Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "roemer"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

81 Ergebnis(se) für "roemer" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Carl Ferdinand Roemer (1818-1891)
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

Carl Hintze: Roemer, Ferdinand. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Bd. 53, Duncker & Humblot, Leipzig 1907, S. 451–458. Roemer: Karl Ferdinand R., 1818–1891, Geologe und Paläontologe, ordentlicher Professor an der Universität...

2.
Roemer, 1864. Die Spongitarien des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Cammerrath von Stro mbeck in Braunschweig, Professor Dr. von Seebach in Göttingen und mein Bruder, der Senator H. Roemer in Hildesheim, haben mir ihre reichen Sammlungen mit grösster Bereitwilligkeit zur Verfügung gestellt, und da...

 ... Mündungen liegen ; im Innern zeigen die Fasern bisweilen ein gitterförmiges Gewebe. Die Familie ist schon im Silur durch Astylospongia praemorsa und imbricato-articulata F. Roemer vertreten. A. Eudeidea. Mit einer einzigen Röhre; aussen mit Mündungen. Hippalimu ein kegelförmiger Hut mit glattem Stiele. Ploco scyphi kugelig oder eirund mit glattem ... 

3.
Schlönbach, 1866. Kritische Studien über Kreide-Brachiopoden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Deutschlands bekannt gemachten Brachiopoden-Arten eine verhältnissmässig durchaus nicht geringe zu nennen ist — A. Roemer zählte z.B. schon im Jahre 1841 in seinen „Versteinerungen des norddeutschen Kreidegebirges“ 53 Arten auf...

 ... die Anzahl der aus der Kreide-Formation des nordwestlichen Deutschlands bekannt gemachten Brachiopoden-Arten eine verhältnissmässig durchaus nicht geringe zu nennen ist -— A. Roemer zählte z. B. schon im Jahre 1841 in seinen „Versteinerungen des norddeutschen Kreidegebirges“ 53 Arten auf, von denen jedoch manche als Synonyme zu betrachten sein werden ... 

4.
Bölsche, 1866. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreidegebirges. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...war der Erste, der eine Koralle aus dem nord- deutschen Jura beschrieb. Erst durch die classischen Arbeiten von A. Roemer**) und Koch und Duncker***) wurde eine grössere Anzahl von norddeutschen Korallen aus der Jura- und Kreide-Formation...

 ... in Westphalen 364 Seite A. RICHTEIl. Aus dem thüringischen Schiefergebirge. (Hierzu TafelV u. VI.) . . . 409 HEINRICH ECK. Ueber die Reichensteiner Quarzzwillinge 426 FERD. ROEMER. Ueber die Auffindung devonischer Kalkstein­ schichten bei Siewierz im Königreiche Polen. 433 WJI,HELM BÖLSCHE. Die Korallen des norddeutschen Jura-und Kreide-Gebirges ... 

5.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Kreideschichten in diesem Theil des Gebirges. Die erste genauere Altersbestimmung dieser Schichten versuchte A. Roemer in den „Versteinerungen des norddeutschen Kreidebirges, 1841", wo S. 128 dieselben insgesammt zur Abtheilung des...

 ... der verhältnissmässig grossen geographischen Verbreitung der Kreideschichten in diesem Theil des Gebirges. Die erste genauere Altersbestimmung dieser Schichten versuchte A. Roemer in den „Versteinerungen des norddeutschen Kreidebirges, 1841", wo S. 128 dieselben insgesammt zur Abtheilung des Quaders gestellt werden, ohne Berücksichtigung der kalkigen ... 

6.
Zittel, 1878-1879. Studien über fossile Spongien. I - III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...vor an den verfehlten Systemen von d '0rbigny und Fromentel fest und obwohl schon früher durch Etallon,4) F. A. Roemer5) und neuestens durch Pomel6) schüchterne Versuche gemacht worden waren, den Strukturverhältnissen auch bei den...

 ... llie äussere ganz oder theilweise mit Deckschichten von verschiedenartiger Beschaffenheit versehen. Auf die Wichtigkeit der Deckschichten (Perienr:hym Etallon, Epidermis F. A. Roemer, couche pelliculaire Pomel) haben schon Etallon, Roe mer und Pom el die Aufmerksamkeit gelenkt. Eine häufige Form von Deckschichtbildung besteht darin, dass sich llie ... 

7.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

 ... species,' distributed in 116 genera, and numbers 800 specimens. It was acquired by The American Museum of Natural History by purchase in 1914 from Doctor Anton Schrammen of the Roemer Museum at Hildesheim, Hanover, Germany. The material is a part of that used by Schrammen in his Monograph on the Silicispongiae of Northwest Germany, few of the specimens ... 

8.
Perner, 1892. Über die Foraminiferen des böhmischen Cenomans [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorrede. Vor ungefähr 4 Jahren regte in mir mein hochgeehrter Lehrer, Prof. Dr. A. Frič, das Interesse an, die  Foraminiferen der böhmischen Kreideformation zu studieren, als durch die Erweiterung der Kenntnisse über dieselben das...

 ... nepravidelných nakupených komůrek, počáteční části bývají někdy spirální; hlavní otvor schází. Tinoporus, Carpenter. Gypsoina, Carpenter. Aphrosina, Carpenter. Thalamopora, Roemer. Polvtrema, Rtsso. X. Čelecf: Nummulitidae. Skořápka vápnitá, jemnými trubičkami prostoupená, volná, mnohokomůrkatá, spirální; vyšší formy mají přídavnou hmotu a soustavou ... 

9.
Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 3. Die Iserschichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Quelle: www.archive.org/details/archivfrdienat05obak In Czech language:  Antonín Frič, 1885. Studie v oboru křídového útvaru v Čechách - Palaeontologické proskoumání jednotlivých vrstev. III. Jizerské vrstvy http://kramerius.nkp.cz/kramerius/MShowUnit.do?id=8631

 ... und dem Museum zugesandt hat. Verzeichniss der vom Herrn Lehrer Vanek auf einem Ackerfelde bei Bezno gesammelten Arten. (Steinkerne.) Nautilus sp. Scaphites Geinitzii. NaticaRoemeri. Natica sp. Pleurotomaria sp. Turbo sp. Rostellaria Schlottheimi. Rostellaria (calcarata ?). Fusus sp. Voluta suturalis. Rapa sp. Avellana? Cardium productum. Crassatella ... 

10.
Engelhardt, 1891. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VII. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna. Von H. Engelhardt. (Mit Tafel II.) Schon seit langer Zeit haben die Pflanzenreste, welche in der Nähedes Dorfes Niederschöna bei Freiberg in Sachsen zweien zum unteren Quader zu rechnenden...

 ... gracilis. Fitton, Transact. of. Geol Soc, Ser. II, Bd. IV, S. 181, Fig. 1, 2. 1846. Confervites fissiis. Dunker, Mon. d. nordd. Wealdenb., S. 1, Taf. 1, Fig. 1. 1846. Sphenopteris Roemeri. Dunker, a. a. 0., S. 3, Taf. 1, Fig. S--5. 1846. Sphenopteris tenera. Dunker, a. a. 0., S. 3, Taf. 8, Fig. 5. 1849. Pachypteris gracilis. Brongniart, Tableau, S ... 

11.
Deninger, 1905. Die Gastropoden der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

DIE GASTROPODEN DER SÄCHSISCHEN KREIDEFORMATION von Dr. Karl Deninger. (Mit 4 Tafeln.) Mitteilung aus dem königl. mineralogisch-geologischen Museum in Dresden. Im Jahre 1875 hat Hans Bruno Geinitz seine Erforschung der sächsischen...

 ... Forsthau*) Emarginula Buchi Gein. Taf. I, Fig. 3-5. 1840. Fissitrella li Buchii Gein., Char. II, S. 48, Taf. 16, 5. 1849. Emarginula Buchi Gein., Quad. Deutschi., S. 142. 1870. » » Roemer, Geol. Oberschles., S. 339, Taf. 29, Fig. 13. 1875. » » u. pelagica Gein., Elbtal, I, S. 259, Taf. 57, Fig. 15, 16, Taf. 58, Fig. I. Emarginula Buchi und pelagica ... 

12.
Fritsch, 1911. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Ergänzung zu Band I [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Nach dem ursprünglich entworfenen Plane habe ich alle Schichten unserer Kreideformation bearbeitet und nach kurzer Schilderung der stratigraphischen Verhältnisse immer ein illustriertes Verzeichniss der in den einzelnen Schichten...

 ... Sparsispongia varians, de From. Tremospongia pulvinaria, Goldf. sp. Tremospongia rugcsa, Goldf. sp. Tremospongia Klieni, Gern. Cupulospongia infundibuliformis, Goldf. sp. Cupulospongia Roemeri, Gein. Stellispongia Plaiiensis, Gein. Montivaultia Tourtiensis, Gein, Lyctopbjllia patellata, Mich. sji. Placoseris Geinitzi, Bölsche. Latimaendra Fromanteli ... 

13.
Galerie: Gastropoda
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Eine hohe Vielfalt an Schnecken findet sich im Ratssteinbruch (Dresden-Dölzschen, Plauenscher Grund). Der als submarine Schwelle (Flachwasser) interpretierte Fundort bot offensichtlich im oberen Cenoman gute Bedingungen für Vertreter der "Bauchfüsser". Die letzten umfangreichen Bearbeitungen fanden 1905 (Deninger) und 1910 (Weinzettl) statt. Die Nerineacea der sächsisch-böhmischen Oberkreide wurden 1998 (Kollmann) bearbeitet.

15.
Galerie: Bivalvia
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Einige Gruppen der Bivalvia fanden in Arbeiten der jüngeren Vergangenheit Beachtung. Die Pektiniden (Kammmuscheln) wurden in den 1970er durch Annie Dhondt und die Ostreen durch Joachim Gründel (1982) neu bearbeitet. Die für die Biostratigraphie bedeutenden Inoceramen wurden durch Karl-Armin Tröger bearbeitet. In der Monographie von B. Niebuhr & M. Wilmsen, 2014 - Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1 findet sich die jüngste Bearbeitung der Bivalven.

17.
Galerie: Porifera
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Wie in vielen anderen Bereichen der sächsischen Kreide ist der Bearbeitungsstand auch bei den Schwämmen schlecht. Funde, die bei Aufsammlungen in der Umgebung von Dohna (Seidewitztal, A17) gemacht wurden, konnten zahlreichen Typen zugeordnet werden. Einige davon wurden in der älteren Literatur (bisher nur) mit Fundpunkten in Böhmen in Verbindung gebracht. Eine übergreifende Neubearbeitung des sächsischen und böhmischen Materials wäre daher sicherlich sehr interessant.

18.
Fritsch und Kafka, 1887. Die Crustaceen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Seit einer langen Reihe von Jahren bereitete ich nach und nach das Material zu dieser Arbeit vor und fand nur mit Mühe die zur Veröffentlichung nöthige Zeit. Die Arbeiten der Landesdurchforschung brachten in mehr als zwanzig...

 ... T. 37. F. 21—27. — Pol. glaber. Darwin: A monogr. on the foss. Lep. p. 61. T. 3. F. 10. — Pol. glaber. Fric: AVeisseuberger und Malnitzer Schichten p. 147. — Pol. glaber. Roemer: Norddeutsche Kreidegebirge p. 104. T. XVI. F. 11. — Pol. gracilis. Roemer; Bei Geinitz p. Gö. T. XVII. F. 16—18.— Pol. radiatus Sow. Reuss: Verst. d. böbni. Kreidef. T ... 

19.
vollständige Bibliographie (ab 1749)
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Zusammenstellung von Literaturnachweisen, die im Kontext zur (sächsisch-böhmischen) Kreide stehen. Die Liste wird regelmäßig erweitert. Die Daten wurden aus der Sammlungsverwaltungs-Software PalCol/PaleoTax exportiert. Einige (gemeinfreie) Werke sind unter der Rubrik: E-BOOK DER WOCHE als Download verfügbar, die sonst nur über einen US-Proxy zugänglich sind (siehe Hinweise zur Google Buchsuche, HathiDownloadHelper und Nutzung von US-Proxies).

 ... Karte der Umgebung von Böhm. Kamnitz – Knihovna Státního Geologický Ústav (Státní Geologický Ústav) Praha 10: 1–90. Hibsch, Josef Emanuel, 1929. Mortoniceras texanum (Ferd. Roemer sp.) A. de Grossouvre aus dem Böhmischen Mittelgebirge – Lotos — Naturwissenschaftliche Zeitschrift (deutscher naturw.-medicinischer V. f. Böhmen Lotos) Prag 77: 115–116 ... 

20.
Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Adolf Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 111>: 1–207.

 ... zugespitzt oder auch abgeflacht. Mündung gestrahlt oder ungestrahlt. Hannover: Cenoman. Kalkmergcl m. Inocer. orbicularis: Barel, östl. Hildesheim. f. Iramilis Ro laich Modosaria k. Roemer , Verst. d. norddeutschen Kreidegeb. 95, XV, 6. — Chapman , Folkestone IV. P. 585, VIII, 18. Gl. h. Eger , Oberbayr. Alpen 83, XXII, 3. 4. — Solley , Kr. Schleswig-Holstein ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3 |4 |5

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen