Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/117

Sonstiges

Nicht nur Geländearbeit!
Nicht nur Geländearbeit!
In dieser Rubrik kommen Themen zur Fundstellen- und Literaturrecherche, Präparation, Buchbesprechungen etc. Eben alles, was in keine andere Rubrik zu passen scheint.
» Dies & Das 30. August, 2016

Liste von WMS-Diensten, die geologische Daten beinhalten

Beispielanwendung QGIS - Abb. auf Grundlage von Daten des LfULG Sachsen; <a href='http://www.openstreetmap.org/copyright' target='_blank'>© OpenStreetMap & Mitwirkende</a>

Eine Zusammenstellung von verfügbaren Geodaten, die per WMS (Web-Map-Services) von den Landesämtern oder den geologischen Diensten der Bundesländer bereitgestellt werden. Die angegebenen Internet-Adressen sind nicht für die Verwendung mit dem Browser angedacht. Eine Einführung in die Verwendung von WMS gibt es im Beitrag zu QGIS.

weiterlesen
» Dies & Das 5. Juli, 2016

Hathi Download Helper: Bücher von der Hathi Trust Library herunterladen

Bild: Open Access (storefront) von Gideon Burton (flickr.com - wakingtiger); Lizenz: CC-BY-Sa 2.0 - http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Seit die Hathi Trust Library ihr Internetangebot umgestellt hat, ist es mit den gängigen CGI-Proxies nicht mehr möglich, Public-Domain-Bücher mit einem US-Proxy durchzublättern. Als Ergänzung zu den bisherigen Artikeln (1, 2, 3, 4 und 5) nun eine Anleitung, wie man automatisiert die gewünschte Veröffentlichung herunterladen kann. Vorraussetzung ist natürlich, dass Diese durch die Hathi Trust Library freigegeben wurde.

weiterlesen
» Dies & Das 20. Juni, 2016

3D-Karten mit QGIS

3D-Ansicht des Plauenschen Grundes

Mithilfe von QGIS, frei verfügbaren Geodaten (Höhenmodelle, Luftbilder, Geologische Karte) lassen sich vergleichsweise einfach und schnell 3D-Ansichten erstellen, die plattformunabhängig mit modernen Browsern betrachtet werden können.

weiterlesen
» Dies & Das 22. April, 2016

Angebote von Google Books und Hathi Trust Library mit US-Proxy nutzen

Urheber: cflm (commons.wikimedia.org); Lizenz: Creative Commons CC-BY-SA 3.0 unported, http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de

Ich habe bereits in den älteren Beiträgen zum Thema "Digitalen Sammlungen" auf die Probleme hingewiesen, die sich für Nicht-US-Bürger auftun. Für Nutzer außerhalb der USA hält beispielsweise Google Books Inhalte, die nach etwa 1880 erschienen sind zurück, obwohl sicherlich einige dieser Inhalte nach hiesigem Recht gemeinfrei wären. Abhilfe schafft die Nutzung mehr oder weniger bequem zu bedienender (kostenloser) US-Proxies.

weiterlesen
» Dies & Das 21. April, 2016

Web-WMS mit Google Maps (API V. 2) am Beispiel der geologischen Übersichtskarte von Deutschland 1:200.000

WMS der Geologischen Übersichtskarte von Deutschland GK200 in der Google Maps API

Die Nutzung von Web Map Services (WMS) wurde bereits in einem anderen Artikel beispielhaft mit QGIS erläutert. Im folgenden Beispiel ist die Implementierung der Geologischen Übersichtskarte von Deutschland (1:200.000) in einer Google-Maps Umgebung zu sehen. Mit der komfortablen Anwendung kann sofort im Browser bequem nach Länder, Städte und Straßen gesucht werden.

weiterlesen
» Dies & Das 24. März, 2016

Literaturschau: Rückblick 2015

Überblick zu einigen Publikationen, die 2015 erschienen sind

Mittlerweile sind insbesondere durch das Engagement der Digitalisierungsprojekte des Internet Archives und der Biodiversity Heritage Library (BHL) zahlreiche historische geowissenschaftliche Monographien und Zeitschriften kostenfrei verfügbar. Was die das sächsisch-böhmische Kreidebecken betreffende deutschsprachigen Werke angeht, wage ich zu behaupten, dass der größte Teil der vor 1922/23 erschienen Literatur retrodigitalisiert vorliegt. Ausnahmen bestätigen die Regel.

weiterlesen
» Dies & Das 24. März, 2016

Hochaufgelöste Abbildungen aus Zoomify-Anwendungen downloaden

Download der hochaufgelösten Bilder aus Zoomify-Anwendungen

Viele Bibliotheken stellen ihre Digitalisate in einer Zoomify-Anwendung (Flash/HTML5/Javascript) bereit. Damit werden hochaufgelöste Bilder für den Betrachter bereitgestellt. Vorteil bei dieser Methode ist die schnelle Darstellung der gesamten Abbildung, sowie eine ebenso rasche Anzeige einzelner Ausschnitte des ursprünglich sehr großen Bildes.

weiterlesen
» Dies & Das 17. Juli, 2015

Die Geodateninfrastruktur von Sachsen

Interaktive Kartenanwendung: Geologische Übersichtskarte von Sachsen GK400

Es existieren einige kostenlose Web-Anwendungen, in denen Geoinformationssysteme Daten über das Land Sachsen und verschiedenen Kommunen enthalten. Von der Anzeige von Topografischen Karten im Maßstab 1:10.000 (TK 100.000), Hochwasserdaten bis hin zu Geologischen Aufschlüssen wird dem Benutzer viel geboten. Auch Luftbilder - deutlich aktuellere als bspw. GoogleMaps sie bietet, sind Teil dieser Geodateninfrastruktur. Auch eine Geologische Übersichtskarte von Sachsen und eine Aufschlussdatenbank sind über das Internet abrufbar.

weiterlesen
» Dies & Das 14. Juli, 2015

Erläuterungshefte+Sektionen (digital) der Geologische Karten von Sachsen (GK25) in Google Earth

Die Geologischen Karten von Sachsen (1:25.000)  im Überblick (Blattschnitte)

Die Daten der Geologischen Karten von Sachsen (GK25) im Maßstab 1:25.000 (180 Sektionen) können ab sofort über Google Earth oder andere GIS (QGIS, ArcGIS) abgerufen werden. Die Bereitstellung der Links zu den Erläuterungsheften und zu den Karten selbst (sofern digital verfügbar) erfolgt über eine XML-Datei - die nach der Auszeichnungssprache Keyhole Markup Language (KML) definiert wurde.

weiterlesen
» Dies & Das 19. September, 2014

Digitalisate des Internet Archives in optimaler Qualität nutzen

Digitalisate von archive.org optimal nutzen - Batch-Verarbeitung mit IrfanView; Grafik: IALOGO, Quelle: archive.org

Archive.org bzw. die Biodiversity Heritage Library (BHL) und deren Partnerbilbiotheken bieten einen großen Fundus an digitalisierten geowissenschaftlichen Zeitschriften und Monographien an. Die Digitalisate können dort bequem im online Viewer betrachtet werden und der Text durchsucht werden. Wer sich allerdings die Digitalisate für den Offline-Gebrauch herunterladen möchte (z.B. im PDF-Format), wird bei bebilderten Arbeiten auf eine unerfreuliche Art überrascht.

weiterlesen
» Dies & Das 19. September, 2014

Georeferenzierung leicht gemacht: Die digitalisierten geologischen Karten

Die Geologische Karte von Deutschland von 1843 als georeferenzierte Datei

Bereits vor einiger Zeit habe ich am Rande auf die Seite georeferencer.org aufmerksam gemacht. Das Projekt erlaubt es Rasterdaten mit Geodaten zu versehen, um diese danach etwa in Google Earth zu nutzen. Zusammen mit der aktuellen Topographie/Straßenführung ein durchaus nützliches Hilfsmittel - etwa im Hinblick auf die Planung der nächsten Exkursion anhand alter geologischer Karten.

weiterlesen
» Dies & Das 19. September, 2014

Die Nutzung eines GIS "light" mit kostenlosen Werkzeugen und Daten

Geologische Karten mit QGIS und Openstreetmap

Der Beitrag enthält eine präzise Schritt-für-Schritt Anleitung für die Verwendung eines eigenen GIS. Mithilfe von frei verfügbarer Software, kostenlosen Diensten und Daten lassen geologisch-topographische Karten erstellen. Als Beispiel dient hier die Software QGIS, die mit den freien Kartendaten von Openstreetmap arbeitet. Die Webdienste der Landesämter liefern die passenden geologische Daten.

weiterlesen
» Dies & Das 19. September, 2014

Reptilienfunde aus der böhmisch-sächsischen Kreideformation

historische Rekonstruktion von Iguanodon sp.  - S.G. Goodrich, 1858

Die Nachweise an kretazischen "Sauriern" in Sachsen und Böhmen beschränkt sich im wesentlichen auf Zahn- und Knochenfragmente mariner Reptilien. Zweifelsfreie Funde von Dinosaurier wurden nie gemacht - bis 2003 in einem Steinbruch bei Kutná Hora (Kuttenberg) ein Oberschenkelknochen eines Iguanodonten gefunden wurde.

weiterlesen
» Dies & Das 25. August, 2014

Fossilfälschung - der falsche Hoplopteryx aus dem böhmischen Kreidebecken

Ein echter <i>Hoplopteryx lewesiensis</i> im Nationalmuseum in Prag - Foto: Ivo Antušek via biolib.cz - Public Domain

Vollständige Exemplare und Reste von Exemplaren der Gattung Hoplopteryx (Beryciformes) wurden bereits in den "klassischen" Monographien des 19. Jahrhunderts von Louis Agassiz und August Emanuel Reuss beschrieben und abgebildet. Anhand einer Abbildung aus eben diesen Monograhpien wurde eine Fälschung eines solchen Knochenfisches hergestellt. Sie gelangte in den 1930er Jahren in die Sammlung des tschechisch geologischen Dienstes.

weiterlesen
» Dies & Das 19. Januar, 2013

Wer macht was - Spezialisten für die Fauna und Flora der (sächsisch-böhmischen) Oberkreide

Who is Who

Wer bei der Bestimmung seiner Funde (der sächsisch-böhmischen Kreide) nicht weiterkommt, weil die entsprechende Literatur fehlt oder schlichtweg veraltet ist, sollte sich an einen Fachmann wenden. Folgend eine (unvollständige) Liste einiger Paläontologen, geordnet nach deren Arbeitsgebiet. Die Sortierung berücksichtigt lediglich die Schwerpunkte (Veröffentlichungen) der betreffenden Personen.

weiterlesen
» Dies & Das 16. November, 2012

Review: Hannes Löser (2009) Fossile Korallen aus Jura und Kreide - Aufbau, Klassifikation und Fundmöglichkeiten

H. Löser: Korallen aus Jura und Kreide

Korallen des Jura und der Kreide werden bei Sammlern wohl verhältnismäßig stiefmütterlich behandelt. Das mag an der vermeintlich schwierigen Bestimmung liegen, als auch an der geringen Attraktivität der Stücke. Der deutsche Korallenspezialist Hannes Löser (Hermosillo, Sonora/Mexiko) beschäftigt sich seit 25 Jahren mit dieser Gruppe, die seit 500 Millionen Jahren existieren. Das Buch erschien im August 2009 in deutscher Sprache beim CPress-Verlag Dresden.

weiterlesen
» Dies & Das 16. November, 2012

Digitale Sammlungen - Nachtrag & Werkzeugsammlung

Foto: Rechenbuchdigitalisierung von Heiko Hornig (auf wikimedia): CC-BY-SA 2.5 Lizenz

Im ersten Teil zu Google Books, Digitalisierung bin Ich auf Eigenheiten und Hindernisse bei der Beschaffung, sowie auf einige Grundlagen des deutschen Urheberrechtes eingegangen. In diesem Nachtrag werden weitere Möglichkeiten der digitalen Beschaffung erläutert. Das umfasst die Recherche selbst und die Möglichkeit von Digitalisierungswünschen Gebrauch zu machen.

weiterlesen
» Dies & Das 16. November, 2012

Digitalisierung des Wissens - Teil 1: Urheberrechte und Google Books

Digitalisierung von Büchern - Foto von Benutzer Dvortygirl auf en.wikipedia.org (Lizenz: Creative Commons CC-BY-SA 3.0 - http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.en)

Seit Google 2004 damit begonnen hat, Bücher zu digitalisieren und bereit zu stellen, hat sich Einiges in Sachen "Digitale Sammlungen" getan. Die Vorteile von digital verfügbarem Wissen liegen auf der Hand. Ständige Verfügbarkeit, kostengünstiger, im besten Fall, kostenloser Zugriff weltweit, sowie die Möglichkeiten einer Volltextsuche. Allerdings existieren dabei so einige "Baustellen", die dem Nutzer das effektive Arbeiten erschweren.

weiterlesen