsischen Ammoniten - allerdings beschränkt auf die Fauna des oberen Cenomans bis unteres Turon. Auswahl von Literatur: Fritsch & Schlönbach 1872, Konecny 1983, Kostak 1996, 2002, 2003, Kostak & Walter 1996, Kostak & al. 2004, Laube & Bruder 1887, Petrascheck 1902, Wilmsen & Nagm 2013

12.
Die frühe Kreideforschung: Teil 2: Der Plauensche Grund im 18. Jahrhundert
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...Verzeichnisse hie und da in Wochenblättern und Monatsschriften eíngerückt worden, sind von Glosiopetern, Aubuliten, Belemniten, Trochiliten, Strombiten, Pecktiniten, glatten und gestreiften Chamiten, Gryphiten, Neriten, Venus- und...

13.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... durch das Senon, Turon bis in den Gault und das Neocomien hinab. Eine besonders grosse Anzahl von Gattungen und Arten haben der Maastrichter Tuff, die weisse Senonkreide, die Belemnitenmergel Galiziens, die Baculitenthone Böhmens, der norddeutsche Gault und Hils u. a. dargeboten. Wenn andere Schichten der Kreideformation bisher weniger günstige Resultate ... 

14.
Tröger, 2003. The Cretaceous of the Elbe valley in Saxony (Germany) - a review [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kreide im sächsischen Elbtalgebiet (Deutschland). Eine der wesentlichen Verbindungen des tethyalen Faunenreiches mit dem nördlichen gemäßigten Faunenreich liegt in der Elbtalzone zwischen den Blöcken des Erzgebirges (Teil der Mitteleuropäischen...

 ... Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächsischen Elbtalgebiet.-Freiberger Forschungshefte, Leipzig, Reihe C, C 14, p. 1-218. SPAETH C., KÖHLER S. (1997).- Erstnachweis eines Belemniten aus dem Untercenoman von Meissen, Sachsen. Fossilien - Zeitschrift für Hobbypaläontologen, Korb, 4/97, p. 225 226. TRÖGER K.-A. (1956).-Über die Kreideablagerungen ... 

15.
Fritsch & Schlönbach, 1872. Cephalopoden der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Dei dem Studium der böhmischen Kreideformation, welches sich das Comitee zur Durchfor­schung von Böhmen zur Aufgabe gestellt hat, und das zugleich auch von Dr. Schlönbach in Angriff genommen wurde, stellte sich bald das Bedürfniss...

 ... als wahrscheinlich zu Bei. quadratus gehörig bezeichnet sind; die vorhandenen Merkmale — eine etwas rauhe Oberfläche, walzenförmige Gestalt und die bekannte Structur der Belemnitenscheiden, stimmen aber sowohl mit dieser Bestimmung überein, wie mit der der Lagerstätte nach wahrscheinlicheren, die darauf hinweist, dass man es mit einem Scheidenfragment ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen