Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "paläogeographie"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

22 Ergebnis(se) für "paläogeographie" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Seifert, 1955. Stratigraphie und Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächsischen Elbtalgebiet
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

INHALT Einführung Überblick über die neuere Literatur und methodische Bemerkungen Petrostratigraphische Gliederung Bemerkungen zu den präcenomanen Verwitterungsbildungen Cenoman Crednerien-Schichten Basale Grundschotter, Kiese und...

 ... Geologie zu Dresden, N. F. Nr. 71 - 1955 ereltung_ FREIBERGER FORSCHUNGSHEFTE Herausgegeben vom Rektor der Bergakademie Freiberg C14 GEOLOGIE ALFRED SEIFERT Stratigraphie und Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächsischen Elbtalgebiet Mit einem Nachwort von Hans Prescher 1955 (@) Akademie-Verlag-Berlin | Freib. Forsch. | C14 |8.1—218 | 27Bilder ... 

2.
Häntzschel & Seifert, 1932. Groß- und Kleinrippeln im Elbsandsteingebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Während in den letzten Jahren die geologische F'orschung im Elbsandsteingebirge zumeist stratigraphische Fragen zu klären versuchte, worüber eine Anzahl wichtiger Arbeiten vorliegt, fehlen sedimentpetrographische, Iilhogenetische...

W. Häntzschel und A. Seifert Groß- und Kleinrippeln im Elbsandsteingebirge Ein Beitrag zur Paläogeographie des Oberkreidemeeres in Sachsen Von WALTER HÄNTZSCHEL und ALFRED SEIFERT, Dresden Mit 1 Karte im Text und 2 Figur en auf Tafel Während in den letzten Jahren die geologische Forschun im Elbsandsteingebirge zumeist stratigraphische Fragen zu klären ... 

3.
Der Begriff Klippenfazies
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

Geologischer Überblick Die Elbtalkreide (Elbtal-Gruppe, sächsische Kreide, Saxonian Cretaceous Basin - SCB) bildete sich ab der frühen Oberkreide (Untercenoman) in einem Bereich zwischen der Mitteleuropäischen Insel und der Westsudetischen...

4.
Dresden-Lockwitz: ehemaliger Steinbruch
kreidefossilien.de » Fundorte » Dresden und Umgebung

Der ehemalige Steinbruch in Dresden-Lockwitz war für seine zahlreichen Ammonitenfunde des unteren Turons (M. nodosoides-Biozone) und teilweise des mittleren Turons (Zone des C. woollgari) bekannt (Heidrich, 1983 und Heidrich, 1986...

Zusammenfassung Die großräumigen, temporären Aufschlüsse von kristallinem Basement und Cenoman–Turonzeitlichem sedimentären Auflager in Lockwitz (südöstlicher Teil von Dresden) ergaben die seltene Gelegenheit, die Schichtenfolge, Fauna und Faziesentwicklung trangressiver Abfolgen der unteren Oberkreide in Sachsen detailliert zu studieren. Die Abfolge ... 

5.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... Landstraße 156, 01109 Dresden, Deutschland; Revision accepted 18 July 2016. Published online at www.senckenberg.de/geologica-saxonica on 29 December 2016. Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien ... 

6.
Tröger, 2003. The Cretaceous of the Elbe valley in Saxony (Germany) - a review [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Wert auf die Besprechung der cenomanen Sequenzen und der mit ihnen im Zusammenhang stehenden Veränderungen der Paläogeographie gelegt werden. Eine mögliche geringfügige Variierung der "sea level changes" durch tektonische Bewegungen...

 ... Cenozoic sequence stratigraphy of European Basins.-Society of Economic Paleontologists and Mineralogists, Special Publication, Tulsa, 60, p. 363-386. SCUPIN H. (1937).- Zur Paläogeographie des sudetischen Kreidemeeres.-Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft, Stuttgart, 1936, 88, p. 309-325. SEIFERT A. (1955).- stratigraphie und Paläogeographie ... 

7.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... wilmsen@senckenberg.de, birgit.niebuhr@senckenberg.de Revision accepted 25 June 2014. Published online at www.senckenberg.de/geologica-saxonica on 16 October 2014. Kurzfassung Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie ... 

8.
Rompf, 1960. Foraminiferen aus dem Cenoman von Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. EINLEITUNG Das Cenoman in Sachsen, besonders in der Umgebung von Dresden, ist schon in verschiedenster Hinsicht, so auch makropaläontologisch, eingehend untersucht worden. Es soll hier auf die Arbeiten von GEINITZ (1872/75), PETRASCHEK...

 ... BARAKAT, lVI. G.: Foraminiferen des Cenomans von Gebel Asagil, Northern Sinai, Egypt. Egypt. Journal Geo!. 1, S. 65-83, Cairo 1957. [62] SEIFERT, A.: Stratigraphie und Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächsischen Elbtalgebiet. Freib. Forsch.-H. C 14 (1955). [63] SIEVERTS, H.: Über die Crinoidengattung Drepamocrinue JAEKEL. Jahrb. Preuß ... 

9.
Prescher, 1954. Sedimentpetrographische Untersuchungen oberturoner Sandsteine im Elbsandsteingebirge
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung Bei der großen Beachtung, welche die Sedimentpetrographie innerhalb der Geologie während der letzten 30 Jahre erfahren hat, war es unbedingt notwendig, die Ablagerungen der sächsischen Kreide ebenfalls mit zur Diskussion...

 ... gelten. 2. Paläogeographische Ergebnisse Von einer Untersuchung, die sich in der Hauptsache auf ein engbegrenztes Gebiet beschränkt, ist natürlich keine weitausgedehnte Paläogeographie der untersuchten Schichten zu erwarten. Es galt zu prüfen, ob die bei Wehlen gefundenen allgemein-geologischen Tatsachen sich in das bisher bekannte Bild einordnen ... 

10.
Prescher, 1957. Die Niederschönaer Schichten der Sächsischen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Einleitung Nachdem zwischen den beiden Kriegen die genauere Erforschung der sächsischen Oberkreide weit vorangetrieben worden war (ANDERT, SCHANDER, LAMPRECHT, SEIFERT, HÄNTZSCHEL, SCHEIDHAUER, UHLIG), sind die „Niederschönaer...

 ... Einzelheiten erläutern und zu eigenen Studien anregen. Für eine Vertiefung der Kenntnisse sei auf die neueste Darstellung hingewiesen: Seifert, Alfred: „Stratigraphie und Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächsischen Elbtalgebiet“, Freiberger Forschungshefte C 14, Berlin 1955. Dresden, den 15. April 1957 Dr. Hans Prescher I. Zweck und Umfang ... 

11.
Reichert, 1961. Tharandter Wald und Umgebung von Tharandt
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1.3 Das Cenoman im Tharandter Gebiet In der Unteren Kreide war die Landoberfläche bei einem subtropischen Klima im Tharandter Gebiet tiefgründig roterdig verwittert. Die Auflagerungsfläche für die Sedimente der Oberen Kreide war flachwellig...

 ... Kreide. - Freib. Forsch.-H., C 34, Berlin 1957. SCHREITER,R.: Geologischer Führer durch das Erzgebirge. - Verl. Maukisch, Freiberg/Sa. 1927. SEIFERT, A.: Stratigraphie und Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächs. Elbtalgebiet. — Freib. Forsch.-H., C 14, Berlin 1955. WANDERER,K. Die wichtigsten Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens ... 

12.
Zahálka, 1925. Bavorská a česká křída [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Le Crétacé de Baviere commence dans les Alpes de Baviere entre le lac de Constance et Salzbourg, oů il repose sur le Jurassique. Dans cette région le Crétacé ne forme à la surface terrestre qu'une bande étroite comprenant tous les...

 ... pískovců Ibc jsou četné konkrece rohovcové známé ku př. ve vápenci malmském Klüpfel (Werkkalk) svém v lomech u Hartmannshofu. článku: „Zur Kenntnis der Stratigraphie und Paläogeographie des Amberger Kreidegebietes“ (Centralblatt f. Min. ete. Jahrg. se též souvrství 1919, 309), zmiňuje o vzniku Ia, když píše: „Durch die wohl hauptsächlich von dem hochgelegenen ... 

13.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

The complete bibliography can be exported to the BiBTeX-format here. 1. General/Miscellaneous 2. Palaeozoology 2.1 Micro- & Nannofossils: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (and other Cnidaria) 2...

 ... Springer) Berlin 70 (3/4): 367–392. Voigt, S., 1996. Paläobiogeographie oberkretazischer Inoceramen und Rudisten – Ozeanographische und klimatologische Konsequenzen einer neuen Paläogeographie – Münchner Geowissenschaftliche Abhandlungen (Pfeil) München 31: 1–101. Walaszczyk, I. & Tröger, K.A., 1996. The species Inoceramus frechi (Bivalvia, Cretaceous ... 

14.
Herm (Hrsg.), 1983., 2. Symposium Kreide, München 1982 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

INHALT REGIONALE BEITRÄGE ZUR PALÄOGEOGRAPHIE UND GEODYNAMIK BIRKELUND, T. & HAKANSSON, E.: The Cretaceous of North Greenland — a stratigraphic and biogeographical analysis 7 MORTIMORE, R. N.: The stratigraphy and sedimentation...

 ... großem Dank verpflichtet. München, Dezember 1982 Dietrich Herm Vorsitzender der Kreide-Subkommission der stratigraphischen Kommission der BRD INHALT REGIONALE BEITRÄGE ZUR PALÄOGEOGRAPHIE UND GEODYNAMIK BiRKELUND, T. & Häkansson, E.: The Cretaceous of North Greenland - a stratigraphic and biogeographical analysis 7 MoRTiMORE, R. N.: The stratigraphy ... 

15.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1733 Datensätze ₋ Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien.de/1836)

 ... Gesellschaft ISIS in Dresden (Warnatz & Lehmann) Dresden 1930 (2): 18. Häntzschel, W. & Seifert, A., 1932. Groß- und Kleinrippeln im Elbsandsteingebirge – Ein Beitrag zur Paläogeographie des Oberkreidemeeres in Sachsen – Sitzungsberichte und Abhandlungen der naturwissenschaftlichen Gesellschaft ISIS in Dresden (Warnatz & Lehmann) Dresden 1931: 100–110 ... 

16.
Scupin, 1910. Über sudetische, prätertiäre junge Krustenbewegungen und die Verteilung von Wasser und Land zur Kreidezeit in der Umgebung der Sudeten und des Erzgebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Über sudetische, prätertiäre junge Krustenbewegungen und die Verteilung von Wasser und Land zur Kreidezeit in der Umgebung der Sudeten und des Erzgebirges. Eine Studie zur Geschichte der Kreidetransgression von Prof. Dr. Hans Scupin...

Zeitschrift für Naturwissenschaften Organ des naturwissenschaftlichen Vereins für Sachsen und Thüringen zu Halle a. S. unter Mitwirkung von Prof. Dr. C. Mez und Geh.-Rat Prof. Dr. E. Schmidt herausgegeben von Prof. Dr. G. Brandes Prof. der Zoologie an der Tlerftrztl. Hochschule und Direktor de« zoologischen Gartens zu Dresden, 82. Band ” 1»10 (Fünfte ... 

17.
Obst, 1909. Die Oberflächengestaltung der schlesisch-böhmischen Kreide-Ablagerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kapitel I. Der geologische Aufbau der schlesisch- böhmischen Kreideformation. Grundlegend für alle späteren Arbeiten über die Geologie unseres Gebietes waren ohne Zweifel die vorzüglichen Forschungen Beyrichs, wenngleich ihn auch...

 ... 10 ) und Flegel. 11 ) — Bei allen diesen Untersuchungen handelt es sich indessen *) Vergleiche E. Suess: Bau und Bild Oesterreichs, Wien 1903. Seite 166 und F. Ko8smat: Paläogeographie. Göschen 1908. Seite 98/105 und Anhang Figur 5. 8 ) E. Beyrich: Das Quadersandstein-Gebirge in Schlesien, Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft 1849 Bd ... 

18.
Voigt, 1983. Zur Biogeographie der europäischen Oberkreide-Bryozoenfauna
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Es wird erstmals der Versuch unternommen, die Bryozoenfauna der europäischen Oberkreide daraufhin zu überprüfen, ob auch bei ihr, ebenso wie bei anderen Fossilgruppen, eine klimatisch motivierte Differenzierung in meridionale ,südliche...

 ... damit zusammenhängt oder endemisch zu erklären ist, bleibt mangels ähnlicher Bryozoen-Faunen innerhalb der zentralrussischen Subprovinz eine offene Frage. Hinsichtlich der Paläogeographie dieses Gebietes sei auf die Darstellungen von Plaziat (1981) verwiesen. 2.1 DER NÖRDLICHE BEREICH Wenn hier eine zoogeographische Charakteristik einzelner Bryozoenarten ... 

19.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Der Export der vollständigen Bibliographie nach BiBTeX ist hier möglich. 1. Allgemeines 2. Paläozoologie 2.1 Mikro- & Nannofossilien: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata, ... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (und andere Cnidaria) 2...

 ... Springer) Berlin 70 (3/4): 367–392. Voigt, S., 1996. Paläobiogeographie oberkretazischer Inoceramen und Rudisten – Ozeanographische und klimatologische Konsequenzen einer neuen Paläogeographie – Münchner Geowissenschaftliche Abhandlungen (Pfeil) München 31: 1–101. Walaszczyk, I. & Tröger, K.A., 1996. The species Inoceramus frechi (Bivalvia, Cretaceous ... 

20.
Scupin, 1924. Transgression und Regression als einheitlicher Vorgang [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Transgression und Regression als einheitlicher Vorgang. Von Hans Scupin (Dorpat). (Mit 4 Textfiguren.) Transgressionen und Regressionen sind es, die unablässig an der Veränderung des paläogeographischen Bildes unserer Erdoberfläche...

 ... Mulde bezeichnet, und ist viel älteren Ursprungs als die orogenetische Faltung, welche diese Mulde schuf. In ähnlicher Weise ist für E. DACQUE (Grundlagen und Methoden der Paläogeographie S. 133) die mitteldeutsche Rahmenfaltun.g nur ~ine epirogenetische Bewegung. Es bleibt aber wohl zu unterscheiden ZWIschen dem nach Abschluß der mittelrotliegenden ... 

Ergebnisseiten: 1|2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen