Stand:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "zahalka"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

40 Ergebnis(se) für "zahalka" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Zahálka, 1893–1905. Pásmo I–X: křídového útvaru v Řípu, Poohří, Pojizeří [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Pásmo (Zone) Publikation veröffentlicht* URL X Teplické útvaru křídového v okoli Řipu 1895 BHL Teplické křídového útvaru v Poohří 1900 BHL křídového útvaru v Pojizeří 1905 BHL IX křídového útvaru v okoli Řipu. Nebuželské podolí 1896...

Abies Abies minor Abietineae Acanthoceras Achillea Achilleum Achilleum rugosum Achilleum rugosum var elliptica Achilleum rugosum var. elliptica Acmaea Acmaea depressa Acmea depressa Acrodus affinis Acrodus triangularis Acrostichum cretaceum Actaeon elongatus Acteon Acteon doliolum Acteon elongatus Acteonina lineolata Alosa Alvania Ammonites albinus ... 

2.
Zahalka, 1896. Die stratigraphische Bedeutung der Bischitzer Uebergangsschichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die stratigraphische Bedeutung derBischitzer Uebergangsschichten. Von Č. Zahálka.Mit einer Zinkotypie im Text. 1. Vorwort. Dr. Ant. Fric1) unterscheidet in der böhmischen Kreideformation folgende Stufen von oben nach unten: Chlomeker...

„Wir denken uns also hier den sogenannten Isersandstein zerlegt in eine untere Sandsteinbildung als Facies der Libocher Schichten und in eine obere kalkig-sandige als Facies der vereinigten Malnitz-, Hundorf- und Callianassen-Schichten." Die Deductionen und der Schluss G Umbel's sind zwar nicht ganz richtig,1 doch ist er aber im Allgemeinen zu derselben ... 

3.
Zahalka, 1901. Ueber die Schichtenfolge der westböhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ueber die Schichtenfolge der westböhmischen Kreideformation von Č. Zahálka Mit vier Tabellen Wie aus meinen früheren Arbeiten bekannt ist, habe ich die kreideformation Westböhmens in zehn Zonen gegliedert und dieselben von unten nach...

 ... ich speciell studirt habe. Die Profile der Geologen sind auf folgende Weise tabellarisch zusammengestellt: Jahrbuch d. k. k. geol. Reichsanstalt, 1900, 50. Band, 1. Heft. (Ö. Zahalka.) 10 Profil bei Pfestavlk. KrejS(: Studien, Fig. 18 rechts. Zahälka: Zone I, II und III der Kreideformation in der Umgebung von Rip. S. 7-9, 11 — 12, 19-22. Fig. 3. Geotektonik ... 

5.
Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Čeněk Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente in den westlichen Ländern Mitteleuropas. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 65 (1/2): 1-176.

 ... Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente in den westlichen Ländern Mitteleuropas. I. Abteilung. Die westböhmische Kreide und die Kreide im östlichen Bassin de Paris. Von C. ZahAlka. Vorwort. \ In den vorhergehenden Arbeiten über die böhmische Kreideformation haben wir bewiesen, daß es notwendig ist, für die böhmische Kreide eine neue Klassifikation ... 

6.
Záhalka, 1950. Cretaceous Exogyra bed over Blansko
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Summary. Cretaceous Exogyra beds over Blansko. (With a map-sketch and a profile.) This paper is a revision of the opinions expressed hitherto on the stratigraphic belonging of the Exogyra bed over Blansko. A. Rzehak (3,4,5) in 1883...

7.
Zahálka, 1887. Beitrag zur Kenntniss der Phymatellen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Phymatella intumescens, Röm. sp. aus den Scaphiten-Schichten der Rohatetzer Anhöhe bei Raudnitz a.E.(Fig. 1-8). Eine Phymatella intumescens mit erhaltener Struktur der Oberfläche und Skelet wurde bisher in der böhmischen Kreideformation...

Die Ursache davon sind bedeutende kugelförmige oder unregelmässige Anschwellungcn, welche entweder durch flache Falten oder durch tiefe in das Innere des Schwammes führende Löcher von einander getrennt sind. Nach der Anzahl der Anschwellungern ihrer Gestalt, ihrer Znsennnenstellung nach den zwischen denselben sich befindenden Falten und Vertiefungen ... 

8.
Zahálka, 1928. Das Cenoman in der belgischen und böhmischen Kreide, Teil IV, 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Čeněk Zahálka, 1928. Cénomanien v belgickém a českém křídovém útvaru: Sudetský útvar křídový a jeho aequivalenty v západních zemích střední Evropy Díl IV., část 3 [~Das Cenoman in der belgischen und böhmischen Kreide: Die sudetische Kreideformation und ihre Äquivalente in den westlichen Ländern von Europa: Part IV. Teil 3]: Vestnik Kralovske ceske spolecnosti nauk. Trida mathematicko-prirodovedecka. Rocník (Commissions-Verlag Fr. Rivnac) Praha. 1927: 1-71.

9.
Zahálka, 1927. Das Alb in der belgischen und böhmischen Kreide, Teil IV, 2 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

L'Albien de la Belgique et de la Bohême. (Le Crétacé sudétique et ses équivalents dans les pays occidentaux de l'Europe Centrale. Tome IV. Partie 2). Par C. Zahálka Résumé du texte tchèque. Dans ma note précédente l) j'ai comparé...

10.
Zahálka, 1887. Ueber zwei Spongien aus der Kreideformation von Raudnitz a.d. Elbe (Böhmen) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Cenek Zahálka, 1887. Ueber zwei Spongien aus der Kreideformation von Raudnitz a.d. Elbe (Böhmen). Beiträge zur Paläontologie und Geologie Österreich-Ungarns und des Orients (Wilhelm Braumüller) Wien 5 (2): 15-25.

UEBER ZWEI SP0NGIEN AUS DER KREIDEFORMATION VON RAUDNITZ A. D. ELBE (BÖHMEN). VON C. ZAHALKA. Mit 2 Tafeln. Thecosiphonia ternata, Reuss, sp. Taf. IX(I), Fig. 1—7. 1844. Cnemidium ternatum, Reuss, Die Kreidegebilde. S. 298. 1846. Siphonia ternata, Reuss, Die Versteinerungen, II. S. 72, Taf. 17, Fig. I, 3 1849. „ „ Geinitz, Das Quadersandstgb., S. 256 ... 

11.
Zahálka, 1889. Camerospongia monostoma, Röm. sp. z českého útvaru křidového [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Cenek Zahálka, 1889. Camerospongia monostoma, Röm. sp. z ceského utvaru kridového [Camerospongia monostoma, Röm. aus der böhmischen Kreideformation]. Sitzungsberichte der königlich-böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften in Prag (mathematisch-naturwissenschaftliche Classe) (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Prag 1889 (1): 88-90.

12.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...made, while already known species have been found in new localities. The more important recent writers are Cenek Zahalka (1885, 1886a, 1886b, 1887a, 1887b, 1888), Jaroslav Jahn (1891), Bfetislav Zahalka (1912a, 1912b, 1913), and...

 ... from time to time in late years as new discoveries have been made, while already known species have been found in new localities. The more important recent writers are Cenek Zahalka (1885, 1886a, 1886b, 1887a, 1887b, 1888), Jaroslav Jahn (1891), Bfetislav Zahalka (1912a, 1912b, 1913), and Scupin (1907). Cenek Zahalka wrote only short papers discussing ... 

13.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

1. General 2. Groups 2.1 Foraminifera/Radiolaria/Dinoflagellata 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa 2.4. Lamellibranchiata 2.4.1 Inoceramidae 2.4.2 Scaphopoda 2.5 Gastropoda 2.6 Cephalopoda 2.7 Ostracoda/Crustacea 2.8 Brachiopoda 2.9 Bryozoa...

14.
Zázvorka, 1941. Acanthoceras ornatissimum (Stoliczka) aus der böhmischen Kreideformation
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Acanthoceras ornatissimum (Stol.) aus der böhmischen Kreideformation. (Zusammenfassung des tschechischen Textes.) Im Jahre 1933 habe ich in Jeřábek's Ziegelei bei Raudnitz an der Elbe in den feinsandigen Kalksteinen der Stufe IVb...

VĚSTNÍK KRÁLOVSKÉ CESKÉ SPOLECNOSTI NAUK TRIDA MATEMAT.ICKO-PRIRonoVEDECKÁ ROCNIK 1940 PRAHA 1941 NÁKLADE~I KRÁI.. OV8KÉ ČESKÉ SPOLI~CNOS1'I NAUK V KOMISI FRAN'fISKA :A,IVNÁCE Acanthoceras ornatissimum (Stoliczka) z české křídy. Dr. VLASTISLAV ZÁZVORKA. (Předloženo ve Roku 1933 nalezl jsem v schůzi dne 20. listopadu ] 940.) Jeřábkově cihelně severně ... 

15.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... sich in Ostböhmen Iserschichten und Teplitzer Schichten gegenseitig vertreten; daß sie auch als Äquivalent der Malnitzer Schichten auftreten, ergibt sich aus den Ausführungen Zahalkab3 bezüglich des westlicheren Böhmens, sowie derjenigen Flegels* im Osten des Gebietes, wo der von Fritsch als Iserschichten bezeichnete Quader der Adersbach-Wachelsdorfer ... 

16.
Schrammen, 1910. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. I. Teil
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Der große Reichtum an fossilen Kieselspongien, der eine auffallende Eigentümlichkeit der oberen Kreideformation Nordwestdeutschlands und hauptsächlich der preußischen Provinz Hannover bildet, hat schon seit langen Jahren...

 ... abbilde. Manon miliare Quenstedt ist synonym mit Verruculina micrommata Roemer sp., einer von Verruculina miliaris Reuss sp. ganz verschiedenen Art. Auch die Spongie, welche Zahalka (Beitr. zur Palaeontologie Österreich-Ungarns V, Taf. X, Fig. 1—8) aus dem Senon von Raudnitz unter dem Namen V. miliaris Reuss beschreibt und abbildet, stimmt nicht mit ... 

17.
Soukup, 1940. Fund eines Seesternes (Stellaster schulzei) im Mittelturon der Umgebung von Budigsdorf in Nord-Mähren
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

XXII. Fund eines Seesternes (Stellaster schulzei) im Mittelturon der Umgebung von Budigsdorf in Nord-Mähren. Dr. JOSEF SOUKUP. (Eingegangen am 13. Juni 1939.) Bei meiner gründlichen paläontologischen, stratigraphischen und petrographischen...

 ... feinsandig. Mit einer starken Lupe erkennen wir, daß die vielen Poren Hohlräume nach ausgelaugten Spongiennadeln darstellen. Wie aus den sedimentärpetrographischen Arbeiten von B&. ZahAlka (11, I. S. 5—6; II. S. 10) über Gesteine der böhmischen Kreide bekannt ist, waren dies ursprünglich Kieselnadeln von Silicispongien, besonders Tetractindlidae und ... 

18.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

Neue Folge. Reihe 112 Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken 1. Das Elbsandsteingebirge östlich der Elbe Von Hermann Andert in Ebersbach i. Sa. Mit 2 Tafeln und 20 Textabbildungen Herausgegeben von der Preußischen Geologischen Landesanstalt BERLIN Im Vertrieb bei der Preußischen Geologischen Landesanstalt 11 Berlin N 4, Invalidenstraße 44 ... 

19.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt Neue Folge. Heft 159 Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil III: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien Von Hermann Andert in Ebersbach i. Sa. Mit 19 Tafeln, 6 Tabellen und 102 Textabbildungen Herausgegeben von der Preußischen Geologischen Landesanstalt ... 

20.
Federwürmer & Kalkröhrenwürmer aus dem oberen Turon der sächsisch-böhmischen Kreide
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Nahe der nordböhmischen Stadt Lovosice (dt. Lobositz im Ústecký kraj) befindet sich der Steinbruch Úpohlavy (Zementwerk). Der Kalksteinbruch wird derzeit durch die Firma Lafarge Cement betrieben und ist ein guter Fundpunkt für turone...

Late Turonian polychaete communities recorded in the hemipelagic sediments of the Bohemian Cretaceous Basin (Teplice Formation, Ohre and Dresden districts) JAN SKLENÄRt TOMÄS KOö & MANFRED JÄGER The relatively rich sabellid and serpulid polychaete oryctocenoses of the hemipelagic Upper Turonian of the Bohemian Cretaceous Basin are hereby revised. Seven ... 

Ergebnisseiten: 1|2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen