Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "löwenberg"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

41 Ergebnis(se) für "löwenberg" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... Unter Mitwirkung von O. Jaekel, A. von Koenen, A. Rothpietz und G. Steinmann als Vertretern der Deutschen Geologischen Gesellschaft. SUPPLEMENT-BAND VI. HANS SCUPIN, Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. (Mit XV Tafeln und 50 Textfiguren.) STUTTGART 1912”1913. E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung, Nilgele & Dr. Sproesser. Die Löwenberger Kreide ... 

2.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat...

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat schon seit dem Beginn des laufenden Jahrhunderts die Aufmerksamkeit der Geognosten erregt. Schon im Jahre 1819 widmete ... 

3.
Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

G. Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde, mit besonderer Berücksichtigung ihrer Fortsetzung in der preussischen Ober-Lausitz. Jahrbuch der Könglich Preussischen geologischen Landesanstalt und Bergakademie (Simon Schropp) Berlin 1882: 55–124.

 ... Fossile Hölzer aus der Sammlung der Koniglichen geologischen Landesanstalt zu Berlin, Von Herrn CONWENTZ in Danzig . ' . ' . ' . , 144 .1. Mitthei~lingen aus der. Anstalt.Die Löwenberger· Kreidemnlde, mit besonderer Berücksichtigung ihrer Fortsetzung in der preussischen Ober-La~sit~. Von Herrn G. Williger. (Hierzu TafelXX u; XXI.) Die neueren Aufschlüsse ... 

4.
Seesterne der böhmischen, sächsischen und nordsudetischen Kreide
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

Vollständige Exemplare wurden von verschiedenen Autoren zu den Arten: Stellaster albensis, S. schulzei, S. ottoi und S. tuberculifer, sowie zu Astropecten scupini gestellt. Wobei S. schulzei bei Geinitz der Gattung Calliderma oder...

5.
Scupin, 1910. Über sudetische, prätertiäre junge Krustenbewegungen und die Verteilung von Wasser und Land zur Kreidezeit in der Umgebung der Sudeten und des Erzgebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...dem ganzen Gebiete zwischen Hirschberg, Görlitz, Sagan und Goldberg, die mich in den letzten Jahren beschäftigte (Löwenberger Kreide in weiterem Sinne), bestätigte diese Erwartung und ergab das Vorhandensein einer Krustenbewegung...

 ... ZciUclir. f. Naturwiaa. Halle a. S. Bd. 82. 1910. 2 1 12 322 Hanb Scupin, j 2] die allerdings da, wo die Auflagerung des letzteren zu sehen ist, wie besonders in der Umgebung Löwenbergs im einzelnen Außchlusse nicht zum Ausdruck kommt, die aber aus der Auflagerung des Cenomanquaders auf verschieden alten Horizonten der Trias folgt. So liegt die Kreide ... 

6.
Geologische Karte von dem Niederschlesischen Gebirge, 1865
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

...Vorschau Erläuterung Karte in hoher Auflösung im Kartenforum der SLUB VII Titelblatt  - fg_dk_0000039_0001 I Löwenberg - fg_dk_0000039_0005 II Liegnitz - fg_dk_0000039_0004 III Breslau - fg_dk_0000039_0007 IV Hirschberg - fg_dk_0000039_0003 V Waldenburg - fg_dk_0000039_0002 VI Strehlen - fg_dk_0000039_0006 VIII Reinerz - fg_dk_0000039_0009 IX Glatz - fg_dk_0000039_0008

7.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... vom Schwefelberge der Berner Alpen mit der Art. Drescher fand dann treftliche, bis 160 Mm. grosse Exemplare im oberen Quadersandstein Niederschlesiens von Kesselsdorf unweit Löwenberg und von Ullersdorf bei Naumburg am Queis. Weiter hat Stoliczka die Art an mehreren Localitäten Ostindiens, in der Trichinipoly-Group aufgefunden. Gabb hat sodann ein ... 

8.
Flegel, 1905. Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch-schlesischen Gebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Stand der Kenntnis. Die älteste nennenswerte Aufzeichnung über die Adersbach-Weckelsdorfer Kreideablagerungen und das Heuscheuergebirge findet sich bei Geinitz.1) Er unterscheidet einen unteren Quader, darüber einen Pläner und...

 ... gefunden worden ist. Der Carlsberger Pläner ist also ein Äquivalent der Priesener Schichten in Böhmen und der näher gelegenen Kieslingswalder Tone in der Grafschaft Glatz. In der Löwenberger Mulde entspricht er den Tonen von Neu-Warlhau und den Mergeln und Plänerkalken bei Löwenberg. In der Gegend von Oppeln bilden diese Pläner mit Inoceramus Cuvieri ... 

9.
Petrascheck, 1905. Die Zone des Actinocamax plenus in der Kreide des östlichen Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Daß sich die Plänersandsteinstufe der schlesischen Geologen weit nach Böhmen hinein verfolgen läßt, ist eine altbekannte Tatsache. Von Osten aus hat Beyrich diesen Horizont bis an die Gehänge des Aupaflußes verfolgt und in seiner...

 ... k. k. geol. K.-A. 1901, pag. 276 und 1904, pag. 299. 3) Kreidemulde bei Lahn. Zeitschr. d. Deutsch, geol. Ges., Bd. 15 (1363), pag. 732. 4) Kreidebilduugen der Gegend von Löwenberg. Ibid. pag. 296. &) Die Löwenberger Kreidemulde. Jahrb. d. preuss. geol. Laudesanst. 1881, pag. 71. ") Cenoman und Turon in der Gegend von Cudowa in Schlesien. Zeitschr ... 

10.
Scupin, 1923. Transgression und Regression als einheitlicher Vorgang [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Transgression und Regression als einheitlicher Vorgang.Von Hans Scupin (Dorpat).(Mit 4 Textfiguren.) Transgressionen und Regressionen sind es, die unablässig an der Veränderung des paläogeographischen Bildes unserer Erdoberfläche...

 ... STILLE, Die mitteldeutsche Rahmenfaltung. 3. Jahresber. d. niedersächs. geolog. Vereins zu Hannover, 1910, S. 155, Fußnote. ") Vgl. die tektonische Kartenskizze in SCUPIN, Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Palaeontograph. Suppl.·Bd. VI, 1912/13. Der sog. "Oberquader, der auf der BEYRICH-RoTHschen Karte des niederschlesischen Gebirges über die ... 

11.
Deninger, 1905. Die Gastropoden der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

DIE GASTROPODEN DER SÄCHSISCHEN KREIDEFORMATION von Dr. Karl Deninger. (Mit 4 Tafeln.) Mitteilung aus dem königl. mineralogisch-geologischen Museum in Dresden. Im Jahre 1875 hat Hans Bruno Geinitz seine Erforschung der sächsischen...

 ... Fossils of the tertiary and cret. formation of Sussex. Beiträge zur Paläontologie Österreich-Ungarns, Bd. XVIII. 5 1863. Drescher: Über die Kreidebildungen der Gegend von Löwenberg. Zeitschrift der deutsch, geol. Ges., 15. 1885. Fallot: Etüde g6ol. sur les Etages moyens et superieurs du terrain cretace dans le sud-est de la France. 1837. Fitton: Observations ... 

12.
Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda und Nachtrag zur Charakteristik des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Digitalisate: http://hdl.handle.net/2027/mdp.390150619719285 https://archive.org/stream/charakteristikde00gein http://www.archive.org/stream/Geinitz1843Kieslingswalda http://opacplus.bsb-muenchen.de/search?oclcno=162996005

 ... Kreise, der Pfälzischen Gesellschaft für Pharmacie und Technik etc ordentl, correspond oder Ehren-Mitgliede p Vorwort A Geognostische Skizzen 1 Quader bei Görlitz 1 2 Quader bei Löwenberg und Hirschberg - 1 3 Peeten asper - 2 4 Kieslingswalda - 2 5 Das Henschcuergebirge - 3 B Versteinerungen des sächsisch-böhmischen und sch:leshchen Kreidegebirges - 5 C Erklärung der A'bbildungen I Taf 1-XVI der Charakteristik des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges und Nachtrag zu Taf XVII - XXIV · - 20 II Taf 1 -VI des Nachtrages zur Charakteristik des sächsisch-böhmischen und schlesischen Kreidegebirges - 22 Vorwort Die freundliche Aufnahme und nachsichtige Beurth

13.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Amaltheidae Fischer. Placenticeras Meek. Es war üblich geworden, lediglich auf Grund oberflächlicher habitueller Uebereinstimmungen recht verschiedene Arten zudieser Gattung zusammenzufassen. Erst neuere Untersuchungen, namentlich...

 ... Kreide fast völlig. Von ersterer Art wies Römer ein einziges Exemplar im grobkörnigen Sandstein von Leobschütz nach und nur Drescher 1) und Williger 3) citiren sie noch aus der Löwenberger Kreidemulde, von letzterer Art dagegen sind die oben erwähnten zwei von Meissen stammenden Stücke alles, was sich trotz der langjährigen systematischen Ausbeutung ... 

14.
Fritsch & Schlönbach, 1872. Cephalopoden der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Dei dem Studium der böhmischen Kreideformation, welches sich das Comitee zur Durchfor­schung von Böhmen zur Aufgabe gestellt hat, und das zugleich auch von Dr. Schlönbach in Angriff genommen wurde, stellte sich bald das Bedürfniss...

 ... 632. 1862. Coquand M. H. Geologie et Paläontologie de la region sud de la Province de Constantine. : : Marseille. 1863. Drescher: Ueber die Kreidebildungen der Gegend von Löwenberg. Zeitschr. d. deutsch, geolog. Gesellsch. Bd. XV. p. 97. 1863. V. Strombeck: Ueber die Kreide am Zeltberk bei Lüneburg. Zeitschr. d. deutsch, geol. Gesell­schaft. Bd. 15 ... 

15.
Petrascheck, 1899. Studien über Faciesbildungen im Gebiete der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] II. Das obere Cenoman und seine Faciesverschiedenheiten. Im Gebiete der Sächsisch-Böhmischen Schweiz ist das Cenoman wesentlich als Quader ausgebildet und streicht als solcher unter der turonen Labiatus-Stufe z. B. bei Niedergrund...

 ... Geinitz: Sitzungsberichte der IBis 1877, S. 17. - Bull. de la Soc. G~olog. de France, 3. Ser., Bd. 16, S. 485. t) Zeit. d. d. geolog. Ges. 1879, Bd. 28, S. 469. ft) Williger: Die Löwenberger Kreidemulde. Jahrb. der Pre1lll8. geolog. Landesanstalt 1881, S. 69. ttt) Compte! rendu8 hebd., 25. Juni 1866. t") La zone ä Belemnites pleftUB. Ann. soc. g~ol ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen