Stand:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "obst"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

38 Ergebnis(se) für "obst" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Obst, 1909. Die Oberflächengestaltung der schlesisch-böhmischen Kreide-Ablagerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Erich Obst, 1909. Die Oberflächengestaltung der schlesisch-böhmischen Kreide-Ablagerungen (Ein Beispiel für die Einwirkung der Diluvialperiode auf das Relief der deutschen Mittelgebirge). Mitteilungen Der Geographischen Gesellschaft in Hamburg ( L. Friederichsen & Co.) Hamburg XXIV: 85-191.

 ... Alois, Prof. Dr.: Zweiter Reisebericht aus Ceylon und Yorder-Indien. 1—30 Lottermoser, Eckhard: Die Ergebnisse der Temperatur-Beobachtungen in Salvador und Süd-Guatemala 31—84 Obst, Erich, Dr.: Die Oberflächengestaltung der sohlesisch-böhmischen Kreide-Ablagerungen. Mit 21 Abbildungen auf 11 Tafeln, einer Karte und 6 Figuren im Text 86—191 Zahn, Gustav ... 

2.
Michael, 1912. Geologie von Proskau [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Richard Michael & Wilhelm Quitzow, 1912. Geologie von Proskau — Geologisch-agronomische Darstellung der Umgegend der Königlichen Lehranstalt für Obst- und Gartenbau Proskau bei Oppeln in Oberschlesien. (Königliche Preußische Geologische Landesanstalt) Berlin: 1–99.

 ... Schichten an der im Unterer Ober- bis zu 2 m fläche liefe Tiefbohrloch Sand Kies Profilii nie Wasserbohrloch Geologisch - agronomische Karte der Umgegend der Königl. Lehranstalt für Obst-und Gartenbau Proskau O.S. Bearbeitet im Aufträge der Kgl. Preuß. Geologischen Landesanstalt durch W. Quitzow 1911 Lith.Anst.v Bogdan Gisevius, Berlin W Profil C ... 

3.
Der Begriff Klippenfazies
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

...heute verschütteter Aufschluss im unteren Lauf des Geberbaches in Dresden-Kauscha) und Dresden-Lockwitz (=Donaths Obstweinkelterei), Meißen-Zscheila (=Platanenstr./Joachimsthal in Meißen) und Niederau-Oberau (=ehemaliger Eisenbahntunnel...

4.
Fraas, 1910. Der Petrefaktensammler [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Eberhard Fraas, 1910. Der Petrefaktensammler: ein Leitfaden zum Sammeln und Bestimmen der Versteinerungen Deutschlands (K. G. Lutz) Stuttgart: 1-249.

 ... trilobatum [A.Braun] [Taf. 60, Fig. 10 u. 11]), Kastanien, Ulmen, Nussbäume, Weiden (Salix angusta [A. Braun] [Taf. 60, Fig. 5]), Birken, Erlen, Eichen (Quercus prolongata [Probst] [Taf. 60, Fig. 9]), Sequoien, Taxodien (Taxodium distichum [Heer] [Taf. 60, Fig. 1]), Tannen (Pinus sp. [Taf. 60, Fig. 2]) und Podogonium Knorri (A. Braun) [Taf. 60, Fig ... 

5.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... Spezialmulden, die Löwenberger Mulde im engeren Sinne über. Der den Graben begrenzende nordöstliche Schö- ll au-Löwenbeiger Bruch, dem auch der 500 m hohe Basaltkegel des Probsthayner Spitzberges aufsitzt, erlangt eine bedeutende Ausdehnung und ist bis jenseits von Plagwitz bei Löwenberg zu verfolgen. Hier ist der Buntsandstein mit nordwestlichem ... 

6.
Frič & Bayer, 1902. Nové ryby českého útvaru Křidového. I. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Antonín Frič & František Bayer, 1902. Nové ryby českého útvaru Křidového. I. [Neue Fische aus der böhmischen Kreideformation]. Palaeontographica Bohemiae VII. Ceská akademie ved a umení. Trída 2: 1-18.

 ... Westfalens etc. (tamtéž, XXII. 1873). 8. Dr. W. v. d. Marek, Fische der oberen Kreide Westfalens (tamtéž, XXXI. 1885). Některá určení v. d. Ma rekova, některá nová jména jeho neobstála před pozdějším bádáním kritičtějším. Zejména v té věci i jinde mnoho napravilo a vůbec v palaeontologii ryb nové světlo vneslo epochální, nedávno dokončené dílo: 9 ... 

7.
Beck, 1914. Geologischer Führer durch das Dresdner Elbtalgebiet zwischen Meißen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

/ Digitalisate: https://www.archive.org/details/geologischer00beck1914 http://hdl.handle.net/2027/nyp.33433090755632 (nur mit US-Proxy) http://books.google.de/books?id=_RFaAAAAYAAJ (derzeit nicht verfügbar)

 ... 66 3. Exkursion dorf zurück und schlagen nun den Weg nach Unkersdorf ein. Bald zeigt sich zur Linken ein liebliches Landschaftsbild mit der Kaufbacher Mühle und den zwischen Obstgärten versteckten Gehöften dieses Ortes. Wir überschreiten den Steinbacher Fahrweg und gelangen alsbald in einen kleinen Aufschluß in einem Übergangsgliede von Hornblende ... 

8.
Beissel, 1891. Die Foraminiferen der Aachener Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ignaz Beissel & Eduard Holzapfel, 1891. Die Foraminiferen der Aachener Kreide (Textteil + Atlas). Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 3: 1-76; 16 Taf.

 ... Stendal, Arneburg, Schollene. (Mit Bobrkarte und Bohrregister) ... 18 » 39. » Gotha, Neudietendorf, Ohrdruf, Arnstadt (hierzu eine Illustration) 8 » 40. » Saalfeld, Ziegenrück, Probstzella, Liebengrün ... 8 » 4 1. » Marienberg, Rennerod, Selters, Westerburg, Mengers- kirchen, Montabour, Qirod, üadamar. (Im Erscheinen) 16 » 42. » t Tangermünde, Jeriebow ... 

9.
Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

William James Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England - Bulletin of the British Museum (Natural History) Geology London 15 (3): 125-167.

 ... in a fluid mud, nor would larger epifaunal forms such as the limid and pectinid bivalves and Inoceramus, the latter possibly byssally attached to the sea floor Equally, the lobster-like crustacean Enoploclytia presumably needed a firm bottom to walk across Intense burrowing suggests bottoms rich in organic debris There is little evidence of rock bottoms (hardgrounds) in the Lower Chalk, erosion surfaces, when they occur, lacking the epifauna of bryozoa, serpulids and cemented bivalves present on the Chalk Rock hardgrounds Borings in, and epifaunas on, the phosphatized top of the Upper Greensand in the south-west indicate hard bottoms here at l

10.
Bruder, 1904. Geologische Skizzen aus der Umgebung Aussigs [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Georg Bruder, 1904. Geologische Skizzen aus der Umgebung Aussigs - Eine Anleitung zur selbständigen Naturbeobachtung und ein Beitrag zur Heimatkunde. (Ad. Becker) Aussig: 1-65.

 ... Pflanzenwuchs bedeckt, auf den Gehängen der Täler breitet sich zumeist Gebüsch und Wald aus, die Tiefebenen und Hochflächen sind vorherrschend mit Wiesen, Getreidefeldern und Obstgärten bebaut, welche das unter ihnen Liegende verbergen. Dieser Pflanzenmantel und der ihn hervorbringende Erdboden bilden zusammen nur eine dünne Schichte, die selten mehr ... 

11.
Petrascheck, 1898. Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Wilhelm Petrascheck, 1898. Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge. Sitzungsberichte und Abhandlungen der Naturforschenden Gesellschaft ISIS (Warnatz & Lehmann) Dresden 1897: 24-40.

IV. Ueber das _Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge. Von Wilhelm Petraczek in Dresden-Plauen. Bei der Aufnahme des Gebietes zwischen Pirna und Wehlen für die geologische Specialkarte des Königreiches Sachsen wurde von Beck eine Sandsteinschicht als Ueberquader ausgeschieden, über deren Stellung bisher nichts Sicheres bekannt geworden ... 

12.
Fossilium Catalogus. I, Animalia (1–57)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Pars 1 (1913): F. Frech, Ammoneae Devonicae (Clymeniidae, Aphyllidae, Gephyroceratidae, Cheiloceratidae) PBC, Hathi, BHL Pars 2 (1914): W. Teppner, Lamellibranchiata Tertiaria. I: Anisomyaria PBC, Hathi, BHL Pars 3 (1914): Ch. Schuchert...

 ... Ammonites laticlavius Ammonites latum Ammonites mamillatus Ammonites meridionale Ammonites naviculare Ammonites neubergicus Ammonites nodifer Ammonites nodosoides Ammonites obstrictum Ammonites palaestinense Ammonites plicatile Ammonites ramosus Ammonites rotomagensis Ammonites rusticus Ammonites scaphitoides Ammonites striatocostatus Ammonites subtricarinatus ... 

13.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

 ... Windischkamnitz nach Ncuohlisch steigt der Abhang gegen den Rosenberg ebenso allmählich an wie auf der Wiudischka.ronitzer citc. fri;;t sind \YiC'senfläc-hen vorhanden, teilweise mit Obstbäumen bestanden, weiter hinauf schlielt sich Kiefernwald an. Die Obstbäume deuten auf das nährstoffreiche feuchtere )littelturon, der Kiefernwald auf die nährstoffarme ... 

14.
Andert, 1929. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken, Teil 2: Die nordböhmische Kreide... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung . ................................ 1 Einführung in das Gelände ......................... 2 Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau ............................. 4 Die Störungslinien...

 ... Höhe ein Haus auf dem Tonmergelgrunde gerutscht; nahe östlich dieser Stelle steht in 360 m Höhe quarzitischer Kalksst., graugelb, fk.-mk. an. Neuhäusel ist von einem prächtigen Obsthain umrahmt, ein Zeichen des kalkig-mer­geligen Untergrundes. Die neue Straße von Neuhäusel gegen Soor (370-350 m Höhe) liegt im Tonmergel, der dunkelgrau und rötlich ... 

15.
Velenovský & Viniklář, 1926. Flora cretacea Bohemiae I [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1926. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně I. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. I. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 1: 1–57.

 ... pro Ameriku). 400.000 126x250 stoji 30 ze mapa Ceskoslovensk& pfilehl$ch &ästi sousednich zemf. Sestavena a s üstav Ösl. republiky v Praze na Smichoyv£, Preslova 72, ü&toväni obstar& kazd$ knihkupee nebo nakladatel: Ustfedni nakla- a knihkupectvi ulitelstva teskoslovensk&ho v Praze VII, Bölsk&ho tr. &. 967, Filiälka v Brmd, Masarykova tf. 22-14 a ... 

16.
Wagner, 1902. Die mineralogisch-geologische Durchforschung Sachsens in ihrer geschichtlichen Entwickelung
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Erforschungsgeschichte des heimathlichen Bodens ist so alt wie die Menschheit, die ihn bewohnt. Die ersten neolithischen Jäger, die, den Flussläufen folgend, Einzug in unser Land hielten, waren die ersten Geognosten. Sie durchsuchten...

ISIS in Dresden. Herausgegeben von dem Redactions-Comite. Jahrgang 1902. Jannai bis Juni. Mit 2 Tafeln. Dresden. In Commission der K. Sächs. Hofbuchhandlung H. Burdach. 1902. P CRedactions-Comitee für 1902. Vorsitzender: Prof. Dr. Fr. Foerster. Mitglieder: Prof. Dr. J. Deichmüller, (ich. Hofrath Prof. Dr. O. Drude, Prof. Dr. B. Kalkowsky, Geh. Hofrath ... 

17.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... angestellt worden war, der erste wissen schaftliche Kämmerer. Er hatte iür die Reinigungs. und Instandhaltungs. arbeiten zwei Gehilfen zur Verfügung, K asp a rUß lau bund Pet e r Probst hain, von 1627 an auch The 0dos i u s H äse 1113 Dieser wurde nach Brunns Tode 1628 sein Nachfolger als Kunstkämmerer und bel endete die Umstellung. Über die in dieser ... 

18.
Schönfeld, 1919. Über einige neue Funde fossiler Hölzer aus der Umgebung Dresdens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Über einige neue Funde fossiler Hölzer aus der Umgebung Dresdens. Von G. Schönfeld, Dresden. Mit 1 Tafel und 6 Abbildungen im Text.   1. Laurinium radiatum sp. nov. Taf. I. Bereits vor einer längeren Reihe von Jahren wurde...

I. Über einige neue Funde fossiler Hölzer aus der Umgebung Dresdens. Von U. Schönfeld, Dresden. Mit 1 Tafel und 6 Abbildungen im Text. 1. Laurinium radiatum sp. nov. Taf. I. Bereits vor einer längeren Reihe von Jahren wurde durch unser Isis- nitglied Herrn Stein in der Nähe der Liebethaler Mühle bei Hinter-Jessen u der Sächsischen Schweiz ein größerer ... 

19.
vollständige Bibliographie
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1774 Datensätze ₋ Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib).

 ... Centralblatt für Mineralogie, Geologie und Paläontologie (E. Schweizerbart) Stuttgart 1915: 285–287. e-book Devillez, J. et al., 2017. Review of the Late Cretaceous erymid lobsters (Crustacea: Decapoda) from the Western Tethys – Proceedings of the Geologists Association (Benham and Company Ltd.) Colchester 128 (5–6): 779–797. e-book Dhondt, A., 1971 ... 

20.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VI.Von Kötzschenbroda über Neucoswig1 nach den Plänerbrüchen von Weinböhla.   Diese halbtägige Excursion bewegt sich ausschliesslich im Gebiete von Section Kötzschenbroda und soll die geologische Zusammensetzung des Steilabfalles...

 ... wesentlich aus zerkleinertem Porphyr- und Porphyritmaterial bestehen, dessen Herkunft im Tharandter Wald, in der Gegend von Wilsdmff und Meissen zu suchen ist, werden die grobstückigen Conglomerate jenes Rückens fast ausschliesslich aus dem lockeren Gneissgeröll des unmittelbar anstossenden Erzgebirges zusammengesetzt. Viele der Gneissgerölle dieser ... 

Ergebnisseiten: 1|2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen