Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/1698

Hochaufgelöste Abbildungen aus Zoomify-Anwendungen downloaden

tags: zoomify, geologische karten, download
Download der hochaufgelösten Bilder aus Zoomify-Anwendungen
Download der hochaufgelösten Bilder aus Zoomify-Anwendungen
Viele Bibliotheken stellen ihre Digitalisate in einer Zoomify-Anwendung (Flash/HTML5/Javascript) bereit. Damit werden hochaufgelöste Bilder für den Betrachter bereitgestellt. Vorteil bei dieser Methode ist die schnelle Darstellung der gesamten Abbildung, sowie eine ebenso rasche Anzeige einzelner Ausschnitte des ursprünglich sehr großen Bildes.

Allerdings kann auf diese Weise immer nur ein relativ kleiner Bereich in hoher Auflösung betrachtet werden, wofür außerdem stets eine Verbindung zum Bereitsteller bestehen muss. Beliebig große Bilder werden bei dieser Methode in mehrere Schnipsel (sog. "Tiles") zerlegt und diese je nach Zoomstufe direkt abgerufen und im Browser dargestellt. Die Darstellung im Browser funktioniert mit Flash, HTML5 (z.B. Zoomify), als auch mit Javascript-Bibliotheken (z.B. Openlayers). Ein Beispiel für die Nutzung von Openlayers und Tiles sind die Aufnahmen vom Plauenschen Grund. Die Originaldateien haben Abmessungen von teilweise über 60000 Pixel und sind 150 MB groß und daher wenig geeigenet für die Darstellung im Browser.

Analog zu den Ausführungen von https://de.wikisource.org/wiki/Benutzer:Paulis/Zoomify und https://commons.wikimedia.org/wiki/Help:Zoomable_images folgend eine Anleitung anhand eines konkreten Beispiels.

Ausschnitt aus der geologischen Karte von Sachsen, Blatt Pirna (83/5049), 1. Auflage von 1889 (K. Beck).

Der Original-Ausschnitt hat eine Abmessung von 3462x4489 Pixeln, bei 300dpi. Diese wurde mit dem Programm Zoomify Express (http://www.zoomify.com/express.htm) bearbeitet. Als Ergebnis erhält man die Schnipsel mit Abmessungen von bis zu 256x256 Pixel, bei 96dpi.

Beispiel

Der relative Pfad des Tiles zum Basisverzeichnises des Zoomify-Viewers lautet: "../TileGroup0/3-2-2.jpg".

Der ZoomifyViewer.swf liest aus der angelegten ImageProperties.xml die Größe des Originalbildes aus und setzt alle Schnitte entsprechend der Zoomstufe zusammen. Möchte man nun die Originaldatei herunterladen, ohne dass eine Downloadmöglichkeit angeboten wird, kann man mithilfe verschiedener Methoden vorgehen. Am derzeit komfortabelsten ist das unter https://commons.wikimedia.org/wiki/Help:Zoomable_images#Dezoomify_V2 verlinkte Hilfsmittel Dezoomify V2. Hier reicht es bereits aus, die URL anzugeben, unter der man bereits im Browser das Bild im Zoomify-Viewer betrachten kann. Also für unser Beispiel die URL http://www.kreidefossilien.de/konglomerat/hochaufgeloeste-abbildungen-aus-zoomify-anwendungen-downloaden kopieren und in das Formular einfügen.

Allerdings traten bei mir je nach Größe des Originalbildes Browserabstürze auf. Gegebenfalls mit einem alternativen Browser probieren.
Ansonsten die anderen Methoden (siehe [1] und [2]) nutzen.

Ergebnis ist eine Kopie des Originalbildes (unser Beispiel)

Kommentare (0)






Erlaubte Tags: Kommentar hinzufügen: