Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "chlomeker schichten"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

45 Ergebnis(se) für "chlomeker schichten" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Fritsch, 1897. Studien im Gebiete der Böhmischen Kreideformation. 6. Die Chlomeker Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...im Jahre 1864 angefangen und im Jahre 1869 zu veröffentlichen begonnen habe. Es sind dies die von uns als Chlomeker Schichten bezeichneten Sandsteine, welche den Priesener Schichten aufgelagert sind. Wir wählten diese Bezeichnung...

 ... welcher Geinitz und Reuss Material lieferte, war (r ei bit z, doch fehlten dort eben die für diesen Horizont bezeichnenden Arten, v.eil daselbst nur die tiefsten Lagen der Chlomeker Schichten entwickelt sind. )le mangelhafte Erhaltung der Versteinerungen, die mit wenig Ausnahmen nur als !teinkerne vorliegen, erschwerte sehr die genaus Bestimmung und ... 

3.
Zahalka, 1896. Die stratigraphische Bedeutung der Bischitzer Uebergangsschichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Vorwort. Dr. Ant. Fric1) unterscheidet in der böhmischen Kreideformation folgende Stufen von oben nach unten: Chlomeker Schichten.Priesener Schichten.Teplitzer Schichten.Iser Schichten.Malnitzer Schichten.WeissenbergerSchichten.Korytzaner...

„Wir denken uns also hier den sogenannten Isersandstein zerlegt in eine untere Sandsteinbildung als Facies der Libocher Schichten und in eine obere kalkig-sandige als Facies der vereinigten Malnitz-, Hundorf- und Callianassen-Schichten." Die Deductionen und der Schluss G Umbel's sind zwar nicht ganz richtig,1 doch ist er aber im Allgemeinen zu derselben ... 

4.
Scupin, 1907. Die stratigraphischen Beziehungen der obersten Kreideschichten in Sachsen, Schlesien und Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...abweichend von Jahn erst mit der Cuvieri-Zone beginnen ließ. Kommt man in Böhmen in den die Priesener überlagernden Chlomeker Schichten wieder in einen Horizont mit reicher Fauna, so daß Meinungsverschiedenheiten bezüglich ihrer...

 ... auch nicht genau zusammenfallen mögen. Voraussichtlich dürfte die 'Grenze zwischen Neu-Warthauer Schichten und Oberquader etwas höher liegen als zwischen Kreibitzer und Chlomeker Schichten. Die Bezeichnung Kreibitzer Schichten ist zuerst von Stürm eingefühlt, und zwar scheint die Abtrennung der unteren bei Kreibitz anstehenden Chlomeker Schichten ... 

5.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

...Lehmann) Dresden 12 (1891): 79-105. e-book Bayer, E. 1896. O rostlinvstu vrstev chlomeckych [Die Flora der Chlomeker Schichten] - Vestnik Kralovske Ceske Spolecnosti Nauk Prag 2 : 1-36. e-book Schönfeld, G. 1919. Über einige neue...

6.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

...Lehmann) Dresden 12 (1891): 79-105. e-book Bayer, E. 1896. O rostlinvstu vrstev chlomeckych [Die Flora der Chlomeker Schichten] - Vestnik Kralovske Ceske Spolecnosti Nauk Prag 2 : 1-36. e-book Schönfeld, G. 1919. Über einige neue...

8.
Jahn, 1896. Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige Beiträge zur Kenntnissder böhmischen Kreideformation Von Jaroslav J. Jahn.Mit einer lithographirten Tafel (Nr. VIII) und vier Zinkotypien im Text. Das Comité für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen hat...

9.
Fritsch, 1878. Die Reptilien und Fische der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Indem ich hiemit meine dritte Monographie*) über die Petrefakten der böhmischen Kreideformation „die Reptilien und Fische" den Freunden der Palaeontologie vorlege, muss ich einige Worte zur Erläuterung des Zweckes beifügen, den ich...

 ... von Koschtitz und von Teplitz an, ich fand ihn in Dobromefic bei Laun. 6. Aus den Priesener Schichten beschreibt ihn Eeuss aus Luschitz, Priesen und Postelberg. 7. Die Chlomeker Schichten lieferten diese Art in einem schönen Exemplare von Winafitz bei Jungbunzlau. Vergleicht man die Exemplare aus den ältesten Korytzaner Schichten mit denen aus den ... 

10.
Deninger, 1905. Die Gastropoden der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

DIE GASTROPODEN DER SÄCHSISCHEN KREIDEFORMATION von Dr. Karl Deninger. (Mit 4 Tafeln.) Mitteilung aus dem königl. mineralogisch-geologischen Museum in Dresden. Im Jahre 1875 hat Hans Bruno Geinitz seine Erforschung der sächsischen...

 ... verschiedenen Stufen: Weißenberger Schichten 8 Arten Teplitzer » 6 » Priesener » 11 » Chlomeker » 16 Hiebei fällt auf, wie stark die Übereinstimmung mit den Priesener- und Chlomeker Schichten ist, die doch in der Regel für wesentlich jünger gehalten werden als der Strehlener Pläner. Diese Tatsache wird in Zukunft bei der Bearbeitung der böhmischen ... 

11.
Fritsch & Schlönbach, 1872. Cephalopoden der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Dei dem Studium der böhmischen Kreideformation, welches sich das Comitee zur Durchfor­schung von Böhmen zur Aufgabe gestellt hat, und das zugleich auch von Dr. Schlönbach in Angriff genommen wurde, stellte sich bald das Bedürfniss...

 ... ausge­zeichnet und ziemlich scharf von den darunter liegenden Teplitzer Schichten, namentlich durch Animo­ nites d'Orbignyanus geschieden, welchen sie mit den darauf folgenden Chlomeker Schichten gemein haben. Wir fanden bisher: * Ammonites bizonatus, Fr. 1. Belemnites sp. ? 12. 2. Nautilus sublaevigatus, d'Orb. 13. Scaphites Geinitzii, d'Orb. * 3 ... 

12.
Flegel, 1905. Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch-schlesischen Gebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Stand der Kenntnis. Die älteste nennenswerte Aufzeichnung über die Adersbach-Weckelsdorfer Kreideablagerungen und das Heuscheuergebirge findet sich bei Geinitz.1) Er unterscheidet einen unteren Quader, darüber einen Pläner und...

 ... Später hat er die einzelnen Glieder in die Formation einzureihen und mit auswärtigen Vorkommen zu parallelisieren versucht. Er unterscheidet von oben nach unten: 8. Chlomeker Schichten, Emscher. 7. Priesener Schichten, Oberturon. 6. Teplitzer Schichten, 1 T, . T „ , . , J Ident. 0. Iser-öchichten, ) 4. Malnitzer Schichten, 3. Weißenberger Schichten ... 

13.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... hier abgebildete Exemplar stammt aus dem Baculitenmergel der Eisenbahn­einschnitte bei Zatzschke. Nach Fritsch ist A. Orbignyanus ein Leitfossil für die Priesener und Chlomeker Schichten in Böh­men, welchen letzteren die von Kieslingswalda parallel gestellt werden. Es zeigt sich in den Priesenei Schichten (oder Baculitenmergeln) von Lencsic bei Laun ... 

14.
Fritsch und Kafka, 1887. Die Crustaceen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Seit einer langen Reihe von Jahren bereitete ich nach und nach das Material zu dieser Arbeit vor und fand nur mit Mühe die zur Veröffentlichung nöthige Zeit. Die Arbeiten der Landesdurchforschung brachten in mehr als zwanzig...

 ... Seitenplatten der Schwanzflosse zu entblösen, an denen aber vollständige Uebereinstimmung mit den typischen Exemplaren aus älteren Schichten wahrzunehmen ist. Aus den Chlomeker Schichten ist diese Art weder aus Böhmen Figur 51. Basis der linken Extremität des I. Paares. 1. Coxopodit, 2. Basipodit, 3. Isuhiopodit, 4. Meropodit. Ansicht von unten. (Nat ... 

15.
Petrascheck, 1903. Ueber Inoceramen der Kreide Böhmens und Sachsens
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Eine Suite Inoceramen, die von Herrn Dr. Gäbert bei Tellnitz am Fusse böhmischen Erzgebirges und mir von Berrn Geheimrath Dr. Credner in freundlicher Weise zur Untersuchung wurde, gab das in der geologischen Reichsanstalt vorhandene...

 ... gewahrt man auf den Wellenrippen noch sehr feine, diesen parallele Rippen. Solche Stücke liegen vor aus den Priesener Schichten von N eudörfel bei Böhm. -Kamnitz, aus den Chlomeker Schichten von Podsemin bei Klein-Lhot& und aus dem Quadermergel von Kreibitz. Sie wären im Sinne Elbert's als var. planus Münst. aufzufassen, vorausgesetzt, dass der I ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen