Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "löwenberg"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

42 Ergebnis(se) für "löwenberg" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat...

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat schon seit dem Beginn des laufenden Jahrhunderts die Aufmerksamkeit der Geognosten erregt. Schon im Jahre 1819 widmete ... 

2.
Geologische Karte von dem Niederschlesischen Gebirge, 1865
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

...Vorschau Erläuterung Karte in hoher Auflösung im Kartenforum der SLUB VII Titelblatt  - fg_dk_0000039_0001 I Löwenberg - fg_dk_0000039_0005 II Liegnitz - fg_dk_0000039_0004 III Breslau - fg_dk_0000039_0007 IV Hirschberg - fg_dk_0000039_0003 V Waldenburg - fg_dk_0000039_0002 VI Strehlen - fg_dk_0000039_0006 VIII Reinerz - fg_dk_0000039_0009 IX Glatz - fg_dk_0000039_0008

3.
Scupin, 1907. Die stratigraphischen Beziehungen der obersten Kreideschichten in Sachsen, Schlesien und Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die stratigraphischen Beziehungen der obersten Kreideschichten in Sachsen, Schlesien und Böhmen. von Dr. Hans Scupin.   Durch eine große Zahl älterer und neuerer Arbeiten ist für die Kreide Sachsens, Böhmens und Schlesiens eine...

 ... aufgefaßt. Demgegenüber wurde der letztere von Petraschek ursprünglich als höchstens Brongniarti-Zone, später als Scaphitenzone angesprochen. Im nördlichen Schlesien ist die Löwenberger Kreide besonders von Drescher2 und Williger3 zum Gegenstand geologischer Arbeiten gemacht worden. Eigene Untersuchungen in diesem Gebiete, die in mehreren Punkten ... 

4.
Geinitz, 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

A. Lagerungsverhältnisse des Quadersandsteingebirges. Nicht Neuerungssucht ist es, dass ich den eingebürgerten Namen „Kreidegebirge“ mit dem von „Quadersandsteingebirge“ vertausche. Der alte Name passt nicht mehr für das neue Gewand...

 ... Abhandlung „über die Entwicklung des Flötzgebirges in Schlesien2) verweisend, hier nur noch einige Bemerkungen hinzufügen kann. Der feinkörnige Quader bei Giersdorf, nördlich von Löwenberg, enthält viele Exemplare der Nerinea bicincta *) Die Versteinerungen von Kieslingswalda. 1843. 2) Karsten's Archiv. 1844. Bronn, die ich damals für Nerinea Borsoni ... 

5.
Scupin, 1923. Transgression und Regression als einheitlicher Vorgang [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Transgression und Regression als einheitlicher Vorgang.Von Hans Scupin (Dorpat).(Mit 4 Textfiguren.) Transgressionen und Regressionen sind es, die unablässig an der Veränderung des paläogeographischen Bildes unserer Erdoberfläche...

 ... STILLE, Die mitteldeutsche Rahmenfaltung. 3. Jahresber. d. niedersächs. geolog. Vereins zu Hannover, 1910, S. 155, Fußnote. ") Vgl. die tektonische Kartenskizze in SCUPIN, Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Palaeontograph. Suppl.·Bd. VI, 1912/13. Der sog. "Oberquader, der auf der BEYRICH-RoTHschen Karte des niederschlesischen Gebirges über die ... 

6.
Wolf, 1865. Ueber die Gliederung der Kreideformation in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Heinrich Wolf, 1865. Ueber die Gliederung der Kreideformation in Böhmen. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 15 (2): 183-198.

 ... später durch v. Strom beck s); die Umgebung von Quedlinburg und Halberstadt durch Bey rieh *); die Kreide Schlesiens durch Beyrich 5); und in neuerer Zeit jene der Gegend um Löwenberg durch Herrn Drescher«) in Berlin, und jene der Kreidemulde bei Lähn durch Herrn A. Kunth ') in Bunzlau. In allen diesen neueren Arbeiten sind die Bezeichnungen der Schichten ... 

7.
Fritsch & Schlönbach, 1872. Cephalopoden der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Dei dem Studium der böhmischen Kreideformation, welches sich das Comitee zur Durchfor­schung von Böhmen zur Aufgabe gestellt hat, und das zugleich auch von Dr. Schlönbach in Angriff genommen wurde, stellte sich bald das Bedürfniss...

 ... 632. 1862. Coquand M. H. Geologie et Paläontologie de la region sud de la Province de Constantine. : : Marseille. 1863. Drescher: Ueber die Kreidebildungen der Gegend von Löwenberg. Zeitschr. d. deutsch, geolog. Gesellsch. Bd. XV. p. 97. 1863. V. Strombeck: Ueber die Kreide am Zeltberk bei Lüneburg. Zeitschr. d. deutsch, geol. Gesell­schaft. Bd. 15 ... 

8.
Hettner, 1887. Gebirgsbau und Oberflächengestaltung der sächsischen Schweiz [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

II. Gliederung und Lagerung der sächsischen Kreidebildungen. Quadersandstein und Pläner. Die Schreibkreide, welche der Kreideformation oder, wie wir nach den Beschlüssen des geologischen Kongresses jetzt eigentlich sagen müssten...

 ... Görlitz finden wir steil nach Nordost einfallende Quadersandsteinschichten 1 ); diese isolierten Sandsteinflecke scheinen eine Fortsetzung der Sandsteinpartien von Lähn und Löwenberg zu sein, welche ja gleichfalls im Verhältnis zum südlich vorgelagerten Riesengebirge abgesunken sind 2) , so dass die Lausitzer Platte sowohl wie das Jeschken-, lser ... 

9.
Flegel, 1905. Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch-schlesischen Gebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Stand der Kenntnis. Die älteste nennenswerte Aufzeichnung über die Adersbach-Weckelsdorfer Kreideablagerungen und das Heuscheuergebirge findet sich bei Geinitz.1) Er unterscheidet einen unteren Quader, darüber einen Pläner und...

 ... gefunden worden ist. Der Carlsberger Pläner ist also ein Äquivalent der Priesener Schichten in Böhmen und der näher gelegenen Kieslingswalder Tone in der Grafschaft Glatz. In der Löwenberger Mulde entspricht er den Tonen von Neu-Warlhau und den Mergeln und Plänerkalken bei Löwenberg. In der Gegend von Oppeln bilden diese Pläner mit Inoceramus Cuvieri ... 

10.
Fritsch, 1897. Studien im Gebiete der Böhmischen Kreideformation. 6. Die Chlomeker Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Mit der vorliegenden Abhandlung über die jüngsten Schichten unserer Kreideformation beschliesse ich die Reihe der Studiert, die ich im Jahre 1864 angefangen und im Jahre 1869 zu veröffentlichen begonnen habe. Es sind dies...

 ... Vergleich der Chlomeker Schichten mit auswärtigen Ablagerungen ähnlichen Alters ist es vor allem klar, dass wir es mit demselben Niveau zu thun haben, wie es aus der Gegend von Löwenberg in Schlesien von R. Drescher *) beschrieben wurde. Namentlich sind folgende Arten die unsere Fundorte mit denen von Löwenberg gemeinschaftlich haben hervorzuheben ... 

11.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... vom Schwefelberge der Berner Alpen mit der Art. Drescher fand dann treftliche, bis 160 Mm. grosse Exemplare im oberen Quadersandstein Niederschlesiens von Kesselsdorf unweit Löwenberg und von Ullersdorf bei Naumburg am Queis. Weiter hat Stoliczka die Art an mehreren Localitäten Ostindiens, in der Trichinipoly-Group aufgefunden. Gabb hat sodann ein ... 

12.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

BULLETIN THE AMERICAN MUSEUM OF' NATURAL HISTORY - VOLUME XLI, 1919 NEW YORK PUBLISHEID BY ORDER OF THE TRUSTEES 1919 BULLETIN THE AMERICAN MUSEUM OF NATURAL HISTORY VOLUME XLI, 1919 NEW YORK PUBLISHED BY ORDER OF THE TRUSTEES 1919 EDITED BY FRANK E. LUTZ THE AMERICAN MUSEUM OF NATURAL HISTORY SEVENTY-SEVENTH STREET AND CENTRAL PARK WEST, NEW YORK ... 

13.
Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Adolf Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 111>: 1–207.

 ... Soest, Ob. Eving b. Dortmund s. Braunschweig: Unt. Senon: Broitzem s. Pommern: Ob. Senon: Finkenwalde s. Unt. Senon: Gristow s. Schlesien: Turon, Scaphitenton: Gr. Rackwitz b. Löwenberg s. Gault-Miocän. 3*B. Familiengruppe Nodosalldla 36 f. .sororia Hss. Taf. III, Fig. 10 Dentalina intermedia Reuss , Westph. Kr. 42, II, 8. Dentalina sororia Reuss ... 

14.
Petrascheck, 1899. Studien über Faciesbildungen im Gebiete der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] II. Das obere Cenoman und seine Faciesverschiedenheiten. Im Gebiete der Sächsisch-Böhmischen Schweiz ist das Cenoman wesentlich als Quader ausgebildet und streicht als solcher unter der turonen Labiatus-Stufe z. B. bei Niedergrund...

 ... Geinitz: Sitzungsberichte der IBis 1877, S. 17. - Bull. de la Soc. G~olog. de France, 3. Ser., Bd. 16, S. 485. t) Zeit. d. d. geolog. Ges. 1879, Bd. 28, S. 469. ft) Williger: Die Löwenberger Kreidemulde. Jahrb. der Pre1lll8. geolog. Landesanstalt 1881, S. 69. ttt) Compte! rendu8 hebd., 25. Juni 1866. t") La zone ä Belemnites pleftUB. Ann. soc. g~ol ... 

15.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Amaltheidae Fischer. Placenticeras Meek. Es war üblich geworden, lediglich auf Grund oberflächlicher habitueller Uebereinstimmungen recht verschiedene Arten zudieser Gattung zusammenzufassen. Erst neuere Untersuchungen, namentlich...

 ... Kreide fast völlig. Von ersterer Art wies Römer ein einziges Exemplar im grobkörnigen Sandstein von Leobschütz nach und nur Drescher 1) und Williger 3) citiren sie noch aus der Löwenberger Kreidemulde, von letzterer Art dagegen sind die oben erwähnten zwei von Meissen stammenden Stücke alles, was sich trotz der langjährigen systematischen Ausbeutung ... 

16.
Deninger, 1905. Die Gastropoden der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

DIE GASTROPODEN DER SÄCHSISCHEN KREIDEFORMATION von Dr. Karl Deninger. (Mit 4 Tafeln.) Mitteilung aus dem königl. mineralogisch-geologischen Museum in Dresden. Im Jahre 1875 hat Hans Bruno Geinitz seine Erforschung der sächsischen...

 ... Fossils of the tertiary and cret. formation of Sussex. Beiträge zur Paläontologie Österreich-Ungarns, Bd. XVIII. 5 1863. Drescher: Über die Kreidebildungen der Gegend von Löwenberg. Zeitschrift der deutsch, geol. Ges., 15. 1885. Fallot: Etüde g6ol. sur les Etages moyens et superieurs du terrain cretace dans le sud-est de la France. 1837. Fitton: Observations ... 

17.
vollständige Bibliographie (ab 1749)
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Zusammenstellung von Literaturnachweisen, die im Kontext zur (sächsisch-böhmischen) Kreide stehen. Die Liste wird regelmäßig erweitert. Die Daten wurden aus der Sammlungsverwaltungs-Software PalCol/PaleoTax exportiert. Einige (gemeinfreie) Werke sind unter der Rubrik: E-BOOK DER WOCHE als Download verfügbar, die sonst nur über einen US-Proxy zugänglich sind (siehe Hinweise zur Google Buchsuche, HathiDownloadHelper und Nutzung von US-Proxies).

 ... Zscheila) – Sitzungsberichte und Abhandlungen der Naturforschenden Gesellschaft ISIS (Warnatz & Lehmann) Dresden : 17. Drescher, R, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg – Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft (Wilhelm Hertz) Berlin 15 (291): 291–366. Dullo, W. C et al., 1996. Paleoceanography ot the Cretaceous Tethys ... 

18.
Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 3. Die Iserschichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Quelle: www.archive.org/details/archivfrdienat05obak In Czech language:  Antonín Frič, 1885. Studie v oboru křídového útvaru v Čechách - Palaeontologické proskoumání jednotlivých vrstev. III. Jizerské vrstvy http://kramerius.nkp.cz/kramerius/MShowUnit.do?id=8631

 ... Nov. aus den Bryozoen-Schichten v. Vtelno. a Von unten, b von oben 2mal vergrössert. Stellaster (Asterias) tuberculifera Drescher. (Ueber die Kreidebildungen der Gegend von Löwenberg, Zeitschr. der deutsch. geo1. Ges. Band XV. pag. 360, Taf. VIII. Fig. 5). - Fig. 125. Ein fast ganzes Exemplar erhielten wir vom Herrn Ober-Ingenieur Swoboda, welcher ... 

19.
Petrascheck, 1905. Die Zone des Actinocamax plenus in der Kreide des östlichen Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Daß sich die Plänersandsteinstufe der schlesischen Geologen weit nach Böhmen hinein verfolgen läßt, ist eine altbekannte Tatsache. Von Osten aus hat Beyrich diesen Horizont bis an die Gehänge des Aupaflußes verfolgt und in seiner...

 ... k. k. geol. K.-A. 1901, pag. 276 und 1904, pag. 299. 3) Kreidemulde bei Lahn. Zeitschr. d. Deutsch, geol. Ges., Bd. 15 (1363), pag. 732. 4) Kreidebilduugen der Gegend von Löwenberg. Ibid. pag. 296. &) Die Löwenberger Kreidemulde. Jahrb. d. preuss. geol. Laudesanst. 1881, pag. 71. ") Cenoman und Turon in der Gegend von Cudowa in Schlesien. Zeitschr ... 

20.
Sturm, 1901. Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna. Von Herrn Friedrich Sturm in Breslau. (Hierzu Taf. II—XI.) Einleitung. Die Anregung zu vorliegender Arbeit verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir im...

 ... dieses letzteren einer allerdings nicht sehr eingehenden Bearbeitung. Fritsch stellt die Altersübereinstimmung des Kieslingswalder Sandsteins mit den Thonen von Neu-Warthau bei Löwenberg fest und rechnet beide zum Unter-Senon, wie er denn überhaupt schon die Priesener Schichten, das Aequivalent der Kieslingswalder Thone, zum Unter-Senon rechnet. Im ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen