Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/1799

Seitz, 1935. Die Variabilität des Inoceramus labiatus v. Schloth.

tags: seitz, inoceramidae, inoceramus, goppeln, dohma-cotta, pirna, dresden-kaitz
Variabilität von Inoceramus labiatus Schlotheim, 1813
Variabilität von Inoceramus labiatus Schlotheim, 1813
Otto Seitz, 1935. Die Variabilität des Inoceramus labiatus v. SCHLOTH. Jahrbuch der Preußischen geologischen Landesanstalt zu Berlin (Preuß. Geol. Landesanstalt) Berlin 55 (1): 429–474.

Read online

no stream available - check on "sources" for further informations

Abstract

Inoceramus labiatus v. Schloth. var. labiata
Taf. 38, Fig. 1—3; Abb. 9 u. 10

1768           Ostracites J. E. I. Walch, S. 84, Taf. B II b**, Fig. 2.
1813           Ostracites labiatus v. Schlotheim, S. 93.
1872-1875 Inoc. labiatus Geinitz, S. 46, Taf. 12, Fig. 1.
?1933         Mytiloides labiatus Heinz, S. 248, Taf. 17, nur Fig. 1.

[...]

T y p u s . In der Beurteilung des Holotyps der Art und der vorliegenden Varietät ist man auf die Abbildung von Walch4) angewiesen. Danach handelt es sich um eine relativ hohe Form. Im Jugendstadium dürften Höhe und Länge der Anwachslinien nahezu gleich gewesen sein. Im Laufe des Wachs­tums nimmt die Länge stärker zu als die Höhe, die aber bei etwa 80 mm Länge immer noch mindestens 65 % der Länge ausmacht. Darin liegt offenbar ein wichtiger Unterschied von den var. mytiloides und submytiloides, welche bei dieser Länge eine viel geringere Höhe besitzen. Über Wölbung und Skulptur kann nichts bestimmtes gesagt werden. Die Wr (ohne Flw) beträgt etwa 30° bei einer Länge von 40—100 mm.

A l l g e m e i n e F o r m . Geht man von der Voraussetzung aus, daß diese Deutung der Walch’schen Abbildung richtig ist, dann stehen die Expl. 106 und 44 (Taf. 38, Fig. 1 u. Abb. 9 a) dem Holotyp sehr nahe. Beide Expl. sind I. Klappen; die Walch’sche Abbildung dagegen ist eine r. Schale; es darf daher nach den Erfahrungen bei mytiloides und submytiloides es nicht über­raschen, wenn Nr. 106 u. 44 stärker gewölbt sind, als es der Holotyp nach seiner Abbildung zu sein scheint. Bei Nr. 106 ist der Wirbel beschädigt und die Vorderseite etwas eingedrückt. Der Wirbel hat offenbar weiter vorn gelegen als bei dem Holotyp und dem Expl. 44. Der Umriß von 106 ist schmaler als der des Walch’schen Stückes. Bei dem Expl. 44 sind die Rippen am Unterrand etwas stärker gebogen und etwas stärker nach der Vorderseite hochgezogen. Durch eine Quetschung am Oberrand ist der normale Verlauf der Anwachslinien gestört.

Um diese Formen gruppiert sich eine Anzahl anderer Exemplare, deren Wachstumskurven ein Diagramm ergeben, das von den beiden vorher be­schriebenen Varietäten verschieden ist.

Während bei den var. mytiloides und submytiloides im Laufe des Wachs­tums die Höhe bis auf 45% der Länge herabsinkt, bleibt sie bei der var. labiata über 6 0 °/o. Zwischen den r. und den I. Klappen (Abb. 1 0 ) sind eben­falls Unterschiede vorhanden. Bei dem Original von Geinitz, Taf. 12, Fig. 1 (Expl. 40) beginnt die I. Klappe mit 8 5 %, die r. mit nur 60 %, während die I. allmählich bis auf 69 % bei 90 mm Länge herabsinkt, steigt die r. auf 67 % an. Es ist also im Jugendstadium eine Differenz von 25 % zwischen beiden Klappen vorhanden, die im Laufe des Wachstums verschwindet.

4) Der Holotyp befindet sich vermutlich in der Sammlung des Geologischen Instituts in Jena, die zu einem großen Teil leider in Kisten verpackt und zur Zeit ganz unzugänglich ist.

Pictures from the publication

no pictures available

TaxonFinder

Taxonomic ranks shown on mouse-hover may differ from the taxonomic alignment in the publication. Because of the multiple appearances of genera in different taxonomic kingdoms (e.g. Siphonia is a genus in Protozoa→Granuloreticulosea and Animalia→Demospongea) you should verify the taxon (its rank) with the publications description or the link to the Paleobiology Database. Additionally, due to the lack of data at the source "Catalog of Life" perhaps no further data for an extinct taxon is provided here at all.

Related

literature
other content on kreidefossilien.de

additional Info

no remarks yet